In Heßdorf

Von Polizei angeschossen: Sichel-Angreifer außer Lebensgefahr

Heßdorf - Der 49-Jährige, der nach einer Sichelattacke auf die Polizei durch Schüsse verletzt wurde, ist außer Lebensgefahr. Der Mann werde nun weiter stationär behandelt.

Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Mittelfranken am Freitag mit. Die Beamten waren am Donnerstag im mittelfränkischen Heßdorf (Landkreis Erlangen-Höchstadt) vom Rettungsdienst gerufen worden, der den Mann in fachärztliche Behandlung bringen sollte. Nachdem sich der offenbar psychisch Kranke zunächst verschanzt hatte, verließ er kurz darauf das Haus und griff die Beamten mit einer Sichel an. Im weiteren Verlauf schoss ein Polizist auf den Angreifer. Die Polizei ermittelt gegen den 49-Jährigen nun wegen versuchten Totschlags.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

München - Mal Frühling, mal Winter und immer etwas Sturm dabei. Der Februar zieht die kommenden Tagen fast alle Register. Besonders in den höher …
Aprilwetter im Februar: Sturm, Frühling und wieder Winter

Kommentare