Bildungstage München

16-Jähriger mischt die Schulpolitik auf

+
Joschua Grasmüller ist Landesschülersprecher für alle Gymnasien in Bayern. Unter anderem will er einen Aktionstag zur Europawahl organisieren. Auf den Bildungstagen spricht er außerdem über die digitale Schule.

Erst die Schule, dann der Bezirk, jetzt das ganze Land. Joshua Grasmüller ist neuer Landesschülersprecher für die Gymnasien in Bayern. Bei den Bildungstagen München an diesem Wochenende wirbt der 16-Jährige für eines seiner Anliegen: die Digitalisierung der Schulen.

Kempfenhausen – Manchmal fühlt sich der 16-jährige Joshua Grasmüller schon wie ein waschechter Politiker. Seit November 2018 ist der Gymnasiast aus Kempfenhausen im Landkreis Starnberg zum Landesschülersprecher gewählt worden und deshalb häufig auf Veranstaltungen zu finden. „Für den Landesschülerrat tätig zu sein, ist Zugarbeit“, sagt Grasmüller und schmunzelt. Er nutzt die Zeit in der Bahn aber sinnvoll fürs Lernen, damit es nächstes Jahr mit dem Abi klappt.

In Kempfenhausen schnell eingelebt

Eigentlich kommt Joshua Grasmüller aus Eichenau im Landkreis Fürstenfeldbruck, doch dort gibt es in der näheren Umgebung kein Gymnasium mit sozialwissenschaftlichem Zweig. So blieb für ihn nur das Landschulheim im Kempfenhausen als Option übrig. Unter der Woche wohnt er dort und hat sich schnell richtig eingelebt. Er zeigte auch vollen Einsatz für seine Schule, als er mit einer Petition erreichte, dass die Zufahrt zum Landschulheim neu geregelt wurde. „15 Jahre schlummerte dieser Plan schon, aber wir Schüler haben ihn endlich zu Ende gebracht“, sagt Grasmüller stolz.

Vom Erfolg getragen könnte sich der Schülervertreter durchaus vorstellen, selbst einmal in die Politik zu gehen. „Mich interessiert die Landespolitik.“ Sie ist nah am Bürger, aber hat Einfluss auf das Leben vieler Menschen, meint Grasmüller. Doch zunächst will er nach dem Abitur eine Ausbildung zum Rettungssanitäter machen und begleitend Notfallmedizin studieren. In seiner spärlichen Freizeit engagiert er sich noch bei der freiwilligen Feuerwehr, wo er nach seinem Studium in einer führenden Position arbeiten will.

Inzwischen ist er im vierten Jahr Schülersprecher in Kempfenhausen und kümmert sich um die Belange von seinen 650 Mitschülern. Danach folgte die Wahl zum Bezirksschülersprecher für Oberbayern. In dieser Position beriet er schon damals den Landesschülerrat und merkte schnell, dass das eine Menge Zeit in Anspruch nimmt. „Ich hatte im letzten Schuljahr 70 Fehltage und in diesem bin ich schon bei über 40.“ Aber mit einem guten Zeitmanagement kriege man das schon hin.

Das nächste Treffen des Landesschülerrats – bei dem alle Vertreter der einzelnen Schultypen zusammen kommen – findet im März statt. Der 16-Jährige wird dort mit seinen elf Kollegen an Projekten arbeiten, die sie in ganz Bayern umsetzen wollen. „Wir haben vor, einen Aktionstag zur Europawahl in allen Schulen zu veranstalten“, sagt Grasmüller.

Am diesem Samstag (15 Uhr) hat der 16-Jährige schon wieder den nächsten Termin. Er wird an einer Podiumsdiskussion bei den Bildungstagen in München über digitale Bildung teilnehmen. Die Digitalisierung der Schulen ist für ihn ein wichtiges Thema. Dabei geht es ihm nicht darum, Aufgaben mit Google und Wikipedia-Einträgen zu bearbeiten, sondern moderne Technik sinnvoll in den Unterricht einfließen zu lassen.

Die Bildungstage an diesem Wochenende

Bei den Bildungstagen an diesem Wochenende können sich Eltern und ihre Kinder zum Thema Schulauswahl informieren. Führende private Schulen aus der Region präsentieren sich an Ständen und stehen für Fragen zur Verfügung. Die Messe findet statt in der Alten Rotation unseres Münchner Pressehauses (Paul-Heyse-Str. 2–4, 80336 München).

Termin: Sa. 10 bis 17 Uhr, So. 10 bis 16 Uhr. Eintritt: fünf Euro (Kinder bis 16 frei). Näheres unter www.bildungstage-muenchen.de.

Video: Lebendiger Austausch bei Bildungstagen im Münchner Pressehaus 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Drohmail-Affäre „NSU 2.0“: Anklage gegen Ex-Polizisten
BAYERN
Drohmail-Affäre „NSU 2.0“: Anklage gegen Ex-Polizisten
Drohmail-Affäre „NSU 2.0“: Anklage gegen Ex-Polizisten
Er lässt nur noch Geimpfte und Genesene in sein Café: Nürnberger Wirt wird massiv angefeindet
BAYERN
Er lässt nur noch Geimpfte und Genesene in sein Café: Nürnberger Wirt wird massiv angefeindet
Er lässt nur noch Geimpfte und Genesene in sein Café: Nürnberger Wirt wird massiv angefeindet
Schaden in Millionenhöhe nach Großbrand im Supermarkt
BAYERN
Schaden in Millionenhöhe nach Großbrand im Supermarkt
Schaden in Millionenhöhe nach Großbrand im Supermarkt

Kommentare