Günter Bitala

Zuletzt verfasste Artikel:

Murnauer-Horváth-Tage 2022: Ausblicke auf das Festivalprogramm

Eine Welt mit Platz für ALLE

Murnauer-Horváth-Tage 2022: Ausblicke auf das Festivalprogramm

Murnau – Ödön von Horváth gehört zur Marktgemeinde Murnau am Staffelsee, und die Murnauer*innen wissen das literarische Erbe des weltberühmten Schriftstellers gebührend zu würdigen. Kein Wunder also, dass sich rund 100 Einheimische zusammenfinden, um von Freitag, 11. November 2022, bis Sonntag, 20. November 2022, ein dutzend Veranstaltungen der - von der Ödön-von-Horváth-Gesellschaft ausgerichteten - Murnauer-Horváth-Tage mit Leben zu füllen. Ein paar auswärtige Protagonisten sind dabei, und die zählen zur „ersten Garde“ der deutschsprachigen Kulturschaffenden, wie Georg Büttel sagt.
Murnauer-Horváth-Tage 2022: Ausblicke auf das Festivalprogramm
Leonhardi in Unterammergau: Am Sonntag findet die Wallfahrt mit Gottesdienst und Pferdesegnung statt

Festlich geschmückte Rösser und Pferdekutschen ziehen durch die Dorfmitte

Leonhardi in Unterammergau: Am Sonntag findet die Wallfahrt mit Gottesdienst und Pferdesegnung statt

Unterammergau – Leonhardifahrten und -ritte gehören in Bayern und Österreich fest zum Brauchtum. Jedes Jahr am letzten Oktoberwochenende, diesmal am Sonntag, 30. Oktober, werden in Unterammergau die Pferde in der Kappel-Wallfahrtskirche gesegnet. Dazu ziehen die festlich geschmückten Rösser und Pferdekutschen von der Dorfmitte Unterammergaus zur Kapplkirche hinauf.
Leonhardi in Unterammergau: Am Sonntag findet die Wallfahrt mit Gottesdienst und Pferdesegnung statt
BG-Unfallklinik Murnau trotzt den bayernweiten Problemen in der Notfallversorgung

Eine Katastrophe für Patienten und ihre Angehörigen

BG-Unfallklinik Murnau trotzt den bayernweiten Problemen in der Notfallversorgung

Murnau – Die BG-Unfallklinik Murnau (UKM) schlägt Alarm. Ärztlicher Direktor Fabian Stuby: „Wir weisen niemanden ab, der unsere Hilfe braucht. Seit Monaten kommen aber so viele Notfallpatienten aus ganz Bayern, dass wir an unsere Grenzen stoßen.“
BG-Unfallklinik Murnau trotzt den bayernweiten Problemen in der Notfallversorgung
Kirchta-Singen erinnert an Dorfbrände in Unterammergau – Brauch findet heuer am 15. Oktober statt

„Gebt acht aufs Feir!“

Kirchta-Singen erinnert an Dorfbrände in Unterammergau – Brauch findet heuer am 15. Oktober statt

Unterammergau – Im Pürschlingdorf wird am Vorabend zum Kirchweihfest ein Brauch gepflegt, der sich in dieser Form nur in Unterammergau entwickelte. Heuer ziehen die Burschen des Trachtenvereins am Kirchweihsamstag, 15. Oktober 2022 los, um die Menschen zu warnen: „Gebt acht aufs Feir! Gebt acht aufs Licht!“
Kirchta-Singen erinnert an Dorfbrände in Unterammergau – Brauch findet heuer am 15. Oktober statt
Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos präsentiert diesmal spanische Musik

Schmelztiegel vielfältiger Kulturen

Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos präsentiert diesmal spanische Musik

Murnau – Das Weltmusikfestival Grenzenlos, veranstaltet vom Kulturverein Murnau e.V., geht wieder auf Reisen. Das Ziel heißt in der Zeit zwischen Freitag, 14. bis Sonntag, 16. Oktober 2022: Spanien, der Schmelztiegel vieler Kulturen. Als musikalischer Reiseleiter kann Thomas Köthe versprechen: „Spanien ist ein kraftvolles Beispiel, um zu zeigen, wie sich Volksmusik mit anderen Stilrichtungen und Einflüssen mischt.“
Murnauer Weltmusikfestival Grenzenlos präsentiert diesmal spanische Musik
Die Oberammergauer Passionsspiele 2022 sind zu Ende – Corona stärkte den Zusammenhalt

Junge Leute tragen Passion in die Zukunft

Die Oberammergauer Passionsspiele 2022 sind zu Ende – Corona stärkte den Zusammenhalt

Oberammergau – Eine intensive Passionsspielzeit ist zu Ende gegangen. „Gut, dass es vorbei ist“, sagt Markus Zwink, und will das gar nicht negativ verstanden wissen. Aber nach 110 Vorstellungen sind alle Mitwirkenden erschöpft und stolz, die beste Passion der vergangenen Jahrzehnte auf die Bühne gebracht zu haben.
Die Oberammergauer Passionsspiele 2022 sind zu Ende – Corona stärkte den Zusammenhalt
Halbammer-Kraftwerk: Ein Meilenstein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Wasserkraft zur Stromerzeugung

Halbammer-Kraftwerk: Ein Meilenstein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Saulgrub-Altenau – Trotz des Regens kamen dutzende Menschen in den Bergwald bei Altenau-Unternogg; junge und ältere Bürger, Handwerker und Lokalpolitiker. Die Ammer-Loisach Energie GmbH hatte zur Inbetriebnahmefeier des Wasserkraftwerkes an der Halbammer eingeladen. Ein Meilenstein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen, sagt Landrat Anton Speer: „Zur Energiewende brauchen wir den Strommix, und dazu gehört die Wasserkraft.“
Halbammer-Kraftwerk: Ein Meilenstein für den Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Die Menschen sollen mit offenen Augen die Natur genießen  – Ein KREISBOTE-Interview

Abschiedsgeschenk vom jungen Steinadler?

Die Menschen sollen mit offenen Augen die Natur genießen – Ein KREISBOTE-Interview

Murnau – Der frühere Richter am Bundespatentgericht, Dr. Heinfried Barton, war seit Jugendzeiten im Land rund um die Zugspitze unterwegs. Von seinen Touren brachte er unzählige Fotografien mit nach Hause. 500 Motive fasste Barton nun zu einem Bildband zusammen: „Ich möchte von der Vielfalt der Pflanzen in unserer unmittelbaren Heimat berichten, und ein paar Tiere sind selbstverständlich mit dabei.“
Die Menschen sollen mit offenen Augen die Natur genießen – Ein KREISBOTE-Interview
Bewerbungsfrist für Murnauer Christkindlmarkt läuft bis 1. Oktober

Jetzt noch eine Platz sichern

Bewerbungsfrist für Murnauer Christkindlmarkt läuft bis 1. Oktober

Murnau – Die Resonanz ist überwältigend, sagt Michael Montag vom Organisationsteam der Murnauer Vereinsgemeinschaft, die den Christkindlmarkt organisiert: „Wir haben bereits annähernd so viele Bewerbungen von potenziellen Standlbetreibern, wie vor der Coronapandemie.“
Bewerbungsfrist für Murnauer Christkindlmarkt läuft bis 1. Oktober
Garmisch-Partenkirchen: Tessy Lödermanns Plädoyer für eine naturgerechte, bäuerliche Landwirtschaft

Gesunde, lebensfrohe Kühe auf der Sommerweide

Garmisch-Partenkirchen: Tessy Lödermanns Plädoyer für eine naturgerechte, bäuerliche Landwirtschaft

GAP – Die Rinder im Werdenfelser Land haben alle einen Namen, mit denen sie angesprochen werden und den sie kennen, sagt Tessy Lödermann: „Das Herz der hiesigen Bauernfamilien hängt an ihren Tieren und an der Landwirtschaft. Diese Lebenseinstellung ist ein hohes Kulturgut, das es zu erhalten gilt.“
Garmisch-Partenkirchen: Tessy Lödermanns Plädoyer für eine naturgerechte, bäuerliche Landwirtschaft
Museum Aschenbrenner Garmisch-Partenkirchen: Clemens Fränkel, der vergessene Landschaftsmaler

Schlichte Schönheit der Bergwelt

Museum Aschenbrenner Garmisch-Partenkirchen: Clemens Fränkel, der vergessene Landschaftsmaler

GAP – Die aktuelle Sonderausstellung im Museum Aschenbrenner in Garmisch-Partenkirchen widmet sich einem fast vergessenen Landschaftsmaler; Museumsdirektorin Karin Teufl: „Bei der Vorbereitung auf unsere Ausstellung ‚Vom Weggehen und Ankommen“ (2019) stießen wir auf den Künstler Clemens Fränkel, der ab 1929 in Garmisch-Partenkirchen lebte und 1937 nach einem kurzen Aufenthalt in Ohlstadt nach Cortina d‘ Ampezzo fliehen musste.“
Museum Aschenbrenner Garmisch-Partenkirchen: Clemens Fränkel, der vergessene Landschaftsmaler
Ausstellung im Kloster Ettal: Gott befohlen – über Heilige und Selige

Heilige tragen Christus zu den Menschen

Ausstellung im Kloster Ettal: Gott befohlen – über Heilige und Selige

Kloster Ettal – Heilige sind Persönlichkeiten, die durch ihr handelndes Leben, ihr Vorbild und ihre Fürsprache Christus zu den Menschen bringen, sagt der Abt des Klosters Ettal, Barnabas Bögle, anlässlich einer Ausstellung in seinem Kloster: ‚Gott befohlen – über Heilige und Selige‘.
Ausstellung im Kloster Ettal: Gott befohlen – über Heilige und Selige
Ehrung der besten Mittelschul-Absolventinnen und Absolventen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Schulzeit geht zu Ende

Ehrung der besten Mittelschul-Absolventinnen und Absolventen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

GAP – „Versucht, Euch eure Träume zu erhalten“, gibt Vizelandrat Dr. Michael Rapp, den Absolventen der sieben Mittelschulen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen für ihr weiteres Leben mit auf den Weg. Natürlich werden alle Abschlussklässler daheim an ihren Schulen gebührend verabschiedet, die Besten von ihnen waren mit ihren Eltern und Lehrern in die Christoph-Probst-Mittelschule nach Murnau eingeladen worden, um aus den Händen von Michael Rapp und Schulamtsdirektor Markus Köpf besonders geehrt zu werden.
Ehrung der besten Mittelschul-Absolventinnen und Absolventen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Wetzstein-Schleifmühle in Ohlstadt: Grandiose Gemeinschaftsleistung läßt historisches Handwerk aufleben

Stephanus wacht über die Besucher

Wetzstein-Schleifmühle in Ohlstadt: Grandiose Gemeinschaftsleistung läßt historisches Handwerk aufleben

Ohlstadt – Solche Tage kann man getrost als Highlight in einem Bürgermeister-Leben bezeichnen, schwärmt Christian Scheuerer. Jetzt, am späten Sonntagnachmittag haben sich die Besucherreihen an den Biertische beim ‚Oberdorf‘ zwar ein bisserl gelichtet, aber die Stunden davor wuselten hunderte fröhliche Leute herum und feierten die Einweihung der neuen Wetzstein-Schleifmühle: „Vor vier Jahren war ich ein bisserl skeptisch, als Franz Gaisreiter und die ‚Interessengemeinschaft Schleifmühle Ohlstadt‘ mit der Idee kam, eine historische Wetzsteinmacherei wieder aufzubauen.“
Wetzstein-Schleifmühle in Ohlstadt: Grandiose Gemeinschaftsleistung läßt historisches Handwerk aufleben
150 Jahre Moorheilbad Bad Kohlgrub: 400 Einheimische engagierten sich für den Festumzug

31 Gruppen zogen am Sonntag durch Bad Kohlgrub

150 Jahre Moorheilbad Bad Kohlgrub: 400 Einheimische engagierten sich für den Festumzug

Zahlreiche Zuschauer sind am Sonntag nach Bad Kohlgrub gekommen, um den Umzug zu 150 Jahre Moorheilbad zu bestaunen.
150 Jahre Moorheilbad Bad Kohlgrub: 400 Einheimische engagierten sich für den Festumzug
Feuerwehr Murnau – Jahreshauptversammlung & Fahrzeugweihe

Beeindruckende Professionalität

Feuerwehr Murnau – Jahreshauptversammlung & Fahrzeugweihe

Murnau – 2021 war die Gemeinde Murnau von größeren Bränden und Unglücken verschont geblieben, bilanziert Feuerwehr-Kommandant Florian Kramer. In seinem Jahresbericht listet er trotzdem 246 Einsätze auf. Hinter den nüchternen Zahlen stehen meist Menschen, die auf Hilfe nach einem schlimmen Ereignis warten. Im Namen dieser Hilfesuchenden bedankt sich Dr. Julia Stewens (stellvertretende Bürgermeisterin) bei den Feuerwehrlern für ihr „ehrenamtliches und aufopferndes Engagement“.
Feuerwehr Murnau – Jahreshauptversammlung & Fahrzeugweihe
Kunstprojekt zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Schilder der Gerechtigkeit bis Anfang Juli zu sehen

Verkehrsschilder der Gerechtigkeit im Blauen Land

Kunstprojekt zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Schilder der Gerechtigkeit bis Anfang Juli zu sehen

Murnau – Es gibt eine Sprache, die rund um den Erdball verstanden wird. Es ist die Symbolkraft der Straßenverkehrsschilder, die in fast allen Ländern gleich ist: Stop!, Vorfahrt achten! Fußgänger-Überweg! Sackgasse! Achtung! Gefahr! Diese universelle Bildsprache nutzte der Riegseer Künstler Johannes Volkmann für ein Kunstprojekt, zu dem Kinder aus verschiedenen Ländern ihre Ideen beisteuerten: „Schilder der Gerechtigkeit“.
Kunstprojekt zum G7-Gipfel auf Schloss Elmau: Schilder der Gerechtigkeit bis Anfang Juli zu sehen
Staffelsee-Museum präsentiert prominente Feriengäste in neuer Ausstellung

Sommerfrische am Staffelsee

Staffelsee-Museum präsentiert prominente Feriengäste in neuer Ausstellung

Seehausen – In die Frühzeit des Fremdenverkehrs von Seehausen entführt eine Ausstellung, die derzeit im Staffelsee-Museum zu sehen ist. Die Idee dazu kam Susanne Horak, als sie vor einiger Zeit die alten Gästebücher des Gasthof Stern durchforstete: „In den Listen finden sich eine Reihe von Berühmtheiten der damaligen Zeit.“ Eine Auswahl der illustren Sommerfrischler wird vorgestellt; Titel: Saint-Tropez am Staffelsee.
Staffelsee-Museum präsentiert prominente Feriengäste in neuer Ausstellung
Verschönerungsverein Murnau: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

200 Ruhebänke sind eine Schau!

Verschönerungsverein Murnau: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Murnau – Eigentlich nahm sich Wilhelm Müller vor, nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden beim Verschönerungsverein Murnau zu kandidieren. Weil ihm aber niemand nachfolgen wollte, hängt er – nach einstimmiger Wahl – drei Jahre dran.
Verschönerungsverein Murnau: Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
„Violett im Blauen Land“ heißt das Schauspiel der evangelischen Kirchengemeinde Murnau

Aufmüpfig und rebellisch!

„Violett im Blauen Land“ heißt das Schauspiel der evangelischen Kirchengemeinde Murnau

Murnau – Den 100. Geburtstag ihrer Christuskirche feiert die evangelische Kirchengemeinde von Murnau. Es gibt kaum eine bessere Idee, als an dieses Jubiläum mit einer selbst erdachten Theaterproduktion zu erinnern. Das Stück heißt ‚Violett im Blauen Land‘. Premiere ist am Freitag, 24. Juni 2022.
„Violett im Blauen Land“ heißt das Schauspiel der evangelischen Kirchengemeinde Murnau
Historischer Verein Murnau:  Geheimisse der bayerischen Mundarten

Dialektforschung ist Heimatkunde

Historischer Verein Murnau: Geheimisse der bayerischen Mundarten

Murnau – Professor Antony Rowley ist vielen Menschen durch seine Beiträge im Bayerischen Fernsehen bekannt. Unter dem Motto ‚Host mi?‘ dürfen Zuseher Dialektbegriffe raten. Auf Einladung des Historischen Vereines kam der Sprachwissenschaftler nach Murnau und bekräftigte, warum man die „Mundart hoch halten“ sollte.
Historischer Verein Murnau: Geheimisse der bayerischen Mundarten
Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Murnau informiert über bedrohte Paradiese vor der Haustüre

Bunte Wiesen zum Innehalten

Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Murnau informiert über bedrohte Paradiese vor der Haustüre

Murnau – Blumenbunte Wiesen und Weiden sind Orte zum Innehalten und Verweilen, sagt die Vorsitzende der ‚Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Murnau mit Umgebung‘ (BN), Ingrid Geiersberger: „Was gibt es herrlicheres in der Natur, als farbenfroh blühende Wiesen, und wie köstlich duftet das daraus gewonnene Heu?“ Diese „Paradiese vor unserer Haustüre – wie es Geiersberger nennt – sind durch die Intensivierung in der Landwirtschaft bedroht.
Bund-Naturschutz-Ortsgruppe Murnau informiert über bedrohte Paradiese vor der Haustüre
Kohlgruber Jubiläums-Theater: 150-jährige Moorkur-Geschichte der Gemeinde wird erzählt

„Baaz und Schwarze Daune“ erzählt Dorfgeschichte

Kohlgruber Jubiläums-Theater: 150-jährige Moorkur-Geschichte der Gemeinde wird erzählt

Bad Kohlgrub – Damit hatte Aham von Hundham (gespielt von Franz Degele) nicht gerechnet. Der königliche Abgesandte sollte den Menschen in Kohlgrub ein Märchenschloss auf dem Hörnle schmackhaft machen. Aber nix: Die Dörfler wollten nicht! Das ist eine Episode aus der Komödie ‚Baaz und Schwarze Daune‘, mit der die Theater-narrischen Kohlgruber*innen die 150-jährige Moorkur-Geschichte ihrer Gemeinde erzählen.
Kohlgruber Jubiläums-Theater: 150-jährige Moorkur-Geschichte der Gemeinde wird erzählt
Wie soll sich Bad Kohlgrub entwickeln: Dorfspaziergang und Infostand am 28. Mai

Visionen für mehr Lebensqualität

Wie soll sich Bad Kohlgrub entwickeln: Dorfspaziergang und Infostand am 28. Mai

Bad Kohlgrub – Der Aufstieg Bad Kohlgrubs zum international bekannten Kurort war nur möglich, weil weitsichtige Persönlichkeiten das Potential ihrer Gemeinde erkannten, nutzten und entwickelten. Den Menschen unterm Hörnle ist dabei immer klar gewesen: Man darf die Hände nicht in den Schoß legen, sondern muss stets neue Möglichkeiten ausloten, die das Dorf voranbringen.
Wie soll sich Bad Kohlgrub entwickeln: Dorfspaziergang und Infostand am 28. Mai
Oberammergauer erfüllen Gelübde: Mit zweijähriger Verspätung beginnen am Samstag die Passionsspiele

Alle Mitwirkenden sind hochmotiviert

Oberammergauer erfüllen Gelübde: Mit zweijähriger Verspätung beginnen am Samstag die Passionsspiele

Oberammergau – Christian Stückl glaubt nicht, dass das ursprünglich im Jahr 2020 vorgesehene Passionsspiel den Coronavirus aufhalten hätte können; und auch nicht daran, dass die Pandemie jetzt – 2022 – mit der verspäteten Erfüllung des Gelübdes beendet wird: „Das hat 1634 bei der Pest nicht funktioniert und klappte nicht, als 1920 die Spanischen Grippe wütete.“
Oberammergauer erfüllen Gelübde: Mit zweijähriger Verspätung beginnen am Samstag die Passionsspiele
Freilichtmuseum Glentleiten plant Mitmachaktionen und neue Gebäude

Bauen und Wohnen auf dem Land

Freilichtmuseum Glentleiten plant Mitmachaktionen und neue Gebäude

Großweil – Von Zuversicht getragen, wird die Saison des Freilichtmuseums Glentleiten sein, erzählt Museumsdirektorin, Dr. Monika Kania-Schütz: „In zwei Pandemiejahren konnten wir genügend Erfahrungen sammeln, um heuer ein Programm auf die Beine zu stellen, das einerseits vielfältige Höhepunkte bietet, und gleichzeitig schnell an die jeweilige Coronasituation angepasst werden kann.“
Freilichtmuseum Glentleiten plant Mitmachaktionen und neue Gebäude
Zwischenbilanz bei Ukraine-Aktion: Das Blaue Land hilft!

Ein Rettungswagen für Lemberg

Zwischenbilanz bei Ukraine-Aktion: Das Blaue Land hilft!

Murnau – Neulich sprach eine ältere Riegseerin ihren Bürgermeister auf der Straße an. Sie habe eine kleine Ferienwohnung, die wolle sie für Geflüchtete zur Verfügung stellen – und schob gleich die Frage hinterher: Ich weiß aber nicht, ob sie den Ansprüchen genügt? Freilich genügt sie, lachte Jörg Steinleitner „Wir sind über jedes Angebot froh!“
Zwischenbilanz bei Ukraine-Aktion: Das Blaue Land hilft!
Sonderausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten: Tanken an der Deutschen Alpenstrasse

»Expedition Tankstelle«!

Sonderausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten: Tanken an der Deutschen Alpenstrasse

Großweil-Glentleiten – Seit vergangenen Herbst gibt es im Freilichtmuseum Glentleiten ein ungewöhnliches Exponat: Eine Tankstelle aus den 1950er-Jahren. Sie stand ursprünglich in Brem, das ist ein Gemeindeteil von Unterwössen im Landkreis Traunstein. 2019 wurde das Gebäude ins Museum gebracht, nicht ohne zuvor dessen Geschichte von den Fachleuten der Glentleiten gründlich erforschen zu lassen. Eines der Ergebnisse: Die Gasolin-Tankstelle versorgte die Reisenden direkt an der Deutschen Alpenstrasse mit Benzin, Diesel und Proviant
Sonderausstellung im Freilichtmuseum Glentleiten: Tanken an der Deutschen Alpenstrasse
Murnau als Freiluft-Galerie

Internationale Kunstschaffende präsentieren im Sommer ihre Werke

Murnau als Freiluft-Galerie

Murnau – Die Corona-Pandemie hat Spuren hinterlassen. Vor diesem Hintergrund beschäftigen sich Künstler und Künstlerinnen unter anderem mit den Fragen, was sich in den vergangenen drei Jahren neu entwickelte, und was jetzt neu gedacht werden muss. Zum Zentrum dieser Diskussion wird im kommenden Juli die Marktgemeinde Murnau.
Murnau als Freiluft-Galerie
Murnauer Ortsbus-Projekt ist bei der Bevölkerung beliebt, im Gemeinderat aber umstritten

Der Ortsbus Omobi ist kommod, aber teuer

Murnauer Ortsbus-Projekt ist bei der Bevölkerung beliebt, im Gemeinderat aber umstritten

Murnau – Neulich waren ein paar Fragen mit Bürgermeister Rolf Beuting (ödp) zum Thema Ortsbus vereinbart. Dann setzten sich im Besprechungszimmer des Rathauses Welf Probst (FW, Verkehrsreferent im Gemeinderat) und Philipp Zehnder (Mobilitätsbeauftragter der Marktgemeinde) dazu. Es entwickelte sich ein angeregtes Gespräch – hier die Zusammenfassung.
Murnauer Ortsbus-Projekt ist bei der Bevölkerung beliebt, im Gemeinderat aber umstritten
30 Jahre Kulturverein Murnau e.V. – das Jahresprogramm: Jazz, Kabarett, Weltmusik

Künstler verschiedener Nationen

30 Jahre Kulturverein Murnau e.V. – das Jahresprogramm: Jazz, Kabarett, Weltmusik

Murnau – Seit 30 Jahren prägt der Kulturverein Murnau e.V. den Veranstaltungsreigen in der Marktgemeinde maßgeblich mit. Während dieser Zeit gestalteten mehr als 1000 hochkarätige Künstler Ausstellungen, Theatervorstellungen, Kabarett­abende und Konzerte. Das Jubiläums-Programm umfasst eine breite Mischung an unterschiedlichen Stilen und Genres. Thomas Köthe erzählt, auf was sich die Besucher freuen können.
30 Jahre Kulturverein Murnau e.V. – das Jahresprogramm: Jazz, Kabarett, Weltmusik
„Wir haben gute Leute im Dorf – alles Macher!“

Schwaigen-Grafenaschau: Bürgermeister Hubert Mangold im Kreisboten-Interview

„Wir haben gute Leute im Dorf – alles Macher!“

Schwaigen-Grafenaschau – Die kleinste Gemeinde im Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Schwaigen-Grafenaschau, hat die seltene Chance beim Schopf gepackt, die Mitte des Ortsteils Grafenaschau zu einem richtigen Dorfzentrum zu entwickeln. Bürgermeister Hubert Mangold erzählt, was auf dem sogenannten Lindenhof-Areal passieren wird.
„Wir haben gute Leute im Dorf – alles Macher!“
Fasenacht im Werdenfelser Land – Grätzenweiberl, Schellenrührer, Pfandlzieher

Holzmasken für Kost und Logis

Fasenacht im Werdenfelser Land – Grätzenweiberl, Schellenrührer, Pfandlzieher

GAP – Der Heilige Bonifatius war entsetzt. Als der Wanderprediger im Mittelalter einige Zeit in Südbayern unterwegs war, beklagte er sich bei Papst Zacharias über die heidnischen Sitten, die sich hierzulande nicht ausrotten lassen. Das war im Jahr 742 und Bonifatius wohnte auf der Staffelsee-Insel Wörth: „Besonders die einfältigen und ungebildeten, die ungeschlachten Menschen – die Alemannen, die Bajuwaren und Franken führen sich zum Ende des Winters wie toll auf. In Verkleidung!“
Fasenacht im Werdenfelser Land – Grätzenweiberl, Schellenrührer, Pfandlzieher
Wechselvolle Zeiten: 150 Jahre Kurbetrieb in Bad Kohlgrub

Märchenkönig in Endlosschleife

Wechselvolle Zeiten: 150 Jahre Kurbetrieb in Bad Kohlgrub

Bad Kohlgrub – Mitte des 20. Jahrhunderts galt Bad Kohlgrub als deutsches „St. Moritz“. Das Bad in der ‚Schwarzen Daune‘ - dem Bergkiefern-Hochmoor – lockte Gäste aus aller Herren Länder an. Vom Aufstieg des Dorfes am Rande der Ammergauer Alpen zu einem international geachteten Kurort erzählen Martin Doll und Stefan König in einer kenntnisreichen Chronik: 150 Jahre Kurbetrieb in Bad Kohlgrub.
Wechselvolle Zeiten: 150 Jahre Kurbetrieb in Bad Kohlgrub
Zuhause bei allen Völkern und in allen Ländern

Im Garmischer Aschenbrenner-Museum entdeckt man die Märchenwelt der Gebrüder Grimm

Zuhause bei allen Völkern und in allen Ländern

GAP – Der Landauer ächzt durch dunkle Wälder. Die Passagiere: Zwei Männer, denen nach stundenlanger Fahrt über holprige Wege alle Knochen im Leib schmerzen. Die hessischen Volkskundler sind total übernächtigt, weil sie bis weit nach Mitternacht in der Spelunke bei den Einheimischen hockten, um begierig deren Geschichten aufzusaugen. Wilhelm und Jakob Grimm auf Entdeckungsreise für ihre Märchensammlung . . .
Zuhause bei allen Völkern und in allen Ländern