Allgäu: Drei Verletzte bei Zimmerbrand

Scheidegg - Beim Brand eines Zimmers in Scheidegg (Landkreis Lindau) sind am Montagabend drei Menschen verletzt worden - einer davon schwer.

Wie die Polizei in Kempten mitteilte, schlugen Rauchmelder im Haus eines 75-Jährigen und seiner zwei Jahre älteren Frau Alarm. Das Paar stellte fest, dass im Zimmer ihres 53-jährigen Sohnes ein Feuer ausgebrochen war. Der Mann versuchte vergeblich, selbst den Sohn zu retten und die Flammen zu löschen. Als die Feuerwehr kam, brannte das Zimmer komplett. Der 53-Jährige wurde schwer verletzt gerettet. Ein Rettungshubschrauber flog ihn in eine Spezialklinik. Seine Eltern kamen mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus.

dpa

Meistgelesen

Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
Vater von vermisster Malina sicher: „Meine Tochter lebt“
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
An diesen Orten in Bayern geht heute das Licht aus
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
Mit Messer auf Mutter eingestochen - Sohn festgenommen
17-Jähriger reanimiert Rentner
17-Jähriger reanimiert Rentner

Kommentare