Oliver Puls

Zuletzt verfasste Artikel:

Kellerbrand in Planegg mobilisiert 250 Einsatzkräfte

Samstagnacht

Kellerbrand in Planegg mobilisiert 250 Einsatzkräfte

Planegg - Ein Kellerbrand in einem der achtstöckigen Mehrfamilienhäuser an der Planegger Josef-Danzer-Straße alarmierte in der Nacht auf Samstag (21. Januar) die Freiwillige Feuerwehr Planegg. Bis zu 250 Einsatzkräfte waren ab 02.39 Uhr vor Ort.
Kellerbrand in Planegg mobilisiert 250 Einsatzkräfte
Gautinger Feuerwehr-Jugend: 718 Christbäume, drei Einsätze und eine Pannenhilfe

Feuerwehr Gauting

Gautinger Feuerwehr-Jugend: 718 Christbäume, drei Einsätze und eine Pannenhilfe

Gauting – Bei der nach zwei Jahren Corona-Pause wieder durchgeführten Christbaum-Abholung der Jugendfeuerwehr Gauting stemmten die Jugendlichen zusammen mit den aktiven Einsatzkräften nicht nur die Abholung von 718 Christbäumen, sie meisterten auch parallel drei Feuerwehreinsätze und eine Pannenhilfe.
Gautinger Feuerwehr-Jugend: 718 Christbäume, drei Einsätze und eine Pannenhilfe
Sportlicher Diebstahl an Seefelder Grundschule

In den Weihnachtsferien

Sportlicher Diebstahl an Seefelder Grundschule

Seefeld - Lehrer und Schüler staunten nicht schlecht: In den Weihnachtsferien wurde an ihrer Grundschule in Seefeld an der Roseggerstraße ein Handballtor entwendet.
Sportlicher Diebstahl an Seefelder Grundschule
Von Jasmin Dreher aus Gauting fehlt weiterhin jede Spur

Seit fünf Wochen vermisst

Von Jasmin Dreher aus Gauting fehlt weiterhin jede Spur

Gauting – Seit Ende November wird die 15-jährige Jasmin Dreher aus dem Mädchenheim in Gauting vermisst. Wer hat sie gesehen, wer kann Hinweise geben?
Von Jasmin Dreher aus Gauting fehlt weiterhin jede Spur
Biber im Swimmingpool

Ein etwas anderer Einsatz in Gauting

Biber im Swimmingpool

Gauting - Einen eher ausgefallenen Einsatz hatte am Dreikönigstag eine Streifenbesatzung der Gautinger Polizei zu bewältigen. Ein Biber hatte sich gehörig verirrt.
Biber im Swimmingpool
Fahrplanänderung auf der Starnberger Regionalbuslinie 904

ÖPNV

Fahrplanänderung auf der Starnberger Regionalbuslinie 904

Starnberg - Die Regionalbuslinie 904 fährt ab Montag, 9. Januar, von der Haltestelle „Schäftlarn, Kloster“ nach „Starnberg Nord“ bereits um 6.57 Uhr und nicht wie bisher um 7.01 Uhr ab. Mit der Änderung soll eine pünktliche Ankunft am Bahnhof Nord gewährleistet werden. 
Fahrplanänderung auf der Starnberger Regionalbuslinie 904
Schauen, wofür Geld vorhanden ist

Ukraine-Flüchtlinge, neuer Wohnraum: Gauting steht auch dieses Jahr vor großen Aufgaben

Schauen, wofür Geld vorhanden ist

Gauting – Wie war das soeben abgelaufene Jahr für die Gemeinde Gauting? Was waren die großen Herausforderungen? Und welche sind es in diesem Jahr? Wie sieht es mit den Projekten in der Gemeinde aus? Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger fasste beim Jahresabschlussgespräch die vergangenen zwölf Monate zusammen und gab einen Ausblick auf das gerade begonnene 2023.
Schauen, wofür Geld vorhanden ist
Deutsche Bahn und Stadt Starnberg einigen sich

170 Millionen Euro-Schadenersatzklage

Deutsche Bahn und Stadt Starnberg einigen sich

Starnberg - Nach intensiver, knapp zweijähriger Verhandlungszeit haben sich die Stadt Starnberg sowie die DB auf einen außergerichtlichen Vergleich zur Beendigung der anhängigen Schadenersatzklage über 170 Millionen Euro geeinigt, die die DB im Dezember 2019 eingereicht hat. Die Einigung wurde am 22. Dezember notariell beurkundet. Der Stadtrat hat dem Vertragsentwurf bereits am 12. Dezember mit nur einer Gegen-stimme zugestimmt. Über die noch erforderliche Zustimmung des Vorstandes der DB AG soll im Januar 2023 entschieden werden.
Deutsche Bahn und Stadt Starnberg einigen sich
Erweiterte Öffnungszeiten auf den Wertstoffhöfen in den Gemeinden Berg und Gilching zum 1. Januar

Wegen des hohen Zulaufs

Erweiterte Öffnungszeiten auf den Wertstoffhöfen in den Gemeinden Berg und Gilching zum 1. Januar

Berg/Gilching - Seit den beiden vergangenen Jahren - und gerade auch in der Lockdownphase - haben die Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg einen enormen Zulauf erfahren. Der Verwaltungsrat hat nun gemeinsam mit dem Vorstand des Kommunalunternehmens AWISTA-Starnberg ein Konzept auf den Weg gebracht, mit dem die Situation an den Wertstoffhöfen für Kunden schrittweise verbessert werden soll. 
Erweiterte Öffnungszeiten auf den Wertstoffhöfen in den Gemeinden Berg und Gilching zum 1. Januar
Viele zusätzliche S-Bahnen in der Silvesternacht 

Bis in die frühen Morgenstunden

Viele zusätzliche S-Bahnen in der Silvesternacht 

Landkreis - Nachtschwärmer profitieren in der Silvesternacht von vielen zusätzlichen Fahrtmöglichkeiten im S-Bahn-Bereich. Im Auftrag der Bayerischen Eisenbahngesellschaft bietet die S-Bahn München insgesamt 30 zusätzliche Fahrten in den Nacht- und frühen Morgenstunden an, damit alle Feiernden sicher und komfortabel nach Hause kommen.
Viele zusätzliche S-Bahnen in der Silvesternacht 
Bereits 75.000 Euro an Spenden für Monitoranlage für die Kinderstation im Klinikum Starnberg

Eine Woche nach dem Hilfeschrei des Chefarztes

Bereits 75.000 Euro an Spenden für Monitoranlage für die Kinderstation im Klinikum Starnberg

Starnberg – Der Förderverein „Freunde des Klinikums Starnberg“ freut sich, dass seinem Spendenaufruf für eine zentrale Monitoranlage in der Kinderabteilung des Hauses rund 75.000 Euro eingangen sind. Wie berichtet, benötigen die Pfleger und Ärztinnen dringend diese Monitoranlage, um alle Kinderbetten zentral vom Stationszimmer aus überwachen zu können.
Bereits 75.000 Euro an Spenden für Monitoranlage für die Kinderstation im Klinikum Starnberg
»Wir möchten Danke sagen«

Elvira Zechalo aus Gauting hat mit vielen Unterstützern das Jahr über Hilfsgüter für die Ukraine gesammelt

»Wir möchten Danke sagen«

Gauting/Reni – Elvira Zechalo aus Gauting hat bereits vor dem Krieg in ihrer Heimat Ukraine regelmäßig Hilfslieferungen für die Region um die Stadt Reni im Süden des Landes auf den Weg gebracht. Seit rund zehn Monaten ist sie in einem Ausnahmezustand. Denn seit Kriegsbeginn sammelt sie hier vor Ort zusammen mit der evangelischen Kirche in Gauting und vielen freiwilligen Helferinnen und Helfern Hilfsgüter aller Art und fahren sie in die Ukraine. 
»Wir möchten Danke sagen«
»Haben über unsere Verhältnisse gelebt«

Kreistag verabschiedet Etat 2023: Inflation, hohe Energiepreise und der Krieg in der Ukraine prägen die Haushaltsreden

»Haben über unsere Verhältnisse gelebt«

Landkreis Starnberg knapp 90 Millionen Euro Schulden angehäuft haben. Vorausgesetzt, er schöpft den Kreditumfang, der am Montag so verabschiedet wurde, zur Gänze aus. Das seit Wochen in den Ausschüssen diskutierte Zahlenwerk von Kämmerer Stefan Pilgram passierte am Montag mit 40:19 Stimmen den Kreistag. So viele Gegenstimmen gab es schon lange nicht mehr.
»Haben über unsere Verhältnisse gelebt«
Die Kinderstation im Klinikum Starnberg schlägt Alarm

»Wir sind schon verzweifelt«

Die Kinderstation im Klinikum Starnberg schlägt Alarm

Starnberg – Die stark überlastete Starnberger Kinderklinik benötigt dringend eine zentrale Monitoranlage zur Überwachung ihrer kleinen Patienten. Doch für das 150.000 Euro teure Gerät fehlt schlichtweg das Geld. Jetzt bitten Chefarzt und Stationsleitung um Spenden.
Die Kinderstation im Klinikum Starnberg schlägt Alarm
Weihnachtspäckchen-Aktion im Gautinger Rathaus

Große Spendenbereitschaft

Weihnachtspäckchen-Aktion im Gautinger Rathaus

Gauting – Die Kinder der Kindertagesstätte „Villa Fantasia“, der „Laola Kinderbande“ sowie die Kinder des Kindergartens „Spielkiste“ haben wieder fleißig Geschenke verpackt und im Gautinger Rathaus vorbeigebracht.
Weihnachtspäckchen-Aktion im Gautinger Rathaus
Neue Solaranlagen-Besitzer sollten sich sputen

Prämie zu gewinnen

Neue Solaranlagen-Besitzer sollten sich sputen

Landkreis - Besitzer von neuen Solaranlagen sollten sich beeilen. Denn, wer heuer eine Solaranlage auf seinem Hausdach in Betrieb genommen hat, kann jetzt mit etwas Glück eine Solar-Prämie in Höhe von 400 Euro gewinnen! Einsendeschluss ist der 31. Dezember.
Neue Solaranlagen-Besitzer sollten sich sputen
Geldkassen in Verkaufshütte aufgebrochen 

Bei Hochstadt

Geldkassen in Verkaufshütte aufgebrochen 

Hochstadt - In einer Verkaufshütte für landwirtschaftliche Erzeugnisse wurden eine kleine, an der Wand montierte, sowie eine größere mit einem Holztisch verschraubte Geldkassette brachial aufgehebelt und das Bargeld entwendet.
Geldkassen in Verkaufshütte aufgebrochen 
Nach Corona-Pause findet wieder Wunschbaumaktion im Gräfelfinger Rathaus statt

Gesucht: Der „Wunschbaum-Engel“

Nach Corona-Pause findet wieder Wunschbaumaktion im Gräfelfinger Rathaus statt

Gräfelfing – Seit 2016 führt die Gemeindestiftung Gräfelfing in der Adventszeit eine besondere Aktion durch: Der „Wunschbaum“ soll Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Not leiden, bedürftig oder alleine sind, mit denen zusammenbringen, die gerne etwas Gutes tun möchten.
Nach Corona-Pause findet wieder Wunschbaumaktion im Gräfelfinger Rathaus statt
Beim Starnberger Kreishaushalt bahnt sich ein Kompromiss an

FOS wird verschoben; Kreisumlage bei 53,55 Prozent

Beim Starnberger Kreishaushalt bahnt sich ein Kompromiss an

Starnberg – Es bahnt sich ein Kompromiss an bei den Beratungen um den Starnberger Kreishaushalt. Rund eine Million Euro kann der Landkreis noch einsparen, so das Ergebnis nach zwei langen Beratungsrunden. Die Kreisumlage konnte von den veranschlagten 53,95 auf jetzt 53,55 Prozent gesenkt werden. Möglich wurde das durch Einsparungen bei freiwilligen Leistungen des Landkreises. Und durch Verschiebung von größeren Projekten.
Beim Starnberger Kreishaushalt bahnt sich ein Kompromiss an
Das neue Gemeindehaus in Widdersberg ist bezugsfertig

1,4-Millionen-Euro-Investition für Einrichtung an der Dorfstraße

Das neue Gemeindehaus in Widdersberg ist bezugsfertig

Widdersberg – Endlich ist es soweit: Nach jahrelangen Planungen und etlichen Debatten im Gemeinderat und Bürgerversammlungen wird die Eröffnung des Widdersberger Gemeindehauses gefeiert. Vorangegangen war ein achtjähriges Für und Wider einer Sanierung des Gebäudes, Abriss oder Neubau.
Das neue Gemeindehaus in Widdersberg ist bezugsfertig
Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Orangene Bank ziert Starnberger Seepromenade und soll informieren

25. November

Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Orangene Bank ziert Starnberger Seepromenade und soll informieren

Starnberg – Nein zu Gewalt gegen Frauen. Dieses Statement ziert eine orange gestrichene Bank an der Starnberger Seepromenade auf Höhe der Fischerhütten. In den vergangenen Jahren wurde zum Aktionstag „Orange the World“ am 25. November der Starnberger Kulturbahnhof orange angeleuchtet. Wegen der Energiekrise verzichtet man heuer auf diese Aktion.
Zeichen gegen Gewalt an Frauen: Orangene Bank ziert Starnberger Seepromenade und soll informieren
Andrea Schulte-Krauss möchte für die Starnberger Grünen in den Landtag

Nominierungsversammlung in Wörthsee

Andrea Schulte-Krauss möchte für die Starnberger Grünen in den Landtag

Wörthsee – Die Grünen gehen mit zwei Frauen an der Spitze in den Landtags- beziehungsweise Bezirkstagswahlkampf. In Wörthsee wählten 86 Delegierte die Kraillinger Gemeinde- und Kreisrätin Andrea Schulte-Krauss (48) zu ihrer Spitzenkandidatin für die Landtagswahl im nächsten Jahr. Martina Neubauer aus Starnberg soll eine weitere Amtsperiode grüne Interessen im Bezirk Oberbayern vertreten. 
Andrea Schulte-Krauss möchte für die Starnberger Grünen in den Landtag
Der Landkreis Starnberg zeichnet Ursula Steglich-Schaupp, Rosemarie Zacher und Katja Sebald aus

„Ihre Kunst macht den Landkreis erst lebenswert“

Der Landkreis Starnberg zeichnet Ursula Steglich-Schaupp, Rosemarie Zacher und Katja Sebald aus

Starnberg – Die beiden Künstlerinnen Ursula Steglich-Schaupp aus Breitbrunn und Rosemarie Zacher aus Gauting sind die diesjährigen Kulturpreisträgerinnen. Die Kuratorin, Autorin und Journalistin Katja Sebald aus Berg hat den Anerkennungspreis erhalten. Landrat Stefan Frey freute sich bei der Preisverleihung, dass man nach über zwei Jahren Corona-Pause endlich wieder zusammenkommen kann. Und er erinnerte beim Festakt, wie schwer es die Kunst- und Kulturszene während der Pandemie gehabt hat.
Der Landkreis Starnberg zeichnet Ursula Steglich-Schaupp, Rosemarie Zacher und Katja Sebald aus
Kreistag diskutiert Einsparungen beim Landkreis-Busnetz

Alles kommt auf den Prüfstand

Kreistag diskutiert Einsparungen beim Landkreis-Busnetz

Landkreis – Der Landkreis muss sparen. Das trägt seit Wochen Landrat Stefan Frey in jeder Ausschusssitzung und bei jeder Bürgerversammlung vor. Denn seit ihm Kreis-Kämmerer Stefan Pilgram die Haushaltszahlen für das kommende Jahr und einen Ausblick darüber hinaus gegeben hat, lässt Frey keine Gelegenheit aus und appelliert, „alles kritisch zu hinterfragen, ob wir uns das künftig noch leisten können“.
Kreistag diskutiert Einsparungen beim Landkreis-Busnetz
Fester Bestandteil der dritten Jahreshälfte: Der Literarische Herbst wird 20 Jahre alt

Zum Geburtstag die Krone aufgesetzt

Fester Bestandteil der dritten Jahreshälfte: Der Literarische Herbst wird 20 Jahre alt

Starnberg – Im Herbst 2002 wurde zum 100-jährigen Jubiläum des Landkreises Starnberg vom Landratsamt eine Veranstaltungsreihe initiiert, die als einmalige Jubiläumsgeschichte gedacht war. Nun feiert die ursprünglich einmalige Reihe selbst ein Jubiläum: das 20-Jährige.
Fester Bestandteil der dritten Jahreshälfte: Der Literarische Herbst wird 20 Jahre alt
Grüne wählen mit Verena Machnik und Florian Hönicke einen neuen Starnberger Kreisvorstand

Vom grünen Bild im Landkreis

Grüne wählen mit Verena Machnik und Florian Hönicke einen neuen Starnberger Kreisvorstand

Landkreis – Starnbergs Grünen-Kreisverband hat nach zwei Jahren zum ersten Mal wieder eine Mitgliederversammlung abgehalten. Bei den Grünen freut man sich über steigende Mitgliederzahlen und den lang vermissten Nachwuchs. Außerdem bedauerte die Versammlung den Rücktritt der langjährigen Vorsitzenden Kerstin Täubner-Benicke und wählten als neue Führungsduo Verena Machnik und Florian Hönicke.
Grüne wählen mit Verena Machnik und Florian Hönicke einen neuen Starnberger Kreisvorstand
Kreis ächzt unter Ausgabenlast

Haushalt unter Druck: Höhere Kreisumlage erwartet

Kreis ächzt unter Ausgabenlast

Landkreis – Ein düsteres Bild zeichneten Landrat Stefan Frey und Kreis-Kämmerer Stefan Pilgram in der vergangenen Woche vor dem Haushaltsausschuss: Nachdem für Energie bald das Fünffache bezahlt werden muss, werde man den Landkreis-Etat zusammenstreichen müssen. Auch eine Erhöhung der Kreis- umlage gilt als sicher. Den Rathauschefs und -chefinnen wird angst und bange, wenn sie an ihre eigenen Haushalte und die kommenden Jahre denken.
Kreis ächzt unter Ausgabenlast
Der Grundstein für das Gymnasium Herrsching ist gelegt

Schule ist das größte Projekt des Landkreises Starnberg

Der Grundstein für das Gymnasium Herrsching ist gelegt

Herrsching – Rechtzeitig zum großen Tag für den „Bildungsort Herrsching“ setzte sich die Sonne gegen den zähen Nebel über dem Ammersee durch und sorgte zumindest auf der Baustelle am Mühlfeld für angenehme Temperaturen. Am Freitag konnte der Grundstein für das Herrschinger Gymnasium gelegt werden – mit reichlich Prominenz aus Politik, Wirtschaft und dem Vereinsleben. Selbst Ministerpräsident Markus Söder verschob noch etwas den Start ins Wochenende und half vor Ort beim Befüllen der Zeitkapsel. Rund 97 Millionen Euro sind aktuell für die vierzügige Schule veranschlagt, eine Schule, die durch ihr Raumangebot für eine Pädagogik im Lernhaushausstil die Gremien überzeugt hat. 
Der Grundstein für das Gymnasium Herrsching ist gelegt
First Responder in Feldafing suchen dringend Unterstützung

Kompetente Hilfe vom Notrzt

First Responder in Feldafing suchen dringend Unterstützung

Feldafing – Ein Unfall hat sich ereignet, ein Notfall im Betrieb, ein Schwächeanfall in den eigenen vier Wänden – bis die Rettungssanitäter, eine Notärztin, ein Notarzt eintreffen, leisten oft die First Responder erste Hilfe. Diese Ersthelfer oder Erstversorger sind meist bei der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr, dem BRK und der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) angesiedelt. Eine von ihnen ist Miriam Mikisch aus Feldafing. Sie schildert, wie sie zu den First Respondern gekommen ist – und ihre Motivation für diesen nicht ganz alltäglichen Dienst für die Gemeinschaft.
First Responder in Feldafing suchen dringend Unterstützung
Landtagswahl 2023: Starnberger Genossen schicken wieder Christiane Feichtmeier ins Rennen

SPD mit zwei Frauen am Start

Landtagswahl 2023: Starnberger Genossen schicken wieder Christiane Feichtmeier ins Rennen

Gilching – Die Sozialdemokraten im Landkreis Starnberg gehen wieder mit Christiane Feichtmeier um einen Sitz im Maximilianeum ins Rennen. Für den Bezirkstag kandidiert Selina Rieger aus Gilching. Unterstützung gabs von der bayerischen SPD-Co-Chefin Ronja Endres.
Landtagswahl 2023: Starnberger Genossen schicken wieder Christiane Feichtmeier ins Rennen
Es fehlen Busfahrer

Probleme beim morgendlichen Schülerverkehr und hoher Krankenstand

Es fehlen Busfahrer

Starnberg/Würmtal – Es wird teilweise gravierende Einschnitte im Regionalbusverkehr geben, das kündigte am Mittwoch der Starnberger Landrat Stefan Frey in der Sitzung des Kreis-Mobilitätsausschusses an. Der Grund: Vor allem fehlen den Busunternehmen, die den ÖPNV bedienen, Fahrer und Fahrerinnen. Teilweise ist, wie jüngst in Gauting, sogar der Schülerverkehr ausgefallen. Frey will daher dem Schülertransport „absolute Priorität“ einräumen.
Es fehlen Busfahrer
Tierheim Starnberg rechnet mit massiver Kostensteigerung für Gas und Strom

Fürsorge und eigene Sorgen

Tierheim Starnberg rechnet mit massiver Kostensteigerung für Gas und Strom

Starnberg – In der nächsten Woche ist Welttierschutztag. Der 4. Oktober soll daran erinnern, dass es nicht immer gut um das Wohl der Tiere und deren artgerechtes Leben bestellt ist. Nicht selten werden etwa Hunde und Katzen im Tierheim abgegeben, weil die Besitzer die Pflege und Fürsorge unterschätzt haben. Wenn die Tiere Pech haben, werden sie ausgesetzt – und laden so über Umwege im Tierheim. Das wiederum, wenn sie Glück haben. 
Tierheim Starnberg rechnet mit massiver Kostensteigerung für Gas und Strom
Landkreis Starnberg: Noch bleiben die Müllgebühren stabil

Bilanzpressekonferenz beim Awista

Landkreis Starnberg: Noch bleiben die Müllgebühren stabil

Starnberg – Noch bleiben die Gebühren für die Müllentsorgung, Gelber Sack, Bio- und Papiertonne stabil. Ob das auch in Zukunft so sein wird, lässt Christoph Wufka, Vorstand des Kommunalunternehmens Abfallwirtschaftsverband Starnberg (Awista), beim Pressegespräch am Donnerstag offen. Neben den stark steigenden Energiekosten ist es vor allem eine Novelle des Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG), die den Preis nach oben treiben könnte.
Landkreis Starnberg: Noch bleiben die Müllgebühren stabil
Zwei Münchner Lionsclubs engagieren sich für den Gräfelfinger Würmtaltisch

Woche für Woche eine Herausforderung

Zwei Münchner Lionsclubs engagieren sich für den Gräfelfinger Würmtaltisch

Gräfelfing – Die ehrenamtliche Arbeit der Frauen und Männer des Würmtaltischs in Gräfelfing ist auf die Unterstützung der öffentlichen Hand und privater Organisationen sowie Vereine angewiesen. Die Lionsclubs von München-Würmtal beziehungsweise München-Solln helfen dem Würmtaltisch mit einer Spende von 6.400 Euro ihre wöchentliche Arbeit zu finanzieren.
Zwei Münchner Lionsclubs engagieren sich für den Gräfelfinger Würmtaltisch
Andechs hat an der Haltestelle „Kloster“ die erste Dynamische Fahrgastinformation im Landkreis Starnberg

Bus fahren mit der „echten“ Zeit

Andechs hat an der Haltestelle „Kloster“ die erste Dynamische Fahrgastinformation im Landkreis Starnberg

Andechs – Nicht ohne Stolz wohnte Bürgermeister Georg Scheitz der Einweihung der ersten Dynamischen Fahrgastinformation (DFI) an der Bushaltestelle „Kloster Andechs“ bei. Schließlich ist Andechs Pilotgemeinde für alle MVV-Landkreise. Das DFI übermittelt die Plan- und Echtzeitdaten, ein System, das von der Bahn bekannt sein dürfte. Landrat Stefan Frey betonte am Montagnachmittag, bis 2025 sollen rund 200 Haltestellen im Landkreis mit der Fahrgastinformation ausgestattet sein.
Andechs hat an der Haltestelle „Kloster“ die erste Dynamische Fahrgastinformation im Landkreis Starnberg
„Die Queen von Krailling“

Eleonore Zwißler ist erste Ehrenbürgerin in der Würmtal-Gemeinde

„Die Queen von Krailling“

Krailling – Sie war Mitbegründerin der Würmtal-Insel, Gründungsmitglied des Hospizvereins Würmtal und des Betreuten Wohnens zu Hause. Sie war ab 1990 Gemeinderätin, 17 Jahre lang zweite Bürgermeisterin, von 2008 bis 2020 Seniorenbeauftragte der Gemeinde, Mitinitiatorin der „Krailling Card“ für sozial schwache Mitbürger, sie stieß den Bürgerentscheid zur Entwicklung des Gewerbegebiets im Kreuzlinger Forst maßgeblich mit an – und somit die Gründung der Kraillinger Innovationsmeile (KIM). Seit Mittwoch ist die ehemalige Berufsschullehrerin Eleonore Zwißler (88) Ehrenbürgerin der Gemeinde Krailling – als erste Frau.
„Die Queen von Krailling“
Die Landtagsabgeordente Kerstin Schreyer besucht den Würmtaltisch  in Gräfelfing

Der Personenkreis wird größer

Die Landtagsabgeordente Kerstin Schreyer besucht den Würmtaltisch  in Gräfelfing

Gräfelfing – Der Würmtaltisch in Gräfelfing gibt jeden Mittwoch Lebensmittel an bedürftige Menschen ab, die auf derartige Unterstützungen angewiesen sind. Die CSU-Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft und Landesentwicklung informierte sich bei einem Rundgang über das System der Verteilung, den Personenkreis der Bedürftigen und über die Organisation des Würmtaltischs.
Die Landtagsabgeordente Kerstin Schreyer besucht den Würmtaltisch  in Gräfelfing
Bad Dürkheimer Delegation besucht das Fünfseenland

Termine im Landkreis Starnberg

Bad Dürkheimer Delegation besucht das Fünfseenland

Wieling – Sie besuchen sich gerne gegenseitig – diesmal war eine Delegation aus dem Partnerlandkreis Bad Dürkheim zu Gast im Landkreis Starnberg.
Bad Dürkheimer Delegation besucht das Fünfseenland
Hund gegen Radfahrerin

In Pöcking

Hund gegen Radfahrerin

Pöcking - Mit ihrem Pedelec war eine 60-jährige Starnbergerin auf dem Radweg an der Kreisstraße STA 3 von Landstetten in Richtung Andechs unterwegs. Auf Höhe des dortigen Parkplatzes lief auf einmal ein nicht angeleinter Hund auf die Radfahrerin zu. 
Hund gegen Radfahrerin
Mit der EMS Berg in die Zukunft

Minister Albert Füracker besucht Starnberger Schiffsflotte, die seit einem Jahr ein Elektroboot hat

Mit der EMS Berg in die Zukunft

Starnberg – Bei strahlendem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen ist eine Schifffahrt eine willkommene Abwechselung. Das dachte sich auch Bayerns Finanzminister Alber Füracker. Der oberste Dienstherr der Staatlichen Seeschifffahrt im Freistaat besuchte zum „Einjährigen“ die EMS Berg – und stellte weitere Elektroschiffe in Aussicht.
Mit der EMS Berg in die Zukunft
Von Gucci bis Guglhupf im Starnberger Seebad

Kino-Festivalleiter Matthias Helwig stellt Open-Air-Programm vor – Start am Freitag

Von Gucci bis Guglhupf im Starnberger Seebad

Starnberg – Ab dem 29. Juli dreht sich im Fünfseenland wieder alles um Sommer-Kino und bekannte und weniger bekannte Film. Die Open-Air-Saison startet im Starnberger Seebad, Kino-Breitwand-Chef Matthias Helwig hat schon einmal verraten, was alles ab kommenden Freitag unter freien Himmel zu sehen sein wird. Und er hatte freilich einen Gast beim Pressegespräch dabei.
Von Gucci bis Guglhupf im Starnberger Seebad
FOS in Starnberg soll 70 Millionen kosten

Ersten Entwurf vorgestellt

FOS in Starnberg soll 70 Millionen kosten

Starnberg – Die künftige Fach- oberschule (FOS) am Starnberger Seilerweg nimmt Gestalt an. Ein erster Vorentwurf wurde dem Kreis-Bauausschuss am Dienstag vorgestellt. Am kommenden Montag, 25. Juli, soll der Kreistag über die weiteren Planungsschritte entscheiden. Die aktuell errechneten Kosten veranschlagt die Kreis-Kämmerei auf 70 Millionen Euro. Mit eingerechnet eine 15-prozentige Kostenerhöhung.
FOS in Starnberg soll 70 Millionen kosten
Landkreis Starnberg ehrt seine Spitzensportler

Festakt im Landratsamt

Landkreis Starnberg ehrt seine Spitzensportler

Starnberg - Bei der Sportlerehrung des Landkreises Starnberg ehrte die stellvertretende Landrätin Britta Hundesrügge 39 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Erfolge in den vergangenen zwei Jahren. „Besondere Freude bereitet uns, dass auch dieses Jahr wieder sehr unterschiedliche Sportarten vertreten sind“, betonte Hundesrügge in ihrer Rede. Und weiter: „Wir sind sehr stolz auf unsere Sportler und ihre Leistungen. Sie sind ein Aushängeschild für unseren Landkreis.“
Landkreis Starnberg ehrt seine Spitzensportler
Teurer Diesel: ÖPNV bekommt Geld vom Landkreis Starnberg

Sonderzahlung zur Vermeidung von Insolvenzen

Teurer Diesel: ÖPNV bekommt Geld vom Landkreis Starnberg

Landkreis – „Wir sind wie Deggendorf“, betonte Landrat Stefan Frey in der gemeinsamen Sitzung von Kreis-Mobilitätsund Kreisausschuss. Denn der Landkreis Deggendorf wird bei der Sonderzahlung des Freistaats für den ÖPNV durch Busunternehmen in den Landkreisen anders bezuschusst als die Region um München. Insgesamt verteilt der Kreis an den MVV für die drastische gestiegenen Treibstoffpreise eine Million Euro
Teurer Diesel: ÖPNV bekommt Geld vom Landkreis Starnberg
Leihen statt kaufen: Gautinger Bibliothek hat ihr Angebot erweitert

Eismaschine aus der Bücherei

Leihen statt kaufen: Gautinger Bibliothek hat ihr Angebot erweitert

Gauting – Seit dieser Woche verleiht die Gautinger Bibliothek neben ihren „klassischen“ Medien wie Bücher, Zeitschriften, CDs und Spiele auch Backformen in Form eines Feuerwehrautos, Slackline, eine Eismaschine, einen Werkzeugkoffer, eine Seifenblasenmaschine und vieles mehr, was man eben manchmal im Alltag benötigt, sich aber nicht unbedingt kaufen möchte. Unter dem Motto „leihen statt kaufen“ setzt das Bücherei-Team so auf Nachhaltigkeit und Teilhabe.
Leihen statt kaufen: Gautinger Bibliothek hat ihr Angebot erweitert
Nach Vorbild der Schanigärten gibt es in Planegg jetzt das „Parklet“

Nahe der S-Bahn an der Bahnhofstraße:

Nach Vorbild der Schanigärten gibt es in Planegg jetzt das „Parklet“

Planegg – Die Schanigärten, die im Zuge der Corona-Pandemie vor Restaurants und Wirtshäuser auf öffentlichen Grund entstanden sind, waren der Studentin Paula Giauque Vorbild. Sie hat im Rahmen ihrer Masterarbeiter an der Bahnhofstraße auf Höhe eines Herrenausstatters das „Parklet“ aufgebaut.
Nach Vorbild der Schanigärten gibt es in Planegg jetzt das „Parklet“
Verhaltener Optimismus für einen barrierefreien Starnberger Bahnhof

Protestmarsch anlässlich der Europäischen Protesttage zur Gleichstellung Menschen mit Behinderungen

Verhaltener Optimismus für einen barrierefreien Starnberger Bahnhof

Starnberg - Starnbergs Bürgermeister Patrick Janik übt sich im verhaltenen Optimismus was den barrierefreien Ausbau des Starnberger Bahnhofs betrifft. Bei einer Kundgebung auf dem Kirchplatz am Donnerstagnachmittag betonte Janik, die Gespräche mit der Bahn hätten diese Woche „Erfreuliches“ gebracht. Zuvor zogen rund 60 Menschen mit Behinderung und Unterstützerinnen und Unterstützer durch die Maximilianstraße, Josef-Jägerhuber-Straße und Wittelsbacher Straße zurück auf den Kirchplatz.
Verhaltener Optimismus für einen barrierefreien Starnberger Bahnhof
Für Senioreninitiativen, Planegger Vereine und Jugendorganisationen

Unterwegs im neuen Gemeindemobil

Für Senioreninitiativen, Planegger Vereine und Jugendorganisationen

Planegg – Die Gemeinde Planegg hat ein neues Gemeindemobil. Seit Mittwoch kann der Achtsitzer von Vereinen, Verbänden, Institutionen und sonstigen Gruppen im Ort gebucht werden. Und zwar unentgeltlich, wie Bürgermeister Hermann Nafziger und Betriebshofleiter Thorsten Brehm betonen.
Für Senioreninitiativen, Planegger Vereine und Jugendorganisationen
Aus für Fahrradschnellweg durch das Würmtal

Kreis-Mobilitätsausschuss lehnt wegen hoher Kosten und nicht gegebener Realisierbarkeit ab

Aus für Fahrradschnellweg durch das Würmtal

Landkreis – Die Radschnellverbindung von Starnberg durch das Würmtal in die Landeshauptstadt München ist vom Tisch. Zu teuer, vor allem für die beteiligten Kommunen. Und auch eine neue Trassensuche schien den Kreisräten im Starnberger Mobilitätsausschuss aussichtslos.
Aus für Fahrradschnellweg durch das Würmtal
Landkreis Starnberg: Kommunale Verdienstmedaille in Silber für Amalie Erhard, Karl Roth und Wolfram Gum

Das Gemeinwohl in den Vordergrund gestellt

Landkreis Starnberg: Kommunale Verdienstmedaille in Silber für Amalie Erhard, Karl Roth und Wolfram Gum

Landkreis – Sie sind kommunalpolitische Schwergewichte, alle drei prägten über Jahrzehnte hinweg als Gemeinde- und Kreisräte und in einem Fall als Landrat die Politik im Landkreis Starnberg und ihren Heimatgemeinden. Jetzt wurden Amalie Erhard, Wolfram Gum und Karl Roth von Innenminister Joachim Herrmann mit der Kommunalen Verdienstmedaille in Silber ausgezeichnet.
Landkreis Starnberg: Kommunale Verdienstmedaille in Silber für Amalie Erhard, Karl Roth und Wolfram Gum