Margot Schäfer

Zuletzt verfasste Artikel:

Blechspielzeug im Aschenbrenner: Karl Bürger hegt eine Leidenschaft für die mechanischen Spielzeuge

Bis 16. April 2023 läuft die Sonderausstellung

Blechspielzeug im Aschenbrenner: Karl Bürger hegt eine Leidenschaft für die mechanischen Spielzeuge

GAP – „Blechspielzeug – Let’s move“ ist die neue Sonderausstellung im Marianne-Aschenbrenner-Museum überschrieben. Eine Fortsetzung der 2017 gezeigten ersten Exponate des Münchner Sammlers Karl Bürger. Eine Spielzeugwelt, die wunderbar in die Weihnachtszeit passt und es garantiert vermag, die Augen von kleinen und großen Besuchern zum Leuchten zu bringen.
Blechspielzeug im Aschenbrenner: Karl Bürger hegt eine Leidenschaft für die mechanischen Spielzeuge
Deutschkurs für ukrainische Senioren in Garmisch-Partenkirchen

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind dankbar und wollen die Sprache verstehen

Deutschkurs für ukrainische Senioren in Garmisch-Partenkirchen

GAP – Ludmilla (65) kam aus Kiew mit der Tochter und dem Enkelkind ins Werdenfels, die 72-jährige Ruslana allein aus dem umkämpften Dnipro. Nur zwei der 20 Seniorinnen und Senioren, die als Ukraine-Flüchtlinge derzeit die Schulbank in der Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen drücken, um in dem für sie passenden Tempo Deutsch zu lernen.
Deutschkurs für ukrainische Senioren in Garmisch-Partenkirchen
170 Jahre Orden der Armen Schulschwestern in Garmisch-Partenkirchen

Eine Ära geht zu Ende

170 Jahre Orden der Armen Schulschwestern in Garmisch-Partenkirchen

GAP – 170 Jahre wirkte der Orden der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau in Garmisch-Partenkirchen. Vor allem Mädchen haben ihnen eine grundlegende Menschenbildung zu verdanken. 2022 endet diese Ära. Das denkmalgeschützte Kloster neben der Garmischer Alten Kirche steht zum Verkauf. Bereits im Herbst verlassen die beiden noch verbliebenen Nonnen den Ort.
170 Jahre Orden der Armen Schulschwestern in Garmisch-Partenkirchen
Seit diesem Schuljahr gibt es an der Garmisch-Partenkirchner Schule ein Gehege mit vier Hühnern

Hühnerprojekt in der Gröbenschule

Seit diesem Schuljahr gibt es an der Garmisch-Partenkirchner Schule ein Gehege mit vier Hühnern

GAP – Gerade haben die vier schwarzweißen Zwergbrahma-Hühner mit ihren gefiederten Beinen noch eifrig unter den Bäumen gescharrt, schon kommen sie neugierig und laut gackernd angerannt. Wer sucht schon Käfer und Würmer, wenn er mit Spaghetti oder Bananen verwöhnt wird. Lehrer und Grundschüler der Garmisch-Partenkirchner Gröbenschule haben die zutraulichen Tiere längst ins Herz geschlossen.
Seit diesem Schuljahr gibt es an der Garmisch-Partenkirchner Schule ein Gehege mit vier Hühnern
Musikfreunde aufgepasst: Zehn Levi-Liedern sind jetzt auf CD eingespielt

CD mit Levi-Liedern

Musikfreunde aufgepasst: Zehn Levi-Liedern sind jetzt auf CD eingespielt

GAP – Was für berührende Lieder von Hermann Levi (1839 – 1900)! Wie viele wären noch entstanden, hätte er nicht auf den Rat seines Freundes Johannes Brahms (1833 – 1897) gehört, der ihm nach harscher Kritik nahelegte, das Komponieren zu lassen. Wenigstens zehn seiner Lieder sind jetzt auf CD eingespielt.
Musikfreunde aufgepasst: Zehn Levi-Liedern sind jetzt auf CD eingespielt
Mit einem vielseitigen Angebot startet die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen in das neue Semester

Semesterstart an der vhs

Mit einem vielseitigen Angebot startet die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen in das neue Semester

GAP – Mit einem vielseitigen Angebot startet die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen in das Herbst-/Winter-Semester. „Das vhs-Team hat wieder ein buntes Bildungsprogramm für Sie zusammengestellt – in der Hoffnung, dass viele Veranstaltungen so stattfinden können wie geplant“, wirbt Landrat Anton Speer, 1. Vorsitzender der Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen e.V. für die Weiterbildungseinrichtung in der Burgstraße 21 mit ihren Außenstellen in Oberammergau und Mittenwald.
Mit einem vielseitigen Angebot startet die Volkshochschule Garmisch-Partenkirchen in das neue Semester
Garmisch-Partenkirchen: Museum Aschenbrenner widmet Clemens Fränkl (1872-1944) eine Sonderausstellung

Erinnerung an einen Kunstmaler

Garmisch-Partenkirchen: Museum Aschenbrenner widmet Clemens Fränkl (1872-1944) eine Sonderausstellung

GAP – Im Oktober 2021 bat Karin Teufl, Museumsleiterin des Museum Aschenbrenner diejenigen Einwohner der Region, die Gemälde des Landschaftsmalers Clemens Fränkel (1872-1944) besitzen, sich zu melden. „Der Aufruf hatte großen Erfolg, unterstützte uns bei einer spannenden Spurensuche, half bei der Erstellung des jetzt vorliegenden Katalogs. Drei der schönsten Bilder-Leihgaben mit Motiven unserer Heimat zeigen wir in unserer aktuellen Sonderausstellung“, erklärt sie.
Garmisch-Partenkirchen: Museum Aschenbrenner widmet Clemens Fränkl (1872-1944) eine Sonderausstellung
Partnerschaft mit dem Wintersportort Aspen erneut bestätigt: Alles kommt wieder in Schwung

Städtepartnerschaft beleben

Partnerschaft mit dem Wintersportort Aspen erneut bestätigt: Alles kommt wieder in Schwung

GAP – „Der Impuls, unsere Städtefreundschaft neu zu beleben, kam von unseren amerikanischen Partnern aus Aspen (Colorado)“, informiert Peter Ries, Präsident des Garmisch-Partenkirchner Städtepartnerschaft-Vereins. In Pandemie-Zeiten sei vieles eingeschlafen, waren Schüler-Austausche und Reisen nicht möglich. Und Freundschaften müssen bekanntlich gepflegt werden. Umso mehr freut es Ries und Alexander Wanisch, den Koordinator zwischen der hiesigen Marktgemeinde und Aspen, dass der Gemeinderat in seiner Sitzung vor der Sommerpause einstimmig die Weiterführung der seit 1966 bereits bestehenden Freundschaft mit Aspen neu bestätigt hat.
Partnerschaft mit dem Wintersportort Aspen erneut bestätigt: Alles kommt wieder in Schwung
Messkompositionen von Rochus Dedler kommen bei Oberammergauer Gottesdiensten zur Aufführung

200-jähriges Gedenken

Messkompositionen von Rochus Dedler kommen bei Oberammergauer Gottesdiensten zur Aufführung

Oberammergau – „Bei Lieferung gegenwärtiger Arbeit habe ich den einzigen Zweck, dem Mangel an kurzen und leicht zu besetzenden Messen in etwas abzuhelfen…“, schrieb Rochus Dedler (1779-1822) an die „Herren Musik-Direktoren“. Sein Erstlingswerk, sein Opus 1 mit „5 Missae breves“, hatte der Oberammergauer bei dem renommierten Augsburger Verlag Johann Jakob Lotter & Sohn (hier hatten auch Vater und Sohn Mozart sowie Beethoven ediert) 1804 drucken lassen.
Messkompositionen von Rochus Dedler kommen bei Oberammergauer Gottesdiensten zur Aufführung
Garmisch-Partenkirchen: Im Polznkaspar-Haus kann man die Sommerferien über Kunst von Otto Ertl bewundern

Vielfältige Malkunst wird gezeigt

Garmisch-Partenkirchen: Im Polznkaspar-Haus kann man die Sommerferien über Kunst von Otto Ertl bewundern

GAP – ‚Alte Dame‘ hat Otto Ertl sein großformatiges Bild mit dem knorrigen Baum genannt. Das romantisch-mystisch anmutende Gemälde ist derzeit unterm Dach des altehrwürdigen Polznkaspar-Hauses in den Räumlichkeiten der Garmischer Volksbücherei zu sehen und erinnert an Eichendorff.
Garmisch-Partenkirchen: Im Polznkaspar-Haus kann man die Sommerferien über Kunst von Otto Ertl bewundern
Garmisch-Partenkirchen: Schmierereien und Zerstörungen am Geologischen Lehrpfad Partnachufer

Vandalismus angezeigt

Garmisch-Partenkirchen: Schmierereien und Zerstörungen am Geologischen Lehrpfad Partnachufer

GAP – „Wir haben erneut Anzeige erstattet“, sagt Peter Ries, Erster Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Garmisch-Partenkirchen. Zum wiederholten Male hatten Unbekannte auf dem Geologischen Lehrpfad entlang des Partnachuferwegs Vandalismus begangen.
Garmisch-Partenkirchen: Schmierereien und Zerstörungen am Geologischen Lehrpfad Partnachufer
Wechsel am St. Irmengard: Schulleiter Otmar Würl geht nach aufregenden 24 Jahren in den Ruhestand

25 Abiturjahrgänge hat Otmar Würl in Garmisch-Partenkirchen begleitet

Wechsel am St. Irmengard: Schulleiter Otmar Würl geht nach aufregenden 24 Jahren in den Ruhestand

GAP – 25 Abiturjahrgänge hat Otmar Würl, Schulleiter des Erzbischöflichen St.-Irmengard-Gymnasiums in Garmisch-Partenkirchen, begleitet. Seine literarisch-philosophisch-launigen Abi-Reden werden künftig viele vermissen, denn der 66-Jährige legt sein Amt mit Ende des Schuljahres in jüngere Hände. „Meine bisherige Stellvertreterin Stefanie Maier wird meine Nachfolgerin. Sie wurde aus dem Kreis der Bewerber ausgewählt“, freut sich der Pädagoge.
Wechsel am St. Irmengard: Schulleiter Otmar Würl geht nach aufregenden 24 Jahren in den Ruhestand
„Am Anfang war das Wort“: Projektion in der Oberammergauer Pfarrkirche begeistert

Eindrucksvolle Lichtinstallation

„Am Anfang war das Wort“: Projektion in der Oberammergauer Pfarrkirche begeistert

Oberammergau –„Eindrucksvoll . . .“, „Der Kirchenraum ist nicht wiederzuerkennen“, „Das macht sprachlos, ist unbeschreiblich . . . “, so das Urteil von Gästen, die bei der offiziellen Präsentation der Lichtinstallation in der Oberammergauer Pfarrkirche am Christi Himmelfahrt-Vorabend dabei waren. Wer spätabends die Licht-Text-Installation in Peter und Paul erlebt, nimmt grandiose Eindrücke mit, bekommt die Botschaft der derzeit stattfindenden Passionsspiele noch einmal in konzentrierter Form vermittelt und darf ein ungewöhnliches kirchenraumgroßes Kunstwerk betrachten.
„Am Anfang war das Wort“: Projektion in der Oberammergauer Pfarrkirche begeistert
Im Polznkasparhaus ist bis Ende Juni die Ausstellung der Künstlerin Ayla Ginsberg zu sehen

Porträts von Mensch und Tier

Im Polznkasparhaus ist bis Ende Juni die Ausstellung der Künstlerin Ayla Ginsberg zu sehen

GAP – Das Porträts einer rothaarigen Frau, der ein Fuchs etwas zuflüstert, hängt neben den Gnadenhof-Tierporträts vom Stier Fred und Schwein Susi. Mensch und Tier auf Augenhöhe, in scheinbar trauter Einigkeit. Doch der erste Eindruck trügt, denn wer mit einer der ausliegenden UV-Taschenlampen eins der Porträts anleuchtet, entdeckt das, was auch noch da ist. „Ich möchte Dinge sichtbar machen, die man ungern sehen möchte, weil man sie nicht wahrhaben will. Trotzdem sind sie da“, erklärt Ayla Ginsberg, die Künstlerin der neuen Ausstellung im altehrwürdigen Polznkasparhaus am Garmischer Mohrenplatz.
Im Polznkasparhaus ist bis Ende Juni die Ausstellung der Künstlerin Ayla Ginsberg zu sehen
Nach zwei kulturarmen Jahren gibt es Literaturtage in Garmisch-Partenkirchen

»Literatur im Dialog« startet neu

Nach zwei kulturarmen Jahren gibt es Literaturtage in Garmisch-Partenkirchen

GAP – Die gute Nachricht: Es gibt unter der Alpspitze einen Neustart rund um das Thema Literatur. Die Projektgruppe „Literatur im Dialog“ mit Stephanie Berger, Beate Löw-Schneyder, Benjamin Schwarz und Albert Siepe als Vertreter von Volkshochschule, Katholischem Kreisbildungswerk und Orga-Gruppe Kultur planen mit Unterstützung der Marktgemeinde wieder Veranstaltungen in diesem Genre. „Nach zwei kulturarmen Jahren gehen wir mit drei Abenden im Mai, September und November an den Start“, sagt Sprecher Siepe. Vorgesehen ist es, das bereits vorhandene, gut durchdachte Konzept neu aufzulegen.
Nach zwei kulturarmen Jahren gibt es Literaturtage in Garmisch-Partenkirchen
Zehn Jahre Beratungsstelle Essstörung in Garmisch-Partenkirchen wird gefeiert

Jetzt in neuen Räumen

Zehn Jahre Beratungsstelle Essstörung in Garmisch-Partenkirchen wird gefeiert

GAP – Wer mit Dorothea Voß, Diplom-Theologin und Fachtherapeutin ins Gespräch kommt, spürt schnell, dass man dieser Frau vertrauen kann. Seit zehn Jahren leitet sie die Beratungsstelle für Essstörungen des „Therapienetz Essstörungen“ in Garmisch-Partenkirchen. Für diese wichtige Einrichtung in der Region, einer Außenstelle des Münchner Hauptsitzes, hat sie gerade neue Räume in der Hindenburgstraße 45 gefunden. „Nach vielen Jahren in der Partenkirchner Pfarrgasse und der Interimslösung in einer Arztpraxis war ich seit dem Vorjahr auf der Suche und bin jetzt gleich neben dem AOK-Gebäude fündig geworden“, erzählt die Murnauerin glücklich.
Zehn Jahre Beratungsstelle Essstörung in Garmisch-Partenkirchen wird gefeiert
Seniorenbeirat Garmisch-Partenkirchen will nicht nur fordern, sondern selbst aktiv werden

Barrierefreie und inklusive Angebote voranbringen

Seniorenbeirat Garmisch-Partenkirchen will nicht nur fordern, sondern selbst aktiv werden

GAP – Sie sind alle selbst im Rentenalter, kennen die Belange und Sorgen der älteren Generation und bringen sich deswegen mit viel Kompetenz und auf Augenhöhe ehrenamtlich im Seniorenbeirat der Marktgemeinde Garmisch-Partenkirchen ein. „Wir wollen etwas bewegen, den von den Bürgern gewählten Kommunalpolitikern beratend zur Seite stehen“, erklärt Horst Demmelmayr, Erster Vorsitzender des Gremiums.
Seniorenbeirat Garmisch-Partenkirchen will nicht nur fordern, sondern selbst aktiv werden
Büchereileitungswechsel in der Hindenburgstraße

Dr. John-Edwin Roth möchte Kinder für MINT-Fächer begeistern

Büchereileitungswechsel in der Hindenburgstraße

GAP – „Mit der Bücherei im Gemeindehaus unserer Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde, Hindenburgstraße 39, haben wir ein großartiges Angebot besonders für Kinder, Jugendliche und Familien“, sagt Pfarrer Martin Dubberke. „In den neuentstandenen Räumen fühlen sich die 600 bis 700 aktiven Ausleiher sehr wohl“. 60% von ihnen sind Kinder unter 12 Jahren. 7.500 Medien stehen insgesamt hier zur Verfügung, 30 Ehrenamtliche arbeiten derzeit im Team mit. Jetzt gibt es zum 1. April einen Leitungswechsel an der Spitze der Ehrenamtler: Volker Vidal übergibt die Büchereileitung an Dr. John-Edwin Roth. Vidal, der in Kürze seinen 70. Geburtstag feiert, möchte kürzer treten, zeitlich freier sein.
Büchereileitungswechsel in der Hindenburgstraße
Musical- und Filmmusikabend der Sinfonietta im Werdenfels-Gymnasium

Spenden für Bedürftige werden erbeten

Musical- und Filmmusikabend der Sinfonietta im Werdenfels-Gymnasium

GAP – Freunde und Liebhaber von Musical- und Filmmelodien dürfen sich freuen. Nach längerer coronabedingter Pause laden die Sinfonietta Werdenfels und ihr Dirigent Helmut Kröll kommenden Freitag, 1. April, 19.30 Uhr in die Aula des Werdenfels-Gymnasiums, Wettersteinstraße 30, zum Konzertabend ein. Dieser ist ganz dem Filmmusik- und Musical-Genre gewidmet.
Musical- und Filmmusikabend der Sinfonietta im Werdenfels-Gymnasium
Im Oberammergau Museum arbeitet man an einem ganz besonderen Projekt

Durch Verhüllen die Neugier wecken

Im Oberammergau Museum arbeitet man an einem ganz besonderen Projekt

Oberammergau – Mit Flies umwickelt und umnäht Künstlerin Michaela Gräper die Barockkommode und das Hammerklavier, deckt mit dem Material auch die Exponate in der Wandvitrine kunstvoll ab. „Vier Kilometer Faden habe ich bereits verarbeitet“, lässt die Bildhauerin wissen. Ihr macht die Mitarbeit beim Projekt „(IM)MATERIELL – Stoff, Körper, Passion. Eine Gebäude- und Rauminstallation zur Passion 2022“ im Oberammergau Museum großen Spaß.
Im Oberammergau Museum arbeitet man an einem ganz besonderen Projekt
Frühlingskonzert am 13. März in der Garmischer Pfarrkirche St. Martin

Nymphenburger Streichersolisten und Angelika Lichtenstern konzertieren

Frühlingskonzert am 13. März in der Garmischer Pfarrkirche St. Martin

GAP – Wie klingt der Frühling? Darauf haben die Nymphenburger Streichersolisten unter Leitung ihrer Konzertmeisterin Angelika Lichtenstern am Sonntag, 13. März, 16.30 Uhr den Musikfreunden in der Garmischer Pfarrkirche St. Martin eine Antwort. Ein abwechslungsreiches Programm, das garantiert gute Laune macht und in den Frühling einstimmt, erwartet die Zuhörer in dem barocken Gotteshaus.
Frühlingskonzert am 13. März in der Garmischer Pfarrkirche St. Martin
Die Kreissiegerin des Vorlesewettbewerbs steht fest

Amelie Stumpp von der St.-Irmengard-Realschule konnte die Jury von sich überzeugen

Die Kreissiegerin des Vorlesewettbewerbs steht fest

Landkreis – Die Jury hat entschieden: Amelie Stumpp, Schülerin an der Erzbischöflichen St.-Irmengard-Realschule, ist die beste Vorleserin des Landkreises Garmisch-Partenkirchen. Damit gehört sie zu den 555 Sechstklässler*Innen der Kreise/Städte, die nun auf Bezirksebene gegeneinander antreten. Den Regionalentscheid des 63. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels, an dem im Schuljahr 2021/22 insgesamt 480.000 Kinder deutschlandweit teilnahmen, organisierte diesmal die Bgm-Schütte-Mittelschule Garmisch-Partenkirchen und hier die Lehrer Sebastian Schranner und Thomas Härter, beide Klassenleiter in der sechsten Jahrgangsstufe.
Die Kreissiegerin des Vorlesewettbewerbs steht fest
Garmisch-Partenkirchen: Künstlerin will weitere Info-Bausteine rund um die Levi-Grabstätte verwirklichen

»Der letzte Gruß«

Garmisch-Partenkirchen: Künstlerin will weitere Info-Bausteine rund um die Levi-Grabstätte verwirklichen

GAP – Im Sommer 2021 war es soweit: Nach jahrzehntelangem unrühmlichem Umgang mit Grab und Vermächtnis des berühmten Dirigenten, Komponisten und Ehrenbürgers Hermann Levi, der Partenkirchen zur Wahlheimat erkoren hatte, kam dieser endlich auch hier zu Ehren.
Garmisch-Partenkirchen: Künstlerin will weitere Info-Bausteine rund um die Levi-Grabstätte verwirklichen
Veranstaltungen zum heutigen Weltgebetstag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

»Zukunftsplan: Hoffnung« – Ökumenische Tradition seit 96 Jahren

Veranstaltungen zum heutigen Weltgebetstag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

GAP / Landkreis – Ein Gebet wandert seit 96 Jahren alljährlich am ersten Freitag des Monats März über 24 Stunden um den Erdball. Es verbindet Frauen, Männer, Jugendliche und Kinder verschiedener Konfessionen in über 150 Ländern miteinander. Am 4. März 2022 ist es wieder soweit.
Veranstaltungen zum heutigen Weltgebetstag im Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Schülerinnen der Garmisch-Partenkirchner St. Irmengard-Schulen überzeugen bei „Jugend forscht“

Beim Regionalentscheid abgeräumt

Schülerinnen der Garmisch-Partenkirchner St. Irmengard-Schulen überzeugen bei „Jugend forscht“

GAP – Dreimal Platz 1, zweimal Platz 2, fünf Sonderpreise und die Nominierung zur „Bayerischen Forscherschule des Jahres 2022“ – das ist sensationell. Der Jubel im erzbischöflichen St. Irmengard-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen war riesengroß, als die Ergebnisse des Regionalwettbewerbs „Jugend forscht“ bekanntgegeben wurden. Lehrerin und Projektbetreuerin Dr. Sabine Wimmer-Kleikamp ist überwältigt. „Wow, ihr seid spitze, das ist sensationell“, findet Schulleiter Otmar Würl.
Schülerinnen der Garmisch-Partenkirchner St. Irmengard-Schulen überzeugen bei „Jugend forscht“
Garmisch-Partenkirchen: Märchenspiel »Frau Holle« erneut verschoben

Creme Frech kann das Stück erst im Oktober präsentieren

Garmisch-Partenkirchen: Märchenspiel »Frau Holle« erneut verschoben

GAP – Erneut verschieben muss die Theatergruppe Creme Frech ihr für den 2./3. April geplantes Märchenspiel für die ganze Familie ‚Frau Holle‘. „Die enorm hohe und derzeit immer noch steigende Inzidenz machen einen Probebetrieb derzeit unmöglich“, erklärt Martin Kirschner, Erster Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins.
Garmisch-Partenkirchen: Märchenspiel »Frau Holle« erneut verschoben
Netpiloten an der Partenkirchner Bürgermeister-Schütte-Mittelschule

Siebtklässlerinnen und Siebtklässler bilden nun Jüngere aus

Netpiloten an der Partenkirchner Bürgermeister-Schütte-Mittelschule

GAP – Netpiloten dürfen sich die sieben Schülerinnen und acht Schüler der 7G der Partenkirchner Bürgermeister-Schütte-Mittelschule nennen. Und darauf sind sie ziemlich stolz. Bereits vor Corona wurde der Bedarf, Kinder und Jugendliche in punkto Mediennutzung präventiv zu unterweisen, erkannt und ein Projekt gestartet.
Netpiloten an der Partenkirchner Bürgermeister-Schütte-Mittelschule
Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen stellt Schulen neues Messgerät zur Verfügung

Jugend forscht - Projekte eingereicht

Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen stellt Schulen neues Messgerät zur Verfügung

GAP – Der 30.11.2021 war letzter Anmeldetag für den „Jugend forscht“-Wettbewerb 2022, bis 22.1. mussten die Projekte digital eingereicht werden. Trotz zeitraubenden Aufholens von pandemiebedingten Lernrückständen in den Schulen verzeichnen die Organisatoren des deutschlandweiten Wettbewerbs für Nachwuchsforscherinnen und -forscher nur einen leichten Teilnahmerückgang. „Unser Dank gilt vor allem den Projektbetreuerinnen und -betreuern für ihren hervorragenden Einsatz“, sagt Dr. Sven Baszio, Vorstand der Stiftung „Jugend forscht“ e.V.
Kreissparkasse Garmisch-Partenkirchen stellt Schulen neues Messgerät zur Verfügung
Garmisch-Partenkirchen: Edelstein-Diebstahl und Vandalismus am Geologischen Lehrpfad

500 Euro Belohnung sind ausgesetzt

Garmisch-Partenkirchen: Edelstein-Diebstahl und Vandalismus am Geologischen Lehrpfad

GAP – Mineralienexperte Peter Meinelt vom Fremdenverkehrsverein Garmisch-Partenkirchen e. V. ist fassungslos: Auf einem seiner Rundgänge hat er entdeckt, dass dreiste Diebe auf dem Geologischen Lehrpfad entlang der Partnach aus den beiden großen grauen Gneissteinen zwei der dort eingelassenen Edelsteine herausgehämmert und gestohlen haben. Sechs andere wurden beschädigt. „Immer wieder gab es in den vergangenen Jahren auf dem 1,5 km langen Uferweg Vandalismus, aber so etwas noch nicht“, sagt der Fachmann. „Ein Schaden von circa 1.000 Euro“, ergänzt Vereinsvorsitzender Peter Ries. Er hat Anzeige bei der Garmisch-Partenkirchner Polizeidirektion erstattet. „Wir müssen dem Einhalt gebieten, deshalb bitten wir die Bevölkerung um Mithilfe.“ 500 Euro hat der Vorstand für zweckdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen, ausgelobt.
Garmisch-Partenkirchen: Edelstein-Diebstahl und Vandalismus am Geologischen Lehrpfad
50 Jahre Musikschule Garmisch-Partenkirchen

Musikschule ist aus dem kulturellen Leben der Marktgemeinde nicht mehr wegzudenken

50 Jahre Musikschule Garmisch-Partenkirchen

GAP – Mit der Gründungsversammlung am 26.1.1972 im Kurpark-Café begann vor 50 Jahren die erfolgreiche Geschichte der Musikschule Garmisch-Partenkirchen. Gestartet wurde sie in einem Schul-Büroraum in der Hindenburgstraße 38, mit ersten Instrumentalstunden in Keller- und Klassenräumen, in Besenkammern öffentlicher Schulgebäude sowie Privatwohnungen. 15 Lehrkräfte unterrichteten im ersten Jahr 200 Schüler. 8000 Mark betrug der Zuschuss aus öffentlicher Hand. Erst 21 Jahre später bekommt die Musikschule ein eigenes Gebäude. Seit 2008 ist sie in der Villa der früheren Landeszentralbank, Olympia­straße 20, zuhause.
50 Jahre Musikschule Garmisch-Partenkirchen