Fotostrecke

Bilder vom neuen VW Polo

Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
1 von 7
Einer zum Liebhaben: der neue VW Polo hat ein optisch ein bisschen zugelegt. Neue Stoßfänger und eine Leiste aus Chrom lassen den neuen Polo breiter wirken. 
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
2 von 7
Für das Heck gabs neue Rückleuchten. Der neue Polo ist 3,9 Meter lang (plus zwei Millimeter) 1,68 Meter breit und 1,45 Meter lang.
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
3 von 7
Die wichtigsten Neuerungen gibt es bei den Motoren. Alle Versionen sind mit Start-Stopp-Automatik und Energie-Rückgewinnung erhältlich. Als Benziner stehen zum Marktstart Drei- und Vierzylinder mit Leistungen zwischen 60 PS und 110 PS zur Wahl. Sparmeister ist der in der zweiten Jahreshälfte startende 1,0-Liter Dreizylinder mit einem Normverbrauch von 4,1 Litern Super. Außerdem folgen eine BlueGT Version mit 150 PS und der GTI mit 192 PS (vorher 180 PS).
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
4 von 7
Sparmeister ist der in der zweiten Jahreshälfte startende 1,0-Liter Dreizylinder mit einem Normverbrauch von 4,1 Litern Super. Außerdem folgen eine BlueGT Version mit 150 PS und der GTI mit 192 PS (vorher 180 PS).
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
5 von 7
Der neue Polo hat ein Dreispeichen-Lenkrad.  Auch die Mittelkonsole wurde aufgeräumt. Neun Tasten (voher sieben) unter der Luftdüse sollen für Benutzerfreundlichkeit sorgen.  
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
6 von 7
Weltpremiere feiert das neue Modell auf dem Autosalon in Genf. Im Frühjahr 2014 soll der VW Polo ab seinem alten Basispreis von 12.450 Euro zu haben sein.
Der neue VW Polo kommt 2014 und ist ab 12.450 Euro zu haben.
7 von 7
Im Frühjahr 2014 soll der VW Polo ab seinem alten Basispreis von 12.450 Euro zu haben sein.

Für die Fangemeinde hat das Warten ein Ende: Die Wolfsburger zeigen den neuen VW Polo. Eine große Überraschung ist das Modell kaum. Ein Polo bleibt eben ein Polo...

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

IAA
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
IAA 2017: Diese zwölf Traumautos können Sie jetzt schon kaufen
Auto
PS-Monster und Design-Fails: Die Tops und Flops der IAA
PS-Monster und Design-Fails: Die Tops und Flops der IAA
Auto
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos
Automarken: Diese geheime Bedeutung steckt hinter den Logos
Auto
Hier kommen die Dicken: Die SUVs von der IAA
Hier kommen die Dicken: Die SUVs von der IAA

Kommentare