Freund der Familie: Der neue Toyota RAV4

Toyota RAV4
1 von 12
Dynamischer, sparsamer und praktischer: Toyota präsentiert den neuen RAV4. Der kompakte SUV soll vor allem Familien überzeugen.
Toyota RAV4
2 von 12
Mit dem ersten Recreational Active Vehicle mit 4-Rad-Antrieb (RAV4) hat Toyota 1994 das Segment der kompakten SUVs ins Leben gerufen.
Toyota RAV4
3 von 12
Der neue Toyota RAV4 ist jetzt 4,57 Meter lang (plus 20 Zentimeter im Vergleich zum Vorgänger), 1,81 Meter breit (plus drei Zentimeter) und 1,68 Meter hoch. Der Radstand von 2,66 Metern schafft mächtig viel Platz im Fond.
Toyota RAV4
4 von 12
Die Rücksitzbank lässt sich 60:40 umklappen. Damit wächst der Kofferraum auf 547 Liter. Im Unterflur-Staufach vergrößert sich das Volumen um 37 Liter auf 100 Liter.
Toyota RAV4
5 von 12
Die mit einem Spoiler ausgestattete Hecktür lässt sich nun nach oben öffnen. Für die Aerodynamik verzichtet Toyota auf das Ersatzrad an der Hecktüre. Die Ladekante ist 64,5 Zentimeter hoch. 
Toyota RAV4
6 von 12
Toyota bietet den neuen RAV4  mit drei Motoren an: Ein zwei Liter großer Benzinmotor mit 151 PS und ein neuer zwei Liter Diesel mit 124 PS sowie ein 2,2-Liter Diesel mit 150 PS Leistung stehen zur Wahl. Die CO2-Emissionen sollen durchschnittlich um zwölf Prozent niedriger ausfallen als bei der aktuellen Motorenpalette.
Toyota RAV4
7 von 12
Im Cockpit des neuen Toyota RAV4 sind alle Instrumente und Bedienelemente in einem hellen Blau hinterleuchtet.
Toyota RAV4
8 von 12
Auf Wunsch gibts den RAV4 auch mit neuen Assistenten für Fernlicht, Spurwechsel und Spurführung.

Auf der Los Angeles Auto Show 2012 (-9.12.2012) präsentiert Toyota seinen neuen RAV4. Das kompakte SUV soll hochwertiger, sauberer und vor allem praktischer daher kommen als zuvor.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Saab: Statement für Individualisten
Saab: Statement für Individualisten
Die irrsten Autofahrer der Welt
Die irrsten Autofahrer der Welt
Anlieger frei: Autofahrer müssen Ziel angeben
Anlieger frei: Autofahrer müssen Ziel angeben
Range Rover fährt jetzt als Plug-in-Hybrid auch elektrisch
Range Rover fährt jetzt als Plug-in-Hybrid auch elektrisch

Kommentare