Schlechtes Gewissen

Direkt nach der Tat hinterlässt ein Dieb kuriosen „Beichtzettel“ in der Kirche

Nach frischer Tat hatte der Dieb ein dringendes Beichtbedürfnis.
+
Nach frischer Tat hatte der Dieb ein dringendes Beichtbedürfnis.

Wenn ein Gläubiger die Kirche bestiehlt, resultiert das fast zwangsweise in schlechtem Gewissen. Ein Opferstockdieb in Amberg musste dieses sofort erleichtern.

Amberg - Die Asphaltkapelle in Etsdorf bei Amberg ist ein ungewöhlicher Ort, das Gebäude wurde vor 16 Jahren vom Künstler Wilhelm Koch errichtet, der für sein Luftmuseum im Amberg bekannt ist. Der Andachtsraum besteht aus schwarzem Asphalt, daher der Name. Die Kapelle selbst liegt am Waldrand. Ein Ort der Ruhe und der Besinnung. Doch vor wenigen Tagen wurde hier schwer gewerkelt: Ein machte sich darin über das hölzerne Behältnis her.

Böse Überraschung: Pfarrer erwischt Oma in flagranti in Kirche - und ruft die Polizei

„Sorry hob a Geld bracht“

Er schrieb gleich bußfertig nach dem Bruch einen Zettel, den er auf dem Opferstock fixierte: „Sorry hob a Geld bracht ich gei moing Beicten“, ließ er da auf Englisch-Oberpfälzisch wissen. 

Der Beichtzettel des Diebs.

Ein Versprechen, das ihm der geschädigte Wilhelm Koch nicht ganz abnimmt. „Wer so etwas macht wie Opferstockdiebstahl, der geht nicht zum Beichten.“ Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Rund zehn Euro dürfte der Dieb erbeutet haben.

Köche beichten: Von diesen Dingen sollten Sie im Restaurant ab jetzt lieber die Finger lassen

Beute reicht maximal für ein neues Taschenmesser

Der Schaden an der Spendenbox liegt aber ums Zehnfache höher. Nach Spurenlage war der Opferstockaufbruch alles andere als ein eleganter Coup. Koch fand rund um das Behältnis die Überbleibsel eines Multifunktions-Taschenmessers, dessen Klingen eine nach der anderen anscheinend ihren Geist aufgaben, bevor der Opferstock selbst folgte. Es sieht so aus, als dürfte die Beute maximal für ein schlechtes Taschenmesser reichen. 

Kleine Sünden bestraft der liebe Gott halt sofort. Der Unbekannte kann dies jedenfalls erwähnen, falls er um Vergebung bittet.

mc

Schlimmer Verdacht! Ist dieser Minion wirklich ein dreister Dieb?

Schwere Anschuldigung gegen den Mann im Minion-Kostüm in Bremen! Eine Touristin aus England ist der Meinung, von der Film-Figur in der Bremer Innenstadt beklaut worden zu sein, wie nordbuzz.de* berichtet.

Lesen Sie auf Merkur.de*: Paketbote erfasst „Bonnie“ und fährt einfach weiter: „Sie war so ein braver Hund“

Ein Mann klaute in Schweinfurt ein Kinderfahrzeug - und machte dabei einen entscheidenden Fehler. Die Polizei nahm den 32-Jährigen aufs Korn.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Gesundheitsamt-Chef zerreißt Söders Corona-Strategie: „Auch wenn ich meine Beamten-Kariere auf Spiel setze ...“
Gesundheitsamt-Chef zerreißt Söders Corona-Strategie: „Auch wenn ich meine Beamten-Kariere auf Spiel setze ...“
Mann trägt keine Maske in Tankstelle - als er auf Pflicht hingewiesen wird, eskaliert die Situation
Mann trägt keine Maske in Tankstelle - als er auf Pflicht hingewiesen wird, eskaliert die Situation
Corona-Zahlen „explodieren“: Ausgangsbeschränkung für Berchtesgadener Land - Drastische Maßnahmen beschlossen
Corona-Zahlen „explodieren“: Ausgangsbeschränkung für Berchtesgadener Land - Drastische Maßnahmen beschlossen
Schwerer Unfall auf Baustelle in Bayern: Mehrere Arbeiter tot - Ermittler mit erster Einschätzung
Schwerer Unfall auf Baustelle in Bayern: Mehrere Arbeiter tot - Ermittler mit erster Einschätzung

Kommentare