Ressortarchiv: BAYERN

Vögel profitieren vom milden Wetter: besonders die Kohlmeise

Vögel profitieren vom milden Wetter: besonders die Kohlmeise

Hilpoltstein (dpa/lby) - Etliche Vogelarten haben im vergangenen Jahr von den milden Temperaturen profitiert. Dank dreier Bruten war die Kohlmeise der häufigste Wintervogel in Bayerns Gärten. Dies ergab die Vogel-Zählaktion "Stunde der Wintervögel" des Landesbunds für Vogelschutz (LBV) und des Naturschutzbundes Nabu. Außerdem wurden so viele Zaunkönige wie noch nie gezählt, teilte der LBV am Freitag mit. Auch Amseln und Rotkehlchen half das milde Wetter. 2014 war in Deutschland das wärmste Jahr seit mehr als 130 Jahren.
Vögel profitieren vom milden Wetter: besonders die Kohlmeise
Vögel profitieren vom milden Wetter - besonders Kohlmeisen

Vögel profitieren vom milden Wetter - besonders Kohlmeisen

Hilpoltstein - Etliche Vogelarten haben im vergangenen Jahr von den milden Temperaturen profitiert. Dank dreier Bruten war die Kohlmeise der häufigste Wintervogel in Bayerns Gärten.
Vögel profitieren vom milden Wetter - besonders Kohlmeisen
Dicke Schneeschicht zum Start des Elefantentreffens der Biker

Dicke Schneeschicht zum Start des Elefantentreffens der Biker

Thurmansbang - Bei winterlichen Bedingungen hat im Bayerischen Wald das legendäre Elefantentreffen von Motorradfahrern aus ganz Europa begonnen.
Dicke Schneeschicht zum Start des Elefantentreffens der Biker
Prozessbeginn im Fall Franziska am 9. Februar

Prozessbeginn im Fall Franziska am 9. Februar

Ingolstadt - Nach dem Messerangriff auf den Angeklagten in der Untersuchungshaft beginnt der verschobene Prozess im Mordfall Franziska nun am 9. Februar.
Prozessbeginn im Fall Franziska am 9. Februar

Nach Messerangriff: Prozessbeginn im Mordfall Franziska am 9. Februar

Ingolstadt (dpa/lby) - Nach dem Messerangriff auf den Angeklagten in der Untersuchungshaft beginnt der verschobene Prozess im Mordfall Franziska nun am 9. Februar. Ursprünglich hätte das Verfahren vor dem Ingolstädter Schwurgericht schon am 19. Januar starten sollen. Doch war der mutmaßliche Mörder des Mädchens sechs Tage zuvor von seinem Zellen-Mithäftling im Gefängnis im schwäbischen Kaisheim niedergestochen worden. Der 31-Jährige hatte den Angeklagten mit einem nagelähnlichen Gegenstand attackiert.
Nach Messerangriff: Prozessbeginn im Mordfall Franziska am 9. Februar

ADAC findet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen

München (dpa) - Technisch versierte Autodiebe hätten bis vor wenigen Wochen unter Umständen bei weltweit 2,2 Millionen BMW-Fahrzeugen via Mobilfunk die Türen öffnen können. Die Funktionen zum Entriegeln oder zum Steuern der Heizung seien in Autos mit dem sogenannten ConnectedDrive-System über Jahre unzureichend gegen Hackerangriffe geschützt gewesen, teilte der ADAC am Freitag mit. Der Autoclub hatte die Sicherheitslücke bei Tests entdeckt. BMW hat das Problem inzwischen behoben, wie sagte eine Sprecherin des Konzerns.
ADAC findet IT-Sicherheitslücke bei BMW-Fahrzeugen
Bistum nimmt Pfarrer nach Hetzrede ins Gebet

Bistum nimmt Pfarrer nach Hetzrede ins Gebet

Deining - Hetze gegen Frauen, Homosexuelle und die Presse. Ein Pfarrer aus der Oberpfalz ist nach einem Rundumschlag beim Bistum und Teilen seiner Gemeinde in Ungnade gefallen. Gemeinderäte und Generalvikar besprechen die Zukunft des Geistlichen.
Bistum nimmt Pfarrer nach Hetzrede ins Gebet

Glätteunfälle in der Oberpfalz und dem nördlichen Oberbayern

München (dpa/lby) - Schneefall und Glätte haben in der Nacht zum Freitag vor allem in der Oberpfalz und dem nördlichen Teil Oberbayerns für zahlreiche Unfälle und umgestürzte Bäume gesorgt. Bei Waldsassen (Landkreis Tirschenreuth) rutschte ein mit Getränkekästen beladener 40-Tonner in einen Graben, in Auerbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) stürzte ein Sattelschlepper mit Fässern um. Insgesamt zählten die oberpfälzischen Einsatzkräfte mehr als 21 witterungsbedingte Unfälle. In Oberbayern war vor allem der Landkreis Eichstätt betroffen. Auf der Autobahn 9 kollidierten bei schneeglatter Fahrbahn zwei Lastwagen miteinander, mehrere Straßen mussten wegen umgestürzter Bäume gesperrt werden.
Glätteunfälle in der Oberpfalz und dem nördlichen Oberbayern

Hitler-Satire "Er ist wieder da" wird uraufgeführt

Memmingen (dpa/lby) - Das Landestheater Schwaben präsentiert heute eine Bühnenfassung von "Er ist wieder da". Das Theater in Memmingen hat sich eigenen Angaben zufolge als erstes Theater in Deutschland die Aufführungsrechte an der Hitler-Satire von Timur Vermes gesichert. Entstanden ist ein eineinhalbstündiges Ein-Mann-Stück. Mit seinem 2012 veröffentlichten Debüt-Roman über Adolf Hitler, der im Jahr 2011 in Berlin aufwacht, eroberte Vermes die Bestsellerlisten. Das Landestheater Schwaben präsentiert das Stück gemeinsam mit dem Westfälischen Landestheater als Uraufführung. Dort findet die Premiere einen Tag später statt.
Hitler-Satire "Er ist wieder da" wird uraufgeführt
Bayern beim Top-Spiel zum Rückrunden-Start ohne Ribéry und Rafinha

Bayern beim Top-Spiel zum Rückrunden-Start ohne Ribéry und Rafinha

Wolfsburg (dpa) - Spitzenreiter FC Bayern startet heute mit dem Schlagerspiel beim Tabellenzweiten VfL Wolfsburg in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga. Vor dem Duell hat der Rekordmeister bereits elf Punkte Vorsprung, bei einem Sieg würden die Münchner gleich zum Auftakt der zweiten Saison-Hälfte einen Riesenschritt Richtung 25. Meistertitel machen. Fehlen werden bei der Partie die verletzten Franck Ribéry und Rafinha, die nach Vereinsangaben allerdings nicht länger ausfallen.
Bayern beim Top-Spiel zum Rückrunden-Start ohne Ribéry und Rafinha
Güterzug kracht in Kleinwagen: Autofahrerin stirbt

Güterzug kracht in Kleinwagen: Autofahrerin stirbt

Rothenburg ob der Tauber - Eine 58-jährige Autofahrerin ist in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) bei einem Unfall mit einem Güterzug ums Leben gekommen.
Güterzug kracht in Kleinwagen: Autofahrerin stirbt

Bistum nimmt Pfarrer nach Hetzrede ins Gebet

Deining (dpa/lby) - Nach einer Hetzrede gegen Frauen, Homosexuelle und die Presse hat der Pfarrer im oberpfälzischen Deining einen Großteil seiner Gemeinde gegen sich aufgebracht. In einem Brief an den Bischof von Eichstätt, Gregor Maria Hanke, beschrieben nach Medienberichten nun neun Mitglieder der Pfarrei auch das dienstliche Verhalten des Pfarrers als "nicht gesellschaftsfähig". Bereits nach dem umstrittenen Äußerungen hatte das Bistum Eichstätt den Kirchenmann ins Gebet genommen. Nach den nun aufgekommenen Vorwürfen werde es ein Gespräch mit dem Generalvikar und dem Gemeinderat über die Zukunft des Pfarrers geben, sagte ein Bistumssprecher auf Anfrage.
Bistum nimmt Pfarrer nach Hetzrede ins Gebet

Bayerisches Fernsehen kürt wieder den "Supernarren"

Fürth (dpa/lby) - Fränkisches Kabarett, Männerballett und ein Hupen-Musiker: Das Bayerische Fernsehen (BR) und der fränkische Fastnachtsverband küren am heute Abend wieder den "Supernarr". Der Sieger der Fastnachts-Talentshow darf am 6. Februar in der TV-Sendung "Fastnacht in Franken" live vor einem Millionenpublikum auftreten. Für die vierte Ausgabe von "Franken sucht den Supernarr" hatten sich mehr als 100 Komödianten, Büttenredner, Tänzer, Musiker und Kabarettisten beworben. Die sieben besten Teilnehmer aus den beiden Halbfinals sind in der Endrunde nochmals zu sehen. In der Jury sitzen Comedian Martin Rassau, Kabarettist Bernd Händel und Moderatorin Nicole Then.
Bayerisches Fernsehen kürt wieder den "Supernarren"

59. Elefantentreffen der Motorradfahrer

Thurmansbang (dpa/lby) - Biker in Lederkluft, laute Motoren, Lagerfeuer und Zelten im Schnee: Der Talkessel von Thurmansbang-Loh im Bayerischen Wald verwandelt sich an diesem Wochenende wieder in ein Dorado der Motorradfahrer. Beim 59. Elefantentreffen des Bundesverbandes der Motorradfahrer (BVDM) werden von Freitag bis Sonntag mehrere 1000 Motorräder und Gespanne aus ganz Europa im niederbayerischen Landkreis Freyung-Grafenau erwartet.
59. Elefantentreffen der Motorradfahrer

Güterzug kracht in Kleinwagen: Autofahrerin stirbt

Rothenburg ob der Tauber (dpa/lby) - Eine 58-jährige Autofahrerin ist in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) bei einem Unfall mit einem Güterzug ums Leben gekommen. Wie die Polizei in Nürnberg weiter mitteilte, übersah die Frau am Donnerstagabend an einem Bahnübergang ohne Schranken den nahenden Zug. Die Bahn krachte in den Kleinwagen und verletzte die 58-Jährige dabei so schwer, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden.
Güterzug kracht in Kleinwagen: Autofahrerin stirbt
Bierabsatz: Auf diesem Platz sind Bayerns Brauereien

Bierabsatz: Auf diesem Platz sind Bayerns Brauereien

Wiesbaden - Die letzten Jahre lagen Bayerns Brauereien beim Bierabsatz hinter ihren Kollegen aus Nordrhein-Westfalen. Haben sie es dieses Jahr auf den Spitzenplatz geschafft?
Bierabsatz: Auf diesem Platz sind Bayerns Brauereien
Sechs Verletzte bei Brand in Münchner Mehrfamilienhaus

Sechs Verletzte bei Brand in Münchner Mehrfamilienhaus

München (dpa/lby) - Sechs Menschen sind in München bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr war der Brand am Donnerstag aus zunächst noch ungeklärter Ursache in einer Wohnung im ersten Stock ausgebrochen. Die 65 Jahre alte Bewohnerin konnte sich zwar aus eigener Kraft ins Freie retten, sie erlitt ebenso eine Rauchgasvergiftung wie eine Nachbarin. Vier weitere Menschen wurden vor Ort behandelt. Der Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen im hohen fünfstelligen Bereich.
Sechs Verletzte bei Brand in Münchner Mehrfamilienhaus
Burger-King-Filialbetreiber nimmt Insolvenzantrag zurück

Burger-King-Filialbetreiber nimmt Insolvenzantrag zurück

Stade/München (dpa) - Überraschende Wende im Fall Burger King: Der Insolvenzantrag für die Betreibergesellschaft der 89 vorübergehend geschlossenen Schnellrestaurants ist vom Tisch. Das Amtsgericht Stade teilte am Donnerstag mit, dass einem entsprechenden Antrag der Gesellschaft stattgegeben worden sei. Hinter dem Unternehmen steht der russische Investor Alexander Kolobov. Nach einer Mitteilung hat er für die Betreibergesellschaft ein Finanzpaket über 15 Millionen Euro geschnürt. Die Filialen haben rund 3000 Beschäftigte.
Burger-King-Filialbetreiber nimmt Insolvenzantrag zurück

1860 München gewinnt Testspiel gegen Tabellenführer aus Ungarn

München (dpa) - Fußball-Zweitligist TSV 1860 München hat zum Abschluss seines Winter-Trainingslagers ein Erfolgserlebnis verbuchen können. Die "Löwen" bezwangen am Donnerstag in Marbella den ungarischen Spitzenclub Videoton FC Szekesfehervar mit 2:0 (0:0). Die Tore gegen den Spitzenreiter der ersten ungarischen Liga erzielten Daylon Claasen (60. Minute) und Stephan Hain (76.). Erstmals kam im Estadio Municipal San Pedro de Alcántara der in dieser Woche verpflichtete ehemalige Schalker Anthony Annan für die Münchner zum Einsatz, er wurde Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt.
1860 München gewinnt Testspiel gegen Tabellenführer aus Ungarn

Äthiopienstiftung gewinnt Vertrauen zurück

München (dpa) - Die Äthiopienhilfe "Menschen für Menschen" hat nach Verschwendungsvorwürfen wieder Vertrauen zurückgewonnen. Einer vorläufigen Bilanz zufolge erhielt die von dem gestorbenen Schauspieler Karlheinz Böhm gegründete Stiftung 2014 gut zehn Prozent mehr Geldspenden als im Vorjahr. Insgesamt seien mehr als acht Millionen Euro gespendet worden, teilte die Stiftung am Donnerstag in München mit. "Ich freue mich für die Menschen in Äthiopien", sagte Vorstand Peter Schaumberger.
Äthiopienstiftung gewinnt Vertrauen zurück
Ernst von Siemens-Musikpreis für Christoph Eschenbach

Ernst von Siemens-Musikpreis für Christoph Eschenbach

München (dpa) - Der Dirigent Christoph Eschenbach bekommt dieses Jahr den renommierten Ernst von Siemens-Musikpreis. Er sei eine künstlerische Ausnahmeerscheinung und ziehe nicht nur vom Dirigentenpult herab immer wieder aufs Neue Orchester, Solisten und Publikum in seinen Bann, erläuterte die Ernst von Siemens Musikstiftung. Er überzeuge dabei als Dirigent genauso wie als Pianist, heißt es.
Ernst von Siemens-Musikpreis für Christoph Eschenbach
400.000 Euro Schaden bei Brand eines Gasthofes

400.000 Euro Schaden bei Brand eines Gasthofes

Weißenohe - Beim Brand eines Gasthofes ist im oberfränkischen Weißenohe (Kreis Forchheim) ein Schaden in Höhe von rund 400.000 Euro entstanden.
400.000 Euro Schaden bei Brand eines Gasthofes

400 000 Euro Schaden bei Brand eines Gasthofes

Weißenohe (dpa/lby) - Beim Brand eines Gasthofes ist im oberfränkischen Weißenohe (Kreis Forchheim) ein Schaden in Höhe von rund 400 000 Euro entstanden. Verletzt wurde bei dem Feuer am Donnerstag niemand, wie die Polizei mitteilte. Mehrere Zeugen alarmierten gegen Mittag die Rettungskräfte. Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, das Gasthaus war nicht geöffnet. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in einem Technikraum aus. Die Ursache war zunächst unklar.
400 000 Euro Schaden bei Brand eines Gasthofes
Wochenendwetter für Wintersportler "hervorragend"

Wochenendwetter für Wintersportler "hervorragend"

München (dpa/lby) - Wintersportler finden in den bayerischen Skigebieten aktuell sehr gute Wetterbedingungen vor. Ob Chiemgau, Fichtelgebirge, Zugspitze, Allgäu oder der Bayerische Wald - es soll weiter schneien, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Donnerstag sagte. Vor allem in der Nacht auf Freitag sollte reichlich Neuschnee hinzukommen - im Allgäu bis zu 25 Zentimeter. Auf der Zugspitze lagen am Donnerstag knapp 3,5 Meter Schnee.
Wochenendwetter für Wintersportler "hervorragend"

Radfahrerin von Lastwagen überrollt und getötet

Ingolstadt (dpa/lby) - Ein Radfahrerin ist in Ingolstadt von einem Lastwagen überfahren und getötet worden. Nach Angaben der Polizei hatte der Lkw-Fahrer am Donnerstag beim Rechtsabbiegen die 29-Jährige übersehen. Die Radlerin wurde von dem Sattelzug erfasst, stürzte zu Boden und wurde überrollt. Für die Frau kam jede Hilfe zu spät, sie starb noch an der Unfallstelle.
Radfahrerin von Lastwagen überrollt und getötet
Radfahrerin von Lastwagen überrollt und getötet

Radfahrerin von Lastwagen überrollt und getötet

Ingolstadt - Ein Radfahrerin ist in Ingolstadt von einem Lastwagen überfahren und getötet worden. Sie starb noch an der Unfallstelle.
Radfahrerin von Lastwagen überrollt und getötet

Verkehrsausschuss-Vorsitzender Burkert muss Führerschein abgeben

Berlin/Nürnberg (dpa/lby) - Der Nürnberger Bundestagsabgeordnete Martin Burkert (SPD) hat einen Strafbefehl wegen Unfallflucht akzeptiert. Ein Sprecher des Politikers bestätigte am Donnerstag entsprechende Medienberichte. Burkert, der seit 2014 Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Bundestages ist, muss für zwei Monate seinen Führerschein abgeben und 2400 Euro Strafe zahlen.
Verkehrsausschuss-Vorsitzender Burkert muss Führerschein abgeben
Ex-Wachtmeister gesteht Mord an Rentnerehepaar

Ex-Wachtmeister gesteht Mord an Rentnerehepaar

Traunstein - Mit einem umfassenden Geständnis des Angeklagten hat vor dem Landgericht Traunstein der Prozess um den Raubmord an einem Rentnerehepaar begonnen.
Ex-Wachtmeister gesteht Mord an Rentnerehepaar
Wochenendwetter für Wintersportler „hervorragend“

Wochenendwetter für Wintersportler „hervorragend“

München - Wintersportler finden in den bayerischen Skigebieten aktuell sehr gute Wetterbedingungen vor.
Wochenendwetter für Wintersportler „hervorragend“
Prozess gegen Jäger: Urteil am 19. Februar

Prozess gegen Jäger: Urteil am 19. Februar

Wunsiedel - Das Urteil im Prozess gegen einen Jäger, der einen Mann mit einem Wildschwein verwechselt haben will und erschossen hat, soll am 19. Februar fallen.
Prozess gegen Jäger: Urteil am 19. Februar
Schneefälle verursachen mehrere Verkehrsunfälle

Schneefälle verursachen mehrere Verkehrsunfälle

Kempten - Der Arbeitsweg ist am Donnerstagmorgen für so manchen Autofahrer zur Rutschpartie geworden: Reichlich Neuschnee hat in Teilen Bayerns für rutschige Straßen gesorgt und etliche Unfälle ausgelöst.
Schneefälle verursachen mehrere Verkehrsunfälle

Kakao ist der Frühstücks-Hit bei Kindern

München (dpa/lby) - Kinder starten am liebsten mit Kakao in den Tag. Laut einer Umfrage im Auftrag der Landesvereinigung der bayerischen Milchwirtschaft steht das Getränk bei mehr als der Hälfte der 6- bis 13-Jährigen morgens auf dem Tisch. Ein weiterer Frühstücksklassiker sind Cornflakes mit Milch, bei den salzigen Produkten wird besonders gern zu Käse gegriffen. Insgesamt frühstücken rund 70 Prozent der Befragten regelmäßig ein Milchprodukt. "Mit den wertvollen Inhaltsstoffen der Milch ist schon mal eine gute Basis für den Tag geschaffen", sagte Geschäftsführerin Maria Linderer bei der Veröffentlichung der Studie am Donnerstag.
Kakao ist der Frühstücks-Hit bei Kindern
IG Metall ruft am Freitag in acht Betrieben zu Warnstreiks auf

IG Metall ruft am Freitag in acht Betrieben zu Warnstreiks auf

München (dpa/lby) - Die IG Metall ruft auch am Freitag in Bayern zu Warnstreiks auf. In insgesamt acht Betrieben solle es Aktionen geben, sagte ein Sprecher der Gewerkschaft am Donnerstag in München. Betroffen sind etwa BMW in Regensburg und Liebherr in Kempten. Auch am Montag soll es Aktionen geben, einen Höhepunkt sollen die Warnstreiks im Freistaat aber erst am Dienstag und Mittwoch erreichen. Die Gewerkschaft hatte mit Ablauf der Friedenspflicht am frühen Donnerstagmorgen zu ersten Warnstreiks aufgerufen, um in der laufenden Tarifrunde für die rund 790 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie den Druck auf die Arbeitgeber zu erhöhen.
IG Metall ruft am Freitag in acht Betrieben zu Warnstreiks auf
Zahlreiche Verkehrsunfälle bei Neuschnee in Bayern

Zahlreiche Verkehrsunfälle bei Neuschnee in Bayern

Kempten (dpa/lby) - Heftige Schneefälle haben in der Nacht auf Donnerstag zu zahlreichen Verkehrsunfällen auf Bayerns Straßen geführt. Insgesamt wurden mehrere Menschen leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Vorwiegend handelte es sich bei den Unfällen um Blechschäden.
Zahlreiche Verkehrsunfälle bei Neuschnee in Bayern

Prozess gegen Jäger wegen fahrlässiger Tötung: Urteil am 19. Februar

Wunsiedel (dpa/lby) - Das Urteil im Prozess gegen einen Jäger, der einen Mann mit einem Wildschwein verwechselt haben will und erschossen hat, soll am 19. Februar fallen. Das teilte ein Justizsprecher mit. Ursprünglich sollte das Verfahren bereits am Donnerstag enden, doch das Amtsgericht Wunsiedel will noch einen weiteren Zeugen vernehmen.
Prozess gegen Jäger wegen fahrlässiger Tötung: Urteil am 19. Februar

Frankfurter Musikpreis für Schlagzeuger Peter Sadlo

Frankfurt/Main (dpa) - Der Solo-Schlagzeuger Peter Sadlo bekommt den mit 15 000 Euro dotierten Frankfurter Musikpreis 2015. Das Kuratorium würdigte Sadlo als musikalischen Allrounder, der durch sein künstlerisches Schaffen und sein internationales Renommee zu einem Botschafter kultureller Vielfalt geworden ist, teilte die Messe am Donnerstag in Frankfurt mit. Der 1962 in Nürnberg geborene Sadlo, der auch als Musikpädagoge und künstlerische Berater arbeitet, nimmt die Auszeichnung während der Internationalen Musikmesse am 17. April in Frankfurt entgegen.
Frankfurter Musikpreis für Schlagzeuger Peter Sadlo
Wacker Chemie mit kräftigem Umsatz- und Gewinnsprung 2014

Wacker Chemie mit kräftigem Umsatz- und Gewinnsprung 2014

München (dpa) - Der Chemiekonzern Wacker hat im vergangenen Jahr auch dank höherer Preise für Silizium zur Herstellung von Solaranlagen kräftig zugelegt. Der Umsatz sei um acht Prozent auf 4,8 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Wacker Chemie AG am Donnerstag in München mit. Der Gewinn sprang von 6 auf 195 Millionen Euro in die Höhe. Grund dafür waren neben einer robusten Nachfrage auch Sonderzahlungen im Zusammenhang mit der Auflösung langfristiger Lieferverträge für Solarsilizium. Auch Sparmaßnahmen zeigten Wirkung. Die selbst gesteckten Ziele für 2014 übertraf der MDax-Konzern damit leicht. "Ich sehe das als eine solide Basis für den Start in das neue Geschäftsjahr", sagte Konzernchef Rudolf Staudigl.
Wacker Chemie mit kräftigem Umsatz- und Gewinnsprung 2014
Bayern forciert schnelle Korrektur des Mindestlohns

Bayern forciert schnelle Korrektur des Mindestlohns

München (dpa/lby) - Nach einer Welle der Kritik an der Mindestlohn-Bürokratie will die Staatsregierung im Eiltempo eine Änderung des Gesetzes durchsetzen. Schon bei der nächsten Kabinettssitzung will die Staatsregierung entscheiden, wie sie ihre Änderungswünsche in Berlin vorbringen will. "Wir werden am Dienstag im Kabinett über das weitere Vorgehen beraten und die notwendigen Schritte einleiten", sagte Sozialministerin Emilia Müller (CSU) am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa.
Bayern forciert schnelle Korrektur des Mindestlohns

Bund Naturschutz fordert Alternativen zu Stromtrassen

München (dpa/lby) - Anstelle von neuen Stromtrassen durch den Freistaat fordert der Bund Naturschutz in Bayern eine klare Überprüfung der Fakten und Alternativen. Nach dem Konzept des Verbands kann die Versorgungssicherheit nach dem Atomausstieg durch Einsparungen sowie den Ausbau von erneuerbaren Energien und Kraft-Wärme-Kopplungen gewährleistet werden. Der Bedarf für neue Stromtrassen konnte nach Ansicht der Naturschützer bisher nicht nachgewiesen werden. "Es liegt nun an der Staatsregierung, die Vorschläge für ein zukunftsfähiges bayerisches Energiekonzept umzusetzen", sagte Landesbeauftragter Richard Mergner am Donnerstag in München.
Bund Naturschutz fordert Alternativen zu Stromtrassen
Janik sorgt mit Kritik am Tag der Franken für Wirbel

Janik sorgt mit Kritik am Tag der Franken für Wirbel

Erlangen - Mit Kritik am Tag der Franken hat der Erlanger Oberbürgermeister Florian Janik (SPD) für Protest gesorgt.
Janik sorgt mit Kritik am Tag der Franken für Wirbel
Neues Gesetz für den Maßregelvollzug

Neues Gesetz für den Maßregelvollzug

München - Der Fall Gustl Mollath machte die psychiatrische Unterbringung psychisch kranker Straftäter zum bundesweiten Thema. Nun wird es erstmals ein eigenes bayerisches Landesgesetz geben.
Neues Gesetz für den Maßregelvollzug
Neues Gesetz für den Maßregelvollzug

Neues Gesetz für den Maßregelvollzug

München (dpa/lby) - Der Maßregelvollzug für psychisch kranke Straftäter in Bayern wird auf eine neue Grundlage gestellt. Sozialministerin Emilia Müller (CSU) stellte den Gesetzentwurf am Donnerstag im Landtag in erster Lesung vor. So wird nun ausdrücklich festgeschrieben, dass die Unterbringung der Heilung dienen soll. Für jeden Untergebrachten soll es einen Therapieplan geben. Das Gesetz komme den gut 2500 untergebrachten Menschen ebenso wie dem im Maßregelvollzug tätigen Personal zugute, sagte Müller.
Neues Gesetz für den Maßregelvollzug

Regensburger Chemiker erhält Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2015

Regensburg (dpa/lby) - Der Regensburger Chemiker Prof. Werner Kunz wird mit dem Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2015 ausgezeichnet. Kunz erhalte den mit 60 000 Euro dotierten Preis für die Entwicklung umweltfreundlicher industrieller Verfahren und Produkte, teilte die Universität Regensburg am Donnerstag mit. Unter anderem versucht er Cellulose und Chitin, zwei der weltweit größten Bioabfälle, in umweltverträgliche ionische Flüssigkeiten zu lösen und daraus neue und nachhaltige Materialien herzustellen. Der Preis wird im März im Rahmen einer Festveranstaltung der französischen Akademie der Wissenschaften in Paris verliehen.
Regensburger Chemiker erhält Gay-Lussac-Humboldt-Forschungspreis 2015

Nach Malanda-Tod: Bayern tritt mit Trauerflor in Wolfsburg an

München (dpa) - Nach dem Tod von Junior Malanda bereitet der FC Bayern seine Mannschaft auf die besonderen Momente vor dem Bundesliga-Spitzenspiel beim VfL Wolfsburg vor. "Wir werden dem gemeinsam mit der Wolfsburger Mannschaft Rechnung tragen. Wir werden das auch optisch sichtbar machen, indem wir Trauerflor tragen", sagte Sportvorstand Matthias Sammer am Donnerstag in München. "Aber ich glaube, dass die Wolfsburger antworten würden, ab der ersten Minute fighten wir für Junior Malanda. Aber wir auch." Er glaube nicht, dass es letztlich dadurch auf dem Platz ein anderes Spiel werden würde. VfL-Profi Malanda war am 10. Januar bei einem Autounfall ums Leben gekommen.
Nach Malanda-Tod: Bayern tritt mit Trauerflor in Wolfsburg an
Lawinenabgang: Drei Leichtverletzte am Breitenstein

Lawinenabgang: Drei Leichtverletzte am Breitenstein

Grassau - Eine vierköpfige Skitourengruppe aus dem Raum Wasserburg stieg nach Einbruch der Dunkelheit auf den Breitenstein - und löste eine Lawine aus. Drei Bergsteiger wurden leicht verletzt.
Lawinenabgang: Drei Leichtverletzte am Breitenstein
Rekord bei neuen Windrädern: Bayern auf Platz fünf

Rekord bei neuen Windrädern: Bayern auf Platz fünf

Berlin (dpa) - Im vergangenen Jahr sind in Deutschland Windräder mit einer Gesamtleistung von 4750 Megawatt errichtet worden - so viel wie nie zuvor. Insgesamt wurden 1766 Windräder an Land errichtet, wie der Bundesverband Windenergie am Donnerstag in Berlin mitteilte. Die neuen Kapazitäten entsprechen theoretisch der Leistung von drei Atomkraftwerken. Gründe für den Rekord waren großzügige  Flächenzuweisungen und die im August in Kraft getretene Ökostrom-Reform - die Förderkürzungen führten dazu, dass zuvor noch viele Windrad-Anträge gestellt wurden.
Rekord bei neuen Windrädern: Bayern auf Platz fünf
Abschied von Autor und Dramatiker Georg Lohmeier

Abschied von Autor und Dramatiker Georg Lohmeier

München (dpa/lby) - Mit einer bewegenden Trauerfeier haben am Donnerstag rund 400 Freunde, Verwandte und Kollegen in München Abschied von dem Autor und Dramatiker Georg Lohmeier genommen. Sein Sarg war in den bayerischen Landesfarben Weiß und Blau dekoriert und mit weißen Rosen und Tulpen geschmückt. Unter den Trauergästen waren unter anderem Ilse Neubauer, die durch ihre Rollen als bayerische Volksschauspielerin bekannt wurde, Luitpold Prinz von Bayern und der CSU-Politiker Otto Wiesheu.
Abschied von Autor und Dramatiker Georg Lohmeier
Münchner Schule gewinnt Architekturpreis

Münchner Schule gewinnt Architekturpreis

Frankfurt/Main (dpa) - Eine Grundschule in München gehört zu den besten Bauten des vergangenen Jahres. Die vom Architekturbüro Hess Talhof Kusmierz gebaute "Schule am Arnulfpark" erhält den DAM Preis für Architektur 2014, wie das Deutsche Architekturmuseum (DAM) am Donnerstag berichtete. Der Preis wird an diesem Freitagabend in Frankfurt überreicht.
Münchner Schule gewinnt Architekturpreis

Drei Männer bei Lawinenabgang leicht verletzt

Grassau (dpa/lby) - Zwei Skitourengeher sind in den Chiemgauer Alpen von einer Lawine verschüttet worden. Einer konnte sich selbst aus den Schneemassen befreien, der zweite wurde von einem Begleiter geortet und ausgegraben, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die insgesamt vierköpfige Gruppe hatte am Mittwoch auf dem Weg zum 1661 Meter hohen Breitenstein ein Schneebrett losgetreten. Drei der Männer im Alter von 20 und 21 Jahren wurden bei dem Lawinenabgang leicht verletzt. Die Gruppe wurde von der Bergwacht ins Tal gebracht.
Drei Männer bei Lawinenabgang leicht verletzt

Autofahrer mit 3,2 Promille unterwegs

Nürnberg (dpa/lby) - Mit 3,2 Promille ist ein Autofahrer in Nürnberg unterwegs gewesen. Eine Zeugin alarmierte am Mittwoch die Polizei, weil ihr die unsichere Fahrweise des 42-Jährigen aufgefallen war. Wenig später sei der Mann von sich aus mit seinem Auto auf einem Parkplatz stehen geblieben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Beamten nahmen dem Mann den Führerschein ab und erstatteten Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Autofahrer mit 3,2 Promille unterwegs