Ressortarchiv: BAYERN

Bahn kauft neue Regionalzüge für Bayern

Bahn kauft neue Regionalzüge für Bayern

München – Die Deutsche Bahn will ihren Fahrzeugpark erneuern. „Wir werden in Bayern eine halbe Milliarde Euro in neue Regionalzüge investieren“, sagte der Vorstandschef der Deutschen Bahn, Rüdiger Grube, im Interview mit dem "Münchner Merkur" (Freitag).
Bahn kauft neue Regionalzüge für Bayern
Hund aus Waschmaschine befreit

Hund aus Waschmaschine befreit

Augsburg - Die Geistesgegenwart eines Mädchens und die Feuerwehr haben einem kleinen Hund in Augsburg ein tragisches Ende erspart.
Hund aus Waschmaschine befreit

Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf der Autobahn

Allersberg (dpa/lby) - Vier Menschen sind bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 nahe Allersberg in Mittelfranken verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war der Fahrer eines Sattelzugs am Donnerstag aus bisher unbekannten Gründen ins Ende eines Staus gefahren. Dabei schob der Laster mehrere vor ihm stehende Fahrzeuge zusammen. Der Fahrer eines Kleintransporters wurde eingeklemmt und lebensgefährlich am Kopf verletzt. Auch der Lasterfahrer und zwei weitere Menschen wurden verletzt. Mindestens vier Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Autobahn musste zeitweise vollständig gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von mindestens 100 000 Euro.
Vier Verletzte bei Auffahrunfall auf der Autobahn
Drogen in Geschenkpapier eingewickelt

Drogen in Geschenkpapier eingewickelt

Waidhaus (dpa/lby) - Ein Drogenhund hat sich nicht vom bunten Geschenkpapier ablenken lassen und einen Rauschgifthändler an der tschechischen Grenze überführt. Die Zollbeamten hatte den Wagen eines 47-Jährigen bei Waidhaus (Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab) kontrolliert, der kurz zuvor aus Tschechien eingereist war. Plötzlich habe der Rauschgiftspürhund starkes Interesse an zwei in Geschenkpapier eingewickelte Pakete im Kofferraum gezeigt, teilte das Hauptzollamt Regensburg am Donnerstag mit. Beim Auspacken entdeckten die Beamten insgesamt 5,3 Kilogramm Marihuana. Das Rauschgift wurde sichergestellt und gegen den 47-Jährigen Haftbefehl erlassen.
Drogen in Geschenkpapier eingewickelt

Hund aus Waschmaschine befreit

Augsburg (dpa/lby) - Die Geistesgegenwart eines Mädchens und die Feuerwehr haben einem kleinen Hund in Augsburg ein tragisches Ende erspart. Das Mädchen wollte seine Eltern am Donnerstag überraschen und allein die Wäsche waschen. Dabei steckte die Schülerin aber aus Versehen den etwa 20 Zentimeter großen Mischling mit in die Waschmaschine. Als sie ihn hinter der Glasscheibe entdeckte, zog sie sofort den Stecker. Die Maschine blieb aber magnetisch verriegelt. Zum Öffnen hätte sie wieder Strom gebraucht - der Hund blieb also eingesperrt. Das Mädchen alarmierte die Feuerwehr und die konnte das Tier schließlich befreien. Der Hund hat nach Angaben der Feuerwehr keinen Schaden davon getragen. Das Mädchen musste vom Rettungsdienst betreut werden - und der musste ihm versprechen, nichts von der "Überraschung" den Eltern zu erzählen.
Hund aus Waschmaschine befreit

Polizist nach gefälschtem Einsatzbericht verurteilt

Ingolstadt (dpa/lby) - Ein Polizist aus Ingolstadt ist zu 16 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden, weil er nach Ausschreitungen von Fußballfans seinen Einsatzbericht gefälscht hatte. Das Amtsgericht Ingolstadt bestätigte einen entsprechenden Bericht des "Donaukuriers" vom Donnerstag.
Polizist nach gefälschtem Einsatzbericht verurteilt
Seehofers "Märchen-Inflation": Teamgeist mit Söder

Seehofers "Märchen-Inflation": Teamgeist mit Söder

München (dpa/lby) - CSU-Chef Horst Seehofer verweist nach seinen Seitenhieben auf Finanzminister Markus Söder (CSU) die Berichte über ein gestörtes Verhältnis der beiden ins Reich der Märchen. "Wir, Söder, Seehofer, werden gut und vernünftig zusammenarbeiten", sagte der Ministerpräsident der Tageszeitung "Die Welt" (Freitag). "Für die Menschen ist alleine maßgeblich, was wir positiv für sie bewirken. Und das ist eine ganze Menge – und das in Teamarbeit."
Seehofers "Märchen-Inflation": Teamgeist mit Söder
BVB-Geschäftsführer Watzke vermisst Hoeneß

BVB-Geschäftsführer Watzke vermisst Hoeneß

Dortmund (dpa) - Vor dem Schlagerspiel in der Fußball-Bundesliga zwischen dem FC Bayern München und Borussia Dortmund herrscht zwischen den Führungskräften weiterhin Eiszeit. "Wir haben kein Verhältnis und das müssen wir auch nicht haben. Er verantwortet Bayern München, ich Borussia Dortmund. Deshalb gibt es nichts, was wir miteinander machen müssten", antwortete BVB-Geschäftsführung Hans-Joachim Watzke bei Sky auf Fragen nach seinem angespannten Verhältnis zum Münchner Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.
BVB-Geschäftsführer Watzke vermisst Hoeneß
Ohne Lesebrille unterschrieben: Vertrag ungültig

Ohne Lesebrille unterschrieben: Vertrag ungültig

Sie wollte nur an einer Werbeaktion teilnehmen. Doch weil die Rentnerin ihre Lesebrille nicht auf hatte, stand sie mit einem teuren Fitnesspaket da und hatte viel Ärger. Doch nun bekam sie vor Gericht Recht.
Ohne Lesebrille unterschrieben: Vertrag ungültig
Forschungsbohrung durch 15 Millionen Jahre alte Schichten

Forschungsbohrung durch 15 Millionen Jahre alte Schichten

Betzigau (dpa/lby) - Mit einer Forschungsbohrung im Oberallgäu will das Landesamt für Umwelt (LfU) neue Erkenntnisse über den Verlauf der Eiszeiten erlangen. Dazu bohren sich die Geologen derzeit durch Schichten, die mehr als 15 Millionen Jahre alt sind. Vor einer Woche haben die Bohrungen im Wildpoldsrieder Becken bei Kempten begonnen. Am Donnerstag gab das LfU erste Ergebnisse bekannt. "Wir sind überrascht, wie schnell wir auf Eiszeitablagerungen gestoßen sind. Nach 30 Metern hatten wir diese Schichten schon erreicht", sagte Roland Eichhorn, Leiter des Geologischen Dienstes im LfU.
Forschungsbohrung durch 15 Millionen Jahre alte Schichten
Neues Management für Luxushotel am Obersalzberg

Neues Management für Luxushotel am Obersalzberg

Berchtesgaden (dpa/lby) - Das Luxushotel auf dem Obersalzberg bekommt ein neues Management. Die Bayerische Landesbank bestätigte am Donnerstag einen entsprechenden Bericht des "Münchner Merkurs". Demnach soll ab Frühjahr 2015 die Hotelkette Kempinski die Anlage mit 138 Betten, drei Restaurants und einem Heliport leiten. Der Vertrag wurde Mitte Oktober unterzeichnet, letzte Details werden noch verhandelt.
Neues Management für Luxushotel am Obersalzberg
Bohrung im Allgäu: Klimaforschung tief in der Erde

Bohrung im Allgäu: Klimaforschung tief in der Erde

Wie verlief die Klimageschichte nach den Eiszeiten wirklich? Dieser Frage spürt das Landesamt für Umwelt derzeit mit aufwändigen Bohrungen im Allgäu nach. In den nächsten Jahren soll der gesamte Alpenraum durchlöchert werden.
Bohrung im Allgäu: Klimaforschung tief in der Erde
Schwierige Tage für Greuther Fürth

Schwierige Tage für Greuther Fürth

Fürth (dpa/lby) - Nach einer ernüchternden Woche strebt die SpVgg Greuther Fürth bei Union Berlin wieder ein Erfolgserlebnis in der 2. Fußball-Bundesliga an. "Das ist eine schwierige Phase. Es ist normal, dass mehr Kritik auf uns einprasselt. Das fällt jedem schwer, immer konstruktiv damit umzugehen. Jeder muss sich fragen: Wie kann ich der Mannschaft helfen?", sagte Trainer Frank Kramer am Donnerstag. Der peinlichen 2:5-Heimpleite gegen den FSV Frankfurt folgte unter der Woche das Aus im DFB-Pokal durch ein 0:2 gegen den 1. FC Kaiserslautern.
Schwierige Tage für Greuther Fürth
Seehofer und Scheuer verteidigen Maut

Seehofer und Scheuer verteidigen Maut

München (dpa/lby) - Ministerpräsident Horst Seehofer und die CSU setzen sich gegen die Kritik am Gesetzentwurf zur Pkw-Maut für Ausländer zur Wehr. Seehofer begrüßte am Donnerstag ausdrücklich die Pläne von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). "Die Pkw-Maut ist im besonderen bayerischen Interesse, da der Freistaat als Transitland stark betroffen ist", erklärte Seehofer.
Seehofer und Scheuer verteidigen Maut
Steigende Polizeipräsenz bei Fußballspielen

Steigende Polizeipräsenz bei Fußballspielen

München (dpa/lby) - Die bayerische Polizei muss zur Verhinderung von Gewaltexzessen bei Fußballspielen einen immer größeren Personalaufwand betreiben. Sowohl die Einsatzzeiten als auch die Zahl der an Fußballeinsätzen beteiligten Polizisten sind seit 2009 stark gestiegen. Das geht aus der Antwort des Innenministeriums auf eine Landtagsanfrage der Grünen hervor. In der Saison 2013/14 fielen demnach in den ersten vier Ligen über 223 000 Einsatzstunden an - das waren knapp 60 000 mehr als 2009/10. Allerdings gab es 2009/10 noch keine rein bayerische Regionalliga. Beteiligt waren in der vergangenen Saison über 33 000 Beamte.
Steigende Polizeipräsenz bei Fußballspielen
1. FC Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein

1. FC Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein

Nürnberg (dpa/lby) - Mit 3500 Asylbewerbern auf den Rängen peilt Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg seinen vierten Heimsieg an. "Es freut mich, dass der Verein sozial engagiert ist, und dass wir zusätzliche Unterstützung bekommen werden", sagte Trainer Valerien Ismael vor der Partie am Samstag gegen den FC St. Pauli, nachdem die Franken zuvor Hunderte Flüchtlinge mit Freikarten ausgestattet hatten. Personell sind Verteidiger Manuel Bihr und Jakub Sylvestr angeschlagen. Coach Ismael zeigt sich nach der 0:3-Niederlage bei Darmstadt 98 dennoch siegesgewiss. "Wir spielen zu Hause mit breiter Brust und wollen unser Spiel durchsetzen", sagte er am Donnerstag.
1. FC Nürnberg lädt 3500 Flüchtlinge zu Pauli-Spiel ein
Bayern-Testlauf zum Jahresende: Bald dauerhaft vor 75 000 Zuschauern?

Bayern-Testlauf zum Jahresende: Bald dauerhaft vor 75 000 Zuschauern?

München (dpa) - Der FC Bayern sieht sich beim Bestreben zu noch mehr Zuschauerplätzen in der Allianz Arena auf einem guten Weg. "Wir hatten zuletzt recht gute Gespräche mit der Stadt München. Wir werden nun in den beiden Heimspielen gegen Moskau und Freiburg einen Testlauf unternehmen – einmal für die Champions League und einmal für die Bundesliga", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge im Club-Magazin.
Bayern-Testlauf zum Jahresende: Bald dauerhaft vor 75 000 Zuschauern?
Rätsel um Leiche im Wald: Polizei veröffentlicht Foto

Rätsel um Leiche im Wald: Polizei veröffentlicht Foto

Augsburg - Grusel-Fund in Augsburg: Schon vor gut einer Woche hat eine Spaziergängerin im Augsburger Stadtwald eine Leiche gefunden. Jetzt versucht die Polizei mit einem Foto zu klären, wer der Tote ist.
Rätsel um Leiche im Wald: Polizei veröffentlicht Foto
Versehentlicher Einbruch im Rausch

Versehentlicher Einbruch im Rausch

Ein Mann in Neustadt (Kreis Coburg) staunte nicht schlecht, als ein Fremder gewaltsam in seine Wohnung eindrang - nur um ihn dann zum Gehen aufzufordern.
Versehentlicher Einbruch im Rausch
Rummenigge freut sich auf BVB-Spiel - Kein Mittagessen der Bosse

Rummenigge freut sich auf BVB-Spiel - Kein Mittagessen der Bosse

München (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge sieht die Dortmunder Borussia trotz deren Schwächephase am Ende der Saison in der Bundesliga-Spitzengruppe platziert. "Auch wenn der BVB jetzt ein paar Probleme in der Liga hatte: die aktuelle Tabellensituation ändert nichts am Stellenwert dieser Partie. Ich bin mir sicher, dass sich Dortmund auch in dieser Saison locker für die Champions League qualifizieren wird – und das ist auch wichtig", sagte Vorstandschef Rummenigge im "Bayern-Magazin" des deutschen Fußball-Rekordmeisters.
Rummenigge freut sich auf BVB-Spiel - Kein Mittagessen der Bosse

Falsche Wohnungstür im Rausch aufgebrochen

Neustadt (dpa/lby) - Einen ungebetenen Gast hat ein 34-Jähriger aus Neustadt im Landkreis Coburg in seiner Wohnung begrüßen müssen. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag hatte der Nachbar des Mannes am Mittwochabend im Rausch die Wohnung verwechselt und kurzerhand die Tür aufgebrochen. Der offensichtlich verwirrte 27-Jährige forderte den 34-Jährigen sogar noch auf, die Wohnung zu verlassen.
Falsche Wohnungstür im Rausch aufgebrochen
Aigner pocht auf Subventionen für Gaskraftwerke

Aigner pocht auf Subventionen für Gaskraftwerke

München (dpa/lby) - Zur Sicherung der bayerischen Stromversorgung dringt Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) weiter auf die Einführung von Staatszuschüssen für Gaskraftwerke. Der Kapazitätsmechanismus sei im Koalitionsvertrag vereinbart, betonte Aigner am Donnerstag. "Die Bundesregierung muss Möglichkeiten schaffen, damit etwa Gaskraftwerke betrieben werden können, auch wenn sie nur wenige Stunden am Tag laufen." Ein reines Marktmodell sei nicht der richtige Weg.
Aigner pocht auf Subventionen für Gaskraftwerke
Autobahnschütze wegen versuchten Mordes schuldig

Autobahnschütze wegen versuchten Mordes schuldig

Würzburg (dpa) - Zu zehneinhalb Jahren Haft ist ein Fernfahrer verurteilt worden, der immer wieder vom Lenkrad aus auf andere Fahrzeuge geschossen und dabei mehrere Menschen verletzt hat. Das Landgericht Würzburg sprach den Mann am Donnerstag unter anderem wegen vierfachen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig.
Autobahnschütze wegen versuchten Mordes schuldig
Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil in anonymisierter Form

Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil in anonymisierter Form

München (dpa) - Das Landgericht München II hat die Urteilsbegründung im Fall des wegen Steuerhinterziehung verurteilten Uli Hoeneß in teilweise anonymisierter Form publik gemacht. Nach Ablauf der Stellungnahmefrist für die Verteidiger habe die 5. Strafkammer des Landgerichts München II mit Beschluss vom Donnerstag entschieden, dass das Urteil vom 13. März in dieser Form veröffentlicht werden könne, teilte das Oberlandesgericht München mit. Das Münchner Landgericht hatte den früheren Bayern-Präsidenten wegen Steuerhinterziehung zu drei Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt. Im Juni hatte der 62-Jährige seine Haft angetreten.
Landgericht veröffentlicht Hoeneß-Urteil in anonymisierter Form
Astronaut Alexander Gerst weiß um Berufsrisiko

Astronaut Alexander Gerst weiß um Berufsrisiko

Weßling (dpa) - Der deutsche Astronaut Alexander Gerst (38) weiß, dass er einen riskanten Beruf hat. "Das ist natürlich ein Risiko, das wir in Kauf nehmen", sagte er am Donnerstag bei seiner letzten Pressekonferenz live von der Internationalen Raumstation ISS vor seiner Rückkehr.
Astronaut Alexander Gerst weiß um Berufsrisiko
ADAC: Ausländermaut wird Nullsummenspiel

ADAC: Ausländermaut wird Nullsummenspiel

München (dpa/lby) - Die geplante Pkw-Maut wird der Staatskasse nach Einschätzung des ADAC keine Mehreinnahmen bringen. "Es wird netto nichts übrig bleiben", sagte ADAC-Verkehrsexperte Jürgen Albrecht am Donnerstag auf Anfrage zu den Plänen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Nach Schätzung des ADAC werden die Kosten der Verwaltung bei etwa 300 Millionen Euro liegen - in etwa so viel wie die Maut an Einnahmen bringen soll.
ADAC: Ausländermaut wird Nullsummenspiel

24-Jähriger wegen vier Brandstiftungen in einer Nacht vor Gericht

München (dpa/lby) - Wegen vier Brandstiftungen in einer einzigen Nacht muss sich seit Donnerstag ein junger Koch vor dem Landgericht München verantworten. Der 24-Jährige gestand zum Prozessauftakt, im vergangenen Februar in Garmisch-Partenkirchen Müllcontainer und Holzstapel angezündet zu haben. Er wisse "nicht genau, was mich da geritten hat", sagte der Angeklagte. Er habe zur Tatzeit "allerlei Probleme mit Alkohol und Arbeitsstress" gehabt.
24-Jähriger wegen vier Brandstiftungen in einer Nacht vor Gericht
Drogen in Geschenkpapier geschmuggelt

Drogen in Geschenkpapier geschmuggelt

Waidhaus - So hübsch eingewickelt ist Schmuggelware selten. Polizisten haben in Waidhaus an der tschechischen Grenze 5,3 Kilo liebevoll verpacktes Marihuana sichergestellt.
Drogen in Geschenkpapier geschmuggelt
Bäuerin von Stier getötet

Bäuerin von Stier getötet

Bad Tölz - Eine Bäuerin ist in Bad Tölz von einem Stier getötet worden. Angehörige hätten die 70-Jährige leblos im Stall gefunden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.
Bäuerin von Stier getötet

Augsburg mit Zuversicht ins Spiel auf Schalke: Mindestens Punkt

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg will beim FC Schalke 04 seine dürftige Auswärtsbilanz aufpolieren. "Wir freuen uns auf das Spiel. Ein Spiel auf Schalke ist wie immer ein Highlight für uns", sagte Trainer Markus Weinzierl am Donnerstag in Augsburg vor der Partie am Freitag (20.30 Uhr). "Es ist eine gute Gelegenheit, sich zu zeigen. Wir fahren dahin, um zu gewinnen oder mindestens zu punkten."
Augsburg mit Zuversicht ins Spiel auf Schalke: Mindestens Punkt

Stier tötet Bäuerin im Stall

Bad Tölz (dpa/lby) - Eine Bäuerin ist in Bad Tölz von einem Stier getötet worden. Angehörige hätten die 70-Jährige leblos im Stall gefunden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie am Dienstag von dem Tier angegriffen und dabei tödlich verletzt wurde. Die rechtsmedizinischen Untersuchungen bestätigten den Verdacht. Erst Ende August war ein 57 Jahre alter Bauer bei Pleiskirchen (Landkreis Altötting) von seinen Kühen auf einer Weide totgetrampelt worden. Er wollte 60 Kühe und einen Bullen in den Stall treiben. Dabei griffen ihn die Tiere an und verletzten den Mann so schwer, dass er noch auf der Weide starb.
Stier tötet Bäuerin im Stall
DEB-Finanzkrise: Reindl nimmt Mitglieder in die Pflicht

DEB-Finanzkrise: Reindl nimmt Mitglieder in die Pflicht

München (dpa) - Um das deutsche Eishockey wie geplant an die Weltspitze zu führen, setzt DEB-Präsident Franz Reindl auf finanzielle Hilfe der Proficlubs und Verbands-Mitglieder. Eine Einmalzahlung aller Mitglieder des Deutschen Eishockey-Bundes, die Rückkehr der Proficlubs als stimmberechtigte DEB-Mitglieder und eine künftige Lizenzgebühr für alle Spieler, Trainer und Schiedsrichter soll die Finanzkrise des Verbandes beheben. "Wir haben keine anderen Möglichkeiten. Das ist doch alternativlos", sagte Reindl im Interview der Nachrichtenagentur dpa vor der Mitgliederversammlung am Sonntag.
DEB-Finanzkrise: Reindl nimmt Mitglieder in die Pflicht

Brutaler Raubüberfall von Rottach-Egern vor Aufklärung

Rottach-Egern/Dortmund (dpa/lby) - Knapp zehn Monate nach dem brutalen Raubüberfall auf ein Ehepaar in Rottach-Egern hat die Polizei zwei Tatverdächtige verhaftet. Die 48 und 55 Jahre alten Männer seien im Rahmen einer bundesweiten Durchsuchungsaktion bei Dortmund festgenommen worden, teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd am Donnerstag mit. DNA-Spuren an den Kleidungsstücken der Opfer brachten die Ermittler auf die Spur der mutmaßlichen Räuber. Zwei maskierte Männer hatten die 71 und 74 Jahre alten Eheleute in deren Villa am Tegernsee überfallen, geschlagen und gefesselt. Sie wurden erst 16 Stunden später befreit. Die Täter flüchteten im Auto der Opfer und ließen hochwertige Sammlerstücke im Wert von schätzungsweise gut einer Million Euro mitgehen.
Brutaler Raubüberfall von Rottach-Egern vor Aufklärung

Ebola-Task Force einsatzbereit

München (dpa/lby) - Die vor drei Wochen angekündigte Ebola-Task Force der Staatsregierung ist einsatzbereit. Sie soll insbesondere am Münchner Flughafen über mögliche Verdachtsfälle bei ankommenden Passagieren wachen. Die Task-Force soll sowohl den öffentlichen Gesundheitsdienst als auch das Flughafenpersonal und Reisende beraten, wie Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) am Donnerstag mitteilte. Gibt es einen Ebola-Verdachtsfall, soll dieser im Schwabinger Klinikum in München geklärt werden. An dem Krankenhaus können Patienten mit Verdacht auf gefährliche hochansteckende Krankheiten isoliert behandelt werden.
Ebola-Task Force einsatzbereit

Ohne Brille unterschrieben: Gericht erklärt Vertrag für ungültig

München (dpa/lby) - Sie wollte nur an einer zweiwöchigen Werbeaktion teilnehmen, am Ende stand sie mit einem viel teureren Fitnesspaket da - und alles nur weil sie ihre Lesebrille nicht auf hatte. Wie am Donnerstag das Amtsgericht München mitteilte, ist im Fall der Seniorin aus München der abgeschlossene Vertrag für ungültig erklärt worden.
Ohne Brille unterschrieben: Gericht erklärt Vertrag für ungültig
Nach Schüssen auf Autobahnen: Zehneinhalb Jahre Haft für Fernfahrer

Nach Schüssen auf Autobahnen: Zehneinhalb Jahre Haft für Fernfahrer

Würzburg (dpa) - Ein Fernfahrer, der jahrelang vom Lenkrad aus auf andere Lastwagen geschossen und auch Menschen verletzt hatte, ist zu zehneinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht Würzburg sprach den sogenannten Autobahnschützen am Donnerstag unter anderem wegen vierfachen versuchten Mordes, gefährlicher Körperverletzung und vorsätzlichen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr schuldig.
Nach Schüssen auf Autobahnen: Zehneinhalb Jahre Haft für Fernfahrer

Mehr als 1000 Jugendliche in Bayern ohne Ausbildungsplatz

München (dpa/lby) - Trotz mehr als 10 000 unbesetzter Lehrstellen sind 2014 mehr Jugendliche in Bayern ohne Ausbildungsplatz geblieben als im Vorjahr. 1127 Bewerber erhielten keinen Lehrvertrag, rund 80 mehr als 2013. Trotzdem kamen auf 100 gemeldete Lehrstellen nur 84 Bewerber, teilte die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in München mit. "Das zeigt, dass die angebotenen Lehrstellen nicht immer mit den Wünschen und persönlichen Voraussetzungen der Bewerber übereinstimmen", sagte der Vize-Geschäftsleiter der Regionaldirektion, Klaus Beier. Er forderte die Arbeitgeber auf, auch leistungsschwächeren Bewerbern eine Chance zu geben. Die Jugendlichen müssten aber auch Alternativen zum Wunschberuf ins Auge fassen.
Mehr als 1000 Jugendliche in Bayern ohne Ausbildungsplatz

17 Tonnen Speisequark landen auf Fahrbahn

Kürnach (dpa/lby) - Weil der Auflieger eines Sattelzuges in Schieflage geraten ist, sind auf der Autobahn 7 in Unterfranken rund 17 Tonnen Quark auf der Fahrbahn gelandet. Wie die Polizei am Donnerstag berichtete, war der Auflieger des Lasters bei der Einfahrt auf die Fernstraße bei Kürnach ins Kippen geraten. Der Bereich an der Anschlussstelle Estenfeld im Landkreis Würzburg war nach dem Unfall am Mittwochabend rund acht Stunden gesperrt. Um die riesige Menge an Milchprodukten von der Straße zu räumen, musste ein Spezialunternehmen anrücken. Der Speisequark wurde in einen Container geladen und abtransportiert.
17 Tonnen Speisequark landen auf Fahrbahn
Autobahnschütze muss lange ins Gefängnis

Autobahnschütze muss lange ins Gefängnis

Würzburg - Der Autobahnschütze aus der Eifel, der von seiner Fahrerkabine aus immer wieder auf andere Lastwagen geschossen hat, muss für zehn Jahre und sechs Monate ins Gefängnis.
Autobahnschütze muss lange ins Gefängnis
Andre (33) von Polizei erschossen: Familie klagt an

Andre (33) von Polizei erschossen: Familie klagt an

Burghausen - Vor drei Monaten erschoss ein Zivilfahnder einen 33-jährigen Burghausener. Jetzt gab es Einsicht in die Polizeiakten, die Erkenntnisse daraus machen Familie und Freunde fassungslos.
Andre (33) von Polizei erschossen: Familie klagt an

Habilitationsschrift des Kunsthistorikers Panofsky auf dem Markt

München (dpa/lby) - Jahrzehntelang galt sie als verschollen, jetzt kann jeder sie kaufen: Zwei Jahre nach dem Sensationsfund von München ist die Habilitationsschrift des Kunsthistorikers Erwin Panofsky (1892-1968) auf dem Markt. Die Arbeit mit dem Titel "Die Gestaltungsprincipien Michelangelos, besonders in ihrem Verhältnis zu denen Raffaels" war 2012 völlig zufällig im Keller des Münchner Zentralinstituts für Kunstgeschichte gefunden worden. Sie lag in einem einstigen Panzerschrank der NSDAP. Wie sie dort hingelangte, stellt die Kunsthistoriker noch immer vor ein Rätsel.
Habilitationsschrift des Kunsthistorikers Panofsky auf dem Markt
VW warnt vor Konkurrenz durch Google & Co. beim vernetzten Auto

VW warnt vor Konkurrenz durch Google & Co. beim vernetzten Auto

München (dpa) - Volkswagen-Chef Martin Winterkorn sagt großen Internetkonzernen im Markt der vernetzten Autos den Kampf an. "Die deutsche Wirtschaft darf das Internet Apple, Google & Co. nicht allein überlassen", sagte Winterkorn am Donnerstag beim "Handelsblatt Auto-Gipfel" in München. "Wir Autobauer müssen alles daran setzen, den Datenzugriff nicht aus der Hand zu geben." Daimler-Vorstandschef Dieter Zetsche betonte: "Wir wollen nicht nur für unsere Kunden die sichersten Autos bauen, sondern auch für ihre Daten." Beide Konzernlenker sagten aber, dass es auch viele Chancen für Partnerschaften mit Unternehmen aus dem Silicon Valley gebe.
VW warnt vor Konkurrenz durch Google & Co. beim vernetzten Auto

Anklage gegen mutmaßlichen syrischen Terrorhelfer aus München

Karlsruhe/München (dpa) - Die Bundesanwaltschaft hat Anklage gegen einen mutmaßlichen syrischen Terrorhelfer aus München erhoben. Sie wirft dem 27-Jährigen nach einer Mitteilung vom Donnerstag vor, als Mitglied der Gruppe "Junud Al-Sham" am Terror in Syrien beteiligt gewesen zu sein. Zudem soll er sich vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts München wegen Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat in Syrien sowie wegen gemeinschaftlichen Mordes und versuchter Anstiftung zum Mord verantworten.
Anklage gegen mutmaßlichen syrischen Terrorhelfer aus München
Hundertschaft sucht psychisch kranken Brandstifter

Hundertschaft sucht psychisch kranken Brandstifter

Dietenhofen - Die Polizei in Mittelfranken jagt den Brandstifter, der in Dietenhofen in der vergangenen Woche drei Scheunen angezündet hat. Der mutmaßliche Täter - der selbst Eigentümer der Gebäude ist - soll sich im Wald versteckt halten.
Hundertschaft sucht psychisch kranken Brandstifter
Sehr gute Hopfenernte in Bayern

Sehr gute Hopfenernte in Bayern

Fürth (dpa/lby) - Die bayerischen Hopfenbauer haben 2014 eine überdurchschnittlich gute Ernte eingefahren. Wie das Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung am Donnerstag mitteilte, wurden dank der guten Witterung schätzungsweise über 33 000 Tonnen Hopfen eingefahren. Das sind rund 41 Prozent (rund 10 000 Tonnen) mehr als im enttäuschenden Erntejahr 2013. Zum Vergleich: Für 100 Liter Bier werden etwa 120 Gramm Hopfen benötigt.
Sehr gute Hopfenernte in Bayern

Hundertschaft der Polizei sucht nach Brandstifter

Dietenhofen (dpa/lby) - Auf der Suche nach einem Brandstifter aus Mittelfranken durchkämmt die Polizei seit Donnerstagvormittag mit einer Hundertschaft ein Waldstück bei Dietenhofen (Landkreis Ansbach). Der Landwirt habe in der vergangenen Woche drei seiner eigenen Scheunen in Brand gesteckt, sagte ein Polizeisprecher. Seitdem sei der 57-Jährige auf der Flucht.
Hundertschaft der Polizei sucht nach Brandstifter

Inflation in Bayern bleibt weiter auf niedrigem Niveau

München (dpa/lby) - Die gesunkenen Heizöl- und Spritpreise haben auch im Oktober für eine niedrige Inflation in Bayern gesorgt. Die jährliche Teuerungsrate lag wie schon im September und August bei 0,8 Prozent, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in München mitteilte. Im Vergleich zum Vorjahresmonat verbilligte sich Heizöl um 10,5 Prozent, Sprit war 3,4 Prozent günstiger. Für Nahrungsmittel mussten die Verbraucher 0,4 Prozent mehr zahlen als im Oktober vor einem Jahr. Im Vergleich zum September gingen die Verbraucherpreise um 0,3 Prozent zurück. Auch hier wirkten sich die niedrigeren Heizöl- und Kraftstoffpreise aus. Pauschalreisen waren im November ebenfalls günstiger als noch im September.
Inflation in Bayern bleibt weiter auf niedrigem Niveau

Koch lobt Würzburger Kickers nach Pokal-Aus: "Gut verkauft"

Würzburg (dpa) - Rainer Koch, Präsident des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV), hat den Würzburger Kickers nach deren Aus in der zweiten Runde des DFB-Pokals ein großes Lob gezollt. "Auch wenn die Würzburger Kickers eine erneute Pokalsensation verpasst haben, war es ein großartiger Fußballabend vor einer prächtigen Kulisse. Das Team von Bernd Hollerbach hat sich gut verkauft und zugleich gezeigt, dass die Regionalliga Bayern eine starke Amateurspitzenliga ist", sagte der 1. Vizepräsident des Deutschen Fußball-Bundes.
Koch lobt Würzburger Kickers nach Pokal-Aus: "Gut verkauft"
Bayern will kein Nachspiel nach Fan-Attacke auf Ribéry

Bayern will kein Nachspiel nach Fan-Attacke auf Ribéry

Hamburg (dpa) - Nach der Fan-Attacke gegen Franck Ribéry beim Pokalspiel in Hamburg will der FC Bayern München kein Nachspiel. "Franck hat souverän darauf reagiert. Das kann der HSV schlecht verhindern, da kann man keinem einen Vorwurf machen. Groß aufregen sollten wir uns nicht, es ist nichts passiert", sagte der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge nach dem 3:1 beim HSV. Die Norddeutschen hatten sich direkt nach der Partie entschuldigt.
Bayern will kein Nachspiel nach Fan-Attacke auf Ribéry

Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf knapp 242 000

Nürnberg (dpa/lby) - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Oktober auf 241 988 gesunken. Dies bedeutet einen Rückgang um 6,5 Prozent. Die Arbeitslosenquote ging auf 3,4 Prozent zurück, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. "Der Rückgang der Arbeitslosigkeit ist saisonüblich. Allerdings verzeichnen wir den stärksten Rückgang von einem September auf einen Oktober seit fünf Jahren", sagte der Vize-Geschäftsleiter der Regionaldirektion, Klaus Beier. Von der guten Arbeitsmarktlage konnten insbesondere junge Menschen unter 25 Jahren profitieren. Der Grund: Der Schulstart fiel heuer in den Berichtszeitraum Oktober. Außerdem begannen die Semester an den Hochschulen.
Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf knapp 242 000