Ammoniakgas ausgetreten

Reisbach - Vermutlich wegen einer defekten Schweißnaht ist in einer Brauerei im niederbayerischen Reisbach im Landkreis Dingolfing-Landau am Sonntag Ammoniakgas ausgetreten.

Wegen einer defekten Schweißnaht ist in einer Brauerei im niederbayerischen Reisbach im Landkreis Dingolfing-Landau am Sonntag Ammoniakgas ausgetreten. Verletzt wurde niemand, teilte die Polizei in Straubing mit. Nach Konzentrationsmessungen der Feuerwehr Dingolfing konnte nach Polizeiangaben eine Gefahr für die Bevölkerung “zweifelsfrei ausgeschlossen“ werden.

Vorsorglich hatte die Polizei die Menschen dazu aufgerufen, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Dies geschah insbesondere wegen des Gestanks, den das freigesetzte Gas verbreitete. Die Brauerei verwendet das Ammoniak zur Kühlung.

Die defekte Leitung wurde am Sonntagabend von Einsatzkräften abgesperrt. Weiteres Ammoniakgas konnte deshalb nicht austreten. Die Feuerwehr verwirbelte daraufhin das Gas- und Luftgemisch mit einem Großraumlüfter. Das ist ein riesiger Ventilator. Rund 100 Feuerwehrleute sowie 17 Helfer des Bayerischen Roten Kreuzes waren in Reisbach im Einsatz gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare