Ressortarchiv: BAYERN

Außenminister Steinmeier bei Nürnberger SPD-Regionalkonferenz

Außenminister Steinmeier bei Nürnberger SPD-Regionalkonferenz

Nürnberg (dpa/lby) - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD), SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi und SPD-Landeschef Florian Pronold stellen sich heute in Nürnberg den Fragen der SPD-Basis. Steinmeier will bei der Regionalkonferenz über aktuelle politische Themen diskutieren und ein Fazit zu einem Jahr große Koalition ziehen. Bereits am Nachmittag besucht er die im Juni 2014 bei einem Brand schwer beschädigte St.-Martha-Kirche in der Nürnberger Innenstadt. Im Anschluss hält Steinmeier einen Vortrag zum Thema "Reformation und Politik".
Außenminister Steinmeier bei Nürnberger SPD-Regionalkonferenz

Lichterkette für Toleranz und Demo gegen Bagida

München (dpa/lby) - Mit einer Lichterkette wollen Vertreter verschiedener Religionen und gesellschaftlicher Gruppen heute Abend für Frieden und Toleranz auf die Straße gehen. Dabei sollen fünf Gotteshäuser, darunter die Synagoge Ohel Jakob und das Münchner Forum für Islam, mit einer Friedens-Lichterkette miteinander verbunden werden. Das solle angesichts von Gräueltaten im Namen der Religion ein Zeichen für Frieden und Versöhnung setzen. Die Organisatoren rechnen mit etwa 2000 Teilnehmern.
Lichterkette für Toleranz und Demo gegen Bagida

Regionalzug erfasst Auto: 77-jähriger Fahrer unverletzt

Oy-Mittelberg/Kempten (dpa/lby) - Ein 77 Jahre alter Mann ist an einem Bahnübergang in Oy-Mittelberg (Landkreis Oberallgäu) mit seinem Auto von einem Regionalzug erfasst worden. Nach einer Mitteilung der Polizei erlitt er einen Schock, blieb aber körperlich unverletzt. Der Wagen des Seniors rutschte demnach am Sonntagabend beim Wendeversuch in einer kleinen Seitenstraße nahe des Bahnhofs auf die Gleise.
Regionalzug erfasst Auto: 77-jähriger Fahrer unverletzt
Söder will mit harter Linie gegen rechte Strömungen angehen

Söder will mit harter Linie gegen rechte Strömungen angehen

Berlin (dpa) - Bayerns Finanz- und Heimatminister Markus Söder (CSU) will mit einer härteren Linie bei der inneren Sicherheit ein Erstarken rechter Strömungen in Deutschland verhindern. "Die Union braucht vor AfD und Pegida keine Angst zu haben. Wir müssen nur konsequent handeln", sagte Söder der Tageszeitung "Die Welt" (Montag). Wichtig seien Flüchtlingspolitik und Kriminalitätsbekämpfung: "Bei abgelehnten Asylbewerbern müssen Abschiebungen auch vollzogen werden. Beim Thema Wohnungseinbrüche darf nicht nur über Ursachen philosophiert werden - wir brauchen mehr Polizei und schärfere Strafen", sagte Söder. "Wenn manche Bundesländer jedoch Polizeistellen abbauen, hinterlässt das Unsicherheit in der Bevölkerung."
Söder will mit harter Linie gegen rechte Strömungen angehen
Esswein bei Augsburger Sieg gegen Hoffenheim verletzt

Esswein bei Augsburger Sieg gegen Hoffenheim verletzt

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg muss im Auswärtsspiel am Mittwoch bei Borussia Dortmund wohl auf Alexander Esswein verzichten. Der Mittelfeldspieler habe sich einen Muskelfaserriss oder eine Zerrung zugezogen, sagte FCA-Trainer Markus Weinzierl am Sonntag nach dem 3:1 (2:1) gegen 1899 Hoffenheim. Eine genaue Diagnose soll nach einer Untersuchung an diesem Montag feststehen. Esswein war kurz vor der Pause ausgewechselt worden. Durch den Sieg hatte sich Augsburg auf Platz fünf der Fußball-Bundesliga verbessert.
Esswein bei Augsburger Sieg gegen Hoffenheim verletzt
Beckenbauer nach Bayern-Pleite: "Wird nicht mehr vorkommen"

Beckenbauer nach Bayern-Pleite: "Wird nicht mehr vorkommen"

München (dpa) - Ehrenpräsident Franz Beckenbauer erwartet vom FC Bayern nach der 1:4-Pleite in Wolfsburg keine anhaltende Schwächephase. "Es war ein kollektives Versagen. Das wird nicht mehr vorkommen", sagte Beckenbauer am Sonntag dem TV-Sender Sky. Die Münchner haben in der Fußball-Bundesliga trotz der Schlappe zum Rückrundenstart noch immer acht Punkte Vorsprung auf den Verfolger aus Niedersachsen. Am Dienstag hat das Team von Trainer Pep Guardiola die Chance zur Wiedergutmachung im Heimspiel gegen Schalke 04. "So schlecht werden die Bayern nicht alle Tage sein", versicherte Beckenbauer.
Beckenbauer nach Bayern-Pleite: "Wird nicht mehr vorkommen"
CSU-Kandidat gewinnt Bürgermeister-Neuwahl in Geiselhöring

CSU-Kandidat gewinnt Bürgermeister-Neuwahl in Geiselhöring

Geiselhöring (dpa/lby) - Bei den Neuwahlen des Bürgermeisters nach Manipulationen im niederbayerischen Geiselhöring hat sich erneut der CSU-Kandidat Herbert Lichtinger durchgesetzt. Er gewann die Abstimmung am Sonntag nach Angaben der Wahlleiterin mit 2312 Stimmen (61,5 Prozent) gegen den bisherigen Amtsinhaber Bernhard Krempl. Der Kandidat der Freien Wähler Krempl erhielt 1448 Stimmen (38,5 Prozent). Wahlberechtigt waren in der Kommune 5200 Menschen.
CSU-Kandidat gewinnt Bürgermeister-Neuwahl in Geiselhöring
Augsburg nach Heimsieg gegen Hoffenheim fest auf Europacup-Kurs

Augsburg nach Heimsieg gegen Hoffenheim fest auf Europacup-Kurs

Augsburg (dpa) - Der FC Augsburg hat sich im Kampf um einen Europapokal-Platz drei wichtige Punkte gegen Mitkonkurrent 1899 Hoffenheim gesichert. Das Team von Trainer Markus Weinzierl feierte am Sonntag zum Rückrunden-Auftakt der Fußball-Bundesliga einen 3:1 (2:1)-Heimsieg und verbesserte sich auf Tabellenplatz fünf. Mit 30 Zählern sind die Schwaben nun sogar punktgleich mit dem Dritten Borussia Mönchengladbach. Vor 27 090 Zuschauern sorgten Halil Altintop (39. Minute), Tobias Werner (42.) und Raúl Bobadilla (90.+3) für den siebten Saison-Heimsieg. Für den Tabellensiebten Hoffenheim reichte der Treffer von Roberto Firminho (45.) nicht.
Augsburg nach Heimsieg gegen Hoffenheim fest auf Europacup-Kurs
20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Schwaben

20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Schwaben

Jettingen-Scheppach - Ein 20 Jahre alter Mann ist bei einem Autounfall in Jettingen-Scheppach (Landkreis Günzburg) ums Leben gekommen.
20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Schwaben

20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Schwaben

Jettingen-Scheppach (dpa/lby) - Ein 20 Jahre alter Mann ist bei einem Autounfall in Jettingen-Scheppach (Landkreis Günzburg) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam das Fahrzeug des Mannes in einer Kurve von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte gegen die Leitplanke, wurde 40 Meter weit geschleudert und überschlug sich dabei mehrmals. Der nicht angeschnallte Fahrer wurde aus dem Auto geschleudert und starb noch am Unfallort. Der Unfall ereignete sich wohl bereits am Samstagabend. Ein Autofahrer entdeckte den Unfallwagen am Sonntagvormittag und rief die Einsatzkräfte.
20-Jähriger stirbt bei Autounfall in Schwaben
Aigner beendet Energiedialog: Entscheidungen später

Aigner beendet Energiedialog: Entscheidungen später

München (dpa/lby) - Nach zwei Monaten endet heute der Energiedialog der Staatsregierung zur Zukunft der bayerischen Energieversorgung. Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) wollte damit die Grundlagen für die zukünftige atomfreie Stromversorgung in Bayern klären lassen. Dazu hatte Aigner mehrere Dutzend Verbände und Organisationen eingeladen - von Bürgerinitiativen gegen neue Stromtrassen über die Kirchen bis zur Vereinigung der bayerischen Wirtschaft.
Aigner beendet Energiedialog: Entscheidungen später
Nürnberg Ice Tigers verlängern mit Eishockey-Stürmer Reinprecht

Nürnberg Ice Tigers verlängern mit Eishockey-Stürmer Reinprecht

Nürnberg (dpa) - Die Nürnberg Ice Tigers haben den Vertrag von Stürmer Steven Reinprecht um eine weitere Saison verlängert. Wie der fränkische Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Sonntag bekanntgab, bleibt der Kanadier den Ice Tigers damit auch in der nächsten Spielzeit erhalten. Der 38-Jährige war während der Saison 2012/13 nach Nürnberg gekommen und schoss in 136 Spielen 55 Tore. Jüngst verzeichnete er acht Tore und sieben Assists in zehn Partien und ließ die Nürnberger damit in der Tabelle Boden gutmachen.
Nürnberg Ice Tigers verlängern mit Eishockey-Stürmer Reinprecht

Luftballon legte möglicherweise Münchner S-Bahn lahm

München (dpa/lby) - Ein metallbeschichteter Luftballon hat möglicherweise am Wochenende die S-Bahn in München teilweise lahmgelegt. Die Bundespolizei geht Hinweisen von Zeugen nach, die ausgesagt haben, dass das Spielzeug am Samstag in die Oberleitung der S-Bahn am Hauptbahnhof geriet. Der Luftballon könnte eine Explosion am Fahrdraht ausgelöst und so einen Kurzschluss verursacht haben. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, führte der Kurzschluss zur Stromabschaltung. Außerdem landeten Betonsplitter aus der Decke auf dem Bahnsteig; verletzt wurde niemand. Durch die Stromabschaltung musste ein Gleis gesperrt werden, wodurch es zu zahlreichen Behinderungen im gesamten Münchner S-Bahnverkehr kam. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr.
Luftballon legte möglicherweise Münchner S-Bahn lahm
Yannick Stark wechselt von 1860 München nach Darmstadt

Yannick Stark wechselt von 1860 München nach Darmstadt

München (dpa) - Mittelfeldspieler Yannick Stark wird den TSV 1860 München nun doch noch in der Winterpause verlassen. Wie der Fußball-Zweitligist am Sonntag bekanntgab, wechselt Stark zurück zum SV Darmstadt 98, seinem Heimatverein. Bei den Hessen soll der 24-Jährige nach dem Medizincheck am Montag einen Vertrag unterschreiben.
Yannick Stark wechselt von 1860 München nach Darmstadt

Verpuffung im Glühweinstand: fünf Verletzte

Grainau (dpa/lby) - Bei einer Verpuffung in einem Glühweinstand sind im oberbayerischen Grainau (Landkreis Garmisch-Partenkirchen) fünf Menschen verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, kam es wohl beim Entzünden eines Gas-Keramikofens zu der Explosion. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich zwei Leute in der Hütte auf: Eine 18-Jährige aus Grainau wurde leicht, ein 52-Jähriger aus Oberammergau schwer verletzt. Der Mann wurde in eine Krankenhaus gebracht. Es besteht jedoch keine Lebensgefahr. Drei Gäste, die vor der Hütte standen, wurden durch die Druckwelle auf den Boden geschleudert und ebenfalls leicht verletzt. Warum es zu der Verpuffung am frühen Samstagabend kam, war zunächst unklar. Sachschaden entstand nicht.
Verpuffung im Glühweinstand: fünf Verletzte

Brand einer Garage: Fünf Verletzte, 100 000 Euro Schaden

Feldkirchen-Westerham (dpa/lby) - Beim Brand einer Garage im oberbayerischen Feldkirchen-Westerham (Landkreis Rosenheim) sind am frühen Sonntagmorgen fünf Menschen leicht verletzt worden. Der Polizei zufolge brach das Feuer vermutlich in der Garage aus und ging dann auf eine sich darüber befindende Wohnung über. Ein 16-Jähriger und ein 17-Jähriger konnten sich nur noch durch einen Sprung aus dem Fenster befreien. Dabei verletzte sich der 16-Jährige leicht.
Brand einer Garage: Fünf Verletzte, 100 000 Euro Schaden
TSV 1860 München löst Vertrag mit Markus Steinhöfer auf

TSV 1860 München löst Vertrag mit Markus Steinhöfer auf

München (dpa/lby) - Fußball-Zweitligist TSV 1860 München und Defensivspieler Markus Steinhöfer gehen fortan getrennte Wege. Wie die "Löwen" am Sonntag mitteilten, haben sich der Verein und Steinhöfer in gegenseitigem Einverständnis auf eine sofortige  Vertragsauflösung geeinigt. Der 28-Jährige war bis zur Winterpause nur sechsmal zum Einsatz gekommen. "Diese Lösung ist für beide Seiten die beste. Wir bedanken uns für seinen Einsatz bei den Löwen und wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute", erklärte Sport-Geschäftsführer Gerhard Poschner.
TSV 1860 München löst Vertrag mit Markus Steinhöfer auf
Besoffener schläft nach Unfallserie im Graben ein

Besoffener schläft nach Unfallserie im Graben ein

Mintraching - Erst streifte er einen Telefonmasten, riss einen Leitpfosten und ein Hinweisschild um, dann fuhr ein betrunkener Autofahrer in einen Graben - und schlief schließlich sogar ein.
Besoffener schläft nach Unfallserie im Graben ein

Sturzbesoffen: Autofahrer landet im Graben und schläft ein

Mintraching (dpa/lby) - Erst streifte er einen Telefonmasten, riss einen Leitpfosten und ein Hinweisschild um, dann fuhr er in einen Graben - und schließlich schlief er ein: Für einen betrunkenen Autofahrer ist eine Irrfahrt auf einer Ortsverbindungsstraße im oberpfälzischen Mintraching (Landkreis Regensburg) gerade noch gut ausgegangen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, blieb der 28-Jährige bei dem Unfall unverletzt. Wäre er nur wenige Meter vorher von der Fahrbahn abgekommen, wäre er vermutlich in eine Baumgruppe gerast. Passanten sahen das Fahrzeug nach dem Unfall in der Nacht auf Sonntag im Graben liegen und riefen die Polizei. Die Beamten fanden den Mann im Unfallwagen - erheblich alkoholisiert und tief schlafend.
Sturzbesoffen: Autofahrer landet im Graben und schläft ein
Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall

Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall

Stephansposching - Ein entlaufener Hund hat im niederbayerischen Stephansposching (Landkreis Deggendorf) den Verkehr durcheinander gebracht und einen Unfall verursacht.
Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall

Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall

Stephansposching (dpa/lby) - Ein entlaufener Hund hat im niederbayerischen Stephansposching (Landkreis Deggendorf) den Verkehr durcheinander gebracht und einen Unfall verursacht. Nach einem Bericht der Polizei vom Sonntag lief das Tier - Rasse: türkischer Hirtenhund - mehrmals auf die B 8. Gegen Samstagmittag wurde der Hund von einem Auto erfasst. Der 21-jährige Fahrer aus München hatte noch versucht zu bremsen. Das verstörte Tier rappelte sich auf und flüchtete über Felder, am Fahrzeug entstand ein geringer Schaden. Am Sonntagmorgen beobachtete dann ein weiterer Fahrer, wie das Tier erneut auf die B 8 lief. Die alarmierte Polizei fing den Ausreißer ein, der Besitzer holte ihn bald darauf ab. Die Odyssee nahm für den Hund einen guten Ausgang: Er blieb unverletzt.
Entlaufener Hund verursacht Verkehrsunfall
Mann an U-Bahnhof erstochen: nach Festnahme Haftbefehl beantragt

Mann an U-Bahnhof erstochen: nach Festnahme Haftbefehl beantragt

Fürth (dpa) - An einer U-Bahnstation im mittelfränkischen Fürth ist nach einem handfesten Streit ein 28 Jahre alter Mann erstochen worden. Nach Angaben der Polizei in Nürnberg wurden drei Tatverdächtige im Alter von 16, 17 und 19 Jahren festgenommen.
Mann an U-Bahnhof erstochen: nach Festnahme Haftbefehl beantragt

Fußgänger in Bamberg überfahren: Tot

Bamberg (dpa/lby) - Ein 81-jähriger Fußgänger ist in Bamberg überfahren und dabei getötet worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, versuchte der Mann eine Straße im Stadtteil Gaustadt zu überqueren. Ein 30-jähriger Autofahrer sah ihn offensichtlich zu spät und erfasste ihn frontal. Der Mann erlag am Samstagabend noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.
Fußgänger in Bamberg überfahren: Tot
Fastnacht-Star Söder beneidet Seehofer um seine Fliege

Fastnacht-Star Söder beneidet Seehofer um seine Fliege

Veitshöchheim/Nürnberg (dpa/lby) - Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) ist neidisch auf Horst Seehofer - zumindest in der Faschingszeit. Während Söder auf den großen Auftritt setzt und mit perfekt inszenierten Kostümen besticht, kommt der Ministerpräsident seit Jahren stets im Smoking und mit Fliege. "Es ist auch eine Herausforderung, weil jeder immer Neues erwartet. Ich beneide da eher Horst Seehofer." Der habe jedes Jahr das gleiche Kostüm, sagte der Franke der Deutschen Presse-Agentur.
Fastnacht-Star Söder beneidet Seehofer um seine Fliege
In Tür eingeklemmt: Mann stirbt unter S-Bahn

In Tür eingeklemmt: Mann stirbt unter S-Bahn

Feucht - Tödliches Drama in Feucht nahe Nürnberg: Ein 46-jähriger Mann ist am Bahnhof in einer S-Bahn eingeklemmt worden, unter den Zug geraten und tödlich verletzt worden.
In Tür eingeklemmt: Mann stirbt unter S-Bahn
Nürnberger Papiertheater feiert 20. Geburtstag

Nürnberger Papiertheater feiert 20. Geburtstag

Nürnberg (dpa/lby) - Das Nürnberger Papiertheater feiert an diesem Donnerstag (5. Februar) seinen 20. Geburtstag. Im Rahmen eines Jubiläumsprogramm präsentiert das von dem Nürnberger Künstler Johannes Volkmann gegründete Theaterprojekt die wichtigsten Produktionen der vergangenen Jahre. Insgesamt sind nach Volkmanns Angaben 16 Stücke aufgeführt worden; elf davon werden noch immer gespielt. Das Goethe-Institut, das das Papiertheater in den vergangenen Jahren immer wieder ins Ausland eingeladen hatte, hält das Projekt für einzigartig in der deutschen Figurentheaterszene.
Nürnberger Papiertheater feiert 20. Geburtstag
FC Augsburg startet mit Heimspiel gegen Hoffenheim in Rückrunde

FC Augsburg startet mit Heimspiel gegen Hoffenheim in Rückrunde

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg startet mit einem Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Markus Weinzierl will heute Abend an die überraschend starke Form der Hinrunde anknüpfen und mit einem Sieg die 30-Punkte-Marke knacken. Das gab der Coach als erstes Ziel aus. Der FCA hat aber erhebliche Personalsorgen durch viele Verletzte und den wegen des Afrika Cups fehlenden Verteidiger Abdul Rahman Baba. Daher könnten die Neuzugänge Pierre-Emile Hojbjerg, Dong-Won Ji und der am Freitag verpflichtete Verteidiger Christoph Janker schon beim ersten Pflichtspiel im Jahr 2015 ihr Augsburger Debüt feiern.
FC Augsburg startet mit Heimspiel gegen Hoffenheim in Rückrunde

Bayerische Innenstädte wollen attraktiver werden

München (dpa/lby) - Der wachsende Online-Handel und der Trend zu großen Einkaufszentren macht vielen Innenstädten in Bayern zu schaffen. Wie eine Umfrage der Nachrichtenagentur dpa in mehreren großen Städten ergab, ging die Kundenzahlen in den vergangenen 15 Jahren vereinzelt um bis zu 25 Prozent zurück. Die meisten Städte haben die Innenstadt-Entwicklung zur Chefsache gemacht, um Fußgängerzonen attraktiv zu gestalten und Leerstand zu vermeiden.
Bayerische Innenstädte wollen attraktiver werden
Neuwahlen nach Manipulationen in Geiselhöring

Neuwahlen nach Manipulationen in Geiselhöring

Straubing/Geiselhöring (dpa/lby) - Fast elf Monate nach der Kommunalwahl in Bayern müssen die Bürger im Landkreis Straubing-Bogen erneut zur Stimmabgabe. Die Regierung von Niederbayern hatte die Wahl vom vergangenen März für ungültig erklärt, weil auch Erntehelfer in Geiselhöring gewählt hatten. 85 waren gar nicht wahlberechtigt, 260 Stimmzettel waren nicht von den Wahlberechtigten selbst ausgefüllt worden. Heute sind 79 000 Bürger erneut zur Wahl von Kreistag, Stadtrat und Bürgermeister von Geiselhöring aufgerufen.
Neuwahlen nach Manipulationen in Geiselhöring

Mann gerät in Feucht unter anfahrende S-Bahn und stirbt

Feucht (dpa/lby) - Ein 46-jähriger Mann ist am Bahnhof in Feucht nahe Nürnberg unter eine S-Bahn geraten und tödlich verletzt worden. Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, wollte er am Samstagabend in einen Zug einsteigen, als sich die Türen schlossen und ihn einklemmten. Der Mann versuchte noch, sich zu befreien, geriet dann aber unter die anfahrende S-Bahn. Er starb kurz darauf an seinen Verletzungen.
Mann gerät in Feucht unter anfahrende S-Bahn und stirbt
Mann an U-Bahnhof in Fürth erstochen

Mann an U-Bahnhof in Fürth erstochen

Fürth - Eine Bluttat schockt am früher Sonntagmorgen die mittelfränkische Stadt Fürth: Ein 28-jähriger Mann ist dort an einer U-Bahnstation erstochen worden.
Mann an U-Bahnhof in Fürth erstochen