400 Helfer im Einsatz

20 Menschen bei Wohnungsbrand in Unterfranken leicht verletzt

Marktheidenfeld - Beim Brand einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Unterfranken sind 20 Menschen leicht verletzt worden. Etwa 400 Feuerwehrleute, Polizisten und Sanitäter waren im Einsatz.

Das betroffene Gebäude sowie vier angrenzende Häuser in Marktheidenfeld wurden bei dem Feuer am Mittwochnachmittag wegen der starken Rauchentwicklung geräumt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. 20 Feuerwehrleute und Anwohner kamen mit erhöhten Kohlenmonoxid-Werten im Blut in ein Krankenhaus. Der Landkreis rief vorübergehend den Katastrophenfall aus, weil mit vielen Verletzen gerechnet wurde. Etwa 400 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz. Brandursache und Schadenshöhe waren zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © afo/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare