27-Jähriger wird am Strand bewusstlos geschlagen

Blaulicht
+
Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Niedernberg - Ein unbekannter Täter hat an einem Strand am Main in Unterfranken einen Mann mit der Faust bewusstlos geschlagen und im Wasser liegen lassen. Die Freunde des Opfers zogen ihn dann aus dem Fluss, teilte die Polizei am Montag mit. Er sei kurze Zeit später wieder zu Bewusstsein gekommen, ärztliche Hilfe brauchte er den Angaben zufolge nicht.

Zuvor soll der Unbekannte, der nach ersten Erkenntnissen etwa 23 Jahre alt sein soll, an dem Strand in Niedernberg (Landkreis Miltenberg) mehrere Mädchen mit anzüglichen Bemerkungen belästigt haben. Als ein 16-Jähriger ihn am Sonntagmorgen deshalb zur Rede stellte, schlug der Mann ihm Zeugenaussagen zufolge ins Gesicht und ging weiter.

Als der Mann danach erneut Frauen und Mädchen belästigte, stellte ihn ein 27-Jähriger zur Rede. Diesen soll der Täter mehrfach mit der Faust geschlagen haben, sodass der 27-Jährige bewusstlos ins Wasser fiel. Die Polizei sucht nun nach dem Täter. dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
BAYERN
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Live-Daten und Zahlen aus allen Städten und Landkreisen
Corona in Bayern: Landkreis wird zu deutschem Hotspot - und reagiert
BAYERN
Corona in Bayern: Landkreis wird zu deutschem Hotspot - und reagiert
Corona in Bayern: Landkreis wird zu deutschem Hotspot - und reagiert
Messerangriff in Schweinfurt: Jugendlicher (18) schleppt sich mit mehreren Stichwunden in die Notaufnahme
BAYERN
Messerangriff in Schweinfurt: Jugendlicher (18) schleppt sich mit mehreren Stichwunden in die Notaufnahme
Messerangriff in Schweinfurt: Jugendlicher (18) schleppt sich mit mehreren Stichwunden in die Notaufnahme
Mega-Stau auf der A8: Ferienbeginn in Bayern löst Verkehrschaos aus - Corona verstärkt Effekt
BAYERN
Mega-Stau auf der A8: Ferienbeginn in Bayern löst Verkehrschaos aus - Corona verstärkt Effekt
Mega-Stau auf der A8: Ferienbeginn in Bayern löst Verkehrschaos aus - Corona verstärkt Effekt

Kommentare