Porsche-Killer

Mit diesen Supersportlern will AMG Porsche überholen

+
Mit dem viertürigen GT Concept will AMG ab Herbst 2018 mit dem Porsche Panamera konkurrieren.

Zu seinem 50. Geburtstag plant AMG Großes. Die High-Performance-Schmiede von Mercedes will sich mit mehreren PS-Monstern die Krone der deutschen Sportwagenszene aufsetzen.  

Früher teilweise als bloße Tuningschmiede belächelt, entwickelt sich AMG immer mehr zu einer echten Konkurrenz zum etablierten Kreis der Sportwagenhersteller um Porsche, Ferrari, Aston Martin und Co. Dieser Trend begann spätestens mit der Einführung des SLS AMG - der ersten vollständigen AMG-Eigenentwicklung - und setzt sich seitdem kontinuierlich fort.

Im Zuge seines 50-jährigen Bestehens will der High-Performance-Ableger von Mercedes Benz nun noch einen draufsetzen und stellt gleich mehrere Supersportwagen vor, die das Potenzial zum Porsche-Killer haben. Dazu zählen neben dem AMG GT R besonders das Showcar AMG GT Concept sowie das Hybrid-Hypercar "Project One" mit Formel 1-Technik.

"Speerspitze" der AMG-Familie

In der sogenannten "Grünen Hölle" des Nürburgrings entwickelt, steht der giftige GT R an der Spitze der AMG GT-Familie. Laut Angaben von Mercedes steckt in diesem Fahrzeug so viel Motorsport-Technologie wie nie zuvor in einem Serienfahrzeug. 585 PS, 3,6 Sekunden von null auf 100, 318 km/h Höchstgeschwindigkeit sprechen eine deutliche Sprache.

Mercedes-AMG GT R unterwegs auf dem Nürburgring.

Bei einem von "Auto, Motor und Sport" durchgeführten Test auf der Nordschleife verwies der GT R das bisher schnellste gemessene Fahrzeug, den Porsche 918 Spyder, mit einer Rundenzeit von 7 Minuten und 11 Sekunden - zumindest zwischenzeitlich - auf den zweiten Platz. Die schnellste jemals von "Auto, Motor und Sport" gemessene Runde seit 1997. Und ein beachtliches Resultat, auch wenn der Porsche 918 diese Zeit inzwischen wieder um weitere 14 Sekunden unterboten hat.   

Panamera-Konkurrent auf Supersportwagen-Niveau

Ein weiterer Porsche-Konkurrent ist die erstmals im März 2017 in Genf vorgestellte Studie GT Concept. Die sportlich ambitionierten Schwaben wollen damit einerseits einen Ausblick auf alternative Antriebskonzepte - Stichwort Hybridisierung - geben. Andererseits soll das Showcar ab Herbst 2018 dem Porsche Panamera Konkurrenz machen. 

Zu diesem Zweck ist der seriennahe Sportwagen mit einem 4-Liter-V8-Biturbomotor und Elektromaschine ausgestattet, die bis zu 600 kW Leistung entwickeln kann. Laut Konzernangaben schafft der Wagen den Sprint von 0 auf 100 km/h dadurch in weniger als drei Sekunden - Supersportwagen-Niveau.

Hypersportler mit 1000 PS und Formel-1-Technik

Noch einen Schritt weiter geht noch das AMG-Hypercar namens "Project One", das auf der diesjährigen IAA Weltpremiere feiern wird. Das ehrgeizige Projekt soll laut Mercedes-Angaben das erste derzeit käufliche Fahrzeug mit F1-Hybridantrieb und Straßenzulassung sein. 

Angetrieben wird der Supersportler von einem 1,6 Liter V6-Turbomotor mit mehr als 1000 PS und über 350 km/h Spitzengeschwindigkeit. Wie "Focus Online" berichtet sollen vom Project One lediglich 275 Modelle gebaut werden, Stückpreis 2,8 Millionen Euro.

Das AMG Hypercar Project One in der Skizzenansicht.

  

Ob es AMG tatsächlich schafft, an Porsche vorbeizuziehen, wird die Zeit zeigen. Das anvisierte Ziel ist jedoch klar. Und fest steht auch: Mit dem Project One und GT Concept stößt AMG allemal in die Champions League der Sportwagenhersteller vor.         

New York Auto Show: die Amis stehen auf Größe und PS

Von Dodge kommt wohl die Hauptattraktion der Messe. Der Challenger SRT Demon präsentiert sich mit unglaublichen 819 PS und will eindrucksvoll zeigen, dass der Beschleunigungs-Weltmeister aus Amerika stammt. 
Von Dodge kommt wohl die Hauptattraktion der Messe. Der Challenger SRT Demon präsentiert sich mit unglaublichen 819 PS und will eindrucksvoll zeigen, dass der Beschleunigungs-Weltmeister aus Amerika stammt.  © autoshowny.com
Ein Jeep darf bei den Amis natürlich nicht fehlen. Der Grand Cherokee Trackhawk ist mit seinen 717 PS der bislang schnellste Jeep überhaupt. Er schafft es auf ganze 290 km/h!
Ein Jeep darf bei den Amis natürlich nicht fehlen. Der Grand Cherokee Trackhawk ist mit seinen 717 PS der bislang schnellste Jeep überhaupt. Er schafft es auf ganze 290 km/h! © autoshowny.com
Mit dem SUV-Konzeptfahrzeug GV80 zeigt Genesis - die noble Tochtermarke von Hyundai - wie die Südkoreaner sich die Formensprache der Zukunft vorstellen. Der völlig eigenständige und elegante Look funktioniert nur dank moderner LED-Laser-Scheinwerfer und auffällig designter B- und C-Säulen.
Mit dem SUV-Konzeptfahrzeug GV80 zeigt Genesis - die noble Tochtermarke von Hyundai - wie die Südkoreaner sich die Formensprache der Zukunft vorstellen. Der völlig eigenständige und elegante Look funktioniert nur dank moderner LED-Laser-Scheinwerfer und auffällig designter B- und C-Säulen. © autoshowny.com
Der Jaguar F-Pace präsentiert sich als Doppelsieger in New York. Bei den "World Car Awards" im Vorfeld der Autoshow wurde der sportliche Brite als erster SUV überhaupt zum Sieger gekührt und bekam zusätzlich den Titel "World Car Design of the Year“.
Der Jaguar F-Pace präsentiert sich als Doppelsieger in New York. Bei den "World Car Awards" im Vorfeld der Autoshow wurde der sportliche Brite als erster SUV überhaupt zum Sieger gekührt und bekam zusätzlich den Titel "World Car Design of the Year“. © autoshowny.com
Der neue Lincoln Navigator zeigt, worauf die Amerikaner bei Autos abfahren: gewaltige Platzverhältnisse, ein V6-Turbo-Motor und extrem aufwändig gestaltetes Interieur. "Das ist die Wiedergeburt eines Autos" - schwärmt stolz Lincolns Chefdesigner. 
Der neue Lincoln Navigator zeigt, worauf die Amerikaner bei Autos abfahren: gewaltige Platzverhältnisse, ein V6-Turbo-Motor und extrem aufwändig gestaltetes Interieur. "Das ist die Wiedergeburt eines Autos" - schwärmt stolz Lincolns Chefdesigner.  © autoshowny.com
Der neue Buick Regal sieht dem europäischen Opel Insignia zum Verwechseln ähnlich. Nicht ohne Grund: der US-Schlitten wird auf den gleichen Bändern in Rüsselsheim gefertigt. Merkliche Änderungen sind natürlich das Markenlogo und ein neues Kühlergrill-Design.
Der neue Buick Regal sieht dem europäischen Opel Insignia zum Verwechseln ähnlich. Nicht ohne Grund: der US-Schlitten wird auf den gleichen Bändern in Rüsselsheim gefertigt. Merkliche Änderungen sind natürlich das Markenlogo und ein neues Kühlergrill-Design. © autoshowny.com
Der Toyota Prius Prime wurde im Vorfeld der New Yorker Auto Show zum "World Green Car 2017" gewählt. Eines der wenigen Elektro-Autos auf der diesjährigen Messe überzeugt mit einer hohen Reichweite von fast 1.000 Kilometern.
Der Toyota Prius Prime wurde im Vorfeld der New Yorker Auto Show zum "World Green Car 2017" gewählt. Eines der wenigen Elektro-Autos auf der diesjährigen Messe überzeugt mit einer hohen Reichweite von fast 1.000 Kilometern. © autoshowny.com
Mit dem Subaru Ascent Concept zeigen die Japaner, wohin die Reise geht. Der stattliche SUV hat sieben Sitze und stolze Ausmaße: über fünf Meter Länge, knappe zwei Meter Breite und 1,84 Meter Höhe!
Mit dem Subaru Ascent Concept zeigen die Japaner, wohin die Reise geht. Der stattliche SUV hat sieben Sitze und stolze Ausmaße: über fünf Meter Länge, knappe zwei Meter Breite und 1,84 Meter Höhe! © autoshowny.com
Der Ford Explorer ist eine feste Größe in der amerikanischen SUV-Szene. Als stetig weiterentwickeltes Modell darf er natürlich auch dieses Jahr in New York nicht fehlen.
Der Ford Explorer ist eine feste Größe in der amerikanischen SUV-Szene. Als stetig weiterentwickeltes Modell darf er natürlich auch dieses Jahr in New York nicht fehlen. © autoshowny.com
Der neue Honda Civic Si ist als dreitüriges Coupé oder viertürige Limousine erhältlich und präsentiert sich im neuen Look.
Der neue Honda Civic Si ist als dreitüriges Coupé oder viertürige Limousine erhältlich und präsentiert sich im neuen Look. © autoshowny.com
Das "Si" beim neuen Honda Civic Si steht für "Sport Injection". Auffällig sind der selbstbewusste Spoiler und das besonders flache Auspuffrohr. 
Das "Si" beim neuen Honda Civic Si steht für "Sport Injection". Auffällig sind der selbstbewusste Spoiler und das besonders flache Auspuffrohr.  © autoshowny.com
Der Hyundai Sonata ist in den USA und Korea ein Bestseller. Als starker Benziner mit hohem Fahrkomfort ist er für den US-Markt wie vorprogrammiert. Für den Europäer ein eher unbekanntes Modell.
Der Hyundai Sonata ist in den USA und Korea ein Bestseller. Als starker Benziner mit hohem Fahrkomfort ist er für den US-Markt wie vorprogrammiert. Für den Europäer ein eher unbekanntes Modell. © autoshowny.com
Toyotas Luxus-Ableger Lexus präsentiert sich eleganter denn je. Mit dem neuen LS 500 setzt Lexus alles daran, der neue König im Premium-Segment zu werden.
Toyotas Luxus-Ableger Lexus präsentiert sich eleganter denn je. Mit dem neuen LS 500 setzt Lexus alles daran, der neue König im Premium-Segment zu werden. © autoshowny.com
Mercedes präsentiert in New York mit einigen Modelle die Stärke des deutschen Autobauers. das E400 Cabrio überzeugt den Amerikaner mit einer sportlichen Leistung von über 300 PS.
Mercedes präsentiert in New York mit einigen Modelle die Stärke des deutschen Autobauers. das E400 Cabrio überzeugt den Amerikaner mit einer sportlichen Leistung von über 300 PS. © autoshowny.com
Der Mercedes-AMG GLC 63 feiert in New York Premiere in zwei Karosserieversionen. Der Super-SUV präsentiert sich mit einem bis zu 510 PS starken V-8-Motor.
Der Mercedes-AMG GLC 63 feiert in New York Premiere in zwei Karosserieversionen. Der Super-SUV präsentiert sich mit einem bis zu 510 PS starken V-8-Motor. © autoshowny.com
Der neue Mercedes-AMG GTC Roadster zeigt sich als vielseitig talentierter Sportwagen. Zum Marktstart steht er in zwei Varianten bereit: als GT Roadster mit 476 PS und als GT C Roadster mit 557 PS. In Form einer viertürigen AMG-GT Konzeptstudie präsentiert Daimler zudem Hybridtechnologie und 800 PS in einem.
Der neue Mercedes-AMG GTC Roadster zeigt sich als vielseitig talentierter Sportwagen. Zum Marktstart steht er in zwei Varianten bereit: als GT Roadster mit 476 PS und als GT C Roadster mit 557 PS. In Form einer viertürigen AMG-GT Konzeptstudie präsentiert Daimler zudem Hybridtechnologie und 800 PS in einem. © autoshowny. com
Der neue Nissan Rogue präsentiert sich als robuster SUV im neuen, dynamischen Look.
Der neue Nissan Rogue präsentiert sich als robuster SUV im neuen, dynamischen Look. © autoshowny.com
Porsche fährt mit einigen Neuheiten auf der New York Auto Show vor. Hier die neue Version des 911er in der siebten Generation.
Porsche fährt mit einigen Neuheiten auf der New York Auto Show vor. Hier die neue Version des 911er in der siebten Generation. © autoshowny.com

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick
Bierdeckel und Abflussrohr: Mann stoppt Raser mit diesem kuriosen Trick
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
20 km/h zu schnell: Trotz Blitzerfotos werden diese Raser nicht bestraft
Unbekannter klaut Blitzer am helllichten Tag – Polizist merkt nichts
Unbekannter klaut Blitzer am helllichten Tag – Polizist merkt nichts
Wohnmobil kaufen: Auf diese Details sollten Sie unbedingt achten
Wohnmobil kaufen: Auf diese Details sollten Sie unbedingt achten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.