46-Jährige getötet: Polizei setzt Belohnung aus

Fürth - Zur Aufklärung eines brutalen Gewaltverbrechens am vergangenen Wochenende in Fürth hat das Bayerische Landeskriminalamt eine Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

Die Ermittler erhofften sich davon nähere Hinweise auf den gesuchten 46 Jahre alten Bekannten des Opfers, wie die Polizei Nürnberg am Freitag mitteilte.

Der Mann ist seit dem Tod seiner gleichaltrigen Lebensgefährtin verschwunden. Die Ermittler vermuten, dass sich der Gesuchte in Mittel- oder Oberfranken aufhält. Sie schließt aber auch nicht ganz aus, dass er in andere Gebiete Deutschlands geflüchtet ist.

Da der Mann kein Auto besitzt, dürfte er per Bus und Bahn unterwegs sein. Die 46-Jährige war in der Nacht zum vergangenen Sonntag tot in ihrer Wohnung gefunden worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare