Vergiftungen durch Flüssigaluminium

13 Verletzte bei Unfall in Gießereihalle

Postbauer-Heng - Mit Rauchgasvergiftungen wurden in der Nacht zum Mittwoch 13 Mitarbeiter einer Gießerei ins Krankenhaus eingeliefert. Aus einem Kessel war Flüssigaluminium ausgelaufen. 

Bei einem Schmorbrand in einer Gießereihalle im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz sind 13 Menschen verletzt worden. Sie erlitten in der Nacht zum Mittwoch Rauchgasvergiftungen und kamen ins Krankenhaus, wie die Polizei am frühen Morgen mitteilte. Am späten Abend war in einem metallverarbeitenden Betrieb im Postbauer-Heng Flüssigaluminium aus einem Kessel auf Kabel ausgelaufen. Der Behälter war zuvor beim Reinigen nach vorne gekippt. Der Grund dafür war unklar. Mitarbeiter konnten den Brand mithilfe von Feuerlöschern stoppen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18-jährige Freier erleben böse Überraschung
18-jährige Freier erleben böse Überraschung
„Symbol der Pandemie“: Nürnberg von Pizzakartons „überschwemmt“ - Kommt bald die Pfandpflicht?
„Symbol der Pandemie“: Nürnberg von Pizzakartons „überschwemmt“ - Kommt bald die Pfandpflicht?

Kommentare