Ressortarchiv: BAYERN

Bayerisches Handwerk im Stimmungshoch

München (dpa/lby) - Steigende Umsätze und volle Auftragsbücher - dem bayerischen Handwerk geht es glänzend. "Die Kombination aus niedrigem Ölpreis, billigen Krediten und steigender Beschäftigung beflügelt die Kauflust der Verbraucher und beschert dem Handwerk Rückenwind", sagte Verbandspräsident Georg Schlagbauer am Freitag in München. 92 Prozent der bayerischen Handwerker rechneten bis zur Jahresmitte mit einer guten oder befriedigenden Geschäftsentwicklung.
Bayerisches Handwerk im Stimmungshoch
Bayern-Frauen vor Meistertitel: Lob von Rummenigge

Bayern-Frauen vor Meistertitel: Lob von Rummenigge

München (dpa/lby) - Die Fußball-Frauen des FC Bayern München wollen am Wochenende wie die Männer den Titel feiern. "Zwei deutsche Meisterschaften für den FC Bayern an einem Wochenende: Es können denkwürdige Tage werden", erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Den Frauen genügt am Sonntag (14.00 Uhr) im vorletzten Heimspiel dieser Saison zu Hause im Grünwalder Stadion gegen Bayer 04 Leverkusen bereits ein Remis, um den Vorjahrestitel erfolgreich zu verteidigen. Vor einem Jahr hatten die Bayern-Frauen den zweiten Meistertitel neben dem 1976 gewonnen.
Bayern-Frauen vor Meistertitel: Lob von Rummenigge
Münchner Alt-OB Georg Kronawitter gestorben

Münchner Alt-OB Georg Kronawitter gestorben

München (dpa/lby) - Der Münchner Alt-Oberbürgermeister Georg Kronawitter ist tot. Das teilten die Stadt München und die SPD in der Landeshauptstadt am Freitag mit. Der SPD-Politiker sei am Donnerstagabend, eine Woche nach seinem 88. Geburtstag, nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben, hieß es in einer Mitteilung der SPD. "Wir trauern um einen großartigen Menschen, einen überaus erfolgreichen Politiker und einen echten Freund." Kronawitter war von 1972 bis 1978 und von 1984 bis 1993 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt.
Münchner Alt-OB Georg Kronawitter gestorben
Rosenmüller würde gerne mit Tom Hanks drehen

Rosenmüller würde gerne mit Tom Hanks drehen

München (dpa/lby) - Regisseur Marcus H. Rosenmüller (42, "Wer früher stirbt ist länger tot") hätte gerne einmal Hollywood-Star Tom Hanks (59) vor seiner Kamera. "Tatsächlich bin ich neidisch auf Tom Tykwer, dass er mit Hanks drehen durfte. Der ist schon einer, bei dem ich sage: Ist der toll!" Im Fall der Fälle würde er sich mit dem Oscar-Preisträger Hanks an einer menschlichen Komödie mit vielen Zwischentönen versuchen, sagte Rosenmüller der Deutschen Presse-Agentur auf der Gala zum 20-jährigen Bestehen des FilmFernsehFonds Bayern (FFF) am Donnerstagabend in München. "Es sollten Tiefen spürbar sein. Man sollte etwas zum Lachen haben, auch das Herzliche sollte nicht fehlen und die Hoffnung, dass die Welt wieder besser wird." Aktuell ist Hanks im Tykwer-Film "Ein Hologramm für den König" in den Kinos zu sehen.
Rosenmüller würde gerne mit Tom Hanks drehen
Neugeborenes in Flughafen-WC zurückgelassen: Prozess

Neugeborenes in Flughafen-WC zurückgelassen: Prozess

Landshut (dpa/lby) - Eine 24 Jahre alte Frau soll auf der Toilette des Flughafens München ein Mädchen auf die Welt gebracht und versucht haben, es zu töten. Wegen versuchten Totschlags muss sich die Frau aus Heidenheim (Baden-Württemberg) von Dienstag (3. Mai) an vor dem Landgericht Landshut verantworten. Laut Anklage hatte die Frau Ende Juli auf dem WC ein lebensfähiges Mädchen geboren. Anschließend soll sie das Neugeborene mit der Nabelschnur stranguliert, in das Toilettenbecken gestopft und abgespült haben.
Neugeborenes in Flughafen-WC zurückgelassen: Prozess
Internet-Betrüger hortete hunderte EC-Karten

Internet-Betrüger hortete hunderte EC-Karten

Ingolstadt - Internet-Betrug im ganz großen Stil betrieb ein 50-Jähriger über Jahre. Durch eine dreiste Masche fiel seine Abzocke nie auf. Doch eine Landwirtin war schlauer als er.
Internet-Betrüger hortete hunderte EC-Karten
Münchner Flughafen-Baby: Mutter ab Dienstag vor Gericht

Münchner Flughafen-Baby: Mutter ab Dienstag vor Gericht

Landshut - Letzten Sommer soll eine 24-Jährige versucht haben, ihr Neugeborenes auf der Toilette des Flughafen Münchens zu töten. Nächste Woche muss sie sich vor dem Landgericht Landshut verantworten.
Münchner Flughafen-Baby: Mutter ab Dienstag vor Gericht

Strengere Anforderungen an Straftäter-Unterbringung

Berlin (dpa/lby) - Psychisch kranke Straftäter sollen besser vor unverhältnismäßig langen Aufenthalten in geschlossenen Kliniken bewahrt werden. Künftig soll genauer und häufiger überprüft werden, ob Unterbringungen im Maßregelvollzug weiter notwendig sind. Das sieht ein am Donnerstagabend vom Bundestag verabschiedetes Gesetz vor. Justizminister Heiko Maas (SPD) sagte am Freitag, dies schütze besser vor unverhältnismäßigen Unterbringungen, "ohne dass wir das Sicherheitsinteresse der Allgemeinheit aus den Augen verlieren". Hintergrund der Gesetzesänderung ist auch der Fall Gustl Mollath, der zu Unrecht sieben Jahre in einer forensischen Psychiatrie verbracht hatte. Seine Ehefrau hatte ihn der Körperverletzung bezichtigt. Das Landgericht Regensburg sprach ihn 2014 frei.
Strengere Anforderungen an Straftäter-Unterbringung
Staatsforste: So viele Wildschweine wie nie zuvor erlegt

Staatsforste: So viele Wildschweine wie nie zuvor erlegt

Regensburg (dpa/lby) - Mehr als 12 400 Wildschweine haben die Förster und Jäger der Bayerischen Staatsforsten im zurückliegenden Jagdjahr (1. April 2015 - 31. März 2016) erlegt. Wie die Staatsforsten am Freitag mitteilten, ist das der höchste Wert seit ihrer Gründung im Jahr 2005. Das sei sehr erfreulich, da die Jagd auf Schwarzwild, wie Jäger Wildschweine nennen, schwierig ist und die Tiere zunehmend Schäden in der Land- und Forstwirtschaft anrichten. Auch bei anderen Wildarten wie zum Beispiel bei Rehen sei die Jagd im bayerischen Staatswald trotz schneearmen Winters sehr erfolgreich verlaufen. Die neue Jagdsaison beginnt an diesem Sonntag.
Staatsforste: So viele Wildschweine wie nie zuvor erlegt

Seehofer lässt neue Startbahn-Befragung im Ungefähren

Unterschleißheim (dpa/lby) - Ministerpräsident Horst Seehofer hält sich im CSU-internen Tauziehen um den Ausbau des Münchner Flughafens die Option einer neuerlichen Bürgerbefragung offen. "Das werden wir sehen", sagte Seehofer am Freitag in Unterschleißheim auf eine entsprechende Frage. "Ich habe immer gesagt, dass ich die Lösung für eine dritte Startbahn im Kopf habe." Er trete entschieden für eine "politische Lösung" ein - betonte der Ministerpräsident - ohne auszuführen, wie die politische Lösung aussehen soll. 2012 hatte es beim Bürgerentscheid in der Landeshauptstadt eine Mehrheit gegen eine neue Startbahn gegeben, allerdings beteiligte sich weniger als ein Drittel der Münchner Bürger.
Seehofer lässt neue Startbahn-Befragung im Ungefähren
30 Jahre Fränkisches Seenland: Naturschutz und Freizeitspaß

30 Jahre Fränkisches Seenland: Naturschutz und Freizeitspaß

Pfofeld (dpa/lby) - 30 Jahre nach seiner Entstehung ist das Fränkische Seenland zu einem starken Wirtschaftsfaktor in der Region geworden. Die Einkommenschancen im Tourismusbereich hätten mittlerweile vielen Dörfern in der landwirtschaftlich geprägten Region einen deutlichen Aufschwung beschert, sagte Gerhard Wägemann (CSU), Landrat von Weißenburg-Gunzenhausen, am Freitag bei einer Jubiläumsveranstaltung in Pfofeld. Das sei auch Grund dafür, dass das Fränkische Seenland von der Landflucht in Richtung der Städte weniger betroffen sei als andere Regionen, fügte er hinzu.
30 Jahre Fränkisches Seenland: Naturschutz und Freizeitspaß
Seehofer für Überwachung extremer Moscheen

Seehofer für Überwachung extremer Moscheen

Unterschleißheim (dpa/lby) - CSU-Chef Horst Seehofer befürwortet die Überwachung extremistischer Aktivitäten in den deutschen Moscheen. Seehofer begrüßte am Freitag einen Vorstoß von Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU): "Das halte ich für sinnvoll", sagte Seehofer in Unterschleißheim. "Wir wollen die Religionsfreiheit, dass das klar ist, aber nicht den Missbrauch." Die Staatsregierung werde sich mit der Frage des politischen Islams intensiv beschäftigen.
Seehofer für Überwachung extremer Moscheen

Razzia wegen illegaler Absprachen bei Ausschreibungen

Landshut (dpa/lby) - Wegen illegaler Absprachen bei der Ausschreibung von Projekten der Trinkwasserversorgung hat die Polizei zahlreiche Objekte in Bayern und zwei weiteren Bundesländern durchsucht. Dabei seien umfangreiche Unterlagen sichergestellt worden, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern am Freitag mit.
Razzia wegen illegaler Absprachen bei Ausschreibungen
Eichinger mag Filme mit Lokalkolorit

Eichinger mag Filme mit Lokalkolorit

München (dpa/lby) - Filmproduzentin und Autorin Katja Eichinger (45) schätzt den Lokalkolorit bayerischer Filme. "Ich mag diese Kartoffelknödel-Filme, bei denen viel Dialekt gesprochen wird", sagte die Witwe des Filmproduzenten Bernd Eichinger der Deutschen Presse-Agentur auf der Gala zum 20-jährigen Bestehen des FilmFernsehFonds Bayern am Donnerstagabend in München. "Denn Dialoge, die im Schauspielerdeutsch gesprochen werden, kann ich nicht ausstehen." Diese neue Authentizität im Film habe Regisseur Marcus H. Rosenmüller (42, "Wer früher stirbt ist länger tot") angestoßen.
Eichinger mag Filme mit Lokalkolorit
In Nürnberg: Passagier-Jet kommt von Landebahn ab

In Nürnberg: Passagier-Jet kommt von Landebahn ab

Nürnberg - Auf dem Nürnberger Flughafen ist in der Nacht zu Freitag eine Maschine der Onur Air von der Rollbahn abgekommen. Etwa 300 Menschen befanden sich an Bord.
In Nürnberg: Passagier-Jet kommt von Landebahn ab
Trinkwasserversorgung: Razzia wegen illegaler Absprachen

Trinkwasserversorgung: Razzia wegen illegaler Absprachen

Landshut - Die Polizei hat zahlreiche Objekte in Bayern und zwei weiteren Bundesländern durchsucht. Zuvor hatte die Staatsanwaltschaft Landshut monatelang ermittelt. 
Trinkwasserversorgung: Razzia wegen illegaler Absprachen

Flugzeug kommt von Landebahn ab: Keine Verletzten

Nürnberg (dpa/lby) - Auf dem Nürnberger Flughafen ist in der Nacht zu Freitag eine Maschine der Onur Air von der Rollbahn abgekommen. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand, wie eine Sprecherin sagte. Es hätten sich rund 300 Menschen an Bord des Fliegers befunden, der via Berlin aus dem türkischen Antalya gekommen war. Nach der Landung in Nürnberg sei der Airbus A 330 beim Ausrollen mit dem rechten Hauptfahrwerk auf unbefestigten Boden geraten. Die Passiermaschine sei daraufhin mit einem Spezialfahrzeug zurück auf die Landebahn gezogen worden. Die Ursache war zunächst unklar. Der Flugbetrieb wurde den Angaben nach nicht beeinträchtigt.
Flugzeug kommt von Landebahn ab: Keine Verletzten

Katze nach vier Tagen aus Garage befreit

Selb (dpa/lby) - Vier Tage lang war eine Katze in Selb (Kreis Wunsiedel) in einer Garage eingesperrt, ehe die Polizei sie befreite. Anwohner hatten die missliche Lage des Vierbeiners bemerkt und am Donnerstag das Tierheim alarmiert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Mitarbeiter benachrichtigten das Ordnungsamt, das den Hausbesitzer sowie den Mieter der Garage ausfindig machte. Da beide nicht erreichbar waren, rückte die Polizei an und befreite - bezeichnenderweise in der Freiheitsstraße - die am Fenster sitzende Katze. Sie wurde ins Tierheim gebracht. "Die Katze war wohlauf", sagte ein Polizeisprecher. Der Garagenmieter hält sich im Ausland auf und gab den Beamten gegenüber später an, den Streuner vor seiner Abreise wohl versehentlich eingeschlossen zu haben.
Katze nach vier Tagen aus Garage befreit
Dortmund: Freigabe für Hummels keineswegs sicher

Dortmund: Freigabe für Hummels keineswegs sicher

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund hat den Kampf um den wechselwilligen Mats Hummels noch nicht aufgegeben. Mit der öffentlichen Bestätigung des Freigabe-Wunsches des Fußball-Weltmeisters für einen Transfer zum FC Bayern sei "überhaupt nicht gesagt, dass Mats nicht im nächsten Jahr weiterhin in unserem Trikot spielt", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke der "Süddeutschen Zeitung" (Freitag). Der Vertrag von Hummels beim Bundesligisten läuft noch bis 2017. Dortmund hatte die Erlaubnis für den Wechsel nach München an eine hohe Ablöse geknüpft. Spekuliert wird, dass der BVB bis zu 40 Millionen Euro verlangen könnte.
Dortmund: Freigabe für Hummels keineswegs sicher
Katze sitzt vier Tage in Garage, dann kommt die Polizei

Katze sitzt vier Tage in Garage, dann kommt die Polizei

Selb - Offenbar aus Versehen ist eine Katze in einer Garage eingeschlossen worden. Vier Tage lang musste das Tier dort ausharren, ehe es bemerkt wurde.
Katze sitzt vier Tage in Garage, dann kommt die Polizei
IG Metall startet Warnstreikwelle: 5000 Teilnehmer bei Audi

IG Metall startet Warnstreikwelle: 5000 Teilnehmer bei Audi

Ingolstadt - Am Donnerstag sind die Tarifverhandlungen für die Metaller ergebnislos vertagt worden. Punkt Mitternacht beginnen am Freitagfrüh die ersten Warnstreiks. Allein bei Audi legen 5000 Beschäftigte ihre Arbeit nieder.
IG Metall startet Warnstreikwelle: 5000 Teilnehmer bei Audi

"Allgäu-Orient-Rallye" führt diesmal in die Türkei

Oberstaufen (dpa/lby) - Es ist ein außergewöhnliches Rennen, das jedes Jahr Ende April in Oberstaufen im Oberallgäu startet: die "Allgäu-Orient-Rallye". Bereits zum elften Mal wollen sich an diesem Samstag (30. April) Hunderte Abenteurer auf den Weg machen. In den vergangenen Jahren war Amman in Jordanien das Ziel der Rallye. Nach Angaben des Veranstalters wurde die Route aus Sicherheitsgründen geändert. Diesmal geht es über Georgien nach Dalyan in die Türkei. "Die politische Situation hat die Routenänderung nötig gemacht", sagte Organisator Wilfried Gehr. An der Tradition, dass im Ziel als Trophäe ein lebendes Kamel auf das Siegerteam wartet, werde jedoch festgehalten.
"Allgäu-Orient-Rallye" führt diesmal in die Türkei
Warnstreik gestartet: 5000 Teilnehmer bei Audi erwartet

Warnstreik gestartet: 5000 Teilnehmer bei Audi erwartet

Ingolstadt (dpa/lby) - Nach den ergebnislosen Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie sind in Bayern erste Warnstreiks angelaufen. Bei der Volkswagen-Tochter Audi in Ingolstadt rief die IG Metall in der Nacht zum Freitag rund 5000 Teilnehmer zu Arbeitsniederlegungen auf. Damit dürfte die Aktion bei Audi die bundesweit größte zum Auftakt der Warnstreikwelle der Gewerkschaft werden. Sie fordert fünf Prozent mehr Geld für die gut 800 000 Beschäftigten in Bayern.
Warnstreik gestartet: 5000 Teilnehmer bei Audi erwartet
Puma legt Zahlen fürs erste Quartal vor

Puma legt Zahlen fürs erste Quartal vor

Herzogenaurach (dpa/lby) - Der Sportartikelkonzern Puma aus dem fränkischen Herzogenaurach präsentiert heute seine genauen Zahlen des ersten Quartales. Pumas französischer Mutterkonzern Kering hatte bereits bekanntgegeben, dass der Umsatz der Marke mit dem Raubtierlogo im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8,1 Prozent auf 856 Millionen Euro zulegen konnte. Analysten sehen damit die Markterwartung und den Wachstumstrend untermauert. Allerdings kämpfe der Dax-Konzern weiter vergeblich um den Ausbau seiner Marktanteile gegen Konkurrenten wie Weltmarktführer Nike, Deutschland-Platzhirsch Adidas und Aufsteiger Under Armour aus den USA.
Puma legt Zahlen fürs erste Quartal vor
Nürnberger Stadtrat entscheidet über Diamant-Kunstwerk

Nürnberger Stadtrat entscheidet über Diamant-Kunstwerk

Nürnberg (dpa/lby) - Nach regen Diskussionen über ein Kunstwerk mit einem eingelassenen Diamanten entscheidet heute der Kulturausschuss des Nürnberger Stadtrats. Eine Jury hatte den transparenten Acrylglas-Block mit einem Rohdiamanten im Inneren zum Gewinner eines Kunstwettbewerbs bestimmt und schlägt dem Ausschuss den Bau vor. Das Kunstwerk soll in rund drei Jahren auf dem bis dahin sanierten Nelson-Mandela-Platz hinter dem Hauptbahnhof stehen.
Nürnberger Stadtrat entscheidet über Diamant-Kunstwerk
Kohlschreiber trifft in München auf del Potro

Kohlschreiber trifft in München auf del Potro

München (dpa/lby) - Beim ATP-Tennisturner in München kommt es heute zum Viertelfinal-Duell zwischen Philipp Kohlschreiber und dem US-Open-Sieger von 2009, Juan Martin del Potro. Der derzeit beste deutsche Spieler hat in seiner Karriere noch nie gegen den Argentinier gewonnen. Dieser ist nach einer langen Pause wegen drei Handgelenks-Operationen aber nicht in Topform. Alexander Zverev ist bei dem Sandplatzevent am Aumeisterweg als zweiter Deutscher noch im Wettbewerb: Der 19-Jährige trifft am frühen Nachmittag auf den topgesetzten Belgier David Goffin.
Kohlschreiber trifft in München auf del Potro
TSV 1860 im Tabellenkeller bei St. Pauli gefordert

TSV 1860 im Tabellenkeller bei St. Pauli gefordert

München (dpa/lby) - Der TSV 1860 München steht im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga weiter unter Zugzwang. Bei seiner zweiten Partie als Trainer ist Daniel Bierofka heute beim FC St. Pauli gefordert. Bislang stehen die "Löwen" auf Relegationsrang 16, mit einem Sieg könnte der Sprung aus der Abstiegszone gelingen. Stürmer Sascha Mölders, der unter der Woche mit Knieproblemen zu kämpfen hatte, dürfte dem TSV für die Partie in Hamburg wieder zur Verfügung stehen.
TSV 1860 im Tabellenkeller bei St. Pauli gefordert
Schlichtung für bayerische Brauer startet

Schlichtung für bayerische Brauer startet

München (dpa/lby) - Im Tarifstreit der bayerischen Brauwirtschaft wollen Gewerkschaft und Arbeitgeber heute eine Lösung in der Schlichtung suchen. Nach zwei ergebnislosen Verhandlungsrunden und einer Reihe von Warnstreiks hatte die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten Mitte April die Schlichtung angerufen. Sie fordert sechs Prozent mehr Geld für die rund 10 000 Beschäftigten der Branche im Freistaat. Die Arbeitgeber boten zuletzt zwei Prozent, was die NGG als "viel zu wenig" ablehnt. Für den Fall, dass keine Einigung zustande kommt, hat die Gewerkschaft mit unbefristeten Streiks gedroht. Als Schlichter fungiert der frühere Präsident des Landesarbeitsgerichts, Dieter Moeller.
Schlichtung für bayerische Brauer startet

Fränkisches Seenland wird 30 Jahre alt

Pfofeld (dpa/lby) - Einst war es eine Landschaft aus Wiesen, Feldern und Wäldern - heute zählt das Fränkische Seenland zu den beliebtesten Ferienregionen Bayerns. Der Startpunkt des Erfolgsprojekts jährt sich nun zum 30. Mal: 1986 wurde mit der Flutung des Altmühlsees der Grundstein für das neue Urlaubsgebiet gelegt. Zum Fränkischen Seenland gehören mittlerweile außerdem der Brombachsee und der Rothsee. Heute berichten unter anderem der Landrat von Weißenburg-Gunzenhausen, Gerhard Wägemann (CSU), und Vertreter der Zweckverbände der drei Seen in Pfofeld über die weiteren Ziele der Tourismusregion. 2015 verzeichnete die Region mit mehr als 960 000 Übernachtungen einen Rekordwert.
Fränkisches Seenland wird 30 Jahre alt

Augsburg will gegen Köln Schritt zum Klassenerhalt

Augsburg (dpa/lby) - Der FC Augsburg kann heute gegen Köln den vorentscheidenden Schritt zum Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga machen. Nach zuletzt drei Siegen in Serie gehen die Schwaben selbstbewusst in die Partie gegen die Rheinländer, die sich ihrerseits schon am vergangenen Wochenende aller Abstiegssorgen entledigt hatten. Gewinnt Augsburg, kann die Rettung schon in den folgenden Tagen bei entsprechenden Ergebnissen der direkten Rivalen feststehen. Verzichten muss der FCA auf Kapitän Paul Verhaegh wegen eines Muskelfaserrisses. Den Gästen aus Köln fehlt Innenverteidiger Mergim Mavraj wegen muskulärer Probleme.
Augsburg will gegen Köln Schritt zum Klassenerhalt
Del Potro schlägt Struff und trifft auf Kohlschreiber

Del Potro schlägt Struff und trifft auf Kohlschreiber

München (dpa) - Der frühere Weltranglistenvierte Juan Martin del Potro hat den deutschen Tennisprofi Jan-Lennard Struff beim ATP-Turnier in München im Achtelfinale bezwungen. Der Argentinier setzte sich am Donnerstag mit Mühe 6:2, 3:6, 6:3 durch. Damit kommt es am Freitag (17.00 Uhr) zum Duell zwischen dem US-Open-Sieger von 2009 und dem derzeit besten deutschen Spieler Philipp Kohlschreiber. Dieser hatte zuvor Landsmann Florian Mayer geschlagen. Neben Kohlschreiber steht auch der Hamburger Alexander Zverev bei der Sandplatzveranstaltung am Aumeisterweg in der Runde der besten Acht. Er bekommt es mit dem topgesetzten Belgier David Goffin zu tun.
Del Potro schlägt Struff und trifft auf Kohlschreiber

Esoteriker-Paar misshandelte kranken Sohn

Nürnberg (dpa/lby) - Ein wegen Kindesmisshandlung verurteilter Esoteriker aus Mittelfranken ist nun im Gefängnis. Der als "Guru von Lonnerstadt" bekannt gewordene 57-Jährige hatte mehrfach Anträge auf Haftaufschub wegen Krankheit gestellt. Am Donnerstag habe ihn die Kriminalpolizei Erlangen zu Hause abgeholt und in ein Gefängnis gebracht, sagte ein Sprecher der Nürnberger Staatsanwaltschaft und bestätigte damit Medienberichte. Zuvor hatte das Oberlandesgericht Nürnberg die Haftbeschwerde geprüft.
Esoteriker-Paar misshandelte kranken Sohn

Leiche in Nürnberger Fluss gefunden

Nürnberg (dpa/lby) - Grausiger Fund in Nürnberg: Ein Passant hat am Donnerstag in der Pegnitz eine Wasserleiche entdeckt. Der Tote sei männlich und zwischen 30 und 40 Jahre alt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Seine Identität sei bislang unbekannt. Auch zur Todesursache konnten die Ermittler noch keine Angaben machen. Der Mann könne einen Unfall gehabt haben, Opfer eines Verbrechens geworden sein oder auch einen Suizid begangen haben. Die Leiche soll daher am Freitag obduziert werden.
Leiche in Nürnberger Fluss gefunden
Prinz von Anhalt verlässt doch das Gefängnis

Prinz von Anhalt verlässt doch das Gefängnis

Augsburg (dpa/lby) - Das lange Tauziehen um die Untersuchungshaft des wegen Steuerhinterziehung angeklagten Marcus Prinz von Anhalt ist zu Ende. Der 49-Jährige habe am Donnerstag nach rund zwei Jahren das Gefängnis verlassen dürfen, berichtete sein Rechtsanwalt Patrick-Marvin Rehkatsch. Zuvor waren das Landgericht Augsburg und das Münchner Oberlandesgericht (OLG) unterschiedlicher Auffassung darüber, ob der Bordellbetreiber weiter in U-Haft bleiben muss.
Prinz von Anhalt verlässt doch das Gefängnis
NS-Dokumentationszentrum verzeichnet 220 000 Besucher

NS-Dokumentationszentrum verzeichnet 220 000 Besucher

München (dpa/lby) - Im ersten Jahr nach der Eröffnung haben knapp 220 000 Menschen das NS-Dokumentationszentrum in München besucht. Damit seien die Erwartungen übertroffen worden, sagte Direktor Winfried Nerdinger am Donnerstag laut Mitteilung. Mehr als 1000 Schüler-, Touristen- und andere Gruppen seien schon durch die Ausstellungen geführt worden. An Seminaren und Fortbildungen hätten etwa 20 000 Interessenten teilgenommen. Das NS-Dokumentationszentrum habe sich als "lebendiges Haus der Information und Diskussion" etabliert.
NS-Dokumentationszentrum verzeichnet 220 000 Besucher

Urteil: Werbung mit irreführenden Hotel-Sternen verboten

Nürnberg (dpa/lby) - Das Buchungsportal hotel.de darf nach einem Urteil nicht weiter mit irreführenden Sterne-Symbolen Werbung machen. Das Publikum erwarte bei einer Sterne-Werbung für ein Hotel eine Überprüfung durch eine neutrale unabhängige Stelle, sagte ein Sprecher des Oberlandesgerichts (OLG) Nürnberg am Donnerstag über ein Urteil vom 19. April. Im vorliegenden Fall beruhten die fünfzackigen Sterne-Angaben aber auf einer Selbsteinschätzung des Hotels sowie Kundenerfahrungen. Das Gericht gab damit einer Klage der Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs (Bad Homburg) statt und bestätigte eine Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth (Az. 3 U 1974/15).
Urteil: Werbung mit irreführenden Hotel-Sternen verboten
Gerhard Polt bedauert Spracharmut

Gerhard Polt bedauert Spracharmut

München (dpa/lby) - Aus Sicht des Kabarettisten Gerhard Polt (73) greift eine Spracharmut um sich. "Sie nimmt uns unsere Vielfalt", sagte er dem Magazin der "Süddeutschen Zeitung" (Freitag). "Die Menschen werden auf toll oder super reduziert. Oder auf okay. Da gehen Bilder verloren." Er selbst bemühe sich um eine größere Vielfalt der Sprache. "Damit erweitert sich die Möglichkeit ins Vielfache, Menschen zu beleidigen, schmähen, zu loben, ihnen schönzutun", sagte er. Als sein Sohn noch klein war, sei er gefragt worden, ob er ein Foto von ihm habe. "Ich sag nein, ich hab kein Foto, aber ich kann dir von ihm erzählen."
Gerhard Polt bedauert Spracharmut
Millionen für schnellers Internet - wie viel Bayern bekommt

Millionen für schnellers Internet - wie viel Bayern bekommt

Berlin - Damit auch Bürger und Firmen auf dem Land bald schnelle Internetanschlüsse bekommen, nimmt die Bundesregierung Milliarden in die Hand - nun können die ersten Fördermittel fließen.
Millionen für schnellers Internet - wie viel Bayern bekommt
Kohlschreiber gewinnt deutsches Tennis-Duell in München

Kohlschreiber gewinnt deutsches Tennis-Duell in München

München (dpa) - Philipp Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in München durch einen klaren Sieg über Landsmann Florian Mayer das Viertelfinale erreicht. Der derzeit beste deutsche Tennisprofi gewann am Donnerstag in 1:07 Stunden mit 6:3, 6:2. In der Runde der besten Acht trifft der Augsburger, der in der ersten Runde ein Freilos hatte, auf den Sieger der Partie zwischen Juan Martin del Potro und Jan-Lennard Struff. Dieses Duell s7tand am Nachmittag an. Vor Kohlschreiber war schon der Hamburger Alexander Zverev durch einen Sieg gegen den Tschechen Lukas Rosol in das Viertelfinale eingezogen.
Kohlschreiber gewinnt deutsches Tennis-Duell in München

Riesen-Poster verhüllt Augsburger Rathaus

Augsburg (dpa/lby) - Damit die Touristen in den kommenden Monaten in Augsburg nicht auf ihr beliebtestes Fotomotiv verzichten müssen, hängt die Stadt ein 1200 Quadratmeter großes Poster auf. Die Fassade des historischen Rathauses muss neu gestrichen werden und ist deswegen in den vergangenen Wochen eingerüstet worden. Damit die Bürger und Besucher der Stadt nicht auf eine hässliche, weiße Baufolie gucken müssen, wird ab diesen Freitag ein Bild des Renaissance-Prachtbaus vor das Gerüst gehängt.
Riesen-Poster verhüllt Augsburger Rathaus

Seehofer hat Landesausstellung "Bier in Bayern" eröffnet

Aldersbach (dpa/lby) - Mit einem kleinen Schluck Bier hat der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) die Landesausstellung "Bier in Bayern" eröffnet. "In Bayern ist der Gerstensaft Grundnahrungsmittel und Lebenselixier. Seit Jahrhunderten erobert bayerisches Bier die Welt. Bier aus Bayern ist Mythos und Weltmarke", sagte Seehofer am Donnerstag im niederbayerischen Aldersbach (Landkreis Passau). Dem Besucher wird vom 29. April bis zum 30. Oktober auf etwa 1500 Quadratmetern die Entwicklung Bayerns zum Bierland erzählt.
Seehofer hat Landesausstellung "Bier in Bayern" eröffnet

Zwei Achtjährige auf Diebestour

Kempten (dpa/lby) - Zwei dreiste Achtjährige haben zwei Tage lang Spielsachen aus einem Geschäft in Kempten gestohlen. Sie wurden beobachtet, wie sie wiederholt mit Spielzeug in einen Aufzug stiegen und ohne die Sachen wieder heraus kamen. Auf einer Toilette hatten sie die Waren in ihren Rucksäcken verstaut und nur die Verpackungen zurückgelassen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.
Zwei Achtjährige auf Diebestour

MTU profitiert von Rüstungs- und Wartungsgeschäft

München (dpa) - Der Triebwerksbauer MTU hat im ersten Quartal vom Rüstungsgeschäft und profitablen Wartungsverträgen profitiert. Der Umsatz stagnierte wegen Verzögerungen bei der Produktion des Airbus-Modells A320neo und Wechselkurseffekten bei 1,1 Milliarden Euro, aber das Betriebsergebnis stieg um ein Drittel, und der Gewinn stieg ebenfalls um gut ein Drittel auf 91,5 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Mit den Ergebniskennziffern schnitten die Münchner besser ab als erwartet. An der Prognose für das laufende Jahr hält das Management um Vorstandschef Reiner Winkler fest.
MTU profitiert von Rüstungs- und Wartungsgeschäft
Ganz schön ausgebufft: Zwei Achtjährige gehen auf Diebestour

Ganz schön ausgebufft: Zwei Achtjährige gehen auf Diebestour

Kempten - Als Polizisten die Jungs zur Rede stellen, tun sie so, als ob sie kein Deutsch verstünden. Doch damit nicht genug der Dreistigkeit.
Ganz schön ausgebufft: Zwei Achtjährige gehen auf Diebestour
Neues Ludwig-Musical in Füssen vorgestellt

Neues Ludwig-Musical in Füssen vorgestellt

Füssen (dpa/lby) - König Ludwig II. kehrt auf die Bühne zurück: Gut drei Monate vor der Wiederaufnahme von "Ludwig²" sind am Donnerstag im Festspielhaus Füssen Auszüge aus dem neuen Musical vorgestellt worden. Die Hauptdarsteller Matthias Stockinger (König Ludwig II.) und Anna Hofbauer (Sissi) präsentierten vor prächtiger Kulisse bekannte Titel des Musicals wie "Kalte Sterne" und "In Palästen geboren". Für den Abend erwartete der Stuttgarter Produzent und Regisseur Benjamin Sahler 800 Zuschauer zu einem "Opening", mit dem sich die Neuinszenierung in der Region vorstellen will.
Neues Ludwig-Musical in Füssen vorgestellt
Erzbistum ersteigert Skulptur von Erasmus Grasser

Erzbistum ersteigert Skulptur von Erasmus Grasser

Freising (dpa/lby) - Das Diözesanmuseum Freising hat ein bedeutendes Werk des spätgotischen bayerischen Bildhauers Erasmus Grasser (um 1450 bis 1518) erworben. Mit Unterstützung der Ernst von Siemens Kunststiftung und mit Sondermitteln der Erzdiözese München-Freising sei in New York die Skulpturengruppe "Schmerzensmann, von Engeln gehalten" für umgerechnet knapp 100 000 Euro ersteigert worden, teilte das Erzbischöfliche Ordinariat am Donnerstag in München mit. Sie solle zunächst wissenschaftlich untersucht und anschließend öffentlich ausgestellt werden.
Erzbistum ersteigert Skulptur von Erasmus Grasser
RB Leipzig zu Hasenhüttl: "Kein Angebot abgegeben"

RB Leipzig zu Hasenhüttl: "Kein Angebot abgegeben"

Leipzig (dpa/lby) - Fußball-Zweitligist RB Leipzig lässt weiter offen, ob Ralph Hasenhüttl vom FC Ingolstadt in der kommenden Saison Trainer des Aufstiegsanwärters wird. "Ich habe kein Angebot abgegeben", sagte Leipzigs Trainer und Sportdirektor Ralf Rangnick am Donnerstag auf einer Pressekonferenz. Damit reagierte er auf eine Mitteilung des Bundesligisten, wonach ein Verein sein Interesse für Hasenhüttl bei den Oberbayern hinterlegt hat.
RB Leipzig zu Hasenhüttl: "Kein Angebot abgegeben"
Migration und Flucht Thema bei Münchner Kammerspielen

Migration und Flucht Thema bei Münchner Kammerspielen

Die Münchner Kammerspiele setzen auf politische Aktualität und befassen sich in der neuen Spielzeit mit Fragen zu Flucht und gesellschaftlicher Teilhabe. Gast-Regisseure verschiedener Nationalitäten tragen wesentlich zur Programmgestaltung bei.
Migration und Flucht Thema bei Münchner Kammerspielen
Kirchen und Gewerkschaften: Sorge um Sonntagsruhe

Kirchen und Gewerkschaften: Sorge um Sonntagsruhe

München (dpa/lby) - Katholische und evangelische Kirche sowie die Gewerkschaften haben vor einer Aushöhlung der Sonntagsruhe gewarnt. Immer mehr Beschäftigte müssten auch in Bayern an Sonn- oder Feiertagen arbeiten. "Der Sonntag muss als Ganzes geschützt werden, damit Zeit für Ruhe und seelische Erbauung, Familie und soziale Kontakte, Gottesdienste und Ehrenamt bleibt." Dies forderten der Münchner Erzbischof und Kardinal Reinhard Marx, Bayerns evangelischer Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und der Vorsitzende des DGB Bayern, Matthias Jena, am Donnerstag in einer gemeinsamen Erklärung. Anlass ist der Tag der Arbeit (1. Mai), der an diesem Sonntag gefeiert wird.
Kirchen und Gewerkschaften: Sorge um Sonntagsruhe
Faber-Castell will externen Vorstandschef verpflichten

Faber-Castell will externen Vorstandschef verpflichten

Stein (dpa/lby) - Nach dem Tod des langjährigen Vorstandschefs will das für seine Stifte bekannte Familienunternehmen Faber-Castell einen neuen Vorsitzenden von außen holen. Ein Nachfolger für den im Januar im Alter von 74 Jahren verstorbenen Anton-Wolfgang Graf von Faber-Castell werde bis Jahresende vorgestellt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Darauf haben sich Familie und Aufsichtsrat verständigt. Bis dahin soll die Witwe des Verstorbenen, Mary Gräfin von Faber-Castell, die Rolle des Vorstandssprechers übernehmen. Sie war bereits zu Jahresbeginn in den Vorstand gerückt.
Faber-Castell will externen Vorstandschef verpflichten