88-jähriger Fußgänger nach Unfall gestorben

Würzburg - Ein 88-jähriger Mann ist in Würzburg auf einem Zebrastreifen überfahren worden und später im Krankenhaus gestorben. Der beteiligte Autofahrer musste ebenfalls ins Krankenhaus gebracht werden.

Er wurde nach Polizeiangaben am Mittwochvormittag von einem Auto frontal erfasst und einige Meter mitgeschleift. Der Rentner blieb mit lebensgefährlichen Verletzungen auf der Fahrbahn liegen. Nach einer ersten Versorgung durch den Notarzt kam er ins Krankenhaus, wo er später seinen Verletzungen erlag. Der 63-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und wurde auch in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache des Unfalls war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Suche nach Malina: Bilder aus Regensburg
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Wo ist Malina? Um 6 Uhr verliert sich ihre Spur - Vater verzweifelt
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
Hier wird in Bayern über das türkische Verfassungsreferendum abgestimmt 
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben
16-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Kommentare