Herbstferien: Hier wird es laut ADAC Staus geben

München - Wegen der Herbstferien in neun Bundesländern warnt der ADAC vor Staus. Wo Baustellen den Verkehr behindern und auf welchen Strecken Autofahrer laut Experten im dichten Verkehr stecken bleiben werden.

Vor allem in Richtung der Küsten und zurück, in den Mittelgebirgen und den Alpen bestehe die Gefahr, dass die Autofahrer im dichten Verkehr stecken bleiben, teilte der Autoclub am Montag in München mit. Im bevölkerungsreichsten Bundesland Nordrhein-Westfalen beginnen am Wochenende die Herbstferien. In Bremen, Niedersachsen, Sachsen und Thüringen sind noch Ferien und in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Hessen geht die schulfreie Zeit zu Ende.

Blechlawine und Co: Das wichtigste zum Thema Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

Auch wegen vieler Baustellen müssen die Autofahrer laut ADAC mit längeren Fahrzeiten rechnen - vor allem auf den Autobahnen rund um Hamburg und Köln, der A1 von Köln nach Lübeck, der A2 von Dortmund nach Hannover und von Frankfurt nach Nürnberg oder Basel. Auch die A7 ist nach Ansicht der Verkehrsexperten staugefährdet.

In Süddeutschland könnte es auf der A8 von Karlsruhe bis Salzburg, auf der A93 sowie rund um München Probleme geben. Auch in Österreich, Italien und der Schweiz werde es auf den wichtigsten Reiserouten nicht ohne stockenden Verkehr abgehen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesen

Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Vermisste Malina: Termin für „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung steht
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Landwirt stirbt in Biogasanlage
Malinas Vater bei Stern TV - Neues Rätsel um ihren letzten Anruf
Malinas Vater bei Stern TV - Neues Rätsel um ihren letzten Anruf
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus

Kommentare