Andrea Schmelzle

Zuletzt verfasste Artikel:

„Viva Randerscheinungen“ feiert 10-jähriges Jubiläum

Audiovisuelles Tanztheater „Mondlicht“

„Viva Randerscheinungen“ feiert 10-jähriges Jubiläum

Landsberg – Mystisch, faszinierend, aber auch voller Kraft und Energie – wie es auch dem Mond mit seinen ‚geheimnisvollen Strahlen‘ nachgesagt wird: Anlässlich seines zehnjährigen Jubiläums präsentiert der Landsberger Verein Viva Randerscheinungen ein audiovisuelles Tanz-Theater-Erlebnis: Das soziokulturelle, partizipative Projekt „Mondlicht“ gibt es ab dem 13. Oktober viermal im Landsberger Stadttheater zu sehen.
„Viva Randerscheinungen“ feiert 10-jähriges Jubiläum
Verdrängen und Verschweigen: Diskussion im Stadttheater

Erinnerungskultur „Stadt der Jugend“

Verdrängen und Verschweigen: Diskussion im Stadttheater

Landsberg – Anlässlich der Ausstellung „Set the Night on Fire“ von dieKunstBauStelle, die noch bis zum 9. Oktober auf dem Infanterieplatz zu sehen ist, initiierte Vereinsvorsitzender Wolfgang Hauck vergangene Woche im Foyer des Stadttheaters eine Diskussionsrunde: Mit Autorin Alexandra Senfft und Manfred Deiler, Präsident der Europäischen Holocaustgedenkstätte Stiftung, sprach er vor einem 40-köpfigen Publikum über Erinnerungskultur und Geschichtsbewusstsein – und über das Verdrängen, Vergessen und Verschweigen. 
Verdrängen und Verschweigen: Diskussion im Stadttheater
Kunstnacht Landsberg: Ein Fest für alle Sinne

22. Lange Kunstnacht

Kunstnacht Landsberg: Ein Fest für alle Sinne

Landsberg – Nach zwei Jahren Zwangspause haben die Landsberger und viele Besucher trotz Regen und Kälte ein wahres Fest der Sinne gefeiert: Auf der 22. Landsberger Kunstnacht gab es viel zu sehen, zu hören, zu spüren und zu tanzen. 55 Geschäfte, Cafés, Bars, Kanzleien und andere Locations verwandelten die Altstadt in eine Galerie. Musik und Performances verzauberten Plätze und Gassen – und natürlich das Publikum.
Kunstnacht Landsberg: Ein Fest für alle Sinne
Zuschuss für Mini-Solaranlagen: Kaufering zaudert

Beschluss vertagt

Zuschuss für Mini-Solaranlagen: Kaufering zaudert

Kaufering – Energiekrise, drohende Preissteigerungen im bis zu fünfstelligen Bereich – vielleicht sogar Totalausfall? Keine leichten Zeiten für Verbraucher. Im Hinblick auf eine sichere Stromversorgung für Kauferinger Haushalte sowie eine Entlastung der Stromnetze möchte die Marktgemeinde Fördermöglichkeiten bieten, privat Strom für den Eigenver­brauch zu erzeugen. Den Grundsatzbeschluss zur Förderung heimischer Mini-Solaranlagen traf der Gemeinderat noch nicht, er vertagte die Entscheidung. 
Zuschuss für Mini-Solaranlagen: Kaufering zaudert
Zwei Jubiläen für den Alpenverein Kaufering

»Wer kommt, der bleibt«

Zwei Jubiläen für den Alpenverein Kaufering

Kaufering – 50 Jahre Deutscher Alpenverein in Kaufering, 25 Jahre Alpenverein Sektion Kaufering – für den DAV gibt es heuer gleich zwei Anlässe zu feiern. Beide Jubiläen wurden im Juli im Rahmen eines großen Sommerfestes im Garten des Vereinsheims am Franz-Senn-Weg zelebriert. Der KREISBOTE hat mit dem Ersten Vorsitzenden Helmut Hohenadl gesprochen, der viel über den Verein und dessen Erfolgsgeschichte zu erzählen hat. 
Zwei Jubiläen für den Alpenverein Kaufering
Grün und günstig: Nahwärme im Gewerbegebiet Igling

Die Tiefbauarbeiten laufen

Grün und günstig: Nahwärme im Gewerbegebiet Igling

Igling – Das Gewerbegebiet in Igling wird nördlich entlang der B17, Richtung Kaufering, erweitert. Hier soll nun durch die LENA Service GmbH in Kooperation mit der Gemeinde ein Fernwärmenetz installiert werden. Das Besondere: Es ist zu 100 Prozent fossil- und erdgasfrei – durch den Einsatz ungenutzter Abwärme in mobilen Wärmespeichern in Kombination mit Biomasse.
Grün und günstig: Nahwärme im Gewerbegebiet Igling
Der Markt Kaufering bekommt eine aufs Dach!

Strom von der Sporthalle

Der Markt Kaufering bekommt eine aufs Dach!

Kaufering – Schon länger plant die Marktgemeinde, eine Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach ihrer Sporthalle in der Bayern­straße zu errichten. Nun ist es beschlossene Sache. Einstimmig votierten die Gemeinderatsmitglieder des Werkausschusses jüngst dafür, elektrische Energie auf dem Hallendach zu produzieren.
Der Markt Kaufering bekommt eine aufs Dach!
Am Lech in Kaufering: Fitness gratis und draußen

Calisthenics-Parks kommt

Am Lech in Kaufering: Fitness gratis und draußen

Kaufering – Outdoor-Fitness in der Marktgemeinde? Für die Kauferinger Grünen ein klares „Ja“ – sie wünschen sich die Errichtung eines „Calisthenics Parks“ im Bereich des Festplatzes neben der Skateranlage – und haben schon im Februar einen entsprechenden Antrag eingereicht. Im Gemeinderat stieß die Idee auf Zustimmung.
Am Lech in Kaufering: Fitness gratis und draußen
Landkreis Landsberg ehrt die besten Absolventen der Mittelschulen

Ein Lebenshaus bauen

Landkreis Landsberg ehrt die besten Absolventen der Mittelschulen

Landkreis – Ob Qualifizierender Mittelschulabschluss, Mittlerer Schulabschluss und Praxisklasse, ob Landsberg, Dießen, Weil, Kaufering oder Fuchstal: Die Absolventinnen und Absolventen aller Mittelschulen im Landkreis werden in einen neuen Lebensabschnitt entlassen. Die 15 besten von ihnen wurden am Mittwoch im Landratsamt feierlich mit einer Ehrung bedacht. 
Landkreis Landsberg ehrt die besten Absolventen der Mittelschulen
Deutliche Worte beim Landsberger Poetry Slam

Zwei Slam-Gewinnerinnen

Deutliche Worte beim Landsberger Poetry Slam

Landsberg – Ein letztes Mal vor der Sommerpause standen am Donnerstag sieben großartige Poetinnen und Poeten auf der Bühne des Theatergartens: beim Poetry Slam des Kreisjugendrings – wie immer frech, witzig und wortgewandt geleitet von dem Münchener Moderator Ko Bylansky.
Deutliche Worte beim Landsberger Poetry Slam
Thomas-Morus-Straße in Kaufering auf gutem Weg

Einstimmiger Beschluss

Thomas-Morus-Straße in Kaufering auf gutem Weg

Kaufering – Der Zeitplan ist knackig. Erst im Mai wurde die Vergabe der Planungsleistung für die Sanierung der Thomas-Morus-Straße beschlossen. Nun hat Ingenieur Alexander Schwindel seinen Entwurf mit Kostenberechnung auf der Marktgemeinderatssitzung letzte Woche vorgestellt. Einstimmig gaben die Räte ihr „Go“. 
Thomas-Morus-Straße in Kaufering auf gutem Weg
„Unser Theater“  in Schwabhausen: ein Jahr zum Feiern

Festival „__über__land“ ab 29. Juli

„Unser Theater“ in Schwabhausen: ein Jahr zum Feiern

Schwabhausen – Das Kulturzentrum und Theaterlabor „Unser Theater“ in Schwabhausen feiert 20-jähriges Jubiläum. Höhepunkt der Feierlichkeiten: das große Theaterfestival „__ über __ land“ vom 29. Juli bis 7. August.
„Unser Theater“ in Schwabhausen: ein Jahr zum Feiern
„Nichts Neues“: Die Absurdität des Alltäglichen

Film-Matinee in Landsberg

„Nichts Neues“: Die Absurdität des Alltäglichen

Landsberg – Wie ist es, auf einem Rettungsschiff festzusitzen, während wenige Seemeilen entfernt Menschen auf ihrem Weg nach Europa ertrinken? Zwei Landsberger – ein Film: Claus-Peter Reisch, Kapitän des Seenotrettungsschiffes „Lifeline“, und Regisseur Lennart Hüper stellen am kommenden Sonntag um 11 Uhr im Olympia-Filmtheater den Dokumentarfilm „Nichts Neues“ vor, der im Januar 2021 beim Filmfestival Max-Ophüls-Preis Premiere feierte – ein Film über einen absurden Prozess. Eine Geschichte über Machtlosigkeit. 
„Nichts Neues“: Die Absurdität des Alltäglichen
Sanierung der Grundschule in Kaufering kann starten

Kauferinger Marktgemeinderat stimmt Bauantrag zu

Sanierung der Grundschule in Kaufering kann starten

Kaufering – Aus Vorentwurf wird Entwurf, dann Bauantrag: Im Rahmen der Generalsanierung der Grundschule Kaufering wurde anhand der bereits genehmigten Vorentwurfsplanung (der KREISBOTE berichtete) die Objektplanung weiter ausgearbeitet. Jetzt lag der Entwurf dem Marktgemeinderat zur Beschlussfassung als Grundlage für die nächsten Schritte vor. Dem – wie auch dem sich daraus ableitenden – Bauantrag stimmten die Ratsmitglieder am Mittwoch vergangener Woche zu – einstimmig. 
Sanierung der Grundschule in Kaufering kann starten
Weltmusiker Martin Kälberer im Landsberger Stadttheater

Musik aus der Stille

Weltmusiker Martin Kälberer im Landsberger Stadttheater

Landsberg – „Es wird ein Abend zum Schweben“, begrüßte s’Maximilaneum-Vorsitzender Rolf-Jürgen Lang die knapp 70 Gäste, die Samstagabend „trotz der Hitze den Weg ins Stadttheater gefunden haben“. „Alle, die nicht da waren, werden sich ärgern“, betonte er – Recht hat er. Mit der Vorstellung seines Soloprojektes „In.Sight.Out“ verzauberte Martin Kälberer das ausgedünnte Publikum, das sich umso mehr über ein wahres „Akustikfest“ freuen durfte. Kuriose Instrumente, Loops, stimmliche Improvisationen und vor allem begnadetes Spiel auf dem Flügel ließen wunderschöne Klanglandschaften entstehen, die einen Abend lang ein Abtauchen in andere Welten, aber auch ein Hineinhorchen in sich selbst ermöglichten.
Weltmusiker Martin Kälberer im Landsberger Stadttheater
Alle zusammenbringen: »The Peacemakers«

Großes Musikprojekt in Landsberg

Alle zusammenbringen: »The Peacemakers«

Landsberg - Ein Kultur-Highlight und Großprojekt steht für diesen Sommer auf dem Programm: Mit dem Landsberger Gemeinschaftskonzert „The Peacemakers“ führt Initiatorin Marianne Lösch am 10. Juli in der Stadtpfarrchirche Mariä Himmelfahrt Landsberger Chöre mit dem Sinfonieorchester der Musikschule, Sopranistin Teresa Boning und Landsberger Instrumentalisten zusammen. 
Alle zusammenbringen: »The Peacemakers«
Die ganze Stadt Landsberg als Fan

Malik Harris

Die ganze Stadt Landsberg als Fan

Landsberg – Eine Deutschland-Tournee, die neue Single, Start der Festival-Saison: Für Enttäuschung bleibt Malik Harris keine Zeit. Beim ESC-Finale in Turin landete der Landsberger auf dem letzten Platz. Verstanden hat das niemand so recht. „Der Contest hat eben seine eigenen Gesetze“, sagt Malik. Was sein Auftritt für ihn bedeutet, wie es für ihn weitergeht und was seine Träume sind – das erzählte Malik dem KREISBOTEN im Interview. 
Die ganze Stadt Landsberg als Fan
Lechfeldwiesen V in Kaufering: mit Dach fürs Rad

Bebauungsplanentwurf zugestimmt

Lechfeldwiesen V in Kaufering: mit Dach fürs Rad

Kaufering – In Sachen „Lechfeldwiesen V“ geht es einen Schritt weiter. Der Marktgemeinderat hat den Bebauungsplanentwurf gebilligt – auch wenn es zu Beginn der Sitzung nicht danach aussah. Einwände gab es bei den Themen Fahrradstellplätze und PV-Anlagen. 
Lechfeldwiesen V in Kaufering: mit Dach fürs Rad
Jüdisches Leben in Landsberg: Geschichte mit Hashtag

InstaWalk in Landsberg

Jüdisches Leben in Landsberg: Geschichte mit Hashtag

Landsberg – Treffen, sprechen, Fotos machen, posten: Auf einen „mal anderen“ Spaziergang hat die Journalistin Karla Schönebeck rund zwanzig Geschichtsinteressierte vergangenen Samstag mitgenommen – einen „InstaWalk“ zum Thema „Jüdisches Leben in Landsberg“. Gefördert durch das Bayerische Kultusministerium, kann das neue Format im Rahmen von „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ und des Festivals „Liberation Concert 2022, Here we are, Landsberg“ kostenlos von der Volkshochschule Landsberg angeboten werden.
Jüdisches Leben in Landsberg: Geschichte mit Hashtag
Caritaszentrum Landsberg als Zufluchtsort für Menschen in Not

Haus von Menschen für Menschen

Caritaszentrum Landsberg als Zufluchtsort für Menschen in Not

Landsberg - „Mensch sein für Menschen“ – an diesem Motto kommt niemand vorbei, der das komplett modernisierte Caritaszentrum in der Lechfeldstraße betritt. In großen Lettern ist es an der Wand verewigt. Als Denkansatz, Motivation und Herausforderung für alle – ob Mitarbeitende und Ehrenamtliche des Caritasverbandes, Klienten oder Besucher. Für vergangenen Mittwoch hatte sich hoher Besuch angesagt: Augsburgs Bischof Dr. Bertram Meier und Diözesan-Caritasdirektor Dr. Andreas Magg haben nach einem Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche Maria Himmelfahrt das neue Zentrum im Beisein geladener Gäste offiziell eingeweiht.
Caritaszentrum Landsberg als Zufluchtsort für Menschen in Not
Vom Sehnen und Suchen

Der RBK in der Zedergalerie

Vom Sehnen und Suchen

Landsberg – Verlangen, Streben nach dem Unendlichen, Sinnsuche: „Sehnsucht“ ist existentiell, aber auch individuell. 21 Künstlerinnen und sieben Künstler des RBK (Regionalverband Bildender Künstler Oberbayern) zeigen im Rahmen der Kreiskulturtage in der Zedergalerie ihren Zugang zum Thema „Sehnsucht“. 
Vom Sehnen und Suchen
»Atomwaffen machen verwundbar« - Wolfgang Lerch im Gespräch

40 Jahre IPPNW

»Atomwaffen machen verwundbar« - Wolfgang Lerch im Gespräch

Landsberg – Der Kongress zum 40-jährigen Jubiläum der IPPNW wird – wegen Corona gute eineinhalb Jahre später als geplant – vom 17. bis 19. Juni im Landsberger Stadttheater ausgerichtet. Dennoch gibt es eine kurzfristige Änderung: Das Top-Thema auf der Agenda am Eröffnungstag lautet nunmehr Ukraine-Krieg. Der KREISBOTE hat mit Dr. Wolfgang Lerch, Sprecher der IPPNW-Regionalgruppe Landsberg und IPPNW-Mitglied der ersten Stunde, gesprochen. 
»Atomwaffen machen verwundbar« - Wolfgang Lerch im Gespräch
Grundschulsanierung in Kaufering verschlingt mehr als 14 Millionen Euro

Gemeinderat bewilligt Vorplanung

Grundschulsanierung in Kaufering verschlingt mehr als 14 Millionen Euro

Kaufering – In Sachen Generalsanierung und Erweiterung der Grundschule Kaufering geht es einen Schritt weiter. Einstimmig hat der Marktgemeinderat den aktuellen Stand der Vorplanungen genehmigt. Damit ist der Startschuss für alle weiteren Planungen gegeben.
Grundschulsanierung in Kaufering verschlingt mehr als 14 Millionen Euro
Wenn bunt zu beige wird

Aktionswoche „Zuhause daheim“

Wenn bunt zu beige wird

Landkreis – ‚Streetworking für Senioren‘: Im Rahmen der Aktionswoche „Zuhause daheim“ lädt die neu gegründete Aktionsgruppe „Zukunft Alter im Landkreis Landsberg“ zum rechtzeitigen Sprechen über das Alter ein und möchte quasi ‚barrierefreien Zugang‘ zu Hilfsangeboten liefern. 
Wenn bunt zu beige wird
Kaufering erneuert über 50 Jahre altes »Pumpwerk Höfle«

Umschalten - und es läuft

Kaufering erneuert über 50 Jahre altes »Pumpwerk Höfle«

Kaufering – Das Pumpwerk Höfle ist in die Jahre gekommen und entspricht nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik – was vor allem im Bereich der Sicherheit bedenklich ist. Auf dem Werkausschuss der Kommunalwerke wurde daher vergangenen Donnerstag über Maßnahmen gesprochen. Regina Hausner von der mit einer Vergleichsstudie beauftragten Planungsgesellschaft stellte zwei Möglichkeiten vor: Sanierung versus Erneuerung. Nach anfänglichen Zweifeln entschieden sich die meisten Ausschussmitglieder dafür, das Pumpwerk zu erneuern. 
Kaufering erneuert über 50 Jahre altes »Pumpwerk Höfle«
Weiteren Ausfall der Hackschnitzelanlage Kaufering vermeiden

Mehrkosten von knapp 300.000 Euro

Weiteren Ausfall der Hackschnitzelanlage Kaufering vermeiden

Kaufering – Anfang März hatte die Marktgemeinde ein Problem: Es kam zu einem zweiwöchigen Ausfall des Heizkraftwerkes (der KREISBOTE berichtete). Grund war ein Defekt am Nacherhitzer ECO 1: Die Wärmetauscherrohre waren schadhaft. Die fehlende Heizlast musste mit dem Öl-Notkessel kompensiert werden. Kauferinger Bürger:innen haben das kaum gespürt, für die Verwaltung war es jedoch mit hohen Kosten verbunden. Doch solche „erfolgsgefährdenden Mehraufwendungen“ müssen genehmigt werden.
Weiteren Ausfall der Hackschnitzelanlage Kaufering vermeiden
Das Ruder noch herumreißen?

Fridays for Future Landsberg

Das Ruder noch herumreißen?

Landkreis – Es ist etwas ruhiger geworden um die Landsberger Ortsgruppe der Klimagerechtigkeitsbewegung Fridays for Future. Zum einen liegt das an Corona. Zum anderen auch daran, dass ihre Mitglieder älter werden – und zum Studieren in andere Städte ziehen. Nichtsdestotrotz sind ihre Ziele und Zukunftsperspektiven immer noch präsent. Gerade jetzt, in Zeiten des Krieges. „Wie stellt Ihr Euch die Welt in 50 Jahren vor?“, wollte der KREISBOTE wissen. Und wie realistisch ist es, das zu erreichen? 
Das Ruder noch herumreißen?
Iglinger Straße wieder Containerstandort für Ukraine-Flüchtlinge?

Möglichen Wohnraum ausloten

Iglinger Straße wieder Containerstandort für Ukraine-Flüchtlinge?

Landkreis – Eigentlich sollten die Flüchtlingsunterkünfte in der Iglinger Straße Geschichte sein. Abgebaut sind sie längst. War es bisher nicht angedacht, sie für die Geflüchteten aus der Ukraine zu reaktivieren, scheint sich die Lage nun zu ändern. Das Landratsamt ist aktuell mit der Stadt Landsberg im Austausch, um Möglichkeiten zum Thema Wohnraum für ukrainische Geflüchtete auszuloten. Auch der Standort an der Iglinger Straße ist wieder auf dem Tisch. 
Iglinger Straße wieder Containerstandort für Ukraine-Flüchtlinge?
Veterinäramt lässt 93 Tiere von Dießener Bauernhof abtransportieren

Vieh beschlagnahmt

Veterinäramt lässt 93 Tiere von Dießener Bauernhof abtransportieren

Dießen – 93 Kühe und Mastrinder sind am Mittwoch auf Anweisung des Veterinäramtes von einem Dießener Bauernhof abtransportiert worden. Das Landratsamt verhängte ein Tierhaltungsverbot. Grund für diese Zwangsmaßnahme: der bauliche Zustand der Gebäude, in denen das Vieh untergebracht war. 
Veterinäramt lässt 93 Tiere von Dießener Bauernhof abtransportieren
Wie Kaufering im Bereich Solarenergie dasteht

Da geht noch was

Wie Kaufering im Bereich Solarenergie dasteht

Kaufering – Erneuerbare Energien sind ein zentrales Thema im Zuge der bevorstehenden Energiewende. Für den Landkreis Landsberg als „Sunshine-State“ spielt die Sonnenenergie dabei die größte Rolle. Im Zuge ihrer Solarkampagne, die die Landsberger Energieagentur LENA gemeinsam mit dem Landkreis schon im vergangenen Jahr für sämtliche 31 Landkreis-Gemeinden gestartet hat, geht es nun nach Kaufering. Auf der Gemeinderatssitzung vergangenen Mittwoch erläuterte Dr. Peter Koch, stellvertretender Vorsitzender von LENA , Status und Potenzial der Marktgemeinde. 
Wie Kaufering im Bereich Solarenergie dasteht
Kauferings Betriebsleiter für regenerative Energien geht

Weitere Wechsel

Kauferings Betriebsleiter für regenerative Energien geht

Kaufering – Wieder einmal gibt es in der Marktgemeinde personelle Wechsel in der Führungsriege. 25 Jahre lang war Richard Heinrich bei den Kommunalwerken Kaufering Betriebsleiter für die regenerativen Energien – und damit verantwortlich für Biomasse-Heizkraftwerk, Fernwärme und Fotovoltaikanlagen. Nun gibt er seinen Posten in Kaufering zum 30. Juni auf, um sich neuen Herausforderungen zu stellen. Nicht nur er hört auf.
Kauferings Betriebsleiter für regenerative Energien geht
Bananafishbones begeistern im Landsberger Stadttheater

Beseelt und berauscht

Bananafishbones begeistern im Landsberger Stadttheater

Landsberg – Über drei Jahrzehnte Bandgeschichte „auf dem Buckel“ und gleichzeitig den Ruf, eine der besten Livebands Deutschlands zu sein: Die Bananafishbones waren gestern zu Gast im gut befüllten Stadttheater – und wurden ihrem Ruf mehr als gerecht: Freude am Spielen, grenzenlose Energie, enorme musikalische Vielfalt – und immer wieder die Interaktion mit dem Publikum. Das Ganze mit viel Humor, einem Geburtstagsständchen für Mama Horn, aber auch mit Stoff zum Nachdenken. Vor allem natürlich: mit ganz viel schönen Songs im Gepäck.
Bananafishbones begeistern im Landsberger Stadttheater
Warnstreik: »Ein klares Signal setzen«

Klinikum Landsberg

Warnstreik: »Ein klares Signal setzen«

Landkreis – Die Rahmenbedingungen für Ärztinnen und Ärzte in kommunalen Kliniken verbessern: Darum ging es den Streikenden, die dem Aufruf des Marburger Bundes am Donnerstag bundesweit folgten. Auch im Klinikum Landsberg wurde gestreikt, eine Notdienstvereinbarung hielt den Betrieb aufrecht. Der Marburger Bund, die gewerkschaftliche Vertretung der angestellten Ärzte in kommunalen Häusern, wollte mit dem Streik ein Signal gegen ein „unangemessenes und nicht hinnehmbares“ Angebot der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) setzen. Der KREISBOTE hat mit dem Oberarzt der Anästhesie am Klinikum Landsberg Dr. Bernhard Dörr über den Streik und seine Hintergründe gesprochen.
Warnstreik: »Ein klares Signal setzen«
Kaufering: Gastgeber für ukrainische Familie

Ankommen und erstmal Luft holen

Kaufering: Gastgeber für ukrainische Familie

Landkreis – Immer mehr Ukrainer:innen müssen ihrer Heimat auf der Suche nach Zuflucht den Rücken kehren. 6,5 Millionen Menschen befinden sich allein innerhalb der Ukraine auf der Flucht. Zudem sind es mittlerweile knapp vier Millionen, die aus der Ukraine geflohen sind – zunächst in die Nachbarländer, von dort aus weiter, unter anderem nach Deutschland. Der Großteil von ihnen sind Frauen und Kinder. So wie die 35-Jährige Alesya, der es mit ihren drei Kindern schon zu einem frühen Zeitpunkt gelungen ist, vor den immer schlimmer werdenden Kampfhandlungen zu fliehen. Gelandet sind sie in Kaufering – und leben bei Jochen und Christine Schuppener, die ihnen fürs Erste eine Etage ihres Hauses zur Verfügung gestellt haben. Der KREISBOTE hat mit Gastgeber und Gästen gesprochen. 
Kaufering: Gastgeber für ukrainische Familie
Der Wasserpreis in Denklingen steigt 2023 extrem an

Das teure Nass

Der Wasserpreis in Denklingen steigt 2023 extrem an

Denklingen – Auf eine massive Erhöhung beim Wasserpreis müssen sich die Bewohner von Denklingen, Dienhausen und Epfach einstellen. Bei einem Vier-Personen-Haushalt kann das im Jahr bis zu 250 Euro Mehrkosten bedeuten. Derzeit sind es 1,87 Euro je Kubikmeter. Ab Januar 2023 werden drei Euro und 15 Cent je Kubikmeter abgerechnet – plus Mehrwertsteuer.
Der Wasserpreis in Denklingen steigt 2023 extrem an
Kauferinger Werksausschuss tagt zur aktuellen Lage der Energiepreise 

Energiepreise »safe« bis Jahresende 

Kauferinger Werksausschuss tagt zur aktuellen Lage der Energiepreise 

Kaufering – Die „aktuelle Lage der Energiepreise“ hieß das einzige Thema des Kommunalwerke-Ausschusses vergangenen Mittwoch. Dessen Mitglieder hatten vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges und weltweit steigender Energiepreise um diese ‚Extra-Sitzung‘ gebeten – um zu erfahren, wohin die Reise für den Markt gehen könne. Die Antwort weiß niemand so genau. Zumindest nicht, was nach 2022 passiert. 
Kauferinger Werksausschuss tagt zur aktuellen Lage der Energiepreise 
Bettina Dörr aus Landsberg ist Kauferings neue Quartiersmangerin

Kultur des Miteinanders

Bettina Dörr aus Landsberg ist Kauferings neue Quartiersmangerin

Kaufering – Seit dem 1. März gibt es in Kaufering eine Quartiersmanagerin. Die 51-jährige Bettina Dörr aus Landsberg widmet sich künftig der Umsetzung eines Quartierskonzeptes für die Marktgemeinde. Dabei möchte sie eine Kultur des Miteinanders schaffen, auch zwischen den Generationen. Gerade die älteren Menschen wird sie dabei in den Fokus stellen. 
Bettina Dörr aus Landsberg ist Kauferings neue Quartiersmangerin
Musikalische Spendenaktionen für die Menschen aus der Ukraine 

Mit Musik Hoffnung geben

Musikalische Spendenaktionen für die Menschen aus der Ukraine 

Landsberg/Kaufering – Die Solidarität für die Menschen in der Ukraine ist nach wie vor riesig, die Bereitschaft zu helfen, ebenso. Am Sonntag war es Musik, die Anstoß zur Hilfe geben sollte – in Form von zwei ganz unterschiedlichen Spendenaktionen in Landsberg und Kaufering. Beide haben gewirkt...
Musikalische Spendenaktionen für die Menschen aus der Ukraine 
Tonnenweise Hilfsgüter für die Ukraine

LandsAid entsendet Trucks

Tonnenweise Hilfsgüter für die Ukraine

Kaufering – Die Kauferinger Hilfsorganisation LandsAid dehnt ihre Ukrainehilfe weiter aus. Gestern Abend hat sich der erste LandsAid-40-Tonner auf den Weg an die polnisch-ukrainische Grenze gemacht. Beladen ist er mit 25 Tonnen Hilfsgütern, hauptsächlich Medikamenten wie Antibiotika und Schmerzmit­tel, Infusionen und andere medizinische Artikel.
Tonnenweise Hilfsgüter für die Ukraine
Der Schwiftinger Weg wird saniert – ohne begleitenden Radweg

Der Radweg muss warten

Der Schwiftinger Weg wird saniert – ohne begleitenden Radweg

Kaufering – Im Rahmen von Unterhaltsmaßnahmen hat die Marktgemeinde ein Ausschreibungspaket für Straßenbauarbeiten geschnürt. Auch die Sanierung des noch offenen Streckenabschnittes am Schwiftinger Weg fällt darunter. Kauferings Grüne beantragen, in dem Zuge auch den Bau eines Radwegs zu planen und die Durchführung beider Maßnahmen später durchzuführen. Auf der Gemeinderatssitzung am vergangenen Mittwoch kam es zu einer Einigung: Die Straße wird saniert. Über den Radweg wird später verhandelt. 
Der Schwiftinger Weg wird saniert – ohne begleitenden Radweg
Landsberg: Musikbox gewaltsam entwendet - Zeugen gesucht

Getreten, geschlagen und geklaut

Landsberg: Musikbox gewaltsam entwendet - Zeugen gesucht

Landsberg – Mehrere Jugendlichen haben am Samstagabend unterhalt der Karolinenbrücke gefeiert, als eine Gruppe von Heranwachsenden kam und die Musikbox eines 18-Jährigen entwendeten. Später kam es zu Schlägen und Tritten. Die Polizei Landsberg sucht Zeugen.
Landsberg: Musikbox gewaltsam entwendet - Zeugen gesucht
Helmut Schleich begeistert im Landsberger Stadttheater

Scharfer Blick auf den Zeitgeist

Helmut Schleich begeistert im Landsberger Stadttheater

Landsberg – „Kauf, du Sau“, heißt das aktuelle Programms des Kabarettisten Helmut Schleich, mit dem er am Sonntagabend von der Kleinstkunstbühne s‘Maximilianeum nach mehrmaligem Verschieben ins mit 183 Personen befüllte Stadttheater geholt wurde. Sind die Rollen, in die er schlüpft, zwar reduziert, ist sein Blick auf Zeitgeist, Politik und allen sonstigen Unwägbarkeiten dafür umso geschärfter und an Bissigkeit kaum zu übertreffen. Themen wie Krieg, Konsum, Klima müssen dran glauben – und immer wieder die Sprache, die er analysiert, zerlegt, auf die Schippe nimmt und auf die Spitze treibt. Bis er doch noch als Franz-Josef in seine Paraderolle schlüpft ..
Helmut Schleich begeistert im Landsberger Stadttheater
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht die Penzing Studios

»Meilenstein« für Penzing

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht die Penzing Studios

Penzing – Hohen Besuch hat es heute in Penzing gegeben: Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besichtigte die „Penzing-Studios“ sowie die bereits gestartete Hyperbowl-Produktionsstätte auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände.
Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger besucht die Penzing Studios
In Penzing soll eine digitale Filmstadt entstehen – und noch viel mehr

Für jeden ein Stück vom Kuchen?

In Penzing soll eine digitale Filmstadt entstehen – und noch viel mehr

Penzing – Ein Hauch von Hollywood auf dem Fliegerhorst: In den „Penzing Studios“ wollen die Partner InMotion, Grizzly Filmbau und Hyperbowl mit zwei namhaften Filmproduzenten ein riesiges Medienzentrum für Film- und Fernsehproduktionen erschaffen. 100 Millionen Euro sollen in den kommenden drei Jahren dafür investiert werden. Bisher ist das Areal aber noch in der Zwischennutzung. 
In Penzing soll eine digitale Filmstadt entstehen – und noch viel mehr
Kaufering: 73-Jähriger fährt gegen Fahrzeuge, Bäume und Straßenlaterne

Rundumschlag mit dem Pkw

Kaufering: 73-Jähriger fährt gegen Fahrzeuge, Bäume und Straßenlaterne

Kaufering – Gleich einen Rundumschlag gemacht hat ein 73-Jähriger Kauferinger, als er gestern zwischen 10.30 und 11.15 Uhr erst mit einem Ford, dann mit einem BMW unterwegs war und insgesamt zwei Fahrzeuge, drei Bäume und eine Straßenlaterne „mitgenommen“ hat. Die Polizei Landsberg sucht Zeugen.
Kaufering: 73-Jähriger fährt gegen Fahrzeuge, Bäume und Straßenlaterne
DAV Sektion Landsberg und »Flaschensammler« spenden an LandsAid

Cappuccino und leere Flaschen

DAV Sektion Landsberg und »Flaschensammler« spenden an LandsAid

Landsberg/Kaufering – Die DAV-Sektion Landsberg hat eine Spendenaktion für die Ukraine ins Leben gerufen. Am Samstag gab es auf dem Hauptplatz „Cappuccino für den guten Zweck“. Der Erlös ging an LandsAid. Auch der stadtbekannte „Flaschensammler“ war aktiv und sammelte für die Hilfsorganisation.
DAV Sektion Landsberg und »Flaschensammler« spenden an LandsAid
»Landsberg bleibt bunt«: Mahnwache gegen den Ukraine-Krieg

Stell dir vor, es ist Frieden

»Landsberg bleibt bunt«: Mahnwache gegen den Ukraine-Krieg

Landsberg – „Imagine all the pepole livin‘ life in peace.“ Den John Lennon-Song sangen am Montagabend etwa 100 Menschen am Landsberger Hauptplatz, um sich solidarisch mit den Leid­tragenden des Ukraine-Krieges zu zeigen. Zu der Mahnwache hatte das Bündnis „Landsberg bleibt bunt“ aufgerufen – und dabei Spenden für die Hilfsorganisation LandsAid und ihren Einsatz in der Ukraine gesammelt. „Spaziergänger“ waren nur vereinzelt zu sehen.
»Landsberg bleibt bunt«: Mahnwache gegen den Ukraine-Krieg
Umsetzung der Pflege-Impflicht im Klinikum 

Pflicht auf Raten

Umsetzung der Pflege-Impflicht im Klinikum 

Landkreis – Die Pflege-Impflicht wird in Bayern mit einer Übergangsregelung umgesetzt (der KREISBOTE berichtete). Ab dem 16. März muss ungeimpftes Personal dem Gesundheitsamt gemeldet werden. Im Klinikum Landsberg hält man sich daran.
Umsetzung der Pflege-Impflicht im Klinikum 
Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft

Erste Geflohene aus der Ukraine angekommen

Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft

Landkreis – Immer mehr Menschen flüchten aus der Ukraine. Die ersten – etwa 100 – aus dem Kriegsgebiet Geflüchteten sind auch im Landkreis Landsberg angekommen, bestätigt das Landratsamt. Die Bereitschaft, ihnen zu helfen, ist groß.
Geflüchtete im Landkreis Landsberg: große Hilfsbereitschaft
Landkreis Landsberg: »Krankt« das System Schulbegleitung?

Wie kann Inklusion funktionieren?

Landkreis Landsberg: »Krankt« das System Schulbegleitung?

Landkreis – Das Thema ist ein Dauerbrenner: Schulbegleitung. In der Pandemie kommt jetzt noch ein akutes Problem dazu: Wegen ausbleibender Hilfeplangespräche tut sich das Jugendamt derzeit schwer, neue Bescheide ausstellen. Das führt zu Verzögerungen und macht es teilweise nahezu unmöglich, manchmal dringend notwendige Schulbegleitungen zu organisieren. Damit wird aber auch ein Strukturproblem deutlich, das offenbar tiefer liegt. 
Landkreis Landsberg: »Krankt« das System Schulbegleitung?