Ressortarchiv: BAYERN

Knapp 64 000 Flüchtlinge im Januar

München (dpa/lby) - Im Januar sind rund 63 800 Flüchtlinge und Migranten nach Bayern gekommen. Im Schnitt überschritten damit jeden Tag mehr als 2000 Menschen die österreichisch-bayerische Grenze. In den vergangenen Tagen seien die Zahlen nach einem zwischenzeitlichen Rückgang wieder auf über 2500 am Tag gestiegen, sagte ein Sprecher des Innenministeriums am Montag auf dpa-Anfrage. Die niedrigste Zahl wurde am 24. Januar registriert, als Bundes- und bayerische Landespolizei 710 Menschen zählten.
Knapp 64 000 Flüchtlinge im Januar

Thomas Engel neuer Präsident des Landgerichts München II

München (dpa/lby) - Das Landgericht München II hat einen neuen Chef. Der 60 Jahre alte Jurist Thomas Engel ist Nachfolger des langjährigen Präsidenten Christian Schmidt-Sommerfeld. Bayerns Justizminister Bausback (CSU) verabschiedete am Montag Schmidt-Sommerfeld in den Ruhestand und führte Engel in sein Amt ein. Engel hatte seine Karriere 1985 im Ministerium begonnen. Danach war er unter anderem bei der Staatsanwaltschaft München I, am Münchner Amtsgericht München und als Direktor des Amtsgerichts Starnberg tätig. Zuletzt leitete er die Gemeinsame IT-Stelle der bayerischen Justiz. Engel war mit Wirkung zum 1. Dezember 2015 zum neuen Präsidenten des Landgerichts München II ernannt worden.
Thomas Engel neuer Präsident des Landgerichts München II
Augsburgs OB prüft Rathaus-Hausverbot für AfD-Chefin Petry

Augsburgs OB prüft Rathaus-Hausverbot für AfD-Chefin Petry

Augsburg (dpa/lby) - Augsburgs Oberbürgermeister Kurt Gribl (CSU) will eine Rede der rechtspopulistischen AfD-Chefin Frauke Petry im Augsburger Rathaus nach deren Schusswaffen-Äußerungen notfalls mit einem Hausverbot verhindern. Er lasse seine Verwaltung derzeit ein solches Verbot prüfen, sagte Gribl am Montag. Petry soll am 12. Februar beim AfD-Neujahrsempfang im historischen Augsburger Rathaus auftreten.
Augsburgs OB prüft Rathaus-Hausverbot für AfD-Chefin Petry
Zugspitzbahn darf Pisten nicht für Tourengeher sperren

Zugspitzbahn darf Pisten nicht für Tourengeher sperren

München (dpa/lby) - Jetzt hat es auch der Bayerische Verfassungsgerichtshof bestätigt: Die Zugspitzbahn darf ihre Skipisten nicht für Tourengeher sperren. Das höchste Gericht im Freistaat wies nach einer Mitteilung vom Montag eine Verfassungsbeschwerde des Seilbahnbetreibers ab (Aktenzeichen: Vf. 106-VI-14). Zuvor hatten bereits das Verwaltungsgericht und der Verwaltungsgerichtshof in München entschieden, dass die Pistensperrungen nicht zulässig sind.
Zugspitzbahn darf Pisten nicht für Tourengeher sperren

Technische Störung legt Münchner S-Bahn lahm

Zweimal knallte es laut, dann breitete sich Rauch aus: Ein Oberleitungsschaden hat am Montagmorgen für Behinderungen bei der Münchner S-Bahn gesorgt.
Technische Störung legt Münchner S-Bahn lahm
Trauerfeier für Stifthersteller Faber-Castell am Freitag

Trauerfeier für Stifthersteller Faber-Castell am Freitag

Stein (dpa/lby) - Bei einer Trauerfeier wollen Angehörige, Freunde und Mitarbeiter an diesem Freitag von Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell Abschied nehmen. Die Trauerfeier des in der vorletzten Woche gestorbenen Chefs des Stiftherstellers finde in der Martin-Luther-Kirche in Stein bei Nürnberg statt, teilte die Familie in einer Traueranzeige mit. Anschließend solle der Verstorbene im engsten Familienkreis beigesetzt werden. Graf von Faber-Castell war am 21. Januar im Kreise seiner Familie im US-amerikanischen Houston gestorben. Er wurde 74 Jahre alt. Der Unternehmer hinterlässt seine Frau und vier Kinder. Er leitete Faber-Castell in der achten Generation und seit fast 40 Jahren.
Trauerfeier für Stifthersteller Faber-Castell am Freitag

Königs-Thron im Heimatministerium

Nürnberg (dpa/lby) - Der Thron eines westafrikanischen Königs und ein alter Bundestagsstuhl aus dem Jahr 1951 sind zwei herausragende Exemplare einer Sitzmöbel-Ausstellung, die von Dienstag an im Bayerischen Heimatministerium in Nürnberg zu sehen ist. Die Exponate stammen von dem mittelfränkischen Stuhl-Sammler Werner Löffler. In dessen Besitz befinden sich weit mehr als 1000 Stühle, Hocker, Sessel und Liegen aus drei Jahrhunderten. Nur ein kleiner Teil davon wird nun in Nürnberg gezeigt.
Königs-Thron im Heimatministerium
Im Januar sprunghafter Anstieg der Arbeitskräftenachfrage

Im Januar sprunghafter Anstieg der Arbeitskräftenachfrage

Nürnberg (dpa/lby) - Die zunehmende Nachfrage nach Arbeitskräften hat zum Jahresbeginn die Zahl der offenen Stellen in Bayern sprunghaft ansteigen lassen. Es habe im Freistaat so viele unbesetzte Arbeitsplätze gegeben wie selten zuvor, geht aus dem am Montag in Nürnberg veröffentlichten regionalen Stellenindex BA-X der Bundesagentur-Regionaldirektion hervor.
Im Januar sprunghafter Anstieg der Arbeitskräftenachfrage
Mordversuch an Baby: Verhandlungstag fällt aus

Mordversuch an Baby: Verhandlungstag fällt aus

München (dpa/lby) - Wegen Erkrankung des Vorsitzenden Richters ist der Münchner Prozess um den versuchten Mord an einem Baby ins Stocken geraten. Der Verhandlungstag am Montag wurde abgesagt, ursprünglich waren nach siebenwöchiger Beweisaufnahme die Plädoyers von Staatsanwaltschaft und Verteidigung geplant gewesen. Wann der Prozess fortgesetzt werden kann, war zunächst unklar.
Mordversuch an Baby: Verhandlungstag fällt aus
Leichtes Erdbeben in Vorarlberg

Leichtes Erdbeben in Vorarlberg

Klösterle - Ein leichtes Erdbeben hat sich am späten Sonntagabend in Vorarlberg ereignet.
Leichtes Erdbeben in Vorarlberg
Unwetter-Warnung! Wo es gefährlich wird und wie es weitergeht

Unwetter-Warnung! Wo es gefährlich wird und wie es weitergeht

München - In den südlichen Landkreisen Bayerns warnt der Wetterdienst vor Unwetter mit heftigen Sturmböen. Wir zeigen, welche Landkreise betroffen sind und wie es an Fasching wird.
Unwetter-Warnung! Wo es gefährlich wird und wie es weitergeht

Hoher Sachschaden bei zwei Bränden in der Oberpfalz

Velburg/Berngau (dpa/lby) - Bei zwei Scheunenbränden in der Oberpfalz ist Sachschaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro entstanden. Nach Angaben der Polizei war am frühen Montag zunächst eine Scheune in Velburg in Flammen aufgegangen. Dabei entstand Schaden in Höhe von rund 200 000 Euro. Nur wenig später geriet in Berngau (beide Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz) eine weitere Scheune in Brand. Dort erlitt ein junger Mann schwere Verletzungen. Auch hier soll der Schaden im sechsstelligen Bereich liegen.
Hoher Sachschaden bei zwei Bränden in der Oberpfalz

Sturm macht Autofahrern zu schaffen - große Lawinengefahr im Allgäu

Umgestürzte Bäume und überflutete Straßen haben in einigen Teilen Bayerns für Behinderungen im Straßenverkehr gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Tauwetter am Alpenrand. In den Allgäuer Alpen herrscht große Lawinengefahr.
Sturm macht Autofahrern zu schaffen - große Lawinengefahr im Allgäu
Dauerregen und Sturm: Lawinengefahr im Allgäu

Dauerregen und Sturm: Lawinengefahr im Allgäu

München - Umgestürzte Bäume und überflutete Straßen haben in einigen Teilen Bayerns für Behinderungen im Straßenverkehr gesorgt. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Tauwetter am Alpenrand. In den Allgäuer Alpen herrscht große Lawinengefahr.
Dauerregen und Sturm: Lawinengefahr im Allgäu

Große Lawinengefahr im Allgäu

München (dpa/lby) - Das Tauwetter hat die Lawinengefahr in den deutschen Alpen stark steigen lassen. Überall in den Allgäuer Alpen herrsche nun große Lawinengefahr und damit die zweithöchste der fünf Warnstufen, teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Montag in München mit. Vielerorts drohten Nassschnee- und Gleitschneelawinen, davon könnten vereinzelt auch Verkehrs- und Wanderwege betroffen sein. Im gesamten restlichen bayerischen Alpenraum wird vor einer erheblichen Gefahr gewarnt - dies ist die dritthöchste Warnstufe.
Große Lawinengefahr im Allgäu
Früherer SPD-Chef Vogel nennt sich "Digital-Emerit"

Früherer SPD-Chef Vogel nennt sich "Digital-Emerit"

Mannheim/München (dpa) - Der frühere SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel (89) hat sich seine legendäre Vorliebe für Klarsichthüllen bewahrt. "Klarsichthüllen liegen nach wie vor auf meinem Schreibtisch", sagte er dem "Mannheimer Morgen". Er könne nicht verstehen, dass früher in der SPD über sein Faible gespottet worden sei. "Rein technisch arbeitet man mit solchen Hüllen doch viel leichter als mit Büroklammern. Das hat auch nie jemand bestritten." Mit dem Internet kann der frühere Münchner Oberbürgermeister, der seit zehn Jahren mit seiner Frau in einem Altenheim lebt, dagegen nach eigenem Bekunden nichts anfangen: "Ich bin Digital-Emerit. An diesen Dingen beteilige ich mich nicht." Vogel wird an diesem Mittwoch (3.) 90 Jahre alt.
Früherer SPD-Chef Vogel nennt sich "Digital-Emerit"
Umjubelte Opern-Uraufführung am Münchner Nationaltheater

Umjubelte Opern-Uraufführung am Münchner Nationaltheater

München (dpa) - Der tschechische Komponist Miroslav Srnka schien sein Glück kaum fassen zu können: Riesenjubel scholl dem 40 Jahre alten Künstler nach der Uraufführung seiner ersten abendfüllenden Oper "South Pole" am Sonntagabend im Münchner Nationaltheater entgegen.
Umjubelte Opern-Uraufführung am Münchner Nationaltheater
Internationale Spielwarenmesse geht zu Ende

Internationale Spielwarenmesse geht zu Ende

Nürnberg (dpa/lby) - Knapp eine Woche wurden in den Nürnberger Messehallen Spiele gespielt und Puppen gesichtet, Roller getestet, aber auch Geschäfte gemacht. Am Finaltag der 67. Internationalen Spielwarenmesse wird nun Bilanz gezogen. Die Ausrichter der Messe werden heute zudem die Zahl der Fachbesucher bekanntgeben. Im vergangenen Jahr hatte die weltweit größte Branchenschau rund 72 000 Spielzeug-Interessierte angezogen. Ähnlich viele internationale Gäste wurden für dieses Jahr erwartet.
Internationale Spielwarenmesse geht zu Ende