Ressortarchiv: Bayern

Bus kommt bei Schneefall auf Gegenspur: Autofahrerin stirbt

Bus kommt bei Schneefall auf Gegenspur: Autofahrerin stirbt

Bei starkem Schneefall und Wind ist im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen ein Bus in ein Auto gefahren, sodass dessen Fahrerin tödlich verletzt wurde. Der Bus sei am Dienstagnachmittag bei Egling auf die Gegenspur geraten, teilte die Polizei am Abend mit. Dort stieß er den Angaben zufolge frontal mit dem entgegenkommenden Auto zusammen.
Bus kommt bei Schneefall auf Gegenspur: Autofahrerin stirbt
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation

Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation

Aus dem Klinikum Rosenheim sendet die Belegschaft einen Hilferuf in Rot: Die Pflegekräfte von zwei Intensivstationen des RoMed Klinikums Rosenheim schalteten am Dienstagabend die LED-Lampen auf rotes Licht - wie seit Tagen beim Schichtwechsel am frühen Abend. Mehrere Medien hatten über die Aktion berichtet.
Klinikum Rosenheim: Hilferuf in Rot aus der Intensivstation
Corona-Infektionen im Stadtrat: Präsenzsitzungen abgesagt

Corona-Infektionen im Stadtrat: Präsenzsitzungen abgesagt

Die Stadt München hat nach möglichen Corona-Infektionen bei einer Vollversammlung des Stadtrats am vergangenen Donnerstag Ausschusssitzungen in Präsenz vorerst abgesagt. Das Plenum am 15. Dezember solle dann mit kleinstmöglicher Besetzung stattfinden, teilte die Stadt am Dienstag mit. Dabei sollen nur die zwingend nötigen Beschlussfassungen auf die Tagesordnung kommen.
Corona-Infektionen im Stadtrat: Präsenzsitzungen abgesagt
CSU-Landesgruppe verlegt Winterklausur

CSU-Landesgruppe verlegt Winterklausur

Erneut verlegt die CSU im Bundestag ihre Klausur vom oberbayerischen Kloster Seeon nach Berlin. Das sagte CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt dem Münchner Merkur (Mittwoch). Dobrindt verhänge zudem strenge Hygiene-Vorgaben: Wer am 6. und 7. Januar physisch teilnehme, müsse geimpft oder genesen und frisch getestet sein (2G plus).
CSU-Landesgruppe verlegt Winterklausur
Vierter Omikron-Verdachtsfall in Bayern bestätigt

Vierter Omikron-Verdachtsfall in Bayern bestätigt

Immer mehr Fälle der neuen besorgniserregenden Omikron-Variante werden in Bayern nachgewiesen. Zudem gibt es eine Reihe von Verdachtsfällen.
Vierter Omikron-Verdachtsfall in Bayern bestätigt

Kunst gegen Komasaufen: Würzburgerin gewinnt Plakatcontest

Eine Würzburger Gymnasiastin hat sich gegen rund 4000 Schülerinnen und Schüler durchgesetzt und einen Plakatwettbewerb gegen Komasaufen gewonnen. „Mein Bild stellt mehrere Versionen einer Person dar, die unter den negativen Auswirkungen von exzessivem Alkoholkonsum leidet und gleichzeitig noch mit ihrer „Originalversion“ verbunden ist“, beschrieb die 16-jährige Isabella Adelt laut Mitteilung der DAK-Gesundheit vom Dienstag ihr Bild.
Kunst gegen Komasaufen: Würzburgerin gewinnt Plakatcontest
Söder: Die Richtung stimmt - Lob für Scholz

Söder: Die Richtung stimmt - Lob für Scholz

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht den Kampf gegen Corona nach dem Bund-Länder-Gespräch am Dienstag auf dem richtigen Weg. „Man kann sagen: Die Richtung stimmt“, sagte Söder anschließend in München. Die Linie, auf die man sich verständigt habe, das sei „auf jeden Fall so was wie ein Corona-Paket und ein Stück weit auch eine Notbremse“.
Söder: Die Richtung stimmt - Lob für Scholz

15 neue Omikron-Verdachtsfälle in Bayern

In Bayern gibt es 15 neue Verdachtsfälle der neuen besorgniserregenden Coronavirus-Variante Omikron. Diese seien aber noch nicht durch eine Genom-Sequenzierung bestätigt, teilte das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) am Dienstag in Erlangen mit. Sollten sich die Verdachtsfälle bestätigen, gäbe es 18 Omikron-Nachweise in Bayern.
15 neue Omikron-Verdachtsfälle in Bayern
Söder: 2G künftig auch in Handel und Außengastronomie

Söder: 2G künftig auch in Handel und Außengastronomie

Die Staatsregierung will die Corona-Auflagen insbesondere für Ungeimpfte weiter verschärfen. Auch im Handel und in der Außengastronomie solle künftig die 2G-Regel gelten, kündigte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Dienstag nach den Beratungen von Bund und Ländern an. „Was dazukommen wird - was für Bayern dann ein Plus wäre - das sind weitere Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich und 2G im Handel“, sagte der CSU-Chef.
Söder: 2G künftig auch in Handel und Außengastronomie
Söder: Neue Einschnitte für Ungeimpfte und Geisterspiele

Söder: Neue Einschnitte für Ungeimpfte und Geisterspiele

Leicht sinkende Sieben-Tage-Inzidenzen, aber weiter eine dramatische Lage in den Kliniken und Sorgen vor Omikron: Die Corona-Situation bleibt maximal angespannt. Als Konsequenz wird es für Ungeimpfte in Bayern noch ungemütlicher.
Söder: Neue Einschnitte für Ungeimpfte und Geisterspiele
48-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße

48-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße

Bei einem Verkehrsunfall bei Ingolstadt ist ein 48 Jahre alter Autofahrer gestorben. Eine Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.
48-Jähriger stirbt nach Frontalzusammenstoß auf Bundesstraße
OLG: Nachbarin muss Gestank von Ziegenbock nicht dulden

OLG: Nachbarin muss Gestank von Ziegenbock nicht dulden

Der Ziegenbock einer Familie im Landkreis Kulmbach stinkt gewaltig - das hat nun eine weitere Instanz der bayerischen Gerichte bestätigt. Die Nachbarin könne verlangen, dass die durch Ziegenhaltung verursachten Geruchsemissionen unterlassen werden. Das habe nun auch das Oberlandesgericht (OLG) Bamberg festgestellt, teilte das Landgericht Bayreuth am Dienstag mit.
OLG: Nachbarin muss Gestank von Ziegenbock nicht dulden
Bei Corona-Kontrolle: Shisha Bar-Inhaber verprügelt Ordnungsdienst-Mitarbeiter

Bei Corona-Kontrolle: Shisha Bar-Inhaber verprügelt Ordnungsdienst-Mitarbeiter

Ein Inhaber einer Shisha Bar in Regensburg hat Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes verprügelt. Zuvor verstieß er gegen die Corona-Maßnahmen.
Bei Corona-Kontrolle: Shisha Bar-Inhaber verprügelt Ordnungsdienst-Mitarbeiter
15-Jähriger prügelt Mitschüler krankenhausreif

15-Jähriger prügelt Mitschüler krankenhausreif

Ein 15-Jähriger hat in Sulzbach-Rosenberg einen gleichaltrigen Mitschüler krankenhausreif geschlagen. Die beiden Buben seien auf dem Nachhauseweg von der Schule in einen gewalttätigen Streit geraten, teilte die Polizei am Dienstag mit. Zeugen sahen, wie einer der Jugendlichen den anderen am Montag zu Boden brachte und ihm wuchtige Fausthiebe gegen den Kopf verpasste, wodurch dieser zeitweise das Bewusstsein verloren habe.
15-Jähriger prügelt Mitschüler krankenhausreif
Unbekannter randaliert und uriniert in Regensburger Kirche

Unbekannter randaliert und uriniert in Regensburger Kirche

Zerbrochene Kerzenständer, Altarkreuz herausgebrochen und gestohlen - so haben Zeugen eine Regensburger Kirche vorgefunden. Außerdem habe der Täter in eine Ecke des katholischen Gotteshauses uriniert, teilte die Polizei am Dienstag mit. Am Montagabend habe der Mesner der Kirche die Polizei angerufen und über die Randale informiert, sagte ein Sprecher.
Unbekannter randaliert und uriniert in Regensburger Kirche
Wetter in Nürnberg und Franken: Frost, Schnee und Orkanböen

Wetter in Nürnberg und Franken: Frost, Schnee und Orkanböen

Über Bayern zieht ein Sturmtief, das für die kommenden Tage Frost, Schnee und Orkanböen ins Land bringt. Das ist die Prognose für Franken und Umgebung.
Wetter in Nürnberg und Franken: Frost, Schnee und Orkanböen
Klopp über Ballon d'Or: Schwer, ihn überhaupt zu bekommen

Klopp über Ballon d'Or: Schwer, ihn überhaupt zu bekommen

Jürgen Klopp vom FC Liverpool hat sich vom Ausgang der Kür mit dem Ballon d'Or „überrascht“ gezeigt. „Du kannst den Preis immer Lionel Messi geben. Für die Karriere, die er hat, für den Fußballer, der er ist. Aber wenn du ihn dieses Mal nicht Robert Lewandowski gibst, wird es für schwierig, ihn überhaupt zu bekommen“, sagte der Coach am Dienstag.
Klopp über Ballon d'Or: Schwer, ihn überhaupt zu bekommen
Ehemaliger Pegnitzer führt illegale Impfaktion durch: Polizei greift ein

Ehemaliger Pegnitzer führt illegale Impfaktion durch: Polizei greift ein

Auf dem Lübecker Flughafen soll der Mediziner Winfried Stöcker über 100 Menschen einen illegalen Impfstoff verabreicht haben. Die Polizei stoppte die Aktion.
Ehemaliger Pegnitzer führt illegale Impfaktion durch: Polizei greift ein
Corona-Ausfälle: Auswärtsspiel der Straubing Tigers verlegt

Corona-Ausfälle: Auswärtsspiel der Straubing Tigers verlegt

Das Auswärtsspiel der Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven wird verschoben. Wie die Niederbayern am Dienstag mitteilten, entsprach der Club aus Bremerhaven dem Wunsch der Tigers. Grund für die Verschiebung ist die aktuelle Gesundheitssituation der Spieler des niederbayerischen Vereins, der mehrere Corona-Ausfälle zu beklagen hat.
Corona-Ausfälle: Auswärtsspiel der Straubing Tigers verlegt
Sohn soll versucht haben, Vater zu erschlagen

Sohn soll versucht haben, Vater zu erschlagen

Ein junger Mann soll in Oberbayern versucht haben, seinen Vater zu erschlagen. Nach Polizeiangaben hatte der 18-Jährige in der Nacht zum Dienstag den Vater im gemeinsam bewohnten Haus in Hettenshausen (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) überrascht und mit einem zunächst unbekannten Schlagwerkzeug auf diesen eingeschlagen. Der 60-Jährige flüchtete sich den Angaben zufolge zu den Nachbarn.
Sohn soll versucht haben, Vater zu erschlagen
Unbekannter versucht Einbruch in der Klenzestraße: Polizei sucht Zeugen

Unbekannter versucht Einbruch in der Klenzestraße: Polizei sucht Zeugen

Zwischen Mitte und Ende November versuchte ein Unbekannter, gewaltsam in eine Wohnung in der Klenzestraße einzudringen. Die Polizei sucht nun Zeugen.
Unbekannter versucht Einbruch in der Klenzestraße: Polizei sucht Zeugen
Bluttat in Bad Windsheim: Mann soll seine Ex-Frau erstochen haben 

Bluttat in Bad Windsheim: Mann soll seine Ex-Frau erstochen haben 

In einer Wohnung in Bad Windsheim soll ein 41-jähriger Mann seine Ex-Frau ermordet haben. Sie starb, nachdem er sie erstochen hatte, wie eine Obduktion nun ergab. 
Bluttat in Bad Windsheim: Mann soll seine Ex-Frau erstochen haben 
Zulieferer Schaeffler feiert 75 Jahre Firmengeschichte

Zulieferer Schaeffler feiert 75 Jahre Firmengeschichte

Der Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler hat am Dienstag am Hauptsitz in Herzogenaurach sein 75-jähriges Bestehen gefeiert. Zum Jubiläum gründete die Schaeffler AG gemeinsam mit der Familien-Holding IHO eine Stiftung, die mit einem Startkapital von drei Millionen Euro ausgestattet werde, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Kapital solle jährlich aufgestockt werden.
Zulieferer Schaeffler feiert 75 Jahre Firmengeschichte
Wintereinbruch in Regensburg: Auf Schnee und Sturm folgt Schmuddelwetter

Wintereinbruch in Regensburg: Auf Schnee und Sturm folgt Schmuddelwetter

Das Wetter in Regensburg und Umland bleibt eisig. Es soll Schnee fallen. Das ist der Bericht für Dienstag (30. November) und Mittwoch (1. Dezember).
Wintereinbruch in Regensburg: Auf Schnee und Sturm folgt Schmuddelwetter
Restminderheit von Internetmuffeln in Bayern

Restminderheit von Internetmuffeln in Bayern

Eine Minderheit bayerischer Bürger verweigert sich nach wie vor dem Internet: Gut sechs Prozent der Haushalte haben nach einer am Dienstag veröffentlichten Schätzung keinen Online-Anschluss, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Dienstag mitteilte. Vor zehn Jahren war dieser Anteil mit 24 Prozent noch sehr viel höher. Ohne Internet leben demnach vor allem ältere Menschen.
Restminderheit von Internetmuffeln in Bayern
Bayreuther Vergewaltiger scheitert mit Revision

Bayreuther Vergewaltiger scheitert mit Revision

Das Urteil gegen einen Mann, der in seiner Wohnung in Bayreuth eine 22-Jährige vergewaltigt hat, ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof habe die Revision des Angeklagten gegen das Urteil vom Februar verworfen, teilte das Landgericht Bayreuth am Dienstag mit. Damit bleibt es bei einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren.
Bayreuther Vergewaltiger scheitert mit Revision
Infektiologe: Zahlen sinken womöglich wegen Maßnahmen

Infektiologe: Zahlen sinken womöglich wegen Maßnahmen

Der Münchner Infektiologe Christoph Spinner sieht die leicht sinkenden Infektionszahlen in Bayern als ersten möglichen Erfolg der jüngsten Maßnahmen von Einschränkungen bis Impfungen. „Es ist denkbar, dass bestimmte Maßnahmen die Zahl der Neuinfektionen bremsen und damit - zumindest auf hohem Niveau - halten“, sagte der Pandemie-Beauftragte des Klinikums rechts der Isar der TU München der Deutschen Presse-Agentur.
Infektiologe: Zahlen sinken womöglich wegen Maßnahmen
Corona-Impfung: Nürnberg eröffnet neue Impfstelle am Hans-Sachs-Platz

Corona-Impfung: Nürnberg eröffnet neue Impfstelle am Hans-Sachs-Platz

Nürnberg eröffnet am Mittwoch eine weitere Impfstelle im Heilig-Geist-Saal am Hans-Sachs-Platz 2. Die Stadt will die Impf-Kapazitäten schrittweise erhöhen. 
Corona-Impfung: Nürnberg eröffnet neue Impfstelle am Hans-Sachs-Platz
Aiwanger: Testpflicht für geimpfte Schülerinnen und Schüler

Aiwanger: Testpflicht für geimpfte Schülerinnen und Schüler

Der Parteichef der Freien Wähler, Hubert Aiwanger, will angesichts der hohen Infektionszahlen in Bayern Testlücken in Schulen schließen. Bereits geimpfte Schüler müssten sich derzeit nicht zwingend dem strikten Testregime unterziehen, das in den Schulen gelte - drei Mal wöchentliche Schnelltests für weiterführende Schulen und zwei Mal wöchentliche PCR-Pooltests in Grundschulen.
Aiwanger: Testpflicht für geimpfte Schülerinnen und Schüler
Zahl der Schleusungen an Bayerns Grenzen nimmt deutlich zu

Zahl der Schleusungen an Bayerns Grenzen nimmt deutlich zu

Die bayerischen Grenzpolizeien verzeichnen im Jahr 2021 einen deutlichen Anstieg der illegalen Migration. Die Zahl der Fälle von Schleusungskriminalität habe gegenüber 2020 um 45 Prozent zugenommen, die der gewerbs- und bandenmäßigen Schleusungen sogar um 80 Prozent, teilte das Polizeipräsidium Niederbayern in Straubing am Dienstag mit. Fast dreimal so häufig wie 2020 hätten Beamte der Grenz- oder Bundespolizei Migranten aufgegriffen, die in Behältnissen von Lastern oder Transportern versteckt waren, hieß es.
Zahl der Schleusungen an Bayerns Grenzen nimmt deutlich zu
Lewandowski-Berater: Ballon d'Or 2021 gehört nicht Messi

Lewandowski-Berater: Ballon d'Or 2021 gehört nicht Messi

Pini Zahavi, Berater von Weltfußballer Robert Lewandowski, sieht den Ausgang der Wahl beim Ballon d'Or kritisch. „Ganz große Glückwünsche an Messi: ein beeindruckender Spieler und eine ewige Legende des Fußballs“, sagte der Israeli in „tz“ und „Münchner Merkur“ (Mittwoch). „Aber der Ballon d'Or 2021 gehört nicht ihm. Nicht dieses Mal. Der Goldene Ball gehört Robert Lewandowski.
Lewandowski-Berater: Ballon d'Or 2021 gehört nicht Messi
Bericht: 150 Lehrer wollen bei Impfpflicht kündigen

Bericht: 150 Lehrer wollen bei Impfpflicht kündigen

150 Pflichtschullehrer aus Vorarlberg wollen angeblich ihre Arbeit aufgeben, falls in Österreich die geplante Corona-Impfpflicht eingeführt wird. Das werde in einem anonymen Schreiben an den Vorarlberger Landeshauptmann Markus Wallner und Schullandesrätin Barbara Schöbi-Fink (beide ÖVP) angekündigt, berichtete die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag.
Bericht: 150 Lehrer wollen bei Impfpflicht kündigen
Rheinland-Pfalz nimmt drei weitere Covid-Patienten auf

Rheinland-Pfalz nimmt drei weitere Covid-Patienten auf

Rheinland-Pfalz hat drei weitere Covid-Intensivpatienten aus Bayern aufgenommen. Ein Patient soll nach Mainz, einer nach Speyer und einer in die Westpfalz verlegt werden, wie das Innenministerium in Mainz am Dienstag mitteilte. Zuvor hatte das Land bereits vier Patienten aus Baden-Württemberg aufgenommen. Darüber hinaus würden von außerhalb des „Kleeblatt Südwest“-Verbundes der Länder Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland ein Patient aus Bayern ins Saarland und vier aus Bayern nach Hessen verlegt.
Rheinland-Pfalz nimmt drei weitere Covid-Patienten auf
Zahl der Krankmeldungen in Oberbayern am niedrigsten

Zahl der Krankmeldungen in Oberbayern am niedrigsten

In Bayern gibt es nach einer Auswertung der Betriebskrankenkassen auffällige regionale Unterschiede bei den Krankmeldungen: In Unter- und Oberfranken melden sich Arbeitnehmer im Schnitt häufiger - beziehungsweise länger - krank als in Oberbayern, wie der Landesverband der bayerischen Betriebskrankenkassen am Dienstag in München mitteilte.
Zahl der Krankmeldungen in Oberbayern am niedrigsten
Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel

Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel

Glühwein in gemütlicher Runde trotz Weihnachtsmarkt-Verbot. Ein Wirt in Augsburg bietet das an - aber ohne 2G und anderer Regeln. Das rief sogar die Polizei auf den Plan.
Bayern: Gastronom veranstaltet Imbiss und Glühweinverkauf - ohne jegliche Corona-Regel
Immer mehr psychisch kranke Kinder in Bayern: Corona-Welle verschärft Lage in Kliniken enorm

Immer mehr psychisch kranke Kinder in Bayern: Corona-Welle verschärft Lage in Kliniken enorm

Nicht nur auf Bayerns Intensivstationen spitzt sich die Lage wegen Corona zu. In Kinder- und Jugendpsychiatrien kommen ebenfalls immer mehr Notfälle rein. Betten gibt es oft zu wenige.
Immer mehr psychisch kranke Kinder in Bayern: Corona-Welle verschärft Lage in Kliniken enorm
Bayern: Mehrere Unfälle nach Winter-Einbruch - 19-Jährige stirbt nach Zusammenstoß mit Bus

Bayern: Mehrere Unfälle nach Winter-Einbruch - 19-Jährige stirbt nach Zusammenstoß mit Bus

Starker Schneefall sorgte auf Bayerns Straßen zu zahlreichen Unfällen. Ein Mann kollidierte mit einem Schneepflug und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.
Bayern: Mehrere Unfälle nach Winter-Einbruch - 19-Jährige stirbt nach Zusammenstoß mit Bus
Engpässe beim Spielzeug im Weihnachtsgeschäft bemerkbar

Engpässe beim Spielzeug im Weihnachtsgeschäft bemerkbar

So langsam beginnt die Jagd nach den Weihnachtsgeschenken. Die Lager der Händler sind gefüllt. Trotzdem könnte nicht jeder Wunsch in diesem Jahr in Erfüllung gehen.
Engpässe beim Spielzeug im Weihnachtsgeschäft bemerkbar

Räte fordern: Abschiebungen nach Äthiopien stoppen

Der Bayerische und der Hessische Flüchtlingsrat fordern die Innenminister der Länder auf, Abschiebungen nach Äthiopien zu stoppen. Der Konflikt in der nordäthiopischen Region Tigray weite sich aus und drohe das ganze Land in einen Bürgerkrieg zu stürzen, teilten die Flüchtlingsräte am Dienstag mit. Das Auswärtige Amt ruft deutsche Staatsangehörige in Äthiopien wegen der Auseinandersetzungen dringend dazu auf, das ostafrikanische Land schnellstmöglich zu verlassen.
Räte fordern: Abschiebungen nach Äthiopien stoppen
Söder fordert nach Karlsruher Urteil neue „Bundesnotbremse“

Söder fordert nach Karlsruher Urteil neue „Bundesnotbremse“

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder fordert nach dem Karlsruher Urteil zur Corona-Politik nun dringend eine neue „Bundesnotbremse“. „Bestätigung auf ganzer Linie“, schrieb der CSU-Vorsitzende am Dienstag auf Twitter. Das Bundesverfassungsgericht habe alle zentralen Maßnahmen zur Pandemiebekämpfung für rechtens erklärt. Auch alle bayerischen Regelungen seien demnach im Einklang mit den Grundrechten gewesen.
Söder fordert nach Karlsruher Urteil neue „Bundesnotbremse“
27 Kilo Kokain entdeckt: Wert bei 2,7 Millionen Euro

27 Kilo Kokain entdeckt: Wert bei 2,7 Millionen Euro

Polizisten haben bei einer Kontrolle auf der Autobahn 8 im Landkreis Rosenheim 27 Kilogramm Kokain in einem Auto gefunden. Der Stoff dürfte einen Wert von mindestens 2,7 Millionen Euro haben. Denn nach Worten eines Sprechers des Landeskriminalamts (LKA) in München liegt der Straßenverkaufswert von 1 Gramm Kokain derzeit bei 100 Euro. Bei einer so großen Transportfahrt könne man davon ausgehen, dass der Stoff zudem vor dem Verkauf noch verdünnt werde.
27 Kilo Kokain entdeckt: Wert bei 2,7 Millionen Euro
Arbeitsmarkt weiter stabil: Aktuelle Lage später spürbar

Arbeitsmarkt weiter stabil: Aktuelle Lage später spürbar

Weniger Langzeitarbeitslose, eine Arbeitslosenquote von unter 3 Prozent - in den Statistiken werden weiter positive Zahlen geschrieben. Fachleute schränken aber ein: Die vierte Corona-Welle wird sich erst später auf dem Arbeitsmarkt zeigen.
Arbeitsmarkt weiter stabil: Aktuelle Lage später spürbar
Söder kündigt Geisterspiele an: Zeit der Großevents läuft ab

Söder kündigt Geisterspiele an: Zeit der Großevents läuft ab

In Bayern waren die Stadien komplett voll - und sind bald wieder ganz leer. Andere Bundesländer dürften folgen. Die Zeit der Großevents endet pandemiebedingt erneut. Die große Frage ist: Wie schnell geht'?
Söder kündigt Geisterspiele an: Zeit der Großevents läuft ab
Drei Verletzte bei schwerem Unfall bei Harburg

Drei Verletzte bei schwerem Unfall bei Harburg

Drei Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 25 bei Harburg (Landkreis Donau-Ries) verletzt worden. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, übersah der Fahrer eines Lieferwagens beim Einfahren auf die Bundesstraße einen dort fahrenden Lastwagen. Durch den starken Zusammenprall wurde der Lieferwagenfahrer nach ersten Informationen eingeklemmt und schwer verletzt.
Drei Verletzte bei schwerem Unfall bei Harburg
Raubüberfall in Wohnung in Ingolstadt: Zwei Männer in Haft

Raubüberfall in Wohnung in Ingolstadt: Zwei Männer in Haft

Nach einem schweren Raubüberfall in Ingolstadt hat ein Richter einen Haftbefehl gegen zwei Männer erlassen. Ein maskierter Täter war laut Polizei am Freitag über die Terrasse in eine Wohnung eingedrungen. Mit einem Messer bedrohte der Räuber den Bewohner im Rollstuhl und einen zufällig anwesenden Gast. Zunächst gelang dem Täter mit Bargeld und Wertsachen im vierstelligen Bereich die Flucht, wie es von der Polizei am Dienstag hieß.
Raubüberfall in Wohnung in Ingolstadt: Zwei Männer in Haft
Corona-Effekt und Inflation im bayerischen Außenhandel

Corona-Effekt und Inflation im bayerischen Außenhandel

Am bayerischen Außenhandel lassen sich die Effekte von Corona-Krise und Inflation deutlich ablesen. Von Anfang Januar bis Ende September sind die bayerischen Importe nominell um fast ein Fünftel gewachsen, wie das Statistische Landesamt in Fürth am Dienstag mitteilte. In Zahlen: Der Wert der importierten Güter stieg im Vergleich zu den ersten drei Quartalen des Vorjahres um 18,2 Prozent auf knapp 154 Milliarden Euro.
Corona-Effekt und Inflation im bayerischen Außenhandel
Söder pocht auf Impfen in Apotheken: Bund-Länder-Runde

Söder pocht auf Impfen in Apotheken: Bund-Länder-Runde

Impfen, was das Zeug hält. Dazu will die Politik auch Apotheker bringen. Die sind zwar grundsätzlich bereit zum Spritzen. Doch es gibt noch einige Hindernisse.
Söder pocht auf Impfen in Apotheken: Bund-Länder-Runde
Nach Niederlage Lewandowskis: Bayern-Spitze diplomatisch

Nach Niederlage Lewandowskis: Bayern-Spitze diplomatisch

Die Führungsspitze des FC Bayern München hat diplomatisch auf die Niederlage von Robert Lewandowski beim Ballon d'Or reagiert. „Glückwunsch an Lionel Messi. Aber auch Robert Lewandowski hätte neben seiner Ehrung zum Stürmer des Jahres den Ballon d'Or genauso verdient gehabt, weil er seit Jahren jeden Tag absolut Herausragendes leistet“, sagte der Vorstandsvorsitzende Oliver Kahn in einer Mitteilung des deutschen Fußball-Meisters.
Nach Niederlage Lewandowskis: Bayern-Spitze diplomatisch
Leichter Rückgang der Corona-Infektionszahlen in Bayern

Leichter Rückgang der Corona-Infektionszahlen in Bayern

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner und Woche ist in Bayern weiter rückläufig. Das Robert Koch-Institut (RKI) gab die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstagmorgen mit 618,2 (Stand: 3.15 Uhr) an - am Montag war noch ein Wert von 627,6 gemeldet worden. Am Dienstag vergangener Woche lag die Inzidenz bei 644,9. Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht diese Entwicklung auch als Folge der verschärften Regeln im Freistaat.
Leichter Rückgang der Corona-Infektionszahlen in Bayern
Hunderte Unfälle in Bayern: Schnee geht in Regen über

Hunderte Unfälle in Bayern: Schnee geht in Regen über

Es stürmt, die Straßen sind verschneit. Glätte bringt viele Autofahrer in Bayern ins Rutschen. Es gibt Verletzte. Statt weißer Flocken soll jetzt Regen kommen - und der kann weitere Gefahren mit sich bringen.
Hunderte Unfälle in Bayern: Schnee geht in Regen über