Ressortarchiv: BAYERN

FC Augsburg gegen Belgrad ohne Werner und Caiuby

FC Augsburg gegen Belgrad ohne Werner und Caiuby

Augsburg (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Augsburg muss beim ersten Europa-League-Heimspiel seiner Vereinsgeschichte gegen Partizan Belgrad auf zwei Offensivakteure verzichten. Neben Mittelfeldprofi Tobias Werner (Oberschenkelprobleme) fällt in der Partie am Donnerstag (19.00 Uhr) auch Stürmer Caiuby aus, der nach seinem Muskelfaserriss noch nicht fit ist. "Beide stehen nicht im Kader", berichtete Trainer Markus Weinzierl am Mittwoch. Da der FCA inklusive selbst ausgebildeter Spieler insgesamt nur eine bestimmte Anzahl von Profis für die internationalen Spiele melden durfte, hatte er bereits im Vorfeld auf eine Europa-Nominierung von Sascha Mölders verzichtet.
FC Augsburg gegen Belgrad ohne Werner und Caiuby
Herrmann: Im September mehr als 270 000 Flüchtlinge angekommen

Herrmann: Im September mehr als 270 000 Flüchtlinge angekommen

München (dpa) - Seit Anfang September sind nach Angaben von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mehr als 270 000 Flüchtlinge in Deutschland angekommen. Man müsse davon ausgehen, dass seit Monatsbeginn zwischen 270 000 und 280 000 Migranten in die Bundesrepublik eingereist seien, sagte Herrmann am Mittwoch im Landtag in München. "Das sind in diesem einen Monat mehr als im gesamten Jahr 2014", betonte er. Es handele sich dabei aber noch nicht um die endgültige Zahl - da gebe es noch einige Unwägbarkeiten.
Herrmann: Im September mehr als 270 000 Flüchtlinge angekommen
Bayern-Stars feiern auf Oktoberfest - Auch Familien mit dabei

Bayern-Stars feiern auf Oktoberfest - Auch Familien mit dabei

München (dpa) - Als Bundesliga-Tabellenführer und nach einem Traumstart in der Champions League hat der FC Bayern seinen verdienten Oktoberfestbesuch genossen. Dauer-Torjäger Robert Lewandowski stellte sich am Mittwoch mit Ehefrau Anna an der Seite ebenso mit einem gefüllten Maßkrug in der Hand den Fotografen wie Trainer Pep Guardiola, der mit Gattin Cristina kam. Kapitän Philipp Lahm trug Sohn Julian auf dem Weg ins Käfer-Zelt in den Armen, Ehefrau Claudia lächelte ebenfalls den Kameras zu. Die Bayern-Stars waren mit Lederhosen, Hemden und Trachtenjacken gekleidet, ihre weiblichen Begleitungen zeigten sich stilecht im Dirndl.
Bayern-Stars feiern auf Oktoberfest - Auch Familien mit dabei

Bayerns Verfassungsrichter: Bedenken wegen Glücksspielstaatsvertrag

Wetten auf die Champions-League oder die Bundesliga sind in Deutschland seit längerem ein schwieriges Thema. Denn gegen den Glücksspielstaatsvertrag laufen viele Klagen. In Bayern gibt es nun ein Urteil - weitere stehen noch aus.
Bayerns Verfassungsrichter: Bedenken wegen Glücksspielstaatsvertrag
"Green Car of the Year": VW und Audi geben Auszeichnungen zurück

"Green Car of the Year": VW und Audi geben Auszeichnungen zurück

San Luis Obispo (dpa) - Die deutschen Autobauer Volkswagen und Audi müssen wegen der Abgas-Affäre Preise für besonders umweltfreundliche Diesel-Modelle in den USA zurückgeben. Erstmals in der jahrzehntelangen Geschichte der Preisverleihungen des "Green Car Journal" seien Auszeichnungen aberkannt worden, teilte das Fachblatt am Mittwoch mit. Die Autos hätten sich im Nachhinein als unzulässig erwiesen.
"Green Car of the Year": VW und Audi geben Auszeichnungen zurück
Grüne starten Massenpetition gegen Käfighaltung von Hühnern

Grüne starten Massenpetition gegen Käfighaltung von Hühnern

München (dpa/lby) - Mit einer Petition wollen die Grünen die Landesregierung auffordern, im Freistaat bis 2017 die Käfighaltung von Hühnern abzuschaffen. Den Startschuss gaben sie am Mittwoch mit einer Aktion auf dem Münchner Marienplatz. In den nächsten Monaten sollen im Internet Online und in den Kreisverbänden Unterschriften gesammelt werden. "Unser Ziel ist es, bis Ostern 10 000 zu erreichen", sagte Grünen-Sprecherin Daniela Wüst.
Grüne starten Massenpetition gegen Käfighaltung von Hühnern
Landtag streitet über Flüchtlingspolitik

Landtag streitet über Flüchtlingspolitik

München (dpa/lby) - In der ersten großen Plenardebatte nach der Sommerpause haben CSU und Opposition über den richtigen Umgang mit den Rekord-Flüchtlingszahlen gestritten. CSU-Fraktionschef Thomas Kreuzer verteidigte am Mittwoch die CSU-Forderung nach einer Begrenzung der Zuwanderung als entscheidende Schlüsselfrage. Freie-Wähler-Fraktionschef Hubert Aiwanger stimmte zu und sagte: "Die Flüchtlingspolitik befindet sich mittlerweile im Katastrophenmodus. Wir sind nicht mehr Herr der Lage." An Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) gewandt sagte Aiwanger: "Stoppen Sie Frau Merkel."
Landtag streitet über Flüchtlingspolitik
Zschäpe-Verteidiger über BKA-Ermittler: "Dilettantismus"

Zschäpe-Verteidiger über BKA-Ermittler: "Dilettantismus"

Nicht Zschäpes neuer Anwalt, sondern einer ihrer drei Altverteidiger trat im NSU-Prozess kämpferisch für sie auf. Es ging um Ermittlungen zweier BKA-Beamter um eine rätselhafte Taxifahrt von Beate Zschäpe.
Zschäpe-Verteidiger über BKA-Ermittler: "Dilettantismus"
Abgas-Skandal: Auch Audi erstattet Strafanzeige

Abgas-Skandal: Auch Audi erstattet Strafanzeige

Ingolstadt (dpa) - Im Abgas-Skandal bei Volkswagen hat die VW-Tochter Audi Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt gestellt. "Damit wollen wir den Prozess der Aufklärung unterstützen", erklärte ein Audi-Sprecher am Mittwoch. Das Unternehmen arbeite eng mit den ermittelnden Behörden zusammen. "Wir dulden keine Geschäftspraktiken, die gegen geltendes Recht oder grundlegende Werte verstoßen", erklärte der Sprecher. Die Anzeige habe man "wegen sämtlicher nach deutschem Strafrecht in Betracht kommender Delikte" erstattet.
Abgas-Skandal: Auch Audi erstattet Strafanzeige

Wiesn-Kellner als Lebensretter

München (dpa/lby) - Der beherzte Einsatz eines Kellners hat einem 80 Jahre alten Wiesn-Besucher möglicherweise das Leben gerettet. Wie der Münchner Kreisverband des Bayerischen Roten Kreuzes mitteilte, war der 80-Jährige am Mittwoch in einem Festzelt zusammengebrochen und hatte das Bewusstsein verloren. Sofort begann der Kellner, der über eine Rettungssanitäterausbildung verfügt, den Mann wiederzubeleben. Kurze Zeit später sei der 80-Jährige wieder in einem stabilen Zustand gewesen. Er kam in ein Krankenhaus.
Wiesn-Kellner als Lebensretter

Geldstrafe für Münchner "Löwen" wegen Fan-Verfehlungen

München (dpa/lby) - Der TSV 1860 München muss für das Fehlverhalten seiner Fans bezahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Zweitligisten im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zwei Fällen eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 6000 Euro belegt.
Geldstrafe für Münchner "Löwen" wegen Fan-Verfehlungen
München organisiert "Danke-Konzert" für Flüchtlingshelfer

München organisiert "Danke-Konzert" für Flüchtlingshelfer

München (dpa/lby) - Fettes Brot, Sportfreunde Stiller, Wanda und Co. - mit einem hochkarätig besetzten Konzert will sich die Stadt München bei allen freiwilligen Flüchtlingshelfern bedanken. Zu der kostenlosen Dankesfeier am 11. Oktober seien auch alle in München untergebrachten Flüchtlinge eingeladen. "Lasst uns alle zusammen feiern", sagte Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) in einer Facebook-Nachricht.
München organisiert "Danke-Konzert" für Flüchtlingshelfer
Grüne: Merk und Generalstaatsanwalt haben Landtag belogen

Grüne: Merk und Generalstaatsanwalt haben Landtag belogen

München (dpa/lby) - Die Landtags-Grünen erheben schwere Vorwürfe gegen die frühere Justizministerin Beate Merk (CSU) und die Münchner Generalstaatsanwaltschaft. Im Zusammenhang mit den Ermittlungen gegen betrügerische Ärzte hätten sowohl die CSU-Politikerin als auch die Behörde parlamentarische Anfragen der Grünen mit Unwahrheiten beantwortet, kritisierte der Grünen-Abgeordnete Sepp Dürr am Mittwoch.
Grüne: Merk und Generalstaatsanwalt haben Landtag belogen

JU: Kriminelle Asylbewerber sofort abschieben

München (dpa/lby) - Der CSU-Nachwuchs in der Jungen Union verschärft den Ton in der Flüchtlingspolitik. Der Landesvorsitzende Hans Reichhart forderte am Mittwoch die sofortige Abschiebung krimineller Asylbewerber. "Es kann nicht sein, dass sich Straftäter hinter dem Asylrecht verschanzen können", sagte Reichhart. "Wer ein Verbrechen oder religiös motivierte Straftaten begeht, der hat sein Recht auf Asyl bei uns verwirkt und muss umgehend abgeschoben werden." So lasse sich auch ein ungerechtfertigter Generalverdacht vermeiden."Die positive Grundstimmung gegenüber Asylbewerbern kann nur gewahrt werden, wenn hier schnell und effektiv gehandelt wird."
JU: Kriminelle Asylbewerber sofort abschieben

Rekord bei Kreuzfahrttouristen zwingt Bamberg zum Handeln

Bamberg (dpa/lby) - Die Stadt Bamberg steuert auf einen neuen Rekord an Kreuzfahrttouristen zu - und muss deshalb Altstadtführungen und Buszubringer neu organisieren. "Wir rechnen für 2015 mit 900 Flusskreuzfahrtschiffen und 150 000 Passagieren", sagte Tourismusdirektor Andreas Christel am Mittwoch. Das wären im Vergleich zu 2013 rund 350 zusätzliche Schiffe und knapp 61 000 Reisende mehr.
Rekord bei Kreuzfahrttouristen zwingt Bamberg zum Handeln
Streit um Häuptling Winnetou - EU-Gericht verhandelt

Streit um Häuptling Winnetou - EU-Gericht verhandelt

Luxemburg/Bamberg - Im Markenstreit um den Begriff "Winnetou" bekämpfen sich Constantin Film und der Karl-May-Verlag vor dem EU-Gericht in Luxemburg.
Streit um Häuptling Winnetou - EU-Gericht verhandelt
Arbeitsmarkt belebt: Flüchtlingskrise als "Herkulesaufgabe"

Arbeitsmarkt belebt: Flüchtlingskrise als "Herkulesaufgabe"

Der Herbst gibt dem bayerischen Arbeitsmarkt Aufwind - die Zahl der Jobsuchenden ist im September gesunken. Doch der Freistaat stehe mit der Integration der Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt vor einer "Herkulesaufgabe", warnt die Wirtschaftsministerin.
Arbeitsmarkt belebt: Flüchtlingskrise als "Herkulesaufgabe"
Aigner fordert Staatskunde-Unterricht für Flüchtlinge

Aigner fordert Staatskunde-Unterricht für Flüchtlinge

München (dpa/lby) - Wirtschaftsministerin Ilse Aigner fordert Staatskunde-Unterricht für Flüchtlinge. Die CSU-Politikerin lehnte am Mittwoch den SPD-Vorschlag ab, Flüchtlingen eine arabische Übersetzung des Grundgesetzes an die Hand zu geben, um ihnen die Grundregeln der deutschen Gesellschaft zu vermitteln. Keinem Flüchtling sei mit einem Grundgesetz in arabischer Sprache geholfen. Stattdessen müssten Flüchtlinge parallel zum Spracherwerb in Staats- und Gesellschaftskunde unterrichtet werden, sagte Aigner am Mittwoch in München.
Aigner fordert Staatskunde-Unterricht für Flüchtlinge
Abgas-Skandal: Ingolstadt führt Haushaltssperre ein

Abgas-Skandal: Ingolstadt führt Haushaltssperre ein

Ingolstadt (dpa/lby) - Nach Wolfsburg und Braunschweig zieht auch Ingolstadt Konsequenzen aus dem Abgas-Skandal bei Volkswagen: Die oberbayerische Auto-Stadt hat eine Haushaltssperre von 15 Prozent für die Jahre 2015 und 2016 verhängt. Normalerweise liegt die Sperre bei zehn Prozent. "Die Referate und Ämter sind jetzt aufgefordert, sparsam zu wirtschaften", sagte ein Stadtsprecher am Mittwoch. Dies sei "ausschließlich eine Vorsichtsmaßnahme" - gegebenenfalls werde die Sperre wieder auf zehn Prozent abgesenkt.
Abgas-Skandal: Ingolstadt führt Haushaltssperre ein
Seehofer will Flüchtlingspolitik möglichst im Konsens

Seehofer will Flüchtlingspolitik möglichst im Konsens

Eine "Verantwortungsgemeinschaft" sollte nach Meinung von Ministerpräsident Seehofer die Antwort auf die Flüchtlingskrise sein. Doch sind Risse schon jetzt sichtbar.
Seehofer will Flüchtlingspolitik möglichst im Konsens
Wenger nach Arsenal-Pleite: Gegen Bayern Ergebnis erzielen

Wenger nach Arsenal-Pleite: Gegen Bayern Ergebnis erzielen

London (dpa) - Nach der Heimpleite gegen Olympiakos Piräus gibt Arsenal-Coach Arsène Wenger die Hoffnung aufs Weiterkommen in der Champions League nicht auf. "Wir müssen in unserem nächsten Spiel gegen Bayern München ein Ergebnis erzielen", sagte der 65-Jährige nach der 2:3-Niederlage am Dienstagabend in London. Die Fußball-Weltmeister Mesut Özil und Per Mertesacker hatten die Gunners nicht retten können; das Team ist nach zwei Spielen mit null Punkten Letzter in Gruppe F. Gegen München treten sie am 20. Oktober an.
Wenger nach Arsenal-Pleite: Gegen Bayern Ergebnis erzielen
Borussia Dortmund reist ohne fünf Stars nach Saloniki

Borussia Dortmund reist ohne fünf Stars nach Saloniki

Düsseldorf/Saloniki (dpa) - Thomas Tuchel schont gleich fünf Stars im zweiten Gruppenspiel von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund in der Europa League. Zu der Partie auswärts gegen PAOK Saloniki am Donnerstag (21.05 Uhr/Sky und Sport1) traten Mats Hummels, Pierre-Emerick Aubameyang, Ilkay Gündogan, Shinji Kagawa und Sokratis die Reise nicht an.
Borussia Dortmund reist ohne fünf Stars nach Saloniki
Luchs im Böhmerwald von Auto überfahren und getötet

Luchs im Böhmerwald von Auto überfahren und getötet

Zelezna Ruda (dpa/lby) - Ein Luchs ist im tschechischen Böhmerwald von einem Auto erfasst und getötet worden. Es sei bereits der zweite tödliche Unfall innerhalb weniger Monate, sagte der Sprecher des an den Bayerischen Wald grenzenden Nationalparks, Jan Dvorak, am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Das weibliche Jungtier sei am Vortag bei Zelezna Ruda (Markt Eisenstein) von einem zufällig vorbeikommenden Autofahrer entdeckt worden. Es habe rund sechs Kilogramm gewogen. Eine DNA-Untersuchung soll Auskunft über die Herkunft des Tieres geben. Gut 150 Jahre nach seiner Ausrottung streifen heute wieder gut 60 Exemplare des katzenartigen Raubtiers durch die Nationalparks Böhmerwald (Sumava) und Bayerischer Wald.
Luchs im Böhmerwald von Auto überfahren und getötet
Vorglühen: FC Bayern nach Torschusstraining zur Wiesn

Vorglühen: FC Bayern nach Torschusstraining zur Wiesn

Nach dem Torschusstraining in der Champions League ging es für die Bayern-Stars aufs Oktoberfest. Robert Lewandowski und sein Team konnten auf die nächste Tor-Gala und den nächsten Sieg anstoßen. Folgt zum Wiesn-Abschluss der Hauptgewinn - oder doch noch ein Kater?
Vorglühen: FC Bayern nach Torschusstraining zur Wiesn

Elf Verletzte bei Busunfall

München (dpa/lby) - Beim Zusammenstoß eines Kleintransporters mit einem Linienbus sind in München zehn Passagiere und der Unfallfahrer leicht verletzt worden. Der 52 Jahre alte Transporterfahrer wollte auf einer dreispurigen Straße wenden und übersah dabei den Linienbus. Dieser fuhr vorschriftsgemäß auf dem Sonderfahrstreifen für Busse und Straßenbahnen, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Drei der zehn verletzten Fahrgäste und der Unfallverursacher wurden am Dienstag ins Krankenhaus gebracht.
Elf Verletzte bei Busunfall

Sprenggranaten: Grundschule in Ettenheim geräumt

Ettenheim (dpa/lsw) - Nach dem Fund von drei Sprenggranaten aus dem Zweiten Weltkrieg ist eine Grundschule im badischen Ettenheim (Ortenaukreis) geräumt worden. Die 230 Schüler wurden am Mittwoch in einer nahe liegenden Halle untergebracht, teilte die Polizei mit. Nach eineinhalb Stunden konnten sie zurück in ihre Klassenzimmer. Die Sprengkörper waren am Morgen bei Erdarbeiten im Schulhof entdeckt worden. Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes untersuchten das Gelände und fanden zehn Sprenggranaten. Sie wurden unschädlich gemacht, abtransportiert und sollen vernichtet werden.
Sprenggranaten: Grundschule in Ettenheim geräumt
Polizei entlasten: Weniger Geschwindigkeitskontrollen?

Polizei entlasten: Weniger Geschwindigkeitskontrollen?

Stuttgart (dpa/lsw) - Innenminister Reinhold Gall (SPD) will die Polizei von weniger wichtigen Aufgaben entlasten und stellt dabei auch Geschwindigkeitskontrollen infrage. Er habe die Polizeiführung aufgefordert, Vorschläge auf den Tisch zu legen, sagte Gall am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. "Es gibt von mir ausdrücklich die Anweisung: Sie dürfen da sehr breit denken." Auf den Prüfstand kämen zum Beispiel die polizeiliche Begleitung von Schwertransporten und die Durchführung von Geschwindigkeitskontrollen auf den Straßen.
Polizei entlasten: Weniger Geschwindigkeitskontrollen?

Flüchtlinge müssen Hochzeitsmesse weichen

Passau (dpa/lby) - Eine Hochzeitsmesse zwingt Flüchtlinge in Passau zu einem Umzug aus der Dreiländerhalle in eine Zeltstadt. "Wegen der langfristig vertraglichen Verpflichtung muss die Halle bis Mittwochmittag geräumt sein", sagte ein Stadtsprecherin. Nach Angaben der Bundespolizei waren in den vergangenen Tagen in der Halle bis zu 1000 Menschen untergebracht. Als Ersatz ist eine Zeltstadt mit separaten Dusch- und WC-Containern auf dem Messegelände in Passau aufgebaut worden. Diese bietet Platz für bis zu 250 Migranten.
Flüchtlinge müssen Hochzeitsmesse weichen
Gerade noch rechtzeitig: Zwei Schwerverletzte vor Flammen gerettet

Gerade noch rechtzeitig: Zwei Schwerverletzte vor Flammen gerettet

München (dpa/lby) - In letzter Sekunde haben Feuerwehrleute zwei schwer verletzte Menschen aus einer brennenden Wohnung in München gerettet. Unmittelbar danach standen die Zimmer lichterloh in Flammen, wie die Feuerwehr mitteilte. Nachbarn des Mehrfamilienhauses hatten in der Nacht zu Mittwoch Brandgeruch bemerkt und die Rettung alarmiert. Die Helfer vermuten, dass das Feuer den Mann und die Frau im Schlaf überraschte und beide vom Rauch bewusstlos wurden. Die Frau wurde mit lebensgefährlichen Verbrennungen in eine Spezialklinik geflogen; der Mann erlitt eine schwere Rauchvergiftung. Ein Ausbreiten des Feuers auf die anderen Wohnungen konnten die Einsatzkräfte verhindern.
Gerade noch rechtzeitig: Zwei Schwerverletzte vor Flammen gerettet

Streit um Häuptling Winnetou - EU-Gericht verhandelt

Luxemburg/Bamberg (dpa/lby) - Apachenhäuptling vor Gericht: Der Markenstreit um das Wort "Winnetou" beschäftigt das EU-Gericht in Luxemburg. Dort lieferten sich am Mittwoch Juristen von Constantin Film und vom Karl-May-Verlag einen Schlagabtausch (Rechtssache T-501/13). 2003 hatte sich der Bamberger Verlag den Namen der Romanfigur Winnetou für Waren wie Körperpflegeartikel, Konfitüre, Tee und Schmuck beim Europäischen Markenamt schützen lassen.
Streit um Häuptling Winnetou - EU-Gericht verhandelt

Immer wieder lebensgefährliche Sprünge von Donaubrücken

Regensburg (dpa/lby) - Eine Serie lebensgefährlicher Sprünge in die Donau beschäftigt die Polizei in Regensburg. Innerhalb weniger Wochen haben sich vier Männer von Brücken in den Fluss gestürzt. "Wir wissen nicht, ob die Motive Suizid oder Imponiergehabe nach Alkoholkonsum sind", sagte Polizeisprecher Stefan Hartl am Mittwoch.
Immer wieder lebensgefährliche Sprünge von Donaubrücken
Umfrage: AfD in Bayern bei sechs Prozent

Umfrage: AfD in Bayern bei sechs Prozent

Hamburg/München (dpa/lby) - Die rechtskonservative ist laut einer neuen Umfrage im Aufwind. Demnach hat die Partei in Bayern von vier auf sechs Prozent zugelegt, wie das Forsa-Institut im Auftrag des Fernsehsenders RTL und der Zeitschrift "stern" ermittelte.
Umfrage: AfD in Bayern bei sechs Prozent
Steuerzahlerbund beklagt Verschwendung: Kritik am G7-Gipfel

Steuerzahlerbund beklagt Verschwendung: Kritik am G7-Gipfel

München (dpa/lby) - Explodierende Kosten für öffentliche Bauprojekte, immense Ausgaben für den G7-Gipfel, Medaillen aus purem Gold für verdiente Stadträte: Der Bund der Steuerzahler beklagt erneut viele Fälle von Steuerverschwendung oder zumindest fragwürdigen Staatsausgaben. In seinem neuen "Schwarzbuch", das am Mittwoch in München vorgestellt wurde, stellt der Verband unter anderem infrage, ob ein dreistelliger Millionenbetrag für den Gipfel der G7-Staats- und Regierungschefs Anfang Juni auf Schloss Elmau verhältnismäßig war. Explodierende Baukosten beklagt der Steuerzahlerbund unter anderem bei der geplanten Straßenbahnunterführung am Augsburger Hauptbahnhof. Hier seien die Kosten von den im Jahr 2006 veranschlagten 70 Millionen Euro inzwischen auf mindestens 180 Millionen gestiegen.
Steuerzahlerbund beklagt Verschwendung: Kritik am G7-Gipfel
Kirill Petrenko ist schon wieder "Dirigent des Jahres"

Kirill Petrenko ist schon wieder "Dirigent des Jahres"

München (dpa/lby) - An Kirill Petrenko kommt niemand vorbei: Der Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper ist in einer Umfrage der Fachzeitschrift "Opernwelt" zum "Dirigenten des Jahres" gekürt worden - zum zweiten Mal in Folge und schon zum vierten Mal insgesamt. Sein Bayerisches Staatsorchester wurde - wie bereits im vergangenen Jahr - ebenfalls wieder "Orchester des Jahres", knapp vor Daniel Barenboims Staatskapelle Berlin, wie die Zeitschrift am Mittwoch in Berlin mitteilte. Der wichtigste Titel für das "Opernhaus des Jahres" ging - anders als 2014 - nicht nach München. Die "Opernhäuser des Jahres" stehen nach Auffassung der Opernkritiker dieses Mal in Frankfurt und Mannheim.
Kirill Petrenko ist schon wieder "Dirigent des Jahres"

Kutsche überfahrt Oktoberfest-Besucher

München (dpa/lby) - Ein Oktoberfest-Besucher ist in München von einer Pferdekutsche überfahren worden. Er kam schwer verletzt in eine Klinik. Nach Polizeiangaben hatte der 57-jährige Kutscher am Dienstag den 40-Jährigen beim Anfahren übersehen. Der Wiesn-Gast aus Italien wurde nahe der Theresienwiese von dem Pferdefuhrwerk erfasst.
Kutsche überfahrt Oktoberfest-Besucher

Freilandmuseum Fladungen: Gelebte Geschichte seit 25 Jahren

Fladungen (dpa/lby) - Wie lebten, arbeiteten und feierten die Menschen in Nordbayern eigentlich vor 200 Jahren? Diese Frage beantwortet das Fränkische Freilandmuseum Fladungen seit genau 25 Jahren. Und zwar mit einem kompletten historischen Dorf. Am 30. September 1990 wurde das Museumsgelände im Landkreis Rhön-Grabfeld offiziell eröffnet. Seitdem kommen jährlich mehr als 50 000 Menschen auf das etwa zwölf Hektar große Gelände.
Freilandmuseum Fladungen: Gelebte Geschichte seit 25 Jahren
Neue Eichstriche für Wiesn-Maß: weniger Bier?

Neue Eichstriche für Wiesn-Maß: weniger Bier?

München (dpa/lby) - Bekommen Wiesn-Besucher zu wenig zu trinken? Diese Befürchtung schüren Recherchen des Bayerischen Rundfunks. Der Sender hat herausgefunden, dass die Glaskrüge in den großen Festzelten auf dem Oktoberfest heuer Eichstriche haben - und das könnte zu Verwirrung führen. Denn die charakteristische Kerbe über dem Griff, die bislang stets die Litergrenze anzeigte, darf nicht mehr als Eichstrich gelten. "Sie müssen den Eichstrich sehen", erläuterte der Präsident des Vereins Münchener Brauereien, Manfred Newrzella. Darum liegt der neue Eichstrich jetzt etwas über der traditionell für die Füllhöhe entscheidenden Kerbe - nach der viele Wiesn-Besucher bewerten, ob ihre Maß anständig gefüllt ist.
Neue Eichstriche für Wiesn-Maß: weniger Bier?

150 000 Euro Schaden bei Zimmerbrand in Schwabach

Schwabach (dpa/lby) - Bei einem Zimmerbrand im mittelfränkischen Schwabach ist ein Schaden von rund 150 000 Euro entstanden. Das Feuer war in der Nacht zum Mittwoch aus zunächst ungeklärter Ursache im Arbeitszimmer eines Wohnhauses ausgebrochen, wie die Polizei mitteilte. Die drei Bewohner konnten sich selbst in Sicherheit bringen und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Das Zimmer brannte komplett aus. Auch alle anderen Räume des Hauses wurden stark verrußt und sind derzeit unbewohnbar. Bei den Bergungsarbeiten entdeckten die Einsatzkräfte zwei tote Katzen.
150 000 Euro Schaden bei Zimmerbrand in Schwabach

Auf der ICE-Neubaustrecke werden die Gleise verlegt

Bamberg (dpa/lby) - Die Bauarbeiten an der ICE-Neubaustrecke zwischen Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) und Erfurt in Thüringen gehen voran. Derzeit werden nach Angaben eines Bahnsprechers die Gleise verlegt und Kabel gezogen. Alle Tunnel und Brücken seien fertig. Auf der Strecke verlaufen 63 der insgesamt 107 Kilometer in Tunnel oder auf Brücken. Die Züge sollen von Ende 2017 an durch 22 neu geschaffene Tunnel und auf 29 Brücken fahren.
Auf der ICE-Neubaustrecke werden die Gleise verlegt
Bürgerinitiative will Grundstückskäufe am Allgäu Airport verhindern

Bürgerinitiative will Grundstückskäufe am Allgäu Airport verhindern

Memmingen (dpa/lby) - Im Allgäu regt sich Widerstand gegen eine kommunale Beteiligung an Grundstücksflächen am Allgäu Airport. Die Geldspritzen sind Teil eines neuen Konzeptes für den finanziell angeschlagenen Regionalflughafen. In Memmingen und im Landkreis Unterallgäu könnte es im Herbst zu Bürgerentscheiden kommen.
Bürgerinitiative will Grundstückskäufe am Allgäu Airport verhindern

Bayerns erste Nikolaus-Schule bittet zur Fortbildung

Freising (dpa/lby) - Fortbildung für Nikolaus-Darsteller: Die nach Angaben der Veranstalter erste Nikolaus-Schule Bayerns vermittelt alles Wissenswerte rund um den Heiligen Nikolaus. Ein Kurs an diesem Samstag richte sich an Anfänger und an Fortgeschrittene, die etwa in Vereinen, Kindergärten, Schulen oder im privaten Umfeld Advents-, Nikolaus- oder Weihnachtsfeiern organisieren, teilte Reinhard Sentis, Referent der Nikolaus-Fortbildungsstätte in Freising, mit.
Bayerns erste Nikolaus-Schule bittet zur Fortbildung
Arbeitsagentur veröffentlicht September-Arbeitslosenzahlen

Arbeitsagentur veröffentlicht September-Arbeitslosenzahlen

Nürnberg (dpa/lby) - Die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit gibt heute in Nürnberg die aktuellen Arbeitslosenzahlen für Bayern bekannt. Fachleute rechnen im September mit rund 250 000 Erwerbslosen; dies wären rund 4000 weniger als im August und rund 9000 weniger als vor einem Jahr. Im Schnitt der vergangenen drei Jahre hatte der saisonbedingte Rückgang der Erwerbslosenzahlen im September allerdings doppelt so hoch gelegen.
Arbeitsagentur veröffentlicht September-Arbeitslosenzahlen
Gericht untersucht Taxifahrt von Beate Zschäpe

Gericht untersucht Taxifahrt von Beate Zschäpe

München (dpa/lby) - Im Münchner NSU-Prozess will das Gericht heute mehrere Kriminalermittler vernehmen, die eine Taxifahrt von Beate Zschäpe ein halbes Jahr vor dem Auffliegen des NSU untersucht hatten. Der Taxifahrer selbst hatte in dem Prozess bereits ausgesagt, er habe Zschäpe von der Fluchtwohnung an der Frühlingstraße in Zwickau zum Bahnhof gefahren. Dort seien zwei Männer zugestiegen. Er sei dann mit seinen Fahrgästen zurück in die Frühlingstraße gefahren. 
Gericht untersucht Taxifahrt von Beate Zschäpe
Bayern gelingt lockerer Heimsieg gegen Dinamo Zagreb

Bayern gelingt lockerer Heimsieg gegen Dinamo Zagreb

München (dpa) - Der FC Bayern München ist nach dem zweiten Sieg im zweiten Gruppenspiel auf klarem Kurs ins Achtelfinale der Champions League. Der deutsche Fußball-Rekordmeister löste am Dienstag die Pflichtaufgabe gegen den kroatischen Titelträger Dinamo Zagreb mit einem lockeren 5:0 (4:0)-Heimsieg. Douglas Costa (13. Minute), Robert Lewandowski (22./28./55.) und Mario Götze (25.) trafen vor 70 000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena für die Gastgeber. Damit beendeten die Münchner auch Zagrebs Serie von 45 Pflichtspielen ohne Niederlage. Nach dem 3:0 in Piräus zum Auftakt festigten die Bayern die Führung in der Gruppe F.
Bayern gelingt lockerer Heimsieg gegen Dinamo Zagreb

ERC Ingolstadt gewinnt Hinspiel in Eishockey-Königsklasse

Ingolstadt (dpa) - Der deutsche Eishockey-Vizemeister ERC Ingolstadt ist mit einem Sieg in die K.o.-Phase der Champions Hockey League gestartet. Die Oberbayern schlugen den Vorjahresfinalisten Frölunda Indians aus Göteborg am Dienstagabend im Sechzehntelfinal-Hinspiel überraschend mit 4:2 (1:2, 2:0, 1:0) und haben damit einen Schritt in Richtung nächste Runde gemacht. Alexander Barta (12. Minute), Daniel Irmen (32.), Jared Ross (38.) und Petr Taticek (49.) drehten für das Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vor eigener Kulisse einen 0:2-Rückstand. Die Entscheidung fällt kommenden Dienstag beim Rückspiel in Schweden.
ERC Ingolstadt gewinnt Hinspiel in Eishockey-Königsklasse
80er-Ikone Sandra fühlt sich heute in Russland als Star

80er-Ikone Sandra fühlt sich heute in Russland als Star

München (dpa/lby) - Wer glaubt, dass die 80er-Ikone Sandra (53) sich aus dem Rampenlicht zurückgezogen hat, der irrt. "Ich bin heute meistens in Russland unterwegs", sagte die Sängerin ("Maria Magdalena") am Montag auf dem Münchner Oktoberfest, wo sie bei einem Lederwaren-Hersteller eingeladen war, der Deutschen Presse-Agentur. In Russland mache sie "große Shows mit meiner Live-Band". Sie trete dort vor bis zu 60 000 Zuschauern auf, sagte sie. "Ich habe da sehr, sehr viele Fans." Und bei denen fühle sie sich sehr gut aufgehoben. "Ich werde auf Händen getragen", sagte die Sängerin, die seit 35 Jahren auf Ibiza lebt und erst zum zweiten Mal überhaupt auf der Wiesn war.
80er-Ikone Sandra fühlt sich heute in Russland als Star
Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Forchheim (dpa/lby) - Wer im oberfränkischen Forchheim seine Steuern oder Bußgelder wiederholt nicht bezahlt, bekommt künftig sein Auto gepfändet. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, wird sie die Fahrzeuge von besonders renitenten Bürgern, die nach mehrmaliger Aufforderung ihre Kommunalabgaben, Verwarnungs- oder Bußgelder nicht zahlen, pfänden. Zunächst sollen die Autos mit sogenannten Ventilwächtern am Wegfahren gehindert werden - die Geräte sorgen dafür, dass beim Fahren die Luft aus den Reifen entweicht. Begleichen die Besitzer dann innerhalb von drei Tagen ihre Schulden nicht, werden die Wagen versteigert. Forchheim verzeichnete zuletzt einen deutlichen Anstieg von Vollstreckungsverfahren gegen säumige Schuldner, die mit dem neuen Vorgehen vermieden werden sollen. Auch andere Städte setzen auf Ventilwächter und Pfändungen.
Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Allein in Passau mehr als 10 000 Flüchtlinge erwartet

Passau (dpa/lby) - Der starke Andrang von Flüchtlingen nach Deutschland hält an. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen wurden am Dienstag allein im Raum Passau mehr als 10 000 Asylbewerber erwartet. An den Übergangsstellen Passau und Rosenheim meldete die Bundespolizei den Angaben zufolge einen "Rückstau" von 4500 Menschen. Bayern sprach in einer Telefonkonferenz der Länder mit dem Bund von "dramatischen Zuständen". Auf der Balkan-Route herrsche ein ungebrochener Zustrom.
Allein in Passau mehr als 10 000 Flüchtlinge erwartet
Ermittlungen: Vier Männer schlachten Tiere ohne Betäubung

Ermittlungen: Vier Männer schlachten Tiere ohne Betäubung

Ochsenfurt (dpa/lby) - Weil sie mehrere Tiere ohne vorherige Betäubung getötet haben sollen, müssen vier Männer aus Unterfranken nun mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Den Männern im Alter von 22 bis 54 Jahren wird vorgeworfen, gegen das Tierschutzgesetz verstoßen zu haben. Das Veterinäramt des Landkreises Würzburg war am Freitag anonym darauf hingewiesen worden, dass in einer Scheune in Ochsenfurt Tiere ohne vorherige Betäubung geschächtet würden, sagte eine Behördensprecherin am Dienstag. In der Scheune fand die Veterinärin fünf tote und etwa 50 lebende Schafe und Ziegen.
Ermittlungen: Vier Männer schlachten Tiere ohne Betäubung
Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung

Forchheim - Wer im oberfränkischen Forchheim seine Steuern oder Bußgelder wiederholt nicht bezahlt, bekommt künftig sein Auto gepfändet.
Forchheim droht säumigen Schuldnern mit Autopfändung