Lkw erfasste Roller

17-Jähriger stirbt nach Unfall auf B304

Edling - Drei Tage nach einem schweren Verkehrsunfall auf der B304 nahe Edling ist ein 17-jähriger Rollerfahrer aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim seinen Verletzungen erlegen.

Ein Lkw, der von einem brasilianischen Fahrer gelenkt wurde, erfasste auf Höhe Gschwendt einen 17-Jährigen, der mit seinem Roller abbiegen wollte. Durch den Zusammenstoß wurde er schwerst verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik gebracht werden, wo er am Montag verstarb. Für die Versorgung des Verletzten, sowie die Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge musste die B304 zeitweilig total gesperrt werden. Zu Unfallursache und -hergang haben die Polizei, sowie ein Gutachter, die Ermittlungen aufgenommen.

tsp

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
BAYERN
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Noch lange kein „altes Eisen“ – Verlieben mit über 50
Bayern-Werbung mit halbnacktem Tätowierten schlägt Wellen
Bayern
Bayern-Werbung mit halbnacktem Tätowierten schlägt Wellen
Bayern-Werbung mit halbnacktem Tätowierten schlägt Wellen
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
BAYERN
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona in Bayern: Söder gesteht fatalen Fehler ein - und erklärt neue Regeln
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
BAYERN
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion