59-Jähriger fiel Gewaltverbrechen zum Opfer

Rosenheim (dpa/lby) - In seiner Wohnung ist ein Mann in Rosenheim einen Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Wie die Polizei am Freitag berichtete, hatten zwei Nachbarinnen den 59-Jährigen am Vortag leblos in dessen Wohnung aufgefunden. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Obduktion der Leiche ergab, dass der Mann gewaltsam ums Leben gekommen war. Weitere Einzelheiten wurden aus ermittlungstaktischen Gründen nicht mitgeteilt. Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei nahmen Ermittlungen wegen eines Tötungsdeliktes auf.

Mitteilung Polizei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
BAYERN
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Streit in Nürnberger Bar endet blutig: Betrunkener sticht auf Jüngeren ein
Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel
BAYERN
Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel
Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
BAYERN
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch wieder ein Hotspots mehr - Lockdown-Verlängerung angekündigt
BAYERN
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch wieder ein Hotspots mehr - Lockdown-Verlängerung angekündigt
Söder sieht Corona-Wende in Bayern: Doch wieder ein Hotspots mehr - Lockdown-Verlängerung angekündigt

Kommentare