Kripo Paussau ermittelt 

100.000 Euro bei Dachstuhlbrand in Einfamilienhaus

Beim Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses entstand in Sankt Oswald-Riedlhütte ein Schaden von 100.000 Euro. 
+
Beim Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses entstand in Sankt Oswald-Riedlhütte ein Schaden von 100.000 Euro. 

Sankt Oswald-Riedlhütte - Eine Rauchvergiftung beziehungsweise einen Schock erlitten zwei Frauen beim Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Sankt Oswald-Riedlhütte. Schaden: 100.000 Euro. 

Einen Schaden von rund 100 000 Euro hat ein Brand in einem Einfamilienhaus in Sankt Oswald-Riedlhütte (Landkreis Freyung-Grafenau) verursacht. Das Feuer war nach Angaben der Polizei am Montagvormittag im Dachstuhl ausgebrochen. Dieser brannte vollständig aus. Die 47 Jahre alte Mieterin erlitt eine Rauchvergiftung, eine weitere Frau stand unter Schock. Das Haus bleibt vorerst unbewohnbar. Die Kripo Passau ermittelt nun die Brandursache.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Söder gibt Statement zu Weihnachtsmärkten - und macht ernüchternde Einschränkung
Corona in Bayern: Söder gibt Statement zu Weihnachtsmärkten - und macht ernüchternde Einschränkung
Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß
Zwei Menschen sterben nach Frontalzusammenstoß
Corona in Bayern: München-Zahlen so hoch wie im April - zwei weitere Städte verzeichnen sprunghaften Anstieg
Corona in Bayern: München-Zahlen so hoch wie im April - zwei weitere Städte verzeichnen sprunghaften Anstieg
Monika Gruber: Privat nicht so "krachert" wie auf der Bühne
Monika Gruber: Privat nicht so "krachert" wie auf der Bühne

Kommentare