Ressortarchiv: BAYERN

Feuerwehr-Großeinsatz bei Brand in Biomasse-Heizkraftwerk

Taufkirchen (dpa/lby) - Ein Brand in einem Biomasse-Heizkraftwerk hat am Montag im oberbayerischen Taufkirchen einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Das Feuer war gegen Mittag aus zunächst noch unbekannter Ursache ausgebrochen, teilte die Kreisbrandinspektion München mit. Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen an, durch die Teile der Häcksel- und Sortieranlage sowie große Mengen Hackschnitzel in Brand geraten waren. Für die Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden, hieß es. Die Höhe des Sachschadens blieb zunächst offen.
Feuerwehr-Großeinsatz bei Brand in Biomasse-Heizkraftwerk
Seehofer über seine Gesundheit: Es gibt nichts von Belang

Seehofer über seine Gesundheit: Es gibt nichts von Belang

München (dpa/lby) - Nach seiner Absage eines Staatsempfangs in Bayreuth hat Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) Gerüchte über eine angeblich angeschlagene Gesundheit dementiert. "Ich übe mein Amt als Ministerpräsident mit großer Gewissenhaftigkeit aus - und alles andere würde ich der Bevölkerung mitteilen, wenn es von Belang wäre", sagte Seehofer am Montag bei einem Regierungstermin in München und betonte: "Es gibt aber nichts von Belang. Punkt." Seehofer hatte zuvor den serbischen Ministerpräsidenten empfangen.
Seehofer über seine Gesundheit: Es gibt nichts von Belang
Flüchtlingsunterkunft in Unterfranken wird geräumt

Flüchtlingsunterkunft in Unterfranken wird geräumt

Mainstockheim - Laute Musik, Müll und angeblich Pöbeleien: Nach Auseinandersetzungen zwischen Asylbewerben und Anwohnern wird eine Flüchtlingsunterkunft in Mainstockheim vorübergehend geräumt.
Flüchtlingsunterkunft in Unterfranken wird geräumt
Obduktionen nach Sprung in leeres Freibad-Becken

Obduktionen nach Sprung in leeres Freibad-Becken

München - Im Fall der beiden tödlich verunglückten Männer in einem Kulmbacher Freibad hat die Staatsanwaltschaft für heute Nachmittag eine Obduktion angeordnet. Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken auf Nachfrage mit.
Obduktionen nach Sprung in leeres Freibad-Becken
Nach Sprung in leeres Becken Obduktionen angeordnet

Nach Sprung in leeres Becken Obduktionen angeordnet

München (dpa/lby) - Im Fall der beiden tödlich verunglückten Männer in einem Kulmbacher Freibad hat die Staatsanwaltschaft für heute Nachmittag eine Obduktion angeordnet. Das teilte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken auf Nachfrage mit. Die Kriminalpolizei Bayreuth habe die Ermittlungen übernommen. "Wir gehen aber davon aus, dass zeitnah keine belastbaren Ergebnisse zu erwarten gibt", sagte der Polizeisprecher. Die Obduktion solle helfen, den Unfallhergang zu klären.
Nach Sprung in leeres Becken Obduktionen angeordnet

Lindau: Erneut gibt Pfarrer sein Amt wegen einer Frau auf

Lindau/Augsburg (dpa/lby) - Im Raum Lindau gibt zum zweiten Mal binnen eines Jahres ein katholischer Pfarrer wegen einer Frau sein Amt auf. Das Bistum Augsburg bestätigte am Montag einen Bericht des Onlineportals der "Allgäuer Zeitung", wonach der Priester aus Weißensberg eine Familie gründen wolle. "Er hat deshalb um Entpflichtung aus seinem Dienst gebeten", sagte Bistumssprecher Karl-Georg Michel.
Lindau: Erneut gibt Pfarrer sein Amt wegen einer Frau auf
Bäume leiden unter der langen Trockenheit

Bäume leiden unter der langen Trockenheit

München (dpa/lby) - Die Hitze der vergangenen Wochen macht den Bäumen in den bayerischen Wäldern zu schaffen. Darauf wies die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft am Montag hin. Demnach hätten die geringen Niederschläge im Juli besonders in Nord- und Südbayern dafür gesorgt, dass die Bäume unter "Trockenstress" stehen. Dies sei dann der Fall, wenn sie wegen Hitze und Wind sehr viel Wasser verdunsten und kein neues nachkommt, erklärte ein Sprecher. Die jüngsten Niederschläge seien nicht ausreichend gewesen, um die Bodenwasserspeicher wieder zu füllen. Immerhin sei dadurch die Waldbrandgefahr gesunken, teilte die Landesanstalt mit.
Bäume leiden unter der langen Trockenheit
Merk weist Vorwürfe zurück: Beschuldigter suchte Kontakt

Merk weist Vorwürfe zurück: Beschuldigter suchte Kontakt

München/Augsburg (dpa/lby) - Bayerns Europaministerin Beate Merk (CSU) hat den Vorwurf der Einflussnahme auf ein Ermittlungsverfahren in einer persönlichen Erklärung zurückgewiesen. Die "Augsburger Allgemeine" hatte am Wochenende berichtet, dass sich Merk noch als Justizministerin Ende 2012 bei der Staatsanwaltschaft dafür eingesetzt habe, dass zwei Chefs eines Möbelhauses im Landkreis Neu-Ulm aus der Untersuchungshaft kommen.
Merk weist Vorwürfe zurück: Beschuldigter suchte Kontakt

Traktor macht sich selbstständig: Fahrer schwer verletzt

München (dpa/lby) - Beim Versuch, seinen davonrollenden Traktor zu bremsen, hat sich ein 47-jähriger Mann in Hunderdorf (Landkreis Straubing-Bogen) schwer verletzt. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, war der Mann am Sonntagabend damit beschäftigt, an einem Hang Holz abzuladen. Dabei kam der Traktor plötzlich ins Rollen und fuhr den Hang hinab.
Traktor macht sich selbstständig: Fahrer schwer verletzt

Bayerischer Wirtschaftsverband kritisiert Rente mit 63

München (dpa/lby) - Die Rente mit 63 verschärft nach Ansicht der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (VBW) den Mangel an Fachkräften. Besonders negativ seien die Folgen in Branchen mit technischen und naturwissenschaftlichen Berufen, hieß es am Montag in München. Denn nach einer Studie des VBW sank die Zahl der über 63-jährigen Beschäftigen in Bayern im zweiten Halbjahr 2014 um sieben Prozent. In den technischen und naturwissenschaftlichen Berufsgruppen sei sie sogar um 13 Prozent gesunken, betonte der VBW. Die Rente mit 63 war am 1. Juli 2014 eingeführt worden.
Bayerischer Wirtschaftsverband kritisiert Rente mit 63
Aigner und Spaenle eröffnen "Zentrum Digitalisierung Bayern"

Aigner und Spaenle eröffnen "Zentrum Digitalisierung Bayern"

Garching (dpa/lby) - Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Wissenschaftsminister Ludwig Spaenle (beide CSU) haben am Montag das "Zentrum Digitalisierung Bayern" (ZDB) eröffnet. Das ZDB soll Wirtschaft und Wissenschaft im Bereich der Digitalisierung stärker vernetzen. Aigner sprach bei der Eröffnung in Garching von einem weltweit einzigartigen Projekt. "Bayern macht Digitalisierung zum Wachstumsmotor", sagte sie. Siemens-Chef Joe Kaeser rief Start-up-Unternehmen auf, mutig zu sein. Er plädierte für eine "Geisteshaltung, immer etwas Neues zu wagen" - wo man auch einmal hinfalle, dann aber wieder aufstehe. Erster Wissenschaftlicher Leiter des neu gegründeten ZDB ist der Informatik-Professor Manfred Broy.
Aigner und Spaenle eröffnen "Zentrum Digitalisierung Bayern"
Deutschland rollt: Reisewelle erreicht Höhepunkt

Deutschland rollt: Reisewelle erreicht Höhepunkt

München (dpa/lby) - Die Reisewelle rollt, bald sind Urlauber aus allen deutschen Bundesländern auf Achse: Am nächsten Wochenende (31. Juli bis 2. August) starten mit Baden-Württemberg und Bayern die letzten beiden Bundesländer in die Sommerferien. Für viele Urlauber aus Nordrhein-Westfalen, aber auch aus Skandinavien gehen die Ferien hingegen zu Ende.
Deutschland rollt: Reisewelle erreicht Höhepunkt

Ladendieb versteckt Messerarsenal in Rucksack von Tochter

Nürnberg (dpa/lby) - Drogenutensilien, Reizgas und 20 verschiedene Messer: Ein Ladendieb hat in Nürnberg ein ganzes Arsenal von verbotenen Gegenständen im Rucksack seiner sechsjährigen Tochter versteckt. Der Detektiv eines Geschäftes im Hauptbahnhof hatte den 34-Jährigen am Sonntag ertappt, als er ein Parfüm stehlen wollte. Der Ladendetektiv hielt den Mann, der seine kleine Tochter bei sich hatte, fest, bis die Bundespolizei kam.
Ladendieb versteckt Messerarsenal in Rucksack von Tochter

Erstmals mehr als 1000 illegale Einreisen an einem Tag

München (dpa/lby) - Erstmals hat die Zahl unerlaubter Einreisen nach Bayern an einem einzigen Tag die 1000er Grenze überschritten. Am vergangenen Samstag (25. Juli) registrierte die Bundespolizei mehr als 1100 illegale Grenzübertritte - so viele wie nie zuvor. Nach Angaben der Bundespolizeidirektion vom Montag war auch die komplette vergangene Woche mit knapp 6000 Fällen neuer Rekord.
Erstmals mehr als 1000 illegale Einreisen an einem Tag
Robben nach muskulären Problemen zurück im Training

Robben nach muskulären Problemen zurück im Training

München (dpa) - Nach seinen muskulären Problemen und dem Verzicht auf die Werbereise durch China ist Arjen Robben in das Training beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern zurückgekehrt. Der Niederländer stand am Montag wieder mit seinen Teamkollegen auf dem Platz und bereitete sich auf das erste wichtige Spiel der neuen Saison vor. Am Samstag (20.30 Uhr) gastiert die Mannschaft von Coach Pep Guardiola zum Supercup bei Pokalsieger VfL Wolfsburg. Bei der öffentlichen Einheit an der Säbener Straße war Arturo Vidal noch nicht dabei: Für den Chilenen stand zum Wochenstart erst noch der Medizincheck an, ehe er seinen Vertrag in München unterzeichnen soll.
Robben nach muskulären Problemen zurück im Training
Feuer in Intercity legt Bahnverkehr für Stunden lahm

Feuer in Intercity legt Bahnverkehr für Stunden lahm

Mitten im Berufsverkehr brennt in der Nähe des Münchner Hauptbahnhofs ein IC. Menschen werden zwar nicht verletzt, aber rund um den Bahn-Knoten geht für Stunden nichts mehr. Manche Züge bleiben stehen, etliche fallen aus.
Feuer in Intercity legt Bahnverkehr für Stunden lahm
Seiferth für Stimac: FC Bayern München wechselt Center

Seiferth für Stimac: FC Bayern München wechselt Center

München (dpa) - Basketball-Vizemeister FC Bayern München hat für die neue Saison Andreas Seiferth von den Artland Dragons verpflichtet. Wie der Verein am Montag bekanntgab, wird der 26-Jährige den Serben Vladimir Stimac ersetzen, der die Bayern nach einer Saison wieder verlässt. Bayern-Geschäftsführer Marko Pesic sagte, dass der 41-malige Nationalspieler Seiferth "mit seinem Einsatz, seiner Einstellung und seinem Enthusiasmus eine sehr gute Lösung für uns ist". Der gebürtige Berliner ist nach John Bryant und Nachwuchsprofi Daniel Mayr der dritte Akteur für die Position unter dem Korb.
Seiferth für Stimac: FC Bayern München wechselt Center

Streitschlichter stirbt durch Stoß: Polizei sucht Zeugen

Bechhofen (dpa/lby) - Nach dem gewaltsamen Tod eines Mannes im mittelfränkischen Bechhofen sucht die Polizei Zeugen der Auseinandersetzung. Nach Erkenntnissen der Ermittler wollte der 65-Jährige am Samstag bei einem Streit vor einer Gaststätte schlichtend eingreifen. Dabei soll ihn ein 23-Jähriger gestoßen haben, so dass der 65-Jährige mit dem Hinterkopf auf eine Bordsteinkante fiel und starb. Gegen den 23-Jährigen wurde Haftbefehl wegen Körperverletzung mit Todesfolge erlassen.
Streitschlichter stirbt durch Stoß: Polizei sucht Zeugen
Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel

Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel

Nürnberg - Immer mehr Sprachkurse für Flüchtlinge, Weiterbildung und Angebote für Jedermann: Die Ansprüche an die Volkshochschulen steigen stetig - und damit die Kosten. Nun wollen die Hochschulen dafür deutlich mehr Geld vom Land.
Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel

Flüchtlingsunterkunft in Unterfranken wird geräumt

Mainstockheim (dpa/lby) - Nach Streitigkeiten zwischen Asylbewerbern und Anwohnern wird eine Flüchtlingsunterkunft im Landkreis Kitzingen geräumt. Die rund 20 Flüchtlinge würden auf andere Unterkünfte in der Region verteilt, sagte ein Sprecher der Regierung von Unterfranken am Montag und bestätigte damit entsprechende Medienberichte. Mit der vorübergehenden Räumung wolle man zur Entspannung der Situation in Mainstockheim beitragen. "Es bedeutet nicht, dass die Einrichtung stillgelegt wird", sagte der Sprecher.
Flüchtlingsunterkunft in Unterfranken wird geräumt
Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel vom Freistaat

Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel vom Freistaat

Immer mehr Sprachkurse für Flüchtlinge, Weiterbildung und attraktive Angebote für Jedermann: Die Ansprüche an die Volkshochschulen steigen stetig - und damit auch die Kosten. Nun wollen die Hochschulen dafür deutlich mehr Geld vom Land.
Volkshochschulen fordern Verdopplung der Mittel vom Freistaat
Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Schönau a. Königssee - Ein Bergsteiger ist in den Berchtesgadener Alpen in den Tod gestürzt. Der 76-Jährige war nach den Ermittlungen der Polizei vom Montag beim Abstieg vom Gipfel des Kleinen Watzmanns ausgerutscht.
Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Schönau a. Königssee (dpa/lby) - Ein Bergsteiger ist in den Berchtesgadener Alpen in den Tod gestürzt. Der 76-Jährige aus Österreich war nach den Ermittlungen der Polizei vom Montag beim Abstieg vom Gipfel des Kleinen Watzmanns ausgerutscht. Er stürzte vor den Augen seiner Begleiterin und eines weiteren Bergsteigers etwa 30 Meter in die Tiefe. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers, der Bergwachtmänner an den Unglücksort brachte, kam für den Mann jede Hilfe zu spät. Die Leiche wurde geborgen und ins Tal geflogen. Fremdes Verschulden scheidet bei dem Bergunfall vom Sonntag aus, teilte die Polizei ergänzend mit.
Bergsteiger stürzt am Watzmann in den Tod

Nach Bürgerentscheid verkauft Bistum Grundstück nicht

Lam/Regensburg (dpa/lby) - Nach einem ablehnenden Bürgerentscheid zum Bau eines Pumpspeicherwerkes im Bayerischen Wald verkauft das Bistum Regensburg sein für das Projekt erforderliches Grundstück nicht. Das eindeutige Votum der Bevölkerung in der Gemeinde Lam (Landkreis Cham) werde respektiert, teilte die Diözese zum Ausgang der Bürgerbefragung vom Sonntag mit.
Nach Bürgerentscheid verkauft Bistum Grundstück nicht
Bahn gibt Strecken nach Feuer frei: Schaden an Oberleitung

Bahn gibt Strecken nach Feuer frei: Schaden an Oberleitung

München (dpa/lby) - Rund vier Stunden nach einem Feuer in einem Intercity-Triebwagen hat die Bahn am Montag den Verkehr am Münchner Hauptbahnhof wieder freigegeben. Am frühen Morgen war auf der Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und dem ICE-Bahnhof München-Pasing ein mit 200 Menschen besetzter IC nach Berlin in Brand geraten. Menschen wurden nicht verletzt, es kam allerdings zu einem stundenlangen Bahnchaos.
Bahn gibt Strecken nach Feuer frei: Schaden an Oberleitung
Verkehr rollt nordwärts im neuen 400-Millionen-Euro-Tunnel

Verkehr rollt nordwärts im neuen 400-Millionen-Euro-Tunnel

München (dpa/lby) - Nach sechsjähriger Bauzeit rollen seit Montagmorgen die ersten Autos durch den neuen 400-Millionen Euro-Tunnel am Mittleren Ring im Südwesten Münchens. In der Nacht wurden die Röhren an der Einmündung der Autobahn Garmisch A95 in Richtung Norden für den Verkehr freigegeben. "Der Tunnel ist schön frei befahrbar gewesen. Da lief der Verkehr wunderbar", sagte ein Polizeisprecher. Eine Sprecherin des Baureferats sagte: "Auch im Berufsverkehr floss der Verkehr reibungslos."
Verkehr rollt nordwärts im neuen 400-Millionen-Euro-Tunnel
Augsburg-Manager Reuter verteidigt älteren Kader

Augsburg-Manager Reuter verteidigt älteren Kader

Augsburg (dpa) - Manager Stefan Reuter hat die Struktur seines Kaders beim FC Augsburg mit zehn Spielern im Alter von mindestens 30 Jahren verteidigt. Über die älteren Leistungsträger des schwäbischen Fußball-Bundesligisten wie Halil Altintop, Daniel Baier oder Tobias Werner sagte Sport-Geschäftsführer Reuter dem Fachblatt "Kicker" (Montag): "Das sind Top-Profis, die wissen, wie sie auf ihren Körper achten müssen. Sie haben einen guten Rhythmus, eine gute Verfassung, es ist sehr viel eingespielt. Das ist ein riesiger Vorteil."
Augsburg-Manager Reuter verteidigt älteren Kader
Rummenigge verteidigt Guardiola: "Da werden Märchen erzählt"

Rummenigge verteidigt Guardiola: "Da werden Märchen erzählt"

München (dpa) - Nach der jüngsten Transferoffensive des FC Bayern hat der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge seinen Trainer Pep Guardiola gegen Kritik verteidigt. "Guardiola ist nicht so fordernd, wie das immer wieder dargestellt wird. Da werden auch Märchen erzählt", sagte Rummenigge dem "Kicker" (Montag) und erinnerte an die Verpflichtung von Douglas Costa und den bei Fans umstrittenen Verkauf von Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger. Beide Male hieß es, dass vor allem Guardiola auf die Transfers gepocht habe. "Bei Transfers entscheidet immer der Verein", sagte Rummenigge dazu.
Rummenigge verteidigt Guardiola: "Da werden Märchen erzählt"
Vidal auf dem Weg zum Vertragsabschluss in München

Vidal auf dem Weg zum Vertragsabschluss in München

München (dpa) - Arturo Vidals Dienstantritt beim FC Bayern München steht kurz bevor. Der chilenische Fußball-Nationalspieler machte sich in der Nacht zum Montag offenbar auf den Weg zum deutschen Rekordmeister. "Eine neue Etappe, ein neuer Traum - München, wir kommen", twitterte der Mittelfeldstar zusammen mit einem Bild aus einem Flugzeug. Vidal soll in dieser Woche den Trainingsbetrieb bei den Bayern aufnehmen, zuvor muss er noch den Medizincheck bestehen und seinen Vertrag unterzeichnen. Als Ablöse für den 28-Jährigen von Juventus Turin sind 36 Millionen Euro im Gespräch. Mit Juve und Vidal hatten die Münchner bereits Einigung über den Wechsel erzielt.
Vidal auf dem Weg zum Vertragsabschluss in München
Auszeichnung für Flüchtlingsprojekt "Asylothek"

Auszeichnung für Flüchtlingsprojekt "Asylothek"

Nürnberg (dpa/lby) - Das Nürnberger Flüchtlings-Hilfsprojekt "Asylothek" wird mit zwei Auszeichnungen geehrt. Initiator Günter Reichert wird an diesem Mittwoch im Bundesfamilienministerium in Berlin vom Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement zum "Deutschen Engagement-Botschafter" ernannt. Seine Initiative zählt außerdem zu den Preisträgern des "Bürgerpreises 2015" des Bayerischen Landtags.
Auszeichnung für Flüchtlingsprojekt "Asylothek"
Sixt sieht sich am Ausbau von Carsharing gehindert

Sixt sieht sich am Ausbau von Carsharing gehindert

München (dpa/lby) - Der Autovermieter Sixt fühlt sich in Deutschland am Ausbau neuer Carsharing-Modelle gehindert. "Wir würden gerne mehr Drive-Now-Angebote machen, mehr Autos in die Städte stellen", sagte Vorstand Alexander Sixt der "Süddeutschen Zeitung" (Montag). Anders als in anderen Ländern in Europa sei der deutsche Gesetzgeber aber sehr zurückhaltend, was neue Ideen anbelange. Es fehle an Parkplätzen und Visionen. "Wir sprechen auch mit Kommunen, die eigene, drastische Wege gehen", sagte Sixt. So wollten einige Städte in anderen Ländern ganze Innenstadtbereiche nur noch für Carsharing-Konzepte zugänglich machen.
Sixt sieht sich am Ausbau von Carsharing gehindert

Fahranfänger übersieht Wagen: fünf Schwerverletzte

Rinchnach (dpa/lby) - Bei einem Verkehrsunfall in Rinchnach (Landkreis Regen) sind fünf Menschen schwer verletzt worden. Ein Fahranfänger hatte am Sonntagabend beim Überqueren einer Bundesstraße einen anderen Wagen übersehen und war mit diesem kollidiert, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 18 Jahre alte Fahrer, sein 16-jähriger Beifahrer sowie die drei Insassen des zweiten Fahrzeugs wurden schwer verletzt. Sie kamen mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.
Fahranfänger übersieht Wagen: fünf Schwerverletzte
1. FC Nürnberg startet mit Auswärtsspiel in Saison

1. FC Nürnberg startet mit Auswärtsspiel in Saison

Freiburg (dpa/lby) - Mit dem schweren Auswärtsspiel beim SC Freiburg startet Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg in die neue Saison. Die Franken erwarte am heutigen Montag im Breisgau gleich "eine Standortbestimmung", wie Trainer René Weiler ankündigte. Verzichten muss der Coach in der Partie beim Bundesliga-Absteiger auf ein verletztes Sextett: Neben Torwart Raphael Schäfer, Jürgen Mössmer und Philipp Hercher können auch Laszlo Sepsi, Sebastian Kerk und Tim Leibold im ersten Zweitliga-Spiel nicht auflaufen.
1. FC Nürnberg startet mit Auswärtsspiel in Saison
Bei den Bayreuther Festspielen startet der "Ring"

Bei den Bayreuther Festspielen startet der "Ring"

Bayreuth (dpa/lby) - Bei den Richard-Wagner-Festspielen in Bayreuth beginnt der vierteilige Opernzyklus "Der Ring des Nibelungen". Auftakt ist am heutigen Montag mit "Rheingold". Zum dritten Mal präsentieren die Festspiele damit die umstrittene "Ring"-Inszenierung von Frank Castorf. Seine farbenfrohe, aber ebenso respektlose Deutung der Tetralogie hatte in den vergangenen beiden Jahren heftige Emotionen unter den Zuschauern entfacht.
Bei den Bayreuther Festspielen startet der "Ring"
Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechten Noten

Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechten Noten

München (dpa/lby) - Familienministerin Emilia Müller (CSU) hat wenige Tage vor dem letzten Schultag (31. Juli) Schülern und Eltern zu Gelassenheit bei schlechten Zeugnisnoten geraten. Auch bei Misserfolgen bräuchten Kinder den Zuspruch der Eltern, sagte sie laut Mitteilung. "Das Jahreszeugnis ist nicht nur ein wichtiges Etappenziel im Schuljahr, sondern auch eine gute Standortbestimmung." Eltern und Schüler sollten das Ergebnis zusammen analysieren.
Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechten Noten
Arbeitslosigkeit in Bayern steigt saisonbedingt leicht an

Arbeitslosigkeit in Bayern steigt saisonbedingt leicht an

Nürnberg (dpa/lby) - Auf dem bayerischen Arbeitsmarkt machen sich erste Anzeichen der Sommerflaute bemerkbar. Fachleute rechnen damit, dass die Arbeitslosigkeit im Juli saisonbedingt leicht ansteigt - vor allem, weil sich viele Schulabsolventen arbeitslos melden, um ihre Ansprüche nicht zu verlieren. Im Vergleich zum Vorjahr dürften aber weniger Menschen auf Stellensuche sein. "Vor einem Jahr lag die Quote bei 3,6 Prozent - sie wird heuer niedriger liegen", sagte eine Expertin des bayerischen Arbeitsministeriums. Die offiziellen Zahlen will die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag (30. Juli) bekanntgeben.
Arbeitslosigkeit in Bayern steigt saisonbedingt leicht an
Fahranfänger übersieht Wagen - fünf Schwerverletzte

Fahranfänger übersieht Wagen - fünf Schwerverletzte

Rinchnach - Bei einem Verkehrsunfall in Rinchnach (Landkreis Regen) sind fünf Menschen schwer verletzt worden.
Fahranfänger übersieht Wagen - fünf Schwerverletzte
Anna Netrebko bei Münchner Opernfestspielen gefeiert

Anna Netrebko bei Münchner Opernfestspielen gefeiert

München (dpa) - Gefeierter Auftritt der Starsopranistin Anna Netrebko bei den Münchner Opernfestspielen: Für ihre Darstellung der glücklos verliebten Tatjana in der Oper "Eugen Onegin" von Peter Tschaikowsky wurde die russische Sängerin am Sonntagabend im Nationaltheater mit Beifall überschüttet. Schon nach ihrer ersten großen Arie gab es stürmischen Szenenapplaus für die 43-Jährige. Netrebko triumphierte mit großer Stimme und beeindruckender Bühnenpräsenz.
Anna Netrebko bei Münchner Opernfestspielen gefeiert
Standing Ovations für Bayreuther Ratten-"Lohengrin"

Standing Ovations für Bayreuther Ratten-"Lohengrin"

Bayreuth (dpa) - Der Bayreuther Ratten-"Lohengrin" wird endgültig zum Kult: In ihrem Abschiedsjahr ist die Inszenierung von Hans Neuenfels mit ihren unzähligen schwarzen, weißen und rosafarbenen Ratten auf der Bühne begeistert gefeiert worden. Schon nach den ersten beiden Akten gab es tosenden Applaus, der - wie stets - besonders Klaus Florian Vogt als Titelheld galt. Zum Schluss stand das Publikum fast geschlossen für ihn auf und applaudierte minutenlang.
Standing Ovations für Bayreuther Ratten-"Lohengrin"
Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechtem Zeugnis

Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechtem Zeugnis

München - Familienministerin Emilia Müller (CSU) hat wenige Tage vor dem letzten Schultag (31. Juli) Schülern und Eltern zu Gelassenheit bei schlechten Zeugnisnoten geraten.
Familienministerin rät zu Gelassenheit bei schlechtem Zeugnis
Montagsspiel der zweiten Liga: Nürnberg zu Gast in Freiburg

Montagsspiel der zweiten Liga: Nürnberg zu Gast in Freiburg

Freiburg (dpa) - Die Aufstiegskandidaten SC Freiburg und 1. FC Nürnberg beschließen am Montagabend den ersten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga. Die Partie bei Bundesliga-Absteiger Freiburg ist für Nürnbergs Trainer René Weiler "eine Standortbestimmung und ein echter Gradmesser". Die Gäste aus Franken müssen auf ein verletztes Sextett verzichten. Den Freiburgern um Sturmhoffnung Nils Petersen fehlen voraussichtlich vier Profis. Die Statistik spricht für Nürnberg. Von bislang acht Begegnungen mit Freiburg in der zweiten Liga hat der Club alle gewonnen.
Montagsspiel der zweiten Liga: Nürnberg zu Gast in Freiburg

Besucherrekord beim Nürnberger Klassik Open Air

Nürnberg (dpa/lby) - Das Nürnberger Klassik Open Air wird immer beliebter: Etwa 90 000 Menschen kamen am Sonntagabend zum deutschlandweit größten Klassik-Festival unter freiem Himmel - mit Klappstühlen und Picknickdecken. Wie ein Sprecher der Stadt sagte, waren dies etwa 5000 mehr Besucher als beim bislang bestbesuchten Konzert. Für ein Open-Air war es das ideale Wetter: trocken und nicht zu warm. Schon zum Familienkonzert am Vormittag seien etwa 15 000 Zuhörer gekommen. Die Staatsphilharmonie Nürnberg wollte am Abend mit Generalmusikdirektor Marcus Bosch Klassiker aus dem 20. Jahrhundert spielen - von Ravel über Bernstein bis Tan Dun.
Besucherrekord beim Nürnberger Klassik Open Air
Fürst Albert II. von Monaco erhält "Die Goldene Deutschland"

Fürst Albert II. von Monaco erhält "Die Goldene Deutschland"

München (dpa) - Fürst Albert II. von Monaco hat am Sonntag in München den Preis "Die Goldene Deutschland" erhalten. Ins Leben gerufen wurde die Auszeichnung vom Medienunternehmer, Moderator und Produzenten Alexander-Klaus Stecher. Er ehrt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um Deutschland, das deutsche Publikum und die deutsche Gesellschaft verdient gemacht haben.
Fürst Albert II. von Monaco erhält "Die Goldene Deutschland"

Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Kleinbus schwer verletzt

Stötten am Auerberg (dpa/lby) - Bei einem Zusammenstoß mit einem Kleinbus sind am Sonntag ein Motorradfahrer und seine Sozia schwer verletzt worden. Der 22-Jährige hatte auf der Bundesstraße 16 bei Stötten am Auerberg (Kreis Ostallgäu) einen Reisebus überholt und dabei offenbar das entgegenkommende Fahrzeug eines 59-Jährigen übersehen, wie die Polizei mitteilte. Der Biker und seine 19-jährige Begleiterin wurden in Kliniken geflogen.
Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Kleinbus schwer verletzt
1860 München verliert "typisches 0:0-Spiel" in Heidenheim

1860 München verliert "typisches 0:0-Spiel" in Heidenheim

Das war zu wenig: Die Münchner "Löwen" sind zum Zweitliga-Auftakt in Heidenheim ohne Punkte geblieben. Trainer Fröhling lobt seine Mannschaft dennoch in Teilen.
1860 München verliert "typisches 0:0-Spiel" in Heidenheim
Storl mit Spritzen gegen Schmerzen deutscher Meister

Storl mit Spritzen gegen Schmerzen deutscher Meister

Nürnberg (dpa) - Kugelstoßer David Storl hat sich bei den nationalen Leichtathletik-Titelkämpfen in Nürnberg souverän seinen fünften Meistertitel gesichert, kämpft aber mit massiven Knieproblemen. Der zweimalige Weltmeister vom SC DHfK Leipzig wurde am Sonntag seiner Favoritenrolle gerecht und gewann die Konkurrenz mit 21,47 Metern.
Storl mit Spritzen gegen Schmerzen deutscher Meister
Mann stürzt auf Flucht vor Polizei von Balkon - tot

Mann stürzt auf Flucht vor Polizei von Balkon - tot

Pottenstein - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 71 Jahre alter Mann in Pottenstein (Kreis Bayreuth) vom Balkon einer Ferienwohnung in den Tod gestürzt.
Mann stürzt auf Flucht vor Polizei von Balkon - tot
Slalom-Kanute Tasiadis holt Meistertitel auf Heimstrecke

Slalom-Kanute Tasiadis holt Meistertitel auf Heimstrecke

Augsburg (dpa) - Slalom-Kanute Sideris Tasiadis hat sich auf seiner Heimstrecke in Augsburg den deutschen Meistertitel gesichert. Der Olympia-Zweite setzte sich am Sonntag im Canadier-Einer deutlich vor seinen Kontrahenten Nico Bettge und Jan Benzien durch.
Slalom-Kanute Tasiadis holt Meistertitel auf Heimstrecke

Mann stürzt auf Flucht vor Polizei von Balkon und stirbt

Pottenstein (dpa/lby) - Auf der Flucht vor der Polizei ist ein 71 Jahre alter Mann in Pottenstein (Kreis Bayreuth) vom Balkon einer Ferienwohnung in den Tod gestürzt. Der Mann war mit Haftbefehl gesucht worden, Kripo und Staatsanwaltschaft ermittelten wegen Betrugsdelikten, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Als Beamte den Mann am Samstagabend festsetzen wollten, rannte er auf den Balkon und stürzte aus ungeklärter Ursache vom Balkon mehrere Meter in die Tiefe. Der Notarzt konnte den Mann nicht mehr retten.
Mann stürzt auf Flucht vor Polizei von Balkon und stirbt
24-Jährige bei Unfall auf A8 getötet

24-Jährige bei Unfall auf A8 getötet

Dasing - Eine 24 Jahre alte Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 ums Leben gekommen. Die junge Frau war mit ihrem Auto von der Straße abgekommen.
24-Jährige bei Unfall auf A8 getötet