Ressortarchiv: BAYERN

Brose Baskets droht Aus in Euroleague

Brose Baskets droht Aus in Euroleague

Barcelona (dpa) - Den Brose Baskets Bamberg droht in der Euroleague das Aus. Die Mannschaft von Trainer Andrea Trinchieri war am Donnerstag im vorletzten Gruppenspiel gegen den FC Barcelona chancenlos und kassierte beim 57:75 (23:43) ihre siebte Niederlage in Zwischenrundengruppe F. Vor 6717 Zuschauern konnten die Bamberger nie an ihre Spitzenleistung aus dem Hinspiel anknüpfen. Bester Werfer der Baskets war Brad Wanamaker (16 Punkte), für die souveränen Spanier war Alex Abrines (13) am erfolgreichsten.
Brose Baskets droht Aus in Euroleague
The BossHoss starten Tournee in Nürnberg

The BossHoss starten Tournee in Nürnberg

Nürnberg (dpa) - In Hut, Westernstiefeln, Unterhemd und Jeanswesten haben die Country-Rocker von The BossHoss ihre Tournee eröffnet. In Nürnberg mit im Gepäck hatten die beiden Sänger Alec Völkel und Sascha Vollmer - alias Boss Burns und Hoss Power - am Donnerstagabend natürlich auch ihr neues Doppelalbum "Dos Bros". Mit der Platte schaffte es das Western-Duo erstmals an die Spitze der deutschen Album-Charts. Neben den neuen Eigenkompositionen präsentierte das Western-Duo auch bekannte Coversongs im BossHoss-typischen Country-Gewand. Besonders gefeiert wurde etwa der Dolly-Parton-Evergreen "Jolene". Die nächsten Tour-Stationen sind Stuttgart (1. April), München (2. April), Leipzig (8. April) und Frankfurt (9. April).
The BossHoss starten Tournee in Nürnberg
BUND zieht Klage um Guttenberg-Äußerung zurück

BUND zieht Klage um Guttenberg-Äußerung zurück

Hamburg (dpa/lby) - Im Streit um den Ausbau der Windkraft hat der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) eine Klage gegen das Gründungsmitglied Enoch zu Guttenberg zurückgezogen. Das teilte der Anwalt des Dirigenten und Windkraftgegners am Donnerstag mit.
BUND zieht Klage um Guttenberg-Äußerung zurück
IG Metall kontert Bayerische Wirtschaft

IG Metall kontert Bayerische Wirtschaft

München (dpa/lby) - Die IG Metall hat vehement das Recht auf Streik verteidigt und damit eine Warnung der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) gekontert. "Streik ist ein Grundrecht, legitimiert durch das Grundgesetz und die ständige Rechtsprechung", sagte IG Metall-Bezirksleiter Jürgen Wechsler am Donnerstag in München.
IG Metall kontert Bayerische Wirtschaft

Nürnberg Ice Tigers holen Eishockey-Talent Filin

Nürnberg (dpa) - Die Nürnberg Ice Tigers haben das deutsche Talent Vladislav Filin für die kommende Saison unter Vertrag genommen. Wie der Playoff-Halbfinalist der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Donnerstag mitteilte, erhält der Stürmer einen Vertrag für eine Saison mit einer Option für eine weitere Spielzeit. Der 21-Jährige spielt aktuell bei den Dresdner Eislöwen in der DEL2. Für die Eisbären Berlin hat der im russischen Omsk geborene Filin schon elf Einsätze in der DEL absolviert.
Nürnberg Ice Tigers holen Eishockey-Talent Filin

Vergiftungen beim Frühjahrsputz

Simbach (dpa/lby) - Eine ausgiebige Putzaktion in ihrer Wohnung haben eine Frau und ein Mann im niederbayerischen Simbach am Inn (Landkreis Rottal-Inn) fast mit dem Leben bezahlt. Die 34-Jährige und der 39-Jährige verwendeten für die Reinigung chlorhaltige Putzmittel und hatten dabei die Fenster geschlossen. Nachdem der Mann kurzzeitig die Wohnung verlassen hatte, brach er zusammen und wurde vorübergehend bewusstlos. Bevor er ins Krankenhaus gebracht wurde, wies er die Retter noch auf seine Frau in der Wohnung hin. Die 34-Jährige konnte die Wohnung jedoch nicht verlassen, weil der Mann beim Verlassen die Türe zugesperrt und den einzigen Schlüssel mitgenommen hatte. Die 34-Jährige wurde von der Feuerwehr mit der Drehleiter aus dem dritten Stock geborgen und ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht.
Vergiftungen beim Frühjahrsputz
Ribéry verteidigt Götze: Hoffnung auf Robben-Rückkehr

Ribéry verteidigt Götze: Hoffnung auf Robben-Rückkehr

Franck Ribéry spielt nach langer Verletzungspause wieder regelmäßig bei den Bayern - im Gegensatz zu Mario Götze. Was der von Pep Guardiola Verschmähte braucht, weiß Ribéry ganz genau.
Ribéry verteidigt Götze: Hoffnung auf Robben-Rückkehr

Freispruch im Prozess um angebliche Thallium-Vergiftung

Würzburg (dpa/lby) - Im Prozess um die angebliche Vergiftung seiner Ex-Freundin ist ein Mann aus Unterfranken freigesprochen worden. Das Landgericht Würzburg sah es am Donnerstag nicht als erwiesen an, dass der Angeklagte die Drogen seiner Ex-Freundin mit einem Schwermetall verunreinigt und die Frau so vergiftet hatte. Die Staatsanwaltschaft hatte zuvor zehn Jahre Haft wegen versuchten Mordes und 29 Fällen der gefährlichen Körperverletzung für den Mann gefordert. Dies berichtete ein Gerichtssprecher. Die Verteidigung hatte auf Freispruch plädiert, da dem Mann aus Kitzingen die Tat nicht nachgewiesen werden könne.
Freispruch im Prozess um angebliche Thallium-Vergiftung

Nach Krawallen pocht Stadtrat auf Spielregeln

Aschaffenburg (dpa/lby) - Nach den Attacken von Kurden auf eine von überwiegend nationalistischen Türken organisierte Demonstration in Aschaffenburg hat sich der dortige Stadtrat geschlossen für die Einhaltung der demokratischen Grundsätze ausgesprochen. "Die Regeln unserer demokratischen Grundordnung und des Grundgesetzes müssen strengstens beachtet werden", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung sämtlicher Stadtratsparteien und -gruppierungen sowie der Verwaltung. Die politische Diskussion müsse von der Akzeptanz der kulturellen, ethischen, sozialen, religiösen und politischen Vielfalt gekennzeichnet sein.
Nach Krawallen pocht Stadtrat auf Spielregeln
Aprilscherze: Kommt das Nürnberger Christkind im Sommer?

Aprilscherze: Kommt das Nürnberger Christkind im Sommer?

München (dpa/lby) - Ob mit Notärzten auf E-Bikes oder einem Christkind im Sommer - mehrere Organisationen und Institutionen haben die Menschen in Bayern in den April schicken wollen. Die Nürnberger Stadtrats-SPD schlug etwa vor, das Christkind "zur Bekämpfung des Event-Sommerloches" auch im Sommer einzusetzen. Zudem könnten sich Glühwein-Cocktails, Lebkuchen-Eis und Nürnberger Bratwürste auch bei hohen Temperaturen zu Verkaufsrennern entwickeln.
Aprilscherze: Kommt das Nürnberger Christkind im Sommer?
Neuer nach Magenverstimmung wieder im Bayern-Training

Neuer nach Magenverstimmung wieder im Bayern-Training

München (dpa) - Nationaltorwart Manuel Neuer ist nach seiner Magenverstimmung wieder ins Training beim FC Bayern München zurückgekehrt. Dies teilte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Donnerstag bei Twitter mit. Der 30-Jährige hatte am Montag wegen einer Magenverstimmung aus dem Teamquartier der Nationalmannschaft abreisen müssen. Dadurch verpasste Neuer das Länderspiel am Dienstag gegen Italien (4:1) in der heimischen Arena.
Neuer nach Magenverstimmung wieder im Bayern-Training
Coach Hasenhüttl freut sich auf "Highlight" gegen Schalke

Coach Hasenhüttl freut sich auf "Highlight" gegen Schalke

Ingolstadt (dpa/lby) - Der FC Ingolstadt blickt der Endphase in der Fußball-Bundesliga nach der Länderspielpause voller Zuversicht entgegen. "Wir haben die Zeit genutzt, um Kraft zu tanken, und wollen jetzt unsere Heimserie ausbauen", sagte Trainer Ralph Hasenhüttl vor dem Duell in der deutschen Eliteliga gegen Champions-League-Kandidat FC Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/Sky). "Das Spiel gegen Schalke ist für uns ein Highlight." Die "Schanzer" sind seit fünf Partien vor heimischem Publikum ungeschlagen.
Coach Hasenhüttl freut sich auf "Highlight" gegen Schalke

Schal verfängt sich in Maschine: Frau stirbt

Maierhöfen (dpa/lby) - Bei einem Arbeitsunfall ist eine 48-Jährige in Maierhöfen (Landkreis Lindau) ums Leben gekommen. Die Frau hatte gerade an einer Maschine gearbeitet, als ihr Schal in die Antriebswelle geriet und sich zusammenzog. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwoch im Produktionsraum eines kleinen Gewerbebetriebes. Die Kripo Lindau übernahm inzwischen die Ermittlungen und zog einen Sachverständigen hinzu.
Schal verfängt sich in Maschine: Frau stirbt
Bayern verlängert Vertrag mit Melanie Behringer vorzeitig

Bayern verlängert Vertrag mit Melanie Behringer vorzeitig

München (dpa/lby) - FC-Bayern-Kapitänin Melanie Behringer bleibt zwei weitere Jahre eine Münchnerin. Der bis 2017 laufende Vertrag der 30-Jährigen wurde vorzeitig bis 2019 verlängert, wie der Verein am Donnerstag mitteilte. Die Mittelfeldspielerin ist seit Sommer 2014 bei den Bayern und spielte zuvor schon von 2008 bis 2010 beim Tabellenführer der Fußball-Bundesliga. "Melanie ist die zentrale Figur in unserem Spiel, ist das Bindeglied zwischen Abwehr und Sturm und spielt sehr dominant", sagte Trainer Thomas Wöhrle. "Zudem interpretiert sie ihre Führungsrolle im Team auf besondere Art und Weise, auf dem Platz wie auch außerhalb."
Bayern verlängert Vertrag mit Melanie Behringer vorzeitig
Niederländisches Königspaar trifft Seehofer

Niederländisches Königspaar trifft Seehofer

Alte Pinakothek und Albrecht-Dürer-Haus: Bei seinem Besuch in Bayern will das niederländische Königspaar zahlreiche Museen in München und Nürnberg sehen. Bei der Reise soll es aber auch um Wirtschaftsbeziehungen gehen.
Niederländisches Königspaar trifft Seehofer
Esoteriker-Paar misshandelte kranken Sohn: Mutter in Haft

Esoteriker-Paar misshandelte kranken Sohn: Mutter in Haft

Nürnberg (dpa/lby) - Eine wegen Misshandlung ihres kranken Sohnes verurteilte Esoterikerin ist nun im Gefängnis. Die Frau und ihr Lebensgefährte aus Mittelfranken, der als "Guru von Lonnerstadt" bekannt geworden war, hatten mehrfach Anträge auf Haftaufschub wegen Krankheit gestellt. Laut einer Stellungnahme der Justizvollzugsanstalt sei die 50-Jährige jedoch haftfähig, sagte eine Sprecherin der Nürnberger Staatsanwaltschaft am Donnerstag und bestätigte damit Medienberichte. Die Atteste der Frau seien zuvor geprüft worden. Die Polizei habe die Frau kurz vor Ostern abgeholt und ins Gefängnis gebracht.
Esoteriker-Paar misshandelte kranken Sohn: Mutter in Haft
Nach Unfall in Disco: Ausfallzeit von Tripic noch unklar

Nach Unfall in Disco: Ausfallzeit von Tripic noch unklar

Fürth (dpa/lby) - Nach dem folgenschweren Disco-Unfall von Zlatko Tripic kann die SpVgg Greuther Fürth die genaue Ausfallzeit des Offensivspielers noch nicht genau absehen. "Er ist gestern entlassen worden. Es wird noch ein Gespräch mit den Ärzten geben, dann können wir die Ausfallzeit prognostizieren", sagte Trainer Stefan Ruthenbeck am Donnerstag. Der 23-Jährige sei "auf dem Weg der Besserung". So ein Disco-Besuch "geht natürlich nicht", betonte Ruthenbeck. "Ich bin aber froh, dass er heil rausgekommen ist."
Nach Unfall in Disco: Ausfallzeit von Tripic noch unklar

Zweites Heimspiel der Kölner Haie auf 19.00 Uhr vorgezogen

Köln (dpa/lby) - Das zweite Heimspiel der Kölner Haie im Playoff-Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga gegen den EHC München am kommenden Mittwoch findet bereits um 19.00 Uhr statt. Das wurde am Donnerstag mitgeteilt. Ursprünglich sollte die Partie um 19.30 Uhr beginnen. Damit entsprachen die Vereine dem Wunsch des übertragenden TV-Senders ServusTV. Das erste Spiel hatten die Münchner 5:1 gewonnen.
Zweites Heimspiel der Kölner Haie auf 19.00 Uhr vorgezogen
Schalke-Trainer plant in Ingolstadt mit Goretzka

Schalke-Trainer plant in Ingolstadt mit Goretzka

Gelsenkirchen (dpa/lby) - Trainer André Breitenreiter geht davon aus, dass Fußballprofi Leon Goretzka dem FC Schalke 04 in der Bundesligapartie am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Aufsteiger FC Ingolstadt wieder zur Verfügung steht. "Seinem Einsatz steht nichts im Wege", sagte Breitenreiter. Der 21-jährige Goretzka hatte das EM-Qualifikationsspiel der deutschen U21-Auswahl in Russland (2:0) am vergangenen Dienstag wegen einer Fußverletzung verpasst.
Schalke-Trainer plant in Ingolstadt mit Goretzka

Washtec gibt optimistischen Ausblick

Augsburg (dpa/lby) - Der Autowaschanlagen-Hersteller Washtec will auch im laufenden Jahr deutlich wachsen. Das Unternehmen strebe drei bis fünf Prozent mehr Umsatz und eine weiterhin zweistellige Umsatzrendite an, teilte es am Donnerstag in Augsburg mit. Der Auftragsbestand liege über dem Vorjahreswert. Allerdings stiegen die Kosten in diesem Jahr wegen Investitionen in Vertrieb, Infrastruktur und Mitarbeiterschulung, sagte Vorstandschef Volker Zimmermann. Washtec hatte den Umsatz im vergangenen Jahr um 13 Prozent auf 341 Millionen Euro erhöht und das Betriebsergebnis auf 36 Millionen Euro verdoppelt. Das Augsburger Unternehmen beschäftigt fast 1700 Mitarbeiter.
Washtec gibt optimistischen Ausblick
Vor Duell gegen FC Augsburg: Saison-Aus für Mainzer Muto

Vor Duell gegen FC Augsburg: Saison-Aus für Mainzer Muto

Mainz (dpa/lby) - Für den Japaner Yoshinori Muto ist die Saison in der Fußball-Bundesliga gelaufen. Der Stürmer des FSV Mainz 05 hat sich im Training einen erneuten Außenbandriss im rechten Knie zugezogen. "Noch steht nicht fest, wie die Verletzung behandelt wird", sagte Teammanager Axel Schuster am Donnerstag. Der 23-Jährige hatte sich im Februar erstmals verletzt und stand für das Heimspiel am Samstag gegen den FC Augsburg vor der Rückkehr in den Kader. "Er war vollkommen beschwerdefrei. Das ist bitter", sagte Trainer Martin Schmidt. Gegen Augsburg fehlen Mainz auch die gesperrten Giulio Donati und Jairo Samperio.
Vor Duell gegen FC Augsburg: Saison-Aus für Mainzer Muto
Scheidender Ifo-Chef Sinn für Erhalt des 500-Euro-Scheins

Scheidender Ifo-Chef Sinn für Erhalt des 500-Euro-Scheins

München (dpa/lby) - An seinem letzten Arbeitstag vor dem Ruhestand hat sich Ifo-Präsident Hans-Werner Sinn am Donnerstag noch einmal zu Wort gemeldet. Der Wirtschaftsprofessor sprach sich gegen die Abschaffung der 500-Euro-Scheine, gegen eine Obergrenze für Barzahlungen und gegen Negativzinsen aus. "Die Europäische Zentralbank (EZB) will den Banken die Möglichkeit nehmen, Bargeld zu horten, um sie zu zwingen, negative Einlagenzinsen zu zahlen. Gelingt das, werden Sparer vermutlich auch auf ihre Einlagen irgendwann Strafzinsen zahlen", sagte Sinn in München.
Scheidender Ifo-Chef Sinn für Erhalt des 500-Euro-Scheins

Strauß-Kinder scheitern mit Strafanzeige gegen Schlötterer

München (dpa/lby) - Die Kinder des früheren bayerischen Ministerpräsidenten Franz Josef Strauß sind mit einer Strafanzeige gegen den Autor und Ex-Ministerialbeamten Wilhelm Schlötterer gescheitert. Das Amtsgericht München lehnte einen Antrag der Staatsanwaltschaft auf Erlass eines Strafbefehls ab - und das Landgericht München I bestätigte diese Entscheidung vor wenigen Wochen. Das geht aus den beiden Gerichtsentscheidungen hervor, die Schlötterer am Donnerstag in München öffentlich machte.
Strauß-Kinder scheitern mit Strafanzeige gegen Schlötterer
Bauma erwartet mehr als 500 000 Besucher

Bauma erwartet mehr als 500 000 Besucher

München (dpa/lby) - Eine Woche vor Eröffnung der Baumaschinenmesse bauma in München laufen die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Für den Auf- und Abbau seien mehr als 13 000 Lastwagen im Einsatz, teilte die Messe am Donnerstag mit. Messechef Klaus Dittrich sagte: "Was die Aussteller hier anbieten, ist wirklich gigantisch." Die bauma findet alle drei Jahre statt. Mit einer Ausstellungsfläche von über 600 000 Quadratmetern ist sie die nach eigenen Angaben größte Messe der Welt.
Bauma erwartet mehr als 500 000 Besucher

Sparsamkeit und Niedrigpreise bremsen Agrarhändler BayWa

München (dpa/lby) - Der Agrarhandels-Konzern BayWa spürt die niedrigen Rohstoffpreise sowie die Kaufzurückhaltung deutscher Bauern und ist für das laufende Jahr skeptisch. Es werde "eine große Herausforderung" sein, das Ergebnis zu steigern, sagte Vorstandschef Klaus Josef Lutz am Donnerstag in München. An der Börse kam das schlecht an, die BayWa-Aktie rutschte nach Vorlage des Geschäftsberichts um über 4 Prozent ab. "Der Ausblick für 2016 liest sich verglichen mit den Markterwartungen schwach", sagte ein Marktteilnehmer.
Sparsamkeit und Niedrigpreise bremsen Agrarhändler BayWa
Die Pollensaison beginnt zum Wochenende

Die Pollensaison beginnt zum Wochenende

München (dpa/lby) - Das erste frühlingswarme Wochenende des Jahres bringt auch einen Wermutstropfen für Allergiker: Der Pollenflug nimmt zu. Vor allem die bei Betroffenen besonders unbeliebten Birkenpollen dürften sich in den kommenden Tagen aufgrund der milden Temperaturen vermehrt verbreiten, teilte der Deutsche Wetterdienst in Freiburg am Donnerstag mit. Außerdem könne man in nächster Zeit vermehrt Eschenpollen beobachten. Besonders betroffen seien zunächst die warmen südlichen Gefilde, bevor mit leichter Verzögerung auch nördlich der Donau die Blüte beginnt. In der abklingenden Phase befänden sich mittlerweile Hasel und Erle.
Die Pollensaison beginnt zum Wochenende

Betrunkene Frau erleichtert sich hinter Supermarktregal

Regensburg (dpa/lby) - Auf dieses große Geschäft hätte der Supermarkt gern verzichtet: Eine völlig betrunkene Frau hat am Mittwoch in einem Regensburger Supermarkt ihre Notdurft verrichtet. Eine Mitarbeiterin bemerkte die Frau hinter einem Regal und verwies sie des Ladens, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Daraufhin trat die 48-Jährige der Mitarbeiterin gegen das Schienbein. Die 55-Jährige wurde dabei leicht verletzt und rief die Polizei. Die Beamten stellten bei der Frau einen Alkoholwert von drei Promille fest. Sie beleidigte die Polizisten und zeigte ihnen mehrmals den Mittelfinger. So einen Einsatz habe die Polizei nicht alle Tage, sagte ein Sprecher. "Das ist schon ekelhaft." Die Frau wird wegen Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Beleidigung angezeigt.
Betrunkene Frau erleichtert sich hinter Supermarktregal
Kovac will mit Eintracht in München "überraschen"

Kovac will mit Eintracht in München "überraschen"

Frankfurt/Main (dpa/lby) - Eintracht Frankfurt hofft nach dem 0:0 im Hinspiel auf einen erneuten Coup gegen den FC Bayern. "Bayern ist weltweit eine der besten Mannschaften. Dort haben es alle Teams schwer, nur wir sind Sportler genug, um ein gutes Spiel hinlegen zu wollen. Wir fahren dorthin und wollen überraschen", sagte Trainer Niko Kovac im "Kicker"-Interview vor dem Bundesliga-Spiel des Abstiegskandidaten am Samstag (15.30 Uhr/Sky) in München.
Kovac will mit Eintracht in München "überraschen"
Warnstreiks bei TÜV-Tochter in Bayern

Warnstreiks bei TÜV-Tochter in Bayern

Stuttgart/Nürnberg (dpa/lby) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erhöht den Druck in der laufenden Tarifrunde bei der Prüforganisation TÜV Süd. Die Gewerkschaft ruft ab Freitag zu Warnstreiks an rund 50 Standorten bei einer Tochter des Unternehmens in Bayern und Baden-Württemberg auf, die Fahrzeuguntersuchungen macht, wie eine Sprecherin am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Die geplanten Arbeitsniederlegungen seien tageweise unter anderem in Nürnberg, Regensburg, Würzburg, Bamberg, Schweinfurt und Bayreuth vorgesehen und in Baden-Württemberg in Balingen, Ulm, Freiburg, Offenburg, Lörrach, Singen, Heilbronn und Mannheim.
Warnstreiks bei TÜV-Tochter in Bayern
Breuer zahlt 3,2 Millionen wegen Kirch-Interview

Breuer zahlt 3,2 Millionen wegen Kirch-Interview

Frankfurt/Main (dpa) - Der frühere Deutsche-Bank-Chef Rolf Breuer zahlt dem Institut für die Folgen von Interviewäußerungen über die Mediengruppe Kirch 3,2 Millionen Euro. Die Bank und Breuer einigten sich auf einen entsprechenden Vergleich, wie aus der Einladung zur Hauptversammlung des größten deutschen Geldhauses hervorgeht. Zudem soll die Bank von Breuers Managerhaftpflichtversicherungen 90 Millionen Euro bekommen. Die Aktionäre müssen den Vergleichen noch zustimmen. Breuer hatte in einem Fernsehinterview mit Bloomberg TV öffentlich die Kreditwürdigkeit der Kirch-Gruppe angezweifelt. Zwei Monate später war der Medienkonzern pleite und Firmengründer Leo Kirch machte Breuer sein Leben lang dafür verantwortlich. Nach einer jahrelangen Prozessschlacht zahlte die Bank den Kirch-Erben 925 Millionen Euro.
Breuer zahlt 3,2 Millionen wegen Kirch-Interview
Zugunglück: Warnung vor voreiligen Schuldzuweisungen

Zugunglück: Warnung vor voreiligen Schuldzuweisungen

Bad Aibling (dpa/lby) - Als Konsequenz aus dem Zugunglück von Bad Aibling hat die Lokführergewerkschaft GDL mehr Schulungen der Fahrdienstleiter an Simulatoren gefordert. Gleichzeitig warnte der stellvertretende GDL-Vorsitzende Lutz Schreiber im Bayerischen Rundfunk (BR) vor Schuldzuweisungen an den Fahrdienstleiter, noch ehe die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft abgeschlossen sind.
Zugunglück: Warnung vor voreiligen Schuldzuweisungen

Ungebetene Gäste verwüsten bei Party Wohnhaus

Weiden (dpa/lby) - In völliges Chaos ist eine Geburtstagsparty in Weiden in der Oberpfalz ausgeartet. Der 15-jährige Gastgeber hatte via Facebook etwa 50 Freunde eingeladen - letztlich kamen jedoch 200 teils ungebetene Gäste in das Elternhaus des Jugendlichen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Feier lief aus dem Ruder: Die Besucher verwüsteten das Haus vom Keller bis unters Dachgeschoss und verteilten Möbel auf der Straße und in Nachbargärten. Aufgrund mehrerer Notrufe rückten zwei Polizeistreifen an, die die Party am Mittwoch beendeten. Der Schaden liegt im fünfstelligen Euro-Bereich.
Ungebetene Gäste verwüsten bei Party Wohnhaus
Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf rund 275 000

Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf rund 275 000

Nürnberg (dpa/lby) - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im März auf rund 275 000 gesunken. Damit waren knapp 13 600 Menschen weniger ohne Job als im Februar. Die Arbeitslosenquote sank gegenüber dem Vormonat um 0,2 Punkte auf 3,9 Prozent, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Nürnberg mitteilte. "Zum Frühlingsanfang ist der bayerische Arbeitsmarkt in guter Verfassung", sagte Regionaldirektions-Chef Markus Schmitz. Die Arbeitslosenquote habe für einen März ein Rekordtief erreicht. Beim Stellenbestand und der Beschäftigung seien dagegen Höchstwerte zu verzeichnen. Im Frühjahr ist ein Rückgang der Arbeitslosigkeit üblich, weil viele witterungsabhängige Branchen nach dem Winter wieder Mitarbeiter einstellen.
Arbeitslosenzahl in Bayern sinkt auf rund 275 000

21-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

Edling (dpa/lby) - Bei einem Verkehrsunfall auf der B 304 ist bei Edling (Landkreis Rosenheim) ein junger Autofahrer ums Leben gekommen. Der 21-Jährige hatte die Bundesstraße am Mittwochabend überqueren wollen und dabei vermutlich ein anderes Fahrzeug übersehen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 20 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens konnte nicht mehr bremsen und fuhr in die Beifahrerseite. Das Fahrzeug des 21-Jährigen schleuderte in eine Wiese. Der junge Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Bundesstraße blieb mehrere Stunden lang komplett gesperrt.
21-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
Bamberger Basketballer wollen gegen Barcelona siegen

Bamberger Basketballer wollen gegen Barcelona siegen

Bamberg (dpa/lby) - Nach dem Überraschungssieg gegen ZSKA Moskau wollen die Brose Baskets aus Bamberg ihrem Traum vom Euroleague-Viertelfinale noch ein Stück näher kommen. Das Team von Andrea Trinchieri muss heute beim FC Barcelona ran. In der Tabelle ist es knapp: Zwei Spiele vor dem Ende der Gruppenphase sind die Franken eine von fünf Mannschaften mit je sechs Siegen und sechs Niederlagen. Als einziges Team der Gruppe ist Titelfavorit ZSKA Moskau bereits für die K.o.-Runde qualifiziert.
Bamberger Basketballer wollen gegen Barcelona siegen
BA-Regionaldirektion veröffentlicht Arbeitslosenzahlen

BA-Regionaldirektion veröffentlicht Arbeitslosenzahlen

Nürnberg (dpa/lby) - Die bayerische Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit (BA) veröffentlicht heute die März-Arbeitslosenzahlen. Fachleute rechnen zum Winterausklang mit rund 272 300 Erwerbslosen. Dies wären rund 16 500 weniger als im Februar und knapp 8800 weniger als vor einem Jahr. Die Zahl der Arbeitslosen würde damit trotz der schwächelnden Konjunktur im März etwas stärker sinken als im Schnitt der vergangenen drei Jahre. In der Regel geht im März die witterungsbedingte Winterarbeitslosigkeit zu Ende.
BA-Regionaldirektion veröffentlicht Arbeitslosenzahlen
Großstadt-Cowboys von The BossHoss starten Tournee

Großstadt-Cowboys von The BossHoss starten Tournee

Nürnberg (dpa/lby) - Hut, Westernstiefel, Unterhemd und Jeanswesten sind ihre Markenzeichen: Als Großstadt-Cowboys verkleidet ziehen die Musiker der Country-Rock-Band The BossHoss seit Jahren durch Deutschland. Heute geht es in der Nürnberger Arena wieder los. Mit im Gepäck haben die beiden Sänger Alec Völkel und Sascha Vollmer - alias Boss Burns und Hoss Power - das neue Doppelalbum "Dos Bros". Mit der Platte hatte es das Western-Duo erstmals an die Spitze der deutschen Album-Charts geschafft. Darauf zu hören sind neben zehn eigenen Songs auch zehn bekannte Lieder, die The BossHoss im Country-Stil neu aufleben lassen, etwa der Dolly-Parton-Evergreen "Jolene". Die nächsten Tour-Stationen sind Stuttgart, München und Leipzig.
Großstadt-Cowboys von The BossHoss starten Tournee
EHC München siegt gegen die Haie

EHC München siegt gegen die Haie

Der Vorrunden-Erste aus München und die Grizzlys Wolfsburg haben zum Auftakt des Playoff-Halbfinals um die deutsche Eishockey-Meisterschaft ihre Heimspiele gewonnen. Die nächste Runde findet am Freitag statt.
EHC München siegt gegen die Haie
Nürnberg Ice Tigers verlieren in Wolfsburg

Nürnberg Ice Tigers verlieren in Wolfsburg

Wolfsburg (dpa/lni) - Den Grizzlys Wolfsburg ist der Start in das Halbfinale der DEL-Playoffs geglückt. Vor 3343 Zuschauern gewann das Eishockey-Team von Trainer Pavel Gross am Mittwoch mit 6:2 (1:1, 4:1, 1:0) gegen die Nürnberg Ice Tigers und führt damit in der Best-of-Seven-Serie mit 1:0. Spiel zwei findet am Freitag in Nürnberg statt.
Nürnberg Ice Tigers verlieren in Wolfsburg

Streit um Vergangenheitsbewältigung im Jagdmuseum München

München (dpa/lby) - Das Deutsche Jagd- und Fischereimuseum in München stemmt sich erneut gegen Kritik an der Aufarbeitung seiner NS-Gründungsgeschichte. Jürgen Vocke, Vorsitzender des Stiftungsrates des Museums und Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, wies den Vorwurf zurück, in einer neuen Broschüre über die Geschichte des Hauses werde der NS-Kontext um die Museumsgründung "sehr weich gezeichnet". Der Historiker Hans Günter Hockerts hatte in der "Süddeutschen Zeitung" (Mittwoch) weiter kritisiert, wann immer eine kritische Einordnung nötig wäre, sei die Broschüre zu wenig offensiv.
Streit um Vergangenheitsbewältigung im Jagdmuseum München
1860-Investor Ismaik glaubt an den Verbleib in der 2.Liga

1860-Investor Ismaik glaubt an den Verbleib in der 2.Liga

München (dpa/lby) - 1860-Investor Hasan Ismaik glaubt an den Verbleib der Münchner "Löwen" in der 2. Fußball-Bundesliga. "Ich bin fest davon überzeugt, dass wir den Klassenerhalt schaffen und dass wir sehr positive Aspekte in die neue Saison mitnehmen werden - in eine Saison, in der wir uns nur auf den Sport konzentrieren", sagte der Jordanier. Ismaik hatte die Mannschaft um Trainer Benno Möhlmann am Mittwoch zum Mittagessen in ein japanisches Restaurant eingeladen, wie der Verein mitteilte.
1860-Investor Ismaik glaubt an den Verbleib in der 2.Liga
Schwenninger Wild Wings verpflichten Torhüter Strahlmeier

Schwenninger Wild Wings verpflichten Torhüter Strahlmeier

Villingen-Schwenningen (dpa) - Die Schwenninger Wild Wings haben Torhüter Dustin Strahlmeier für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verpflichtet. Der 23-Jährige wechselt von den Straubing Tigers zu den Wild Wings, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. "Dustin Strahlmeier ist ein talentierter, junger Torhüter der sich bei uns weiterentwickeln wird", sagte Manager Jürgen Rumrich. Strahlmeier wird gemeinsam mit Joey MacDonald das Torhütergespann des Clubs bilden. Für Straubing stand er in den vergangenen zwei Jahren 37-mal in der DEL auf dem Eis.
Schwenninger Wild Wings verpflichten Torhüter Strahlmeier
CSU in München ist nicht mehr stärkste Fraktion

CSU in München ist nicht mehr stärkste Fraktion

München (dpa/lby) - Rabenschwarzer Tag für die Münchner CSU-Spitze: Gleich zwei Stadträte haben am Mittwoch ihren Austritt aus der Stadtratsfraktion und ihren Wechsel zur Bayernpartei bekanntgegeben. Damit ist die CSU nicht mehr stärkste Fraktion im Stadtrat, sondern mit 24 Mitgliedern nur noch gleichauf mit der SPD. Allerdings stellen die Sozialdemokraten mit Dieter Reiter den Oberbürgermeister.
CSU in München ist nicht mehr stärkste Fraktion

Berichte über Mord an Raketenforscher 1962 werden geprüft

München (dpa/lby) - Ein angeblicher Mord an einem Raketenforscher im Auftrag des israelischen Geheimdienstes Mossad beschäftigt mehr als 50 Jahre danach die Staatsanwaltschaft in München. Die israelische Zeitung "Haaretz" hatte berichtet, der Ex-Waffen-SS-Offizier Otto Skorzeny sei für das Verschwinden des Wissenschaftlers Heinz Krug 1962 in München verantwortlich. Krug, der während der Nazi-Zeit im Team des Raketenpioniers Wernher von Braun tätig war, habe an einem Raketenprogramm Ägyptens mitgearbeitet. Das Land war damals mit seinem Nachbarn Israel verfeindet. Skorzeny starb in den 1970er Jahren. Den Berichten zufolge gab es aber Mittäter.
Berichte über Mord an Raketenforscher 1962 werden geprüft
Ex-Keeper Jens Lehmann hat erneut Ärger mit der Justiz

Ex-Keeper Jens Lehmann hat erneut Ärger mit der Justiz

München (dba/lby) - Ex-Nationaltorhüter Jens Lehmann hat erneut Ärger mit der bayerischen Justiz. Der 46-Jährige sei auf der Autobahn mit zu hohem Tempo geblitzt worden, habe aber eine andere Person als Fahrer angegeben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München am Mittwoch. Die Behörde habe deshalb ein Ermittlungsverfahren wegen falscher Verdächtigung eröffnet. Die "Bild-Zeitung" hatte zuvor berichtet, Lehmann sei bei erlaubten 100 Stundenkilometern mit Tempo 121 unterwegs gewesen. Es ist nicht das erste Mal, dass Lehmann mit der Justiz zu tun hat: Wegen mutmaßlicher Nötigung und versuchter Körperverletzung sollte Lehmann Ende 2015 einen Strafbefehl in Höhe von 240 000 Euro zahlen. Dagegen legte der Ex-Profi jedoch Einspruch ein, der Prozess steht noch aus.
Ex-Keeper Jens Lehmann hat erneut Ärger mit der Justiz

Ersatzkeeper Ben Meisner bleibt bei Augsburger Panther

Augsburg (dpa) - Die Augsburger Panther arbeiten weiter am Kader für die kommende Saison in der Deutschen Eishockey Liga. Ben Meisner steht als einer von drei Torhütern des Kaders fest. Der Vertrag des 25-Jährigen wurde um eine Spielzeit verlängert, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. Bereits in den Vorwochen hatten die Schwaben Verträge mit zahlreichen Spielern verlängert.
Ersatzkeeper Ben Meisner bleibt bei Augsburger Panther
Herrmann will Sanktionen für integrationsunwillige Flüchtlinge

Herrmann will Sanktionen für integrationsunwillige Flüchtlinge

München (dpa/lby) - Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich wie sein Bundes-Kollege Thomas de Maizière (CDU) für Sanktionen für integrationsunwillige Flüchtlinge ausgesprochen. Wer dauerhaft hier bleiben wolle, müsse sich gut in die hiesige Gesellschaft einfügen, sagte Herrmann am Mittwoch in München. Er betonte: "Wir müssen Menschen gut integrieren, und da muss auch entsprechender Druck da sein. Die Angebote des Staates müssen da sein, aber es muss auch ein Druck da sein, diese Angebote anzunehmen." Wer sich nicht integrieren wolle und der Gesellschaft und dem Land vielleicht sogar feindlich gegenüberstehe, der könne auf Dauer nicht hier bleiben.
Herrmann will Sanktionen für integrationsunwillige Flüchtlinge
Saleh fordert Versöhnung der Religionen

Saleh fordert Versöhnung der Religionen

Bad Staffelstein (dpa/lby) - Der Berliner SPD-Fraktionsvorsitzende Raed Saleh (39) hat die Versöhnung der verschiedenen Religionen durch eine neue deutsche Leitkultur gefordert. Die politische Generation Willy Brandts habe die Aufgabe gehabt, Ost und West in unserem Land zu einen. "Ich glaube, dass meine Generation eine neue deutsche Einheit schaffen muss", sagte Saleh am Mittwoch als Gastredner bei der Jahresversammlung der Deutschen Provinz der Jesuiten im bayerischen Bad Staffelstein nach einem vorab verbreiteten Redemanuskript. "Jetzt muss die Einheit von Alteingesessenen und Migranten, von Christen, Juden und Muslimen und Menschen, die nicht glauben, gelingen", betonte der gebürtige Palästinenser.
Saleh fordert Versöhnung der Religionen
AfD diskutiert Verbot von Moscheen in Deutschland

AfD diskutiert Verbot von Moscheen in Deutschland

Berlin (dpa/lby) - In der AfD wird über eine drastische Beschränkung der Freiheit der Religionsausübung von Muslimen diskutiert. In einem aus Niederbayern stammenden Gegenentwurf zum Leitantrag für das Parteiprogramm werde gefordert, den "Bau und Betrieb von Moscheen" zu untersagen, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland am Mittwoch. Der Bundesvorstand der Partei wollte den Entwurf, an dessen Ausarbeitung sich Mitglieder des rechtsnationalen Parteiflügels beteiligt haben sollen, nicht kommentieren.
AfD diskutiert Verbot von Moscheen in Deutschland
Herrmann: Bayerns Polizei soll weiter verstärkt werden

Herrmann: Bayerns Polizei soll weiter verstärkt werden

München (dpa/lby) - Angesichts der anhaltenden Terrorgefahr hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) noch mehr Personal für die bayerische Polizei in Aussicht gestellt. "Angesichts der Sicherheitslage in Deutschland, angesichts der Terrorismusgefahr und angesichts der Kriminalitätsentwicklung insgesamt werden wir die bayerische Polizei auch in den nächsten Jahren weiter verstärken müssen", sagte Herrmann am Mittwoch in München. Das gelte in personeller Hinsicht und auch für die Ausstattung. "Daran werden wir sicherlich auch im Doppelhaushalt 2017/18 arbeiten müssen." Er wolle die Etat-Verhandlungen aber nicht über die Öffentlichkeit führen.
Herrmann: Bayerns Polizei soll weiter verstärkt werden