Kombi-Version zur IAA

Skoda zeigt den Rapid Spaceback

+
Skoda Rapid Spaceback

Nach Fabia und Octavia erweitet die tschechische VW-Tochter Skoda ihre Modellpalette: Der Skoda Rapid Spaceback feiert Premiere auf der IAA 2013. Schon jetzt gibt es erste Fotos und Details.

Der Rapid Spaceback setzt auf einen klaren, eigenständigen Auftritt. Mit seinem dynamisch-frischen Design soll der Rapid Spaceback verstärkt jüngere Käuferschichten ansprechen.

Das neue Modell ist mehr ein Kombi als ein Schrägheck-Modell.  Der Rapid Spaceback hat eine C- und eine D-Säule mit einem dritten Seitenfenster. 

Obwohl das neue Modell im Außenmaß knapp 18 Zentimeter kürzer ist als die Rapid Limousine, sind die Platzverhältnisse für die Insassen genauso großzügig wie beim ‚großen Bruder’.

Im Kofferraumklappe haben 415 Liter Platz, bei umgeklappten Rücksitzen vergrößert sich das Volumen sogar auf 1.380 Liter. Einen doppelten Ladeboden gibt es auf Wunsch. Zu weiteren praktischen Details im Innenraum gehören Eiskratzer im Tankdeckel ebenso wie der Halter für die Warnweste unter dem Fahrersitz, der doppelseitige Bodenbelag im Kofferraum oder der Abfallbehälter in der Seitentür. Daneben gibt es auch einen Tickethalter, Multimediahalter, Cupholder vorne und hinten oder die hinter die Fondsitze vertikal versenkbare Hutablage.   

Optional ist der Kombi mit einem Panorama-Glasdach zu haben.

Serienmäßig an Bord sind, laut Skoda, in den EU-Ländern die Systeme ABS und ESC. Weitere aktive Sicherheitsfunktionen wie Xenon-Scheinwerfer, Reifendruckkontrolle, Nebelscheinwerfer mit Abbiegelicht oder der Berganfahrassistent stehen gegen Aufpreis zur Wahl.

Wie für die Rapid Limousine stehen beim Rapid Spaceback vier Benziner und zwei Dieselmotoren ( 75 PS bis 122 PS) zu Verfügung. Neu im Angebot ist allerdings der 1,6 TDI mit 90 PS. Als GreenLine-Variante verbraucht der Rapid Spaceback nach Herstellerangaben mit diesem Motor 3,8 Liter auf 100 Kilometer (CO2-Ausstoß liegt dann bei 99 g/km).

Erstmals ist das Modell auf der Frankfurter Automobilmesse IAA (14. bis 22. September) zu sehen.

ml 

Mehr zum Thema:

Der neue Skoda Rapid: Klassenbester mit großer Klappe

Der neue Skoda Octavia Combi macht sich lang

Auch interessant

Meistgelesen

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Porsche Panamera Sport Turismo im Test: Der Eil-Transporter
Tuning: Was ist erlaubt, was nicht?
Tuning: Was ist erlaubt, was nicht?
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos

Kommentare