Felix Gattinger

Felix Gattinger

Zuletzt verfasste Artikel:

Haushaltsvorberatungen: Steigende Personalausgaben hoher Gebäudeunterhalt und viele Baumaßnahmen drücken aufs Budget

„Finanzbaustelle“ Stadt Kaufbeuren

Haushaltsvorberatungen: Steigende Personalausgaben hoher Gebäudeunterhalt und viele Baumaßnahmen drücken aufs Budget

Kaufbeuren – Die Stadt Kauf­beuren steuert bewegten Zeiten entgegen, was sich vergangenen Dienstag auch in den Vorberatungen zum Haushalt 2023 und zur mittelfristigen Finanzplanung bis 2026 widerspiegelte. Kurz vor Beginn der Beratungen hatte es noch eine Flut von Anträgen zu den verschiedenen Posten im Haushalt gegeben, was bei manchen Teilnehmern Kritik hervorrief. Als „schlechten Stil“ bezeichnete Ernst Holy (KI) diese Form der Kommunikation, weil man sich als Angehöriger des Gremiums mit den Anträgen bereits im Vorfeld auseinandersetzen können sollte. Finanzreferatsleiter Markus Pferner integrierte die Anträge jeweils themenbezogen in seinen Sachvortrag, Oberbürgermeister Stefan Bosse ließ danach jeweils darüber abstimmen.
Haushaltsvorberatungen: Steigende Personalausgaben hoher Gebäudeunterhalt und viele Baumaßnahmen drücken aufs Budget
Sanierungsspritze für das älteste Gebäude Kaufbeurens

Denkmalschutzaufwendungen Pfarrgasse 8

Sanierungsspritze für das älteste Gebäude Kaufbeurens

Kaufbeuren – Für die Instandsetzung des denkmalgeschützten Gebäudes in der Pfarrgasse 8 wird die Stadt Kaufbeuren einmalig einen zehnprozentigen Zuschuss für die denkmalpflegerischen Aufwendungen gewähren. Das hat der Finanz- Verwaltungs- und Stiftungsausschuss in der vergangenen Woche beschlossen.
Sanierungsspritze für das älteste Gebäude Kaufbeurens
Die eza!-Energieberatung bietet kostenlose Ortstermine zur Beratung

Check-Dein-Haus 

Die eza!-Energieberatung bietet kostenlose Ortstermine zur Beratung

Kaufbeuren – Seit Jahren schon stehen effizientes Heizen und das Einsparen von Energie gerade bei Eigenheimbesitzern an zentraler Stelle. Was einst durch die Klimabewegung entfacht wurde, ist spätestens seit der europaweiten Energiekrise ein Dauerbrenner. Wie kann ich die Energiekosten senken? Arbeitet meine Heizungsanlage effizient? – Diese Fragen stellen sich derzeit auch viele Hausbesitzer in der Region. Die Entscheidung, welche Maßnahmen wann und in welcher Kombination mit anderen Maßnahmen sinnvoll sind, ist gerade bei Bestands­immobilien äußerst komplex, sodass viele unsicher sind, wie viel Geld sie in die Hand nehmen müssen, und vor allem, wie viel Einsparung auf längere Sicht dadurch möglich wird. Antworten darauf können beispielsweise Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern und des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!) bei der Vor-Ort-Beratung geben. Im Rahmen der Aktion Check-Dein-Haus bietet die Stadt Kaufbeuren 50 dieser Vor-Ort-Beratungen im Stadtgebiet kostenlos an. Der ­Kreisbote war bei einer Musterberatung im Birkenrieder Weg dabei und traf dort auch Kaufbeurens Zweiten Bürgermeister Oliver Schill an, dem diese Beratungen sehr am Herzen liegen.
Die eza!-Energieberatung bietet kostenlose Ortstermine zur Beratung
Kaufbeuren hebt die Zuschüsse für beide Privatschulen deutlich an

Mehr Geld für Marienschulen

Kaufbeuren hebt die Zuschüsse für beide Privatschulen deutlich an

Kaufbeuren – Die Marien-Realschule und das Mariengymnasium bekommen höhere Zuschüsse von der Stadt Kaufbeuren. Die Anhebung wurde in der jüngsten Sitzung des Verwaltungs-, Finanz- und Stiftungsausschusses ohne Gegenstimmen beschlossen. So soll für alle 458 Schülerinnen mit Hauptwohnsitz in Kaufbeuren der Jahreszuschuss pro Kopf rückwirkend ab dem 1. Januar von 200 auf 300 Euro angehoben werden. Träger der Schulen ist jeweils das Schulwerk der Diözese Augsburg.
Kaufbeuren hebt die Zuschüsse für beide Privatschulen deutlich an
Aus der Storchenperspektive

Weniger Geburten, mehr Sterbefälle, mehr Hochzeiten

Aus der Storchenperspektive

Kaufbeuren – Eva und Emma, Lukas und Felix sind die beliebtesten Vornamen für die Kauf­beurer Kinder im vergangenen Jahr. Wie das Standesamt mitteilte, wurde der Behörde 2022 die Geburt von 847 Kindern mitgeteilt. Das sind 69 weniger als im Vorjahr, was einem Rückgang von 7.5 Prozent entspricht.
Aus der Storchenperspektive
Betriebe weiter im Krisenmodus, aber Stimmung etwas besser

Talfahrt einstweilen gestoppt

Betriebe weiter im Krisenmodus, aber Stimmung etwas besser

Allgäu – Die pessimistischen Erwartungen für das vierte Quartal 2022 haben sich nicht erfüllt. Die aktuelle Geschäftslage wird etwas besser als noch im Vorquartal eingeschätzt, und die Zukunftserwartungen sind nicht mehr ganz so düster.
Betriebe weiter im Krisenmodus, aber Stimmung etwas besser
Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld

Schnellschuss der Regierung

Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld

Kaufbeuren – „Zur Kenntnisnahme“ stand auf der betreffenden Sitzungsvorlage anlässlich der Berichterstattung zu Wohn- und Bürgergeld. Was Peter Kloos von der Abteilung für Arbeit und Soziales am Dienstag vergangener Woche den Mitgliedern im Verwaltungs- und Finanzausschuss zu berichten hatte, war jedoch alarmierend und sorgte für Diskussionsstoff.
Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld
Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen

Wie möchten Sie bestattet sein?

Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen

Kaufbeuren – „Unser Umgang mit dem Tod hat sich in der letzten Zeit massiv gewandelt“, kommentierte Stadtrat Holger Jankovsky (Grüne) bei der jüngsten Sitzung des Verwaltungs-, Finanz- und Stiftungsausschusses den einstimmigen Empfehlungsbeschluss für die neu erarbeitete Friedhofssatzung und die begleitende städtische Leichenordnung. „Wir individualisieren dadurch unser Bestattungswesen und öffnen es gleichzeitig für andere Kulturen.“ Dank zollte er dabei nicht nur den zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung, sondern auch den fünf neuen ehrenamtlichen Friedhofspflegern, die als Bindeglied zwischen Bürgern und Verwaltung viele Entwicklungen angeregt hatten.
Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen
Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt

Voller Überzeugung für Kultur- und Jugendarbeit

Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt

Kaufbeuren – Weil das inzwischen fast hundertjährige Gebäude der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt dringend saniert werden muss und die vorhandenen Räumlichkeiten das wachsende Angebot von Bildungs- und Kulturveranstaltungen nicht mehr fassen können, plant die Stadt Kaufbeuren seit längerem umfassende Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen. Da angesichts der aktuellen Entwicklungen bei den Energiepreisen und in der Bauwirtschaft jedoch eine deutliche Steigerung bei den Baukosten zu erwarten ist, hatte sich die Stadt Kaufbeuren im November dazu entschlossen, für die Maßnahmen an der Einrichtung in die Rolle des Bauherrn zu schlüpfen. Vergangene Woche verabschiedeten die Mitglieder im Verwaltungs-, Finanz- und Stiftungsausschuss daher einen entsprechenden Empfehlungsbeschluss, der an den Stadtrat weitergeleitet wird.
Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt
Eine Nacht außer Kontrolle – 36-Jähriger wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt

Aus dem Kaufbeurer Amtsgericht

Eine Nacht außer Kontrolle – 36-Jähriger wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt

Kaufbeuren – Vergangene Woche wurde ein 36-Jähriger mit deutscher Staatsangehörigkeit vom Amtsgericht Kaufbeuren wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt. Anlass war eine gewalttätige Auseinandersetzung, die sich in den frühen Morgenstunden des 5. Juni dieses Jahres an einer Tankstelle in der Sudetenstraße zugetragen hatte.
Eine Nacht außer Kontrolle – 36-Jähriger wegen vorsätzlicher Körperverletzung verurteilt
Kaufbeurer Marien-Gymnasium öffnet sich ab kommendem Schuljahr für Jungs

Künftig gemischte Klassen

Kaufbeurer Marien-Gymnasium öffnet sich ab kommendem Schuljahr für Jungs

Kaufbeuren – Das Kaufbeurer Marien-Gymnasium will seine Pforten künftig auch für männliche Schüler öffnen. Das geht aus einem Elternbrief der Schule vom vergangenen Freitag hervor. Da­rin heißt es, die Einrichtung habe gemeinsam mit dem Träger, dem Schulwerk der Diözese Augsburg, beschlossen, ab dem Schuljahr 2023/2024 auch Jungen aufzunehmen.
Kaufbeurer Marien-Gymnasium öffnet sich ab kommendem Schuljahr für Jungs
Kreisjugendring: Spitschan geht, Geiger kommt

Neue Spitze

Kreisjugendring: Spitschan geht, Geiger kommt

Landkreis – Bei der diesjährigen Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings (KJR) in der Realschule Marktoberdorf entschieden 35 Delegierte aus den Ostallgäuer Jugendverbänden als stimmberechtigte Mitglieder über die Jahresplanung, den Haushalt und den neuen Vorstand.
Kreisjugendring: Spitschan geht, Geiger kommt
Pkw überschlägt sich auf der A96 Bei Buchloe

Mehrere Verletzte beim Überholvorgang

Pkw überschlägt sich auf der A96 Bei Buchloe

Buchloe/A96 - Am gestrigen Donnerstagabend, 1. Dezember, kam es auf der A96 kurz vor der Anschlussstelle Buchloe-Ost zu einem schweren Unfall in Fahrtrichtung München.
Pkw überschlägt sich auf der A96 Bei Buchloe
Dauerregen führt zu schweren Unfällen mit Verletzten

Vollsperrung und mehrere teils schwer verletzte Personen

Dauerregen führt zu schweren Unfällen mit Verletzten

Kaufbeuren/Landkreis – Gleich drei schwere Unfälle mit teilweise schwer verletzten Personen haben sich gestern, Dienstag, 29. November bei Kaufbeuren und Lamerdingen ereignet. Im ersten Fall musste eine Abfahrt der B12 über Stunden gesperrt werden.
Dauerregen führt zu schweren Unfällen mit Verletzten
Museumsrucksack bekommt „Förderpreis Vermittlung plus“

5.000 Euro fürs Stadtmuseum

Museumsrucksack bekommt „Förderpreis Vermittlung plus“

Kaufbeuren – „Förderpreis Vermittlung plus“ heißt der Preis, den die beiden Vorstände Petra Maidt und Doris Hefner vom Landesverband für Museumspädagogik (LVMP) Bayern am vergangenen Dienstag an die Mitarbeiterinnen des Kaufbeurer Stadtmuseums übergeben haben.
Museumsrucksack bekommt „Förderpreis Vermittlung plus“
UPDATE:Schwere Frontalkollision bei Untrasried – drei Verletzte

Rettungshubschrauber im Einsatz

UPDATE:Schwere Frontalkollision bei Untrasried – drei Verletzte

Untrasried - Heute Nachmittag, 25. November, sind bei Untrasried zwei Pkw frontal aufeinandergeprallt.
UPDATE:Schwere Frontalkollision bei Untrasried – drei Verletzte
Fußgängerin angefahren

Pi Kaufbeuren sucht Zeugen

Fußgängerin angefahren

Kaufbeuren/Neugablonz - Am Montagmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall an einem Fußgängerüberweg in der Nähe der Adalbert-Stifter-Grundschule. Dort wurde eine Frau durch einen Pkw angefahren und stürzte in der Folge.
Fußgängerin angefahren
Fotostrecke zur Tunneleinweihung

Fotostrecke zur Tunneleinweihung

Fotostrecke zur Tunneleinweihung
Vermisster Ostallgäuer tot aufgefunden

Öffentlichkeitsfahndung beendet

Vermisster Ostallgäuer tot aufgefunden

Oy-Mittelberg - Der seit Ende Oktober vermisste 48-Jährige aus der Nähe von Füssen ist tot. Das teilte die Polizei gestern Nachmittag mit. Demnach hat ein Spaziergänger am vergangenen Mittwoch die Leiche des Mannes bei Oy-Mittelberg gefunden.
Vermisster Ostallgäuer tot aufgefunden
Neues Robotik-Startup Agile Robots AG feiert Werkseröffnung im Momm Gewerbepark

Robots made in Kaufbeuren

Neues Robotik-Startup Agile Robots AG feiert Werkseröffnung im Momm Gewerbepark

Kaufbeuren – Die Lücke zwischen Künstlicher Intelligenz (KI) und der Ingenieurswissenschaft Robotik zu schließen hat sich das Startup „Agile Robots AG“ seit einigen Jahren zur Aufgabe gemacht. Bereits 2021 Auf einen Marktwert von über einer Milliarde Dollar geschätzt, hat das Unternehmen mit Hauptsitz in München nun ein neues Werk in Kaufbeuren eröffnet.
Neues Robotik-Startup Agile Robots AG feiert Werkseröffnung im Momm Gewerbepark
Pohl kritisiert Verschleppung der Standortsuche für Hochschulcampus – Bosse reagiert

„Seit Jahren passiert hier nichts!“

Pohl kritisiert Verschleppung der Standortsuche für Hochschulcampus – Bosse reagiert

Kaufbeuren – Nachdem ihm der Stadtratskollege und Landtags­abgeordnete Bernhard Pohl (FW) über die Medien Untätigkeit vorgeworfen hatte, stand Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) vergangenen Dienstag im Finanz-, Verwaltungs- und Stiftungsausschuss Rede und Antwort über seine bisherigen Aktivitäten bei der Standortsuche für den geplanten Hochschulcampus, der vom Freistaat Bayern mit 100 Millionen Euro unterstützt werden soll.
Pohl kritisiert Verschleppung der Standortsuche für Hochschulcampus – Bosse reagiert
Graffiti-Star Loomit sprayt mit Obergünzburger Jugendlichen Wandbild für Turnhalle

„Hier macht man gerne Sport“

Graffiti-Star Loomit sprayt mit Obergünzburger Jugendlichen Wandbild für Turnhalle

Obergünzburg – Für die künstlerische Ausgestaltung der neu sanierten Turnhalle suchte die Marktgemeinde Obergünzburg nach einem Graffiti-Künstler, der gerne mit Jugendlichen arbeitet, und gewann schließlich niemand Geringeren als den internationalen Rekordsprayer Loomit.
Graffiti-Star Loomit sprayt mit Obergünzburger Jugendlichen Wandbild für Turnhalle
Zweites Update: Brandstiftung am Gymnasium Marktoberdorf

Polizeischutz bei Schulaufführung

Zweites Update: Brandstiftung am Gymnasium Marktoberdorf

Marktoberdorf - Beim neusten Fall in der Serie schwerer Brandstiftungen am Marktoberdorfer Gymnasium hat die Polizei nun reagiert und zeigt vermehrt Präsenz an der Schule.
Zweites Update: Brandstiftung am Gymnasium Marktoberdorf
Erstes Update: Schon wieder Feuer am Gymnasium Marktoberdorf

Brand bei Schulaufführung

Erstes Update: Schon wieder Feuer am Gymnasium Marktoberdorf

Marktoberdorf - Soeben gab es erste Einzelheiten zum neusten Fall in der anhaltenden Serie von schweren Brandstiftungen am Marktoberdorfer Gymnasium. Gestern, am 9. November, hatte sich die Premiere einer Schulaufführung verzögert, als gegen 19 Uhr ein weiterer Brand entdeckt wurde.
Erstes Update: Schon wieder Feuer am Gymnasium Marktoberdorf
Explosion in Kaufbeuren

Feuerwehreinsatz am Innovapark

Explosion in Kaufbeuren

Bei der heftigen Explosion einer Batterie im Kaufbeurer Innovapark am 3. November gegen 14 Uhr ist glücklicherweise niemand verletzt worden.
Explosion in Kaufbeuren
Standortanalyse parallel zur Bauleitplanung für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage

PV-Doppel-Turbo

Standortanalyse parallel zur Bauleitplanung für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage

Kaufbeuren – Seit August liegt der Antrag eines Investors vor, auf einem Grundstück in Oberbeuren eine Freiflächenanlage für Photovoltaik zu errichten. Vor kurzem noch wollte die Stadt eine Entscheidung in dieser Sache aufschieben, um erst eine Standortanalyse aller in Frage kommenden Standorte für Photovoltaik im Stadtgebiet durchführen zu lassen. Nach einer Einschätzung des Bau- und Umweltreferatsleiters Helge Carl in der Bauausschusssitzung vom 12. Oktober dauere eine solche Standortanalyse etwa sechs Monate, sodass voraussichtlich im zweiten Quartal 2023 erste Ergebnisse vorliegen dürften. In der jüngsten Stadtratssitzung schlug Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) den Stadträten vor, die Vorgänge zu beschleunigen, indem beide Verfahren parallel in Gang gebracht werden.
Standortanalyse parallel zur Bauleitplanung für eine Photovoltaik-Freiflächenanlage
Lärmbelästigung durch Gleisarbeiten in der Nacht

Gleisbauarbeiten

Lärmbelästigung durch Gleisarbeiten in der Nacht

Lärmbelästigung durch Gleisarbeiten in der Nacht
Klinik-Chef Andreas Kutschker im Kreisbote-Interview über die kritische Finanzlage der Kliniken

Existenzielle Krise

Klinik-Chef Andreas Kutschker im Kreisbote-Interview über die kritische Finanzlage der Kliniken

Landkreis – Nach den Belastungen der Corona-Pandemie trifft die Krankenhäuser und ihre Beschäftigten nun die Inflation und extrem gestiegene Energiekosten mit voller Wucht. Während Unternehmen in der freien Wirtschaft diese ungebremst weitergegeben können, bleiben die Kliniken aber durch starre Bundesvorgaben auf immensen Kosten sitzen, die eine Preisanpassung verbieten. Wir haben mit dem Vorstand des Klinikverbundes Ostallgäu-Kauf­beuren, Andreas Kutschker, über die aktuelle Lage in den hiesigen Häusern gesprochen.
Klinik-Chef Andreas Kutschker im Kreisbote-Interview über die kritische Finanzlage der Kliniken
Gemeinderat Mauerstetten legt Farbgestaltung des neuen Feuerwehrhauses fest

Eine Frage des Geschmacks

Gemeinderat Mauerstetten legt Farbgestaltung des neuen Feuerwehrhauses fest

Mauerstetten – Einmal mehr stand das neue Feuerwehrhaus im Mauerstettener Gemeinderat auf der Tagesordnung. Verschiedene Meinungen und Ansichten prallten gleich zu Beginn der Sitzung wegen der Farbgestaltung an der Fassade des neuen Feuerwehr-Gerätehauses aufeinander.
Gemeinderat Mauerstetten legt Farbgestaltung des neuen Feuerwehrhauses fest
Kreuzfeuer der Kontroversen

Beim Fendt Nachhaltigkeitsforum liefert Hubert Aiwanger reichlich Zündstoff für Diskussionen

Kreuzfeuer der Kontroversen

Marktoberdorf – Auf dem neu gegründeten Fendt Nachhaltigkeitsforum sollen Vertreter aus Politik, Wissenschaft, Landwirtschaft und der Industrie landwirtschaftliche Themen anstoßen und für eine nachhaltige Landwirtschaft werben. Die erste Veranstaltung dieser von Fendt initiierten Reihe fand am vergangenen Donnerstag im Marktoberdorfer Fendt Global Forum unter dem Motto statt: „Ist Deutschland den Herausforderungen einer Landwirtschaft im Wandel gewachsen?“
Kreuzfeuer der Kontroversen
Stadt stimmt Fusion zu

Stadtrat beschließt Sparkassenzusammenschluss mit großer Mehrheit

Stadt stimmt Fusion zu

Kaufbeuren – Mit vier Gegenstimmen und gegen einen Antrag der Freien Wähler haben die Mitglieder des Kaufbeurer Stadtrats am vergangenen Dienstag für eine Fusion der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren mit der Sparkasse Allgäu beschlossen. „Die große Mehrheit des Gremiums wünscht der Fusion ein gutes Gelingen“, betonte Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse (CSU) in Richtung des anwesenden Präsidenten des Sparkassenverbands Prof. Dr. Ulrich Reuter und der beiden Sparkassenvorstände Manfred Hegedüs (Sparkasse Allgäu) und Tobias Streifinger (Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren). Der Abstimmung war eine kontroverse Debatte in Gegenwart der drei ranghohen Sparkassenvertreter vorausgegangen war.
Stadt stimmt Fusion zu
Chronik der Musikvereinigung jetzt auch für die breite Öffentlichkeit

Ein Stück Geschichte

Chronik der Musikvereinigung jetzt auch für die breite Öffentlichkeit

Kaufbeuren-Neugablonz – Die Chronik zur Freundschaft der Musikvereinigung Neugablonz und der Mlada Dechovka aus Gablonz a.N. liegt ab sofort in der Filiale Neugablonz der VR-Bank Augsburg-Ostallgäu auf.
Chronik der Musikvereinigung jetzt auch für die breite Öffentlichkeit
Best of B-Tight im Jugendzentrum Kaufbeuren.<br/>Support: Yung Reze

Hip-Hop im JuZe

Best of B-Tight im Jugendzentrum Kaufbeuren.
Support: Yung Reze

Kaufbeuren – Der Berliner Rapper B-Tight tritt am Freitag, 28. Oktober, ab 20 Uhr im JuZe Kauf­beuren Hauberrisserstr. 8 auf.
Best of B-Tight im Jugendzentrum Kaufbeuren.
Support: Yung Reze
Kripo geht von versuchter Brandstiftung aus

Drei Brandherde im Marktoberdorfer Gymnasium - zwei Schüler vorsorglich in Behandlung

Kripo geht von versuchter Brandstiftung aus

Marktoberdorf - Update zum erneuten Feuerausbruch am Gymnasium Marktoberdorf gestern.
Kripo geht von versuchter Brandstiftung aus
Korrekturmeldung: Fall von Meningokokken in Kaufbeuren

Gesundheitswarnung

Korrekturmeldung: Fall von Meningokokken in Kaufbeuren

In Kaufbeuren ist Ende vergangener Woche ein Kind an bakterieller Meningitis erkrankt. Verursacht wurde die Erkrankung durch Meningokokken. Das erkrankte Kind besuchte nach Ermittlungen des Gesundheitsamts am 16. Oktober um 14.30 (!!!) Uhr das Theaterstück „Oh wie schön ist Panama“ (und nicht um 16 Uhr, wie das Landratsamt zunächst fälschlicherweise angegeben hatte.) im Haus St. Martin in Kaufbeuren.
Korrekturmeldung: Fall von Meningokokken in Kaufbeuren
Kirchenchor Friesenried singt <br/>mit Orchesterbegleitung

Musiktipp für Klassik-Liebhaber

Kirchenchor Friesenried singt 
mit Orchesterbegleitung

Landkreis – Der Kirchenchor St. Josef, Friesenried, wird am 29.Oktober um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef seinen Konzert-Neustart nach der Pandemie hinlegen. Im Programm: „Let the Bright Seraphim“ aus Samson, Arie für Sopran und Trompete von G. F. Händel, und „Missa in tempore belli“, („Paukenmesse“) von J. Haydn.
Kirchenchor Friesenried singt 
mit Orchesterbegleitung
Tunnelbauarbeiten bei Bertoldshofen kurz vor der Vollendung

Eröffnung in Sichtweite

Tunnelbauarbeiten bei Bertoldshofen kurz vor der Vollendung

Bertoldshofen – Die Arbeiten am Tunnel Bertoldshofen im Zuge der Ortsumgehung Marktoberdorf sind nun soweit fortgeschritten, dass mit einer Fertigstellung der Arbeiten und Eröffnung des Tunnels im Probebetrieb unter Verkehr voraussichtlich in der zweiten Novemberhälfte zu rechnen ist.
Tunnelbauarbeiten bei Bertoldshofen kurz vor der Vollendung
„Die Dreigroschenoper“ im Theater Kaufbeuren

Fotostrecke

„Die Dreigroschenoper“ im Theater Kaufbeuren

Premieren-Fotos: Ingrid Zasche
„Die Dreigroschenoper“ im Theater Kaufbeuren
Wirtschaftskraft der Unternehmen stark – 25 Jahre Städtepartnerschaft

Positive Überraschung 

Wirtschaftskraft der Unternehmen stark – 25 Jahre Städtepartnerschaft

Obergünzburg – In der jüngsten Marktratssitzung wurde das Jahresergebnis 2021 bekanntgegeben und zeigte eine Überraschung bei den Gewerbesteuereinnahmen. Eine Abordnung aus Obergünzburg feiert 25-jähriges Jubiläum Städtepartnerschaft mit Visegrád in Ungarn.
Wirtschaftskraft der Unternehmen stark – 25 Jahre Städtepartnerschaft
Bund Naturschutz: „Vollausbau der B12 nicht gesetzeskonform!“

Klagebegründung B12-Ausbau

Bund Naturschutz: „Vollausbau der B12 nicht gesetzeskonform!“

Landkreis – Fristgerecht haben die Rechtsanwälte Dr. Franziska Heß und Erik Weiser-Saulin vom Büro Baumann Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft mbB die Klagebegründung des BUND Naturschutz (BN) gegen den vierspurigen Ausbau der B12 im Bauabschnitt V zwischen Untergermaringen und Kaufbeuren beim Münchner Verwaltungsgericht eingereicht.
Bund Naturschutz: „Vollausbau der B12 nicht gesetzeskonform!“
Polizeiinspektion Kaufbeuren unterwegs beim 5. länderübergreifenden Sicherheitstag

Sicher im öffentlichen Raum

Polizeiinspektion Kaufbeuren unterwegs beim 5. länderübergreifenden Sicherheitstag

Kaufbeuren – Am vergangenen Dienstag fand zum fünften Mal der länderübergreifende Sicherheitstag mit dem Schwerpunkt „Sicherheit im öffentlichen Raum“ statt. Auch die Diensthabenden der Polizeiinspektion Kaufbeuren beteiligten sich an der Aktion. Zusammen mit dem Kreisbote gingen Hauptkommissar Markus Holste und Oberkommissar Thomas Hodruss in der Innenstadt auf Streife.
Polizeiinspektion Kaufbeuren unterwegs beim 5. länderübergreifenden Sicherheitstag
Aitrang will Ausbau von Photovoltaik vorantreiben

Standortkonzept erstellen lassen

Aitrang will Ausbau von Photovoltaik vorantreiben

Aitrang – In der jüngsten Sitzung beauftragte der Aitranger Gemeinderat seinen Ersten Bürgermeister Michael Hailand, Angebote für die Erstellung eines Standortkonzeptes zum Ausbau von Photovoltaik-Anlagen einzuholen. Das Ziel der Gemeinde ist es, dass der Ort in Zukunft den gesamten Strombedarf durch regenerative Energien decken kann. Aktuell liegt die Quote der Gemeinde bei 74 Prozent der benötigten Strommenge. Aufgrund der zunehmenden Elektromobilität, der fortschreitenden Digitalisierung, aber auch wegen des vermehrten Einbaus von Wärmepumpen und Smarthome-Technologien erwartet Aitrang in den kommenden Jahren jedoch einen Anstieg beim Stromverbrauch. Dann würde der Eigenanteil an regenerativen Energien ohne einen deutlichen Ausbau von Photovoltaik nur noch bei 62 Prozent liegen.
Aitrang will Ausbau von Photovoltaik vorantreiben
Aitrang bemüht sich vergeblich um die Wiedereinführung eines Bahnhalts

Entscheidung erneut hinausgeschoben

Aitrang bemüht sich vergeblich um die Wiedereinführung eines Bahnhalts

Aitrang – Vergangene Woche war Aitrangs Bürgermeister Michael Hailand ein Schreiben der Bayerischen Eisenbahngesellschaft zugegangen, in dem ihm mitgeteilt wurde, dass sich die Entscheidungsfindung bezüglich eines Bahnhalts in seiner Gemeinde noch weiter hinziehen werde. Ursprünglich hatte man ihm eine Entscheidung noch zum Ende des vergangenen Jahres in Aussicht gestellt. Schon sein Vorgänger Jürgen Schweikart bemühte sich wiederholt um einen Bahnhalt, und auch Hailand hatte sich bei seinem Amtsantritt vor fast zwei Jahren die Schaffung des Bahnhaltes als Ziel fest vorgenommen. Doch der Entscheidungsfindung von Bahn und Behörden gehen eine Vielfalt von Vorgängen voraus.
Aitrang bemüht sich vergeblich um die Wiedereinführung eines Bahnhalts