Anklage gegen Axt-Mörderin

Deggendorf - Sie soll ihrem Ehemann im niederbayerischen Viechtach (Landkreis Regen) mit einer Axt den Schädel eingeschlagen haben: Nun wurde gegen eine 48-jährige Geschäftsfrau Anklage wegen Mordes erhoben.

Die psychisch kranke Frau hatte im Februar nach der Gewalttat die Polizei gerufen und ein Geständnis abgelegt. Demnach hatte sie sich die Axt gekauft und ihren schlafenden Mann umgebracht. Grund sei gewesen, dass sich der 48-Jährige trennen wollte. Nach Angaben der Deggendorfer Staatsanwaltschaft vom Montag ist die in einer Psychiatrie untergebrachte Frau wegen der Krankheit vermindert schuldfähig. Ein Termin für den Prozess gibt es noch nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Max Herzog in Bayern feiert Geburtstag mit Königin Silvia
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet

Kommentare