Verrückter Trip: Ohne Fahrer nach China 

+
Autonomes Fahren: Mit viel High-Tech geht die Reise von Mailand nach Shanghai.

Es ist ein Trip der besonderen Art: Computer sollen vier Kleinbusse von Italien bis nach China lenken. 13 000 Kilometer und am Steuer sitzt kein Fahrer, sondern es fährt ein Autopilot.

Die Fahrt ist historisch: Es soll die längste mit unbemannten Autos werden. Die Route führt durch den Stadtverkehr von Moskau, Sibiren, und die bitterkalte Wüste Gobi. Das Ziel Shanghai soll Ende Oktober erreicht werden.

Auf der Mammut-Route sollen Sensoren und sieben Videokameras die orangen Mobile lenken.

High-Tech Bus: Ohne Fahrer nach China

Hinter dem ehrgeizigen Projekt steht Alberto Broggi und sein Team. von der Universität in Parma. Zwei Jahre haben sich die Wissenschaftler auf die Tour vorbereitet. Sensorik, Soft- und Hardware haben Ingenieure für diese einzigartige Reise entwickelt.

Ap

Auch interessant

Meistgelesen

Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Mit diesen fünf Tipps bekämpfen Sie die Langeweile im Stau
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Brummi macht "Panzer-Blitzer" platt - So viel kostet ihn das Kunststück
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Dafür steht das "E" auf Auto-Kennzeichen wirklich
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben
Limitierter Luxus-Flitzer: Von diesem Auto wird es nur 40 Stück geben

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.