Zu leise? Tonsignal für den Toyota Prius

+
Toyota Prius: In Japan wird der Prius jetzt mit einem Signalgeber angeboten.

In Japan bietet Toyota den Prius III jetzt mit einem akustischen Signalgeber an. Denn bis Tempo 25 fährt ein Elektroauto fast geräuschlos, jetzt soll ein Gebrumm Fußgänger schützen.

Dabei ist eigentlich gerade das fast geräuschlose Bewegen in der Stadt ein Vorteil von Elektroautos. 

Und nur bis Tempo 20 unterscheiden sich Elektro durch ihre lautlose Art von herkömmlich betriebenen Automobilen. Fährt ein Auto schneller als Tempo 20 sind die Abroll- und Umgebungsgeräusche lauter als jeder Antriebsmotor.

Toyota bietet für den Prius in Japan ab September 2010 nun einen akustischen Signalgeber an, der Fußgänger warnt, wenn er sich im rein elektrischen Fahrbetrieb befindet.

Das Gerät erzeugt synthetisch den Klang eines E-Motors. Der Ton soll aufmerksam machen ohne zu nerven. Er schwillt je nach Geschwindigkeit bis auf maximal 55 dB an, um die Entfernung und das Tempo, mit dem sich das elektrische Fahrzeug nähert, erkennbar zu machen.

Umweltbewußt und sauber: Die Top 10 der Öko-Autos

Die Top 10 der Öko-Autos

Für cirka 120 Euro kann der Prius III mit dem akustischen Signalgeber nachgerüstet werden.

ml

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Der neue Opel Insignia - Opels ganzer Stolz
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Mon dieu! Dieser Citroën 2CV ist komplett aus Holz!
Radarfalle geteert und gefedert
Radarfalle geteert und gefedert

Kommentare