Verkauf von Elektro-Autos ist zu zäh

+
Ziel von einer Million E-Autos könnte verfehlt werden.

Berlin - Ohne neue finanzielle Anreize könnten bis 2020 nur 600.000 statt der angepeilten eine Million Elektroautos auf deutschen Straßen rollen.

Das ist ein Ergebnis des 3. Berichts der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE), der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll am Mittwoch an Verkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) übergeben werden.

Verstehen Sie E- Mobilität?

Verstehen Sie E- Mobilität?

„Um das gemeinsame Ziel von einer Million Elektrofahrzeugen bis 2020 zu erreichen, müssten gegebenenfalls die Rahmenbedingungen angepasst und geeignet nachgesteuert werden“, heißt es im Bericht. Verwiesen wird auf die Marktführerschaft Japans und der USA, wo es Förderungen zwischen 5000 und 9500 Euro pro Auto gebe.

In vier Regionen (Baden-Württemberg, Berlin/Brandenburg, Niedersachsen und Bayern/Sachsen) sollen in den nächsten Jahren tausende E-Autos auf ihr Alltagstauglichkeit überprüft worden und zum Beispiel Hinweise über das Ladeverhalten der Autofahrer liefern.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Das sind die verrücktesten Leichenwagen der Welt
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Kuriose Blitzer-Bilder: Die verrücktesten Radarfotos
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?
X-Klasse: Macht Mercedes den Pickup salonfähig?

Kommentare