17-Jähriger baut Unfall - Familie hilft bei Flucht

Döhlau/Hof - Ein 17-Jähriger ohne Führerschein ist in der Nacht zu Freitag in Döhlau (Landkreis Hof) mit dem Auto in einen Graben gerutscht - und mit Hilfe seiner Familie geflüchtet.

Allerdings hinterließ er eine Ölspur, die die Polizei auf die Spur des Minderjährigen brachte. Wie die Beamten aus Hof mitteilten, entdeckten sie beim Ablöschen des Öls im Ortsteil Tauperlitz frische Unfallspuren. Die Ermittlungen ergaben schließlich, dass der Jugendliche aus Selbitz die Kontrolle über das Auto verloren und es mit Hilfe seiner Verwandten wieder aus dem Graben gezogen hatte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare