Trennungs-Angst:22-Jähriger sticht auf Freundin ein

+
Prozess um versuchten Mord: Mann sticht auf seine Freundin ein.

Nürnberg/Scheinfeld - Ein 22-Jähriger hat auf seine Freundin eingestochen, weil sie sich trennen wollte. Jetzt hat der Prozess begonnen.

Mit einem Teilgeständnis des Angeklagten hat am Donnerstag in Nürnberg der Prozess um einen versuchten Mord begonnen. Der 22-Jährige räumte ein, im Februar aus Angst vor einer Trennung auf seine vier Jahre jüngere Freundin eingestochen zu haben.

Er habe sie damit aber nicht umbringen wollen, erklärte der Angeklagte zu Prozessbeginn vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth. Auch den Vorwurf der Staatsanwaltschaft, er habe nach der Messerattacke in der elterlichen Wohnung in Scheinfeld (Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim) ein Kopfkissen auf das Gesicht der Frau gedrückt, um sie zu ersticken, bestritt der 22-Jährige.

dpa

Meistgelesen

Vermisste Malina: Sie sendete ihren Standort noch per WhatsApp
Vermisste Malina: Sie sendete ihren Standort noch per WhatsApp
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare