Zwischen Zusmarshausen und Adelsried

Stundenlange A8-Vollsperrung: Kranteile blockierten Fahrstreifen

+
Vollsperrung auf der A8 - das teilt die Polizei Schwaben Nord mit. 

Auf der A8 in Fahrtrichtung München hat es einen Unfall gegeben. Es gab eine Vollsperrung nach einem heftigen Unfall.

Stundenlange A8-Vollsperrung: Kranteile blockierten Fahrstreifen

Update vom 11. März, 20.40 Uhr: Wegen eines Unfalls mit zwei Lastwagen ist die Autobahn 8 in Richtung München am Montag etwa drei Stunden gesperrt gewesen. Zwischen Zusmarshausen und Adelsried (Landkreis Augsburg) blockierten unter anderem Kranteile die Fahrbahn, die einer der Lastwagen transportiert hatte, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge seien leicht verletzt worden. Wie genau es zu dem Unfall kam, blieb zunächst unklar.

Update vom 11. März, 20.23 Uhr: Die Vollsperrung auf der A8 ist laut BR inzwischen aufgehoben. 

Update vom 11. März, 17.54 Uhr: Wegen eines Unfalls mit zwei Lastwagen bleibt die Autobahn 8 in Richtung München bis etwa 20 Uhr gesperrt. Zwischen Zusmarshausen und Adelsried (Landkreis Augsburg) blockieren unter anderem Kranteile die Fahrbahn, die einer der Lastwagen transportierte, wie die Polizei mitteilte. Die beiden Fahrer der Fahrzeuge seien am Montagnachmittag leicht verletzt worden. Wie es zu dem Unfall kam, war zunächst unklar.

München - Erstmeldung, 11. März, 16.50 Uhr:

Vollsperrung auf der A8 in Fahrtrichtung München: Laut Polizei Schwaben Nord hat es zwischen Zusmarshausen und Adelsried einen Unfall gegeben. Die Sperrung soll demnach noch bis 20 Uhr andauern. Die Polizei rät, das Gebiet zu umfahren.   

cz/dpa 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Frau findet verlassenes Kajak und fürchtet das Schlimmste - neuer Hinweis auf möglichen Besitzer
Mann wird mit Heroin von Polizei erwischt - dann passiert etwas Skurriles
Mann wird mit Heroin von Polizei erwischt - dann passiert etwas Skurriles
Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Justiz-Opfer Gustl Mollath will von Bayern 1,8 Millionen Euro Entschädigung
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot
Messer-Bluttat: Mann sticht in Fußgängerzone auf seine Ex (27) ein - jetzt ist sie tot

Kommentare