Johannes Jais

Zuletzt verfasste Artikel:

Brücke im Bachfeld: Befragung ausgewertet

450 Autos weniger pro Tag bei Meierstraße

Brücke im Bachfeld: Befragung ausgewertet

Peiting – Ein Brückenschlag im Bachfeld mit einer Spur für Autos bringt für die vielbefahrene Meierstraße im Peitinger Ortszentrum eine Entlastung von 20 Prozent. Das entspricht 450 Autos. Diese Zahlen nannte Christian Fahnberg, Verkehrs- und Stadtplaner, im Peitinger Marktgemeinderat.
Brücke im Bachfeld: Befragung ausgewertet
Asylunterkunft in der Seestraße in Peiting: Bürgerantrag zulässig

Zur Suche dezentraler Unterkünfte

Asylunterkunft in der Seestraße in Peiting: Bürgerantrag zulässig

Peiting – Der Bürgerantrag der Initiative „Integration betreiben – Brennpunkte vermeiden“ ist zulässig. Das hat die große Mehrheit der Peitinger Marktgemeinderäte so entschieden. Es gab eine Gegenstimme. Der Antrag, der sich gegen die Asylsammelunterkunft für Geflüchtete an der Seestraße für bis zu 144 Personen wendet und stattdessen eine dezentrale Unterbringung an mehreren Standorten zum Ziel hat, wird in der nächsten Sitzung am Dienstag, 6. Dezember, behandelt. 
Asylunterkunft in der Seestraße in Peiting: Bürgerantrag zulässig
Fahrlässige Tötung auf der Denklinger Baustelle?

Fahrlässige Tötung auf der Denklinger Baustelle?

Denklingen – Die Staatsanwaltschaft Augsburg hat gegen die beiden Geschäftsführer jenes Denklinger Bauunternehmens Anklage erhoben, auf dessen Baustelle im Oktober 2020 vier Männer bei einem tragischen Baustellenunfall ums Leben kamen. Der Vorwurf: fahrlässigen Tötung. 
Fahrlässige Tötung auf der Denklinger Baustelle?
Pfusch in Fuchstal: Treppe falsch eingebaut

Pflegeheim-Bau in Leeder

Pfusch in Fuchstal: Treppe falsch eingebaut

Fuchstal – Hoch hinaus geht‘s beim Bau des Pflegeheimes nicht nur, weil über den drei Geschossen 19 Apartments draufgesattelt werden und eine Firsthöhe von knapp 17 Metern erreicht wird. Hoch hinaus muss man jetzt auch mit dem Treppenhaus. Der Grund: Ein Fehler auf dem Bau. Eine der beiden Treppen ist falsch herum eingezogen worden.
Pfusch in Fuchstal: Treppe falsch eingebaut
Bauland in Birkland

Zehn Grundstücke am südlichen Ortsrand

Bauland in Birkland

Birkland – Wenn man in Peiting oder in Birkland nach der Almenstraße fragt, gibt’s meist nur ein Achselzucken. Das kann sich im Lauf der nächsten Jahre ändern. Auf der Südseite Birklands – am Weg zum Sportgelände – wird nämlich Bauland ausgewiesen. Der Beschluss dafür ist nun im Peitinger Marktgemeinderat getroffen worden.
Bauland in Birkland
Fuchstalbahn: „Mosaikstein im Klimaschutz“

Drei Referenten, viele Fragen in Schongau

Fuchstalbahn: „Mosaikstein im Klimaschutz“

Schongau/Landkreis – „Die Fuchstalbahn hat dann eine Chance, wenn wir mehr Geld des Staates in den Regionalverkehr bringen.“ Dies sagte Thomas Frey vom Bund Naturschutz bei einem Informationsabend im Ballenhaus, wo es um die Reaktivierung der Fuchstalbahn ging. BN-Regionalreferent Frey sah diese als Mosaikstein bei der großen Aufgabe mit dem Namen Klimaschutz.
Fuchstalbahn: „Mosaikstein im Klimaschutz“
Frischer Wind für Denklingen

Bürgerentscheid für Windenergie

Frischer Wind für Denklingen

Denklingen – Das Ergebnis ist so ausgefallen, wie es viele erwartet haben: Beim Bürgerentscheid zur Windenergie in Denklingen waren knapp 70 Prozent dafür. Gut 30 Prozent stimmten mit Nein. Enttäuscht zeigte sich Bürgermeister Andreas Braunegger von der Beteiligung.
Frischer Wind für Denklingen
Peitings Walderlebnispfad ist in die Jahre gekommen

„Wird da was erneuert?“

Peitings Walderlebnispfad ist in die Jahre gekommen

Peiting – Der Walderlebnispfad in Peiting, der zum Kalvarienberg hinaufführt, ist in die Jahre gekommen. Es gibt ihn – ähnlich wie den bei Denklingen – seit mehr als zwei Jahrzehnten. Gemeinderätin Claudia Immisch hat dazu im Gremium nachgefragt: „Wird da was erneuert?“. Manche Stationen seien veraltet, andere sogar abgebaut. 
Peitings Walderlebnispfad ist in die Jahre gekommen
Deutscher Solarpreis für die Gemeinde Fuchstal

Ausgezeichnete Solarfüchse

Deutscher Solarpreis für die Gemeinde Fuchstal

Fuchstal – Mit dem Deutschen Solarpreis 2022 ist die Gemeinde Fuchstal gewürdigt worden. Sie ist einer von sechs Preisträgern. Die Verleihung fand im Kesselhaus des Industriemuseums Oberhausen statt. Aus dem Fuchstal nahmen Gemeinderätin Ulrike Ramsauer sowie Sabrina Schwaiger und Sonja Wiedemann von der Verwaltungsgemeinschaft an dem Festakt statt. Ramsauer berichtete dazu kurz vor den Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat. 
Deutscher Solarpreis für die Gemeinde Fuchstal
Zwischenstand vom Ausbau der St 2014 in Birklands Dorfmitte

Kleiner Ort – große Baustelle

Zwischenstand vom Ausbau der St 2014 in Birklands Dorfmitte

Birkland – Auf der großen Baustelle in der kleinen Ortschaft kommt den Tiefbauern das milde und schöne Herbstwetter im November gelegen. Mit Hochdruck laufen die Arbeiten beim Ausbau der Staatsstraße 2014 in Birkland. In knapp zwei Wochen, am 23. November, soll die Asphaltschicht aufgebracht werden.
Zwischenstand vom Ausbau der St 2014 in Birklands Dorfmitte
Basisdemokratie beim Wind

Bürgerentscheid in Denklingen

Basisdemokratie beim Wind

Denklingen – Ein halbes Jahr nach dem ersten Bürgerentscheid über Vorgaben zur Ortskern-Bebauung werden in der Gemeinde Denklingen im November 2022 die Bürgerinnen und Bürger schon wieder an die Urnen gerufen. Denn am Sonntag, 13. November, findet der Bürgerentscheid „Windenergie in der Gemeinde Denklingen“ statt. 
Basisdemokratie beim Wind
Platz fürs Pflegeheim in Herzogsägmühle

Nördlich der Oblandstraße

Platz fürs Pflegeheim in Herzogsägmühle

Herzogsägmühle – Das Pflegeheim, das als Ersatz für das alte Schöneckerhaus entstehen wird, wird nördlich der Oblandstraße errichtet. 1,5 Hektar groß ist der Bereich, wo das Vorhaben realisiert wird. Der Baukörper – in der Form wie der Buchstabe H mit zwei längeren Riegeln und einem Verbindungstrakt – soll zweigeschossig werden, hieß es im Bau- und Umweltausschuss, der der ersten Änderung des Bebauungsplanes zustimmte. 
Platz fürs Pflegeheim in Herzogsägmühle
Ein Professor im Denklinger Gemeinderat

Prof. Dr. Maik Günther vereidigt

Ein Professor im Denklinger Gemeinderat

Denklingen/Dienhausen – Mit Dr. Maik Günther gehört dem Gemeinderat nunmehr ein junger Professor an, der an der IU (Internationale Hochschule) im Fernstudium unter­richtet – und das komplett aus dem Homeoffice in Dienhausen. Seine Schwerpunkte sind die Wirtschaftsinformatik und die Energiewirtschaft. Künftig wird er auch Energie aufbringen für die Kommunalpolitik.
Ein Professor im Denklinger Gemeinderat
Glasfaser für knapp 3.000 Peitinger Adressen

Was die Telekom bis 2027 realisieren möchte

Glasfaser für knapp 3.000 Peitinger Adressen

Peiting – In allen gut 2.000 bayerischen Städten und Gemeinden soll bis zum Jahr 2030 das schnelle Internet vorangebracht werden. Knapp 3.000 Glasfaser-Hausanschlüsse wird die Telekom in den Jahren 2025/26/27 im Peitinger Gemeindegebiet ausbauen. 
Glasfaser für knapp 3.000 Peitinger Adressen
Auch heuer Nachtragshaushalt in Peiting

Deftiger Griff in Rücklage

Auch heuer Nachtragshaushalt in Peiting

Peiting – Mit einem deftigen Griff in die Rücklage ist der Nachtragshaushalt für 2022 verbunden. Die Summe, die entnommen wird, verdoppelt sich. Waren ursprünglich 3,2 Millionen Euro vorgesehen, so sind es jetzt 6,4 Millionen Euro.
Auch heuer Nachtragshaushalt in Peiting
Peitings Solarpark in der Kiesgrube

4.700 Module

Peitings Solarpark in der Kiesgrube

Peiting – 4.700 Module werden im Solarpark der Kiesgrube Stich und Schäller aufgeständert. Sie dürfen maximal eine Höhe von 3,5 Metern erreichen. Unten ist eine Bodenfreiheit von 80 Zentimetern vorgegeben. Das Baufeld umfasst einen Hektar.
Peitings Solarpark in der Kiesgrube
Für unbeschwertes Spielen im Fuchstal

Endlich ein Spielplatz in Asch

Für unbeschwertes Spielen im Fuchstal

Asch – Da gibt’s das „Vogelnest“, die Mutter-Kind-Schaukel, einen Kletterturm mit Rutsche, zwei Tore, einen Bereich für Kleinkinder mit (niedrigem) Aussichtsturm und als Highlight die Doppelseilbahn: All diese Geräte sind beim neuen Spielplatz installiert worden, der im weitläufigen Garten vor der Grundschule Asch angelegt worden ist. Ein zweiter Spielplatz folgt 2023 in Leeder.
Für unbeschwertes Spielen im Fuchstal
Kritik an Beleuchtung am neuen V-Baumarkt

Im Lichterschein

Kritik an Beleuchtung am neuen V-Baumarkt

Peiting – Der neue Baumarkt am Zeißlerweg in leuchtenden Farben – und das nicht nur tagsüber, sondern auch nachts. Das stößt Gemeinderat Andreas Barnsteiner sauer auf. Seinen Unmut darüber brachte er am Schluss der Sitzung am Dienstagabend deutlich zum Ausdruck.
Kritik an Beleuchtung am neuen V-Baumarkt
Fuchstaler Windräder: Warum so flache Fundamente?

Diskussion im Gemeinderat

Fuchstaler Windräder: Warum so flache Fundamente?

Fuchstal – Anders als bei den vier Windkraftanlagen im Staatsforst, die vier Meter tief gründen, reicht das Funda­ment bei den drei neuen Windrädern im Gemeindewald Leeder nur einen halben Meter in den Boden hinein. Dennoch ist es insgesamt drei Meter mächtig. Der Beton, der heraussteht, wird schließlich mit Erde überdeckt. 
Fuchstaler Windräder: Warum so flache Fundamente?
Bauplatz-Bewerbung in Peiting: Vergabe-Kriterien sollen angepasst werden

Braucht’s Bank-Zusage?

Bauplatz-Bewerbung in Peiting: Vergabe-Kriterien sollen angepasst werden

Peiting – Nach den Erfahrungen beim Verkauf der Grundstücke an der Drosselstraße im Norden Peitings, wo Interessenten einen Rückzieher machten, weil sich der Erwerb einer Doppelhaushälfte für sie als nicht finanzierbar erwiesen hat, gibt es jetzt Überlegungen dazu, die Vergaberichtlinien im Baugebiet Bachfeld zu ändern. 
Bauplatz-Bewerbung in Peiting: Vergabe-Kriterien sollen angepasst werden
Denklinger Zukunftsplan: Potenziale und Konflikte

Neuer Flächennutzungsplan in Arbeit

Denklinger Zukunftsplan: Potenziale und Konflikte

Denklingen – Wo die Potenziale liegen, wo Konflikte auftreten können: Dies trat klar zu Tage, als Denklinges Ratsmitglieder in Details des neuen Flächennutzungs- und Landschaftsplans für die Gemeinde vertieften. Dass im Mischgebiet am Bahnhof – umgeben von Gewerbebetrieben – auch Wohnen möglich sein soll, ist nur eines von mehreren Beispielen, wo Interessen aufeinanderprallen können. Nach eineinhalb Stunden beschloss der Rat bei einer Gegenstimme, den Entwurf zu billigen und öffentlich auszulegen.
Denklinger Zukunftsplan: Potenziale und Konflikte
Schnelles Internet für weitere 190 Peitinger Haushalte

Bis Ende 2023

Schnelles Internet für weitere 190 Peitinger Haushalte

Peiting – Licht und Schatten gibt’s beim Breitbandausbau in Peiting. Im Ort selbst werden bis Ende 2023 in zwei Stufen knapp 190 Haushalte mit schnellem Internet versorgt. 2.800 weitere will die Telekom noch erreichen. Das wird aber noch dauern.
Schnelles Internet für weitere 190 Peitinger Haushalte
Abriss eines alten Hofes an der Füssener Straße in Peiting

Für drei Häuser und eine Halle

Abriss eines alten Hofes an der Füssener Straße in Peiting

Peiting – Der schlichte Staketenzaun am Sockel passt zum ländlichen Charakter, das Haus samt Wiederkehr ist typisch für eine alte Hofstelle, der große Garten ist gepflegt, und an der „Hochfahrt“ zur Tenne fällt sofort der üppige Blumenschmuck auf: So zeigt sich derzeit das Anwesen an der Füssener Straße 20 in Peiting. Aber dieser Anblick wird nicht mehr lange währen.
Abriss eines alten Hofes an der Füssener Straße in Peiting
Eine eigene Firma der Gemeinde Fuchstal?

„Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“

Eine eigene Firma der Gemeinde Fuchstal?

Fuchstal – Macht da die Gemeinde Fuchstal eine eigene „Firma“ auf? Ganz trifft der Begriff den Sachverhalt nicht. Aber immerhin, es wird ein Kommunalunternehmen aus der Taufe gehoben. Der Schritt ist notwendig, damit die Gemeinde überhaupt am „Förderprogramm für zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“ teilnehmen kann, bei dem 3,8 Millionen Euro in Aussicht gestellt werden.
Eine eigene Firma der Gemeinde Fuchstal?
Keine Verpflichtung zu Solaranlagen in Peiting

Grünen-Vorstoß gescheitert

Keine Verpflichtung zu Solaranlagen in Peiting

Peiting – Eine Verpflichtung zu Solaranlagen auf Dächern oder wahlweise an Wänden – das will die Grünen-Fraktion im Marktgemeinderat. Exemplarisch soll eine solche Regelung in den Neubaugebieten Bachfeld und Heimgartenstraße erprobt werden. Doch der Vorstoß ist gescheitert. Nur vier der 23 anwesenden Gemeinderäte haben das befürwortet. Die Mehrheit lehnte eine Verpflichtung ab.
Keine Verpflichtung zu Solaranlagen in Peiting
Windkraftanlagen auf Köpfinger Wiesen: Ostenrieder wendet sich an Habeck

Blockade überdenken

Windkraftanlagen auf Köpfinger Wiesen: Ostenrieder wendet sich an Habeck

Peiting – Auf höchster politischer Ebene möchte Peitings Bürgermeister Peter Ostenrieder dazu nachfassen, dass es für Windräder auf den Köpfinger Wiesen (zwischen den Weilern Kreut und Kurzenried) trotz der Blockade durch den Denkmalschutz wegen des Weltkulturerbes Wieskirche doch noch eine Chance gibt. Er hat sich mit einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck gewandt. 
Windkraftanlagen auf Köpfinger Wiesen: Ostenrieder wendet sich an Habeck
Mehr Laub für humusreichen Boden

Projekt Life Future Forest im Landkreis Landsberg

Mehr Laub für humusreichen Boden

Landkreis/Fuchstal – Um Wälder an den Klimawandel anzupassen, soll das Einbringen von Laubbäumen forciert werden. Doch auch da ist zu differenzieren. Anders als Eiche und Buche führen Baumarten wie Linden, Pappeln oder Bergahorn zu humusreichen Böden, die reich an Regenwürmern sind. Das wurde zum Abschluss einer Projektwoche mit Studierenden der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf aufgezeigt, die im September im Rahmen von LIFE Future Forest im Fuchstal vor Ort waren. Der Begriff LIFE Future Forest steht für ein Pilotprojekt zur Anpassung der Wälder an den Klimawandel, wobei Ergebnisse der bereits fertiggestellten Klimawandelstudie des Landkreises Landsberg eine Grundlage bilden.
Mehr Laub für humusreichen Boden
Ausgezeichnete Feuerwehrler im Landkreis Landsberg

Ehrungen in Silber

Ausgezeichnete Feuerwehrler im Landkreis Landsberg

Denklingen/Landkreis – Führungskräfte der Feuerwehren im Landkreis Landsberg, die schon seit vielen Jahren stellvertretende Kommandanten bzw. Kommandanten sind, haben auf der Versammlung des Kreisfeuerwehrverbandes das Ehrenzeichnen in Silber erhalten. Zudem bekam Andreas Kohlhund die Ehrennadel in Silber der deutschen Jugendfeuerwehr
Ausgezeichnete Feuerwehrler im Landkreis Landsberg
Christoph Resch ist neuer Kreisbrandrat

Überzeugendes Votum

Christoph Resch ist neuer Kreisbrandrat

Landkreis/Denklingen – 71 Feuerwehren gibt es im Landkreis Landsberg. Und 68 Kommandanten waren stimmberechtigt, als in Denklingen der neue Kreisbrandrat gewählt wurde. Davon entfielen 62 Stimmen auf Christoph Resch aus Eresing – ein Einstand nach Maß. Er ist 37 Jahre und damit – im Vergleich zu allen umliegenden Landkreisen – der jüngste Kreisbrandrat.
Christoph Resch ist neuer Kreisbrandrat
Grünen-Trio in Peiting wieder komplett

Petra Friebel als Gemeinderätin vereidigt

Grünen-Trio in Peiting wieder komplett

Peiting – Die dreiköpfige Grünen-Fraktion im Peitinger Gemeinderat ist wieder komplett. In der Sitzung am Dienstagabend ist Petra Friebel (56) vereidigt worden. Sie sprach vor Bürgermeister Peter Ostenrieder die Eidesformel.
Grünen-Trio in Peiting wieder komplett
Vergabe beim Peitinger Baugebiet Heimgartenstraße

20 Parzellen

Vergabe beim Peitinger Baugebiet Heimgartenstraße

Peiting – 20 Parzellen hat das Baugebiet „Heimgartenstraße II“, das im Süden Peitings ausgewiesen wird. Zehn Bauplätze kann der bisherige Eigentümer selber vermarkten, zehn weitere Grundstücke vergibt die Gemeinde.
Vergabe beim Peitinger Baugebiet Heimgartenstraße
Köpfinger Wiesen: Solarfeld mit zehn Hektar

Mehrheit stimmt zu

Köpfinger Wiesen: Solarfeld mit zehn Hektar

Peiting – Zehn Hektar groß sind die zwei Felder auf den Köpfinger Wiesen (zwischen den Weilern Kurzenried und Kreut), wo Module zur Freiflächenphotovoltaik aufgeständert werden. Eine Mehrheit der Räte billigte Ende September die Planung, wie sie das Ingenieurbüro Sing (Landsberg) für die 60 Gesellschafter der Bürgerwind Pfaffenwinkel ausgearbeitet hatte.
Köpfinger Wiesen: Solarfeld mit zehn Hektar
Alexandra Stiglmeier aus Peiting: Vom Kabarett zum Krimi

„Männer, Mord und Remmidemmi“

Alexandra Stiglmeier aus Peiting: Vom Kabarett zum Krimi

Peiting – Bekannt ist sie als quirlige Darstellerin bei der Laienbühne in Peiting und als Kabarettistin in ihren Soloprogrammen wie „Gradraus“ oder „Stubenrein“; in der Corona-Zeit ist sie auch zur Krimiautorin geworden: Gemeint ist Alexandra Stiglmeier aus Peiting. „Männer, Mord und Remmidemmi“ heißt der Kriminalroman, dessen 250 Seiten flüssig zu lesen sind. Eine gewisse Elli Fuchs findet zuerst eine Leiche am Sockel einer Badewanne, dann den Täter und schließlich noch zu einem neuen Freund. 
Alexandra Stiglmeier aus Peiting: Vom Kabarett zum Krimi
Dienhausener Feuerwehr feiert Fahrzeugsegnung

Mit Festzug und Blaulicht-Party

Dienhausener Feuerwehr feiert Fahrzeugsegnung

Dienhausen – Weniger als 200 Bewohner hat die Ortschaft Dienhausen. Doch zur Segnung zweier Fahrzeuge für die Feuerwehr und für die HvO Denklingen (Helfer vor Ort) wurde ein großes Fest aufgezogen, wie es das seit 1985, als die Fahnenweihe bei der Feuerwehr war, so in dem kleinen Dorf nicht mehr gegeben hat.
Dienhausener Feuerwehr feiert Fahrzeugsegnung
Anbau fürs Peitinger Eisstadion

Zuerst wird aber das Dach erneuert

Anbau fürs Peitinger Eisstadion

Peiting – Im Zuge der Generalsanierung wird am Eisstadion auch drangebaut. Im ersten Stock wird ein Trakt aufgeständert, mit vielen Toiletten und einem Mehrzweckraum. Beginnen werden die Arbeiten allerdings auf dem Dach, das komplett erneuert wird.
Anbau fürs Peitinger Eisstadion
Neuer Boden im Stadion und der Halle Birkenried

Chilirot und hochmodern

Neuer Boden im Stadion und der Halle Birkenried

Peiting – Der Boden ist bereitet für die Sportler im Stadion und der Dreifachhalle in Birkenried. Zum einen ist die Tartanbahn nach 41 Jahren erneuert worden. Dafür wurde ein kräftiges Chilirot als Farbton genommen. Zum zweiten wurde in der Halle ein neuer Boden eingebracht. 
Neuer Boden im Stadion und der Halle Birkenried
Kommt Denklinger Wohnungsbau aufs Abstellgleis?

Gemeinderat lehnt Dreispänner ab

Kommt Denklinger Wohnungsbau aufs Abstellgleis?

Denklingen – Im April wurde das Thema mit acht zu sechs Stimmen vertagt. Bei der erneuten Behandlung im September endete das Votum mit acht zu eins – nur Bürgermeister Andreas Braunegger war dafür: Die Denklinger Gemeinderäte sind gegen den Wohnbau am Bahngleis. Investor Stefan Friebe (Kinsau) möchte dort zwei Dreispänner mit Reihenhäusern errichten.
Kommt Denklinger Wohnungsbau aufs Abstellgleis?
Peitinger Gemeinderat: Friebel folgt auf Franz

Nachrückerin in der Grünen-Fraktion

Peitinger Gemeinderat: Friebel folgt auf Franz

Peiting – Für Dr. Günter Franz, der seinen Rücktritt als Gemeinderat erklärte (wir berichteten) und dafür gesundheitliche Gründe nannte, rückt Petra Friebel auf der Liste der Grünen nach. Sie wird in der Sitzung am Dienstag, 27. September, vereidigt. Sprecher der dreiköpfigen Fraktion wird – als Franz‘ Nachfolger – Thomas Elste. Er erfüllte die Aufgabe bereits von Mai 2014 bis April 2020.
Peitinger Gemeinderat: Friebel folgt auf Franz
Einweihung und Segnung von Marienplatz und Mariensäule durch Altenstadts neuen Pfarrer

„Es ist gut geworden“

Einweihung und Segnung von Marienplatz und Mariensäule durch Altenstadts neuen Pfarrer

Altenstadt – Die Attraktivität der Ortsmitte sei wesentlich verbessert worden, die Aufenthaltsqualität sei nun hoch, freute sich Bürgermeister Andreas Kögl am Freitag vergangener Woche bei der Einweihung und Segnung des Marienplatzes und der Mariensäule. Diese übernahm Johannes Huber, neuer Seelsorger für die Pfarreiengemeinschaft Altenstadt.
Einweihung und Segnung von Marienplatz und Mariensäule durch Altenstadts neuen Pfarrer
Peitinger Wellenfreibad: Neues Ärgernis

Beauftragte Firma insolvent

Peitinger Wellenfreibad: Neues Ärgernis

Peiting – „Die ärgerlichen Themen bezüglich des Freibads reißen leider nicht ab.“ Mit diesen Worten kommentiert Bürgermeister Peter Ostenrieder die Insolvenz einer beauftragten Firma. Die Marktgemeinderäte hatten an das Aschheimer Unternehmen Aquatherm GmbH den Einbau der neuen Heizanlage per Luftwärmepumpe vergeben.
Peitinger Wellenfreibad: Neues Ärgernis
18 Wohnmodule für bis zu 144 Geflüchtete in Peiting

Auf Grundstück zwischen Seestraße und Hauser Straße

18 Wohnmodule für bis zu 144 Geflüchtete in Peiting

Peiting – Mit 16:5 Stimmen haben Peitings Gemeinderäte ihr Einvernehmen gegeben, dass eine Gewerbehalle in Peiting-Ost abgebrochen und auf dem Grundstück 18 Wohnmodule aufgestellt werden, wo maximal bis zu 144 Geflüchtete Platz finden. Die Unterkunft ist vorwiegend für Menschen aus der Ukraine bestimmt. 
18 Wohnmodule für bis zu 144 Geflüchtete in Peiting
In Denklingen kommt der Windkraft-Bürgerentscheid

Bis zu sechs Anlagen möglich

In Denklingen kommt der Windkraft-Bürgerentscheid

Denklingen – Mit dem Beschluss zum Bürgerentscheid möchten die Räte die Entscheidung, ob im Staatswald auf Denklinger Flur bis zu sechs Windkraftanlagen gebaut werden können, auf eine breite Basis stellen. Alle Wählerinnen und Wähler in der Gemeinde sollen darüber abstimmen. Alles andere als eine breite Basis bildete hingegen die Beteiligung der Mandatsträger, als es um dieses zentrale Thema ging. Fünf Räte haben sich entschuldigt, einer kam später – just wenige Sekunden nach der Abstimmung. 
In Denklingen kommt der Windkraft-Bürgerentscheid
Landsberger Theaterleiter: neue Passion in Waal

Neue Figuren und kein Dialekt

Landsberger Theaterleiter: neue Passion in Waal

Waal/Landsberg – Die Passion, die 2023 in Waal auf die Bühne kommt, unterscheidet sich wesentlich von bisherigen Aufführungen. Spielleiter Florian Werner, Leiter des Landsberger Stadttheaters, hat eine neue Fassung ohne Dialekt geschrieben. Die Handlung soll fließender sein, keinesfalls soll eine Szene nach der anderen abgespult werden. Und das Abendmahl nach der Pause soll mehr Gewicht bekommen. Das und mehr war am „Tag des offenen Theaters“ am 11. September im Passionsspielhaus zu erfahren.
Landsberger Theaterleiter: neue Passion in Waal
Fuchstaler helfen Fuchstalern

Nachbarschaftshilfe in Fuchstal

Fuchstaler helfen Fuchstalern

Fuchstal/Denklingen/Unterdießen – Was in der Stadt Landsberg und in einigen Gemeinden des Landkreises fester Bestandteil ist, soll auch im Fuchstal auf die Beine gestellt werden: eine Nachbarschaftshilfe. Im Hofgartenhaus in Leeder gab‘s dazu eine Informationsveranstaltung. Und dabei haben einige Frauen und Männer bereits auf einem Formular ihre Bereitschaft erklärt, dafür gewisse Unterstützung zu leisten.
Fuchstaler helfen Fuchstalern
Strafbefehl gegen Unterdießens Bürgermeister

„Fahrlässige Tötung“

Strafbefehl gegen Unterdießens Bürgermeister

Unterdießen – Es war ein tragischer Unglücksfall an jenem ersten Adventssonntag des vergangenen Jahres: Der 20 Monate alte Sohn des Bürgermeisters fällt beim Spielen in den Wiesbach und wird aus dem eiskalten Wasser geborgen. Zu spät allerdings. Einen Tag vor Heilig Abend stirbt der Bub in einer Münchner Klinik. Jetzt hat das Amtsgericht Landsberg Strafbefehl gegen den 47-jährigen Vater erlassen – wegen „fahrlässiger Tötung“.
Strafbefehl gegen Unterdießens Bürgermeister
Passion: Neue Fassung zur Spielzeit 2023 – Mehr Fluss im Spiel – Das Abendmahl mehr betonen

Neue Figuren und Strippenzieher

Passion: Neue Fassung zur Spielzeit 2023 – Mehr Fluss im Spiel – Das Abendmahl mehr betonen

Waal – Die Passion, die 2023 in Waal auf die Bühne kommt, unterscheidet sich wesentlich von bisherigen Aufführungen. Spielleiter Florian Werner (Landsberg) hat eine neue Fassung ohne Dialekt geschrieben.
Passion: Neue Fassung zur Spielzeit 2023 – Mehr Fluss im Spiel – Das Abendmahl mehr betonen
Gemeinderat Günter Franz (Grüne) schmeißt in Peiting hin

Nach knapp zweieinhalb Jahren im Gremium

Gemeinderat Günter Franz (Grüne) schmeißt in Peiting hin

Peiting – Günter Franz, Gemeinderat und Fraktionssprecher der Grünen, gibt sein Mandat wieder ab.
Gemeinderat Günter Franz (Grüne) schmeißt in Peiting hin
Thaining: Der »Dom vom Lande« feiert Jubiläum

250 Jahre St. Martin

Thaining: Der »Dom vom Lande« feiert Jubiläum

Thaining – Die große Pfarrkirche St. Martin in Thaining wird nachts nie angestrahlt. Am Samstag, 10. September, ist das anders: Zum 250-jährigen Bestehen wird das Gotteshaus samt 48 Meter hohem Turm mit verschiedenen Farben beleuchtet. An diesem Tag wird das Jubiläum begangen mit Festgottesdienst am Vormittag, einem bunten Nachmittag und einem Orgelkonzert am Abend.
Thaining: Der »Dom vom Lande« feiert Jubiläum
Lustberghof: Auto-Handel ohne Genehmigung?

An der B17 bei Denklingen

Lustberghof: Auto-Handel ohne Genehmigung?

Denklingen/Epfach – Der Lustberghof an der B 17 zwischen Landsberg und Schongau – mehr als die Gaststätte, die zurzeit von einem Pächter als griechische Taverne geführt wird. Seit Jahren beschäftigen sich die Behörden immer wieder aufs Neue mit Plänen für das gesamte Anwesen. Jetzt möglicherweise wieder, im Nachhinein: Was hat es mit dem Kfz-Handel an der Nordseite des Geländes auf sich? Dafür ist weder ein Gewerbe angemeldet noch ein Bauantrag eingereicht worden.
Lustberghof: Auto-Handel ohne Genehmigung?
Ganz Vilgertshofen feiert seine Vereine

Jubiläen und ein reimender Bürgermeister

Ganz Vilgertshofen feiert seine Vereine

Vilgertshofen – Zehn Jubilare: Neun Vereine und die Gemeinde (50 Jahre) selbst sind zu beglückwünschen: Das klingt nach vielen Reden und Gratulanten. Ist aber mitnichten so. Es gab dazu in Vilgertshofen nur eine Festrede, nämlich die von Bürgermeister Dr. Albert Thurner. Und die war in Versen abgefasst. Er machte sich einen Reim, oder besser: seinen Reim auf die Jubilare.
Ganz Vilgertshofen feiert seine Vereine