100 km/h zu schnell - Raser gestoppt

Burgau - 100 Stundenkilometer schneller als erlaubt ist ein Autofahrer auf der Autobahn 8 Stuttgart-München unterwegs gewesen.

Wie die Polizei in Kempten am Montag mitteilte, stoppte eine Verkehrsstreife den 20-Jährigen am Vortag in der Nähe von Burgau im Landkreis Günzburg. Er war mit 180 statt der erlaubten 80 Stundenkilometer durch eine Autobahnbaustelle gerast.

Die dümmsten Raser-Ausreden

Der Temposünder muss laut Polizei nun mit einem Fahrverbot von drei Monaten, vier Punkten in Flensburg und einem Bußgeld von mindestens 600 Euro rechnen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Laster fährt auf A6 in Nachtbaustelle - Arbeiter stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Motorradfahrer (18) prallt gegen Baum und stirbt
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll

Kommentare