Abriss von Isar 1 erst in einigen Jahren

+
Der Atommeiler Isar 1 wird erst in einigen Jahren abgerissen.

Essenbach/Hannover - Der Abriss des stillgelegten Atommeilers Isar 1 in Niederbayern wird erst in einigen Jahren beginnen. Die Frage des Endlagers ist nicht geklärt.

“Maßgeblich sind die Endlagerkapazitäten für radioaktiven Abfall“, sagte am Freitag die Sprecherin der Eon-Atomsparte, Petra Uhlmann, in Hannover. Eon hat mittlerweile bei der Atomaufsicht den Abbau von Isar 1 in Essenbach bei Landshut beantragt.

So lange die Endlagerfrage nicht geklärt sei, könne aber nicht mit dem Rückbau begonnen werden, sagte Uhlmann. Das Unternehmen wolle auch die Entscheidung einer Verfassungsbeschwerde abwarten. Eon hält die Abschaltung der Kernkraftwerke ohne entsprechende Entschädigung für rechtswidrig.

Das mehr als 30 Jahre alte Kraftwerk war im März 2011 nach der Nuklearkatastrophe von Fukushima heruntergefahren worden. An dem Standort ist der Block Isar 2 weiter in Betrieb. “Wir haben uns nach eingehender Analyse für den direkten Rückbau entschieden“, betonte Uhlmann. Dabei seien auch die Erfahrungen beim Abbau anderer Atommeiler, wie im norddeutschen Stade, eingeflossen.

Bei Isar 1 seien die Rahmenbedingungen für einen direkten Rückbau besser, als bei dem sogenannten sicheren Einschluss, sagte Uhlmann. Dabei würde der Reaktor für etwa 30 Jahre eingemauert und erst danach abgebaut. Eon hat für den Rückbau seiner abgestellten Atommeiler insgesamt zwölf Milliarden Euro zurückgestellt.

Derzeit liegen die Anträge für den Abbau der Anlage beim bayerischen Umweltministerium in München. Das Genehmigungsverfahren wird aber mehrere Jahre dauern. Die Öffentlichkeit soll mit einem Anhörungsverfahren beteiligt werden.

# dpa-Notizblock

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare