Ressortarchiv: Bayern

Gemischte Reaktionen auf neuen Bayreuther „Ring“

Gemischte Reaktionen auf neuen Bayreuther „Ring“

Viele Buhs - und Bravos für die Sänger: Der erste Teil des neuen, mit Spannung erwarteten „Ring des Nibelungen“ bei den Bayreuther Festspielen hat am Sonntag sehr gemischte Reaktionen beim Publikum ausgelöst. Nach der Premiere der ersten „Ring“-Oper „Rheingold“ wurde die Inszenierung von Regisseur Valentin Schwarz teils heftig ausgebuht. Einhelligen Jubel gab dagegen für die Sänger und den kurzfristig eingesprungenen Dirigenten Cornelius Meister.
Gemischte Reaktionen auf neuen Bayreuther „Ring“
Tasiadis holt bei Heim-WM Titel - Bronze für Anton

Tasiadis holt bei Heim-WM Titel - Bronze für Anton

Der Olympia-Dritte Sideris Tasiadis hat bei der Heim-Weltmeisterschaft in Augsburg seinen ersten WM-Titel im Einer-Canadier geholt. Der 32-Jährige setzte sich am Sonntag auf dem heimischen Eiskanal mit einem fehlerfreien Ritt durch den Stangenparcours und 1,18 Sekunden Vorsprung vor dem Slowaken Alexander Slafkovsky durch. „Unbeschreiblich, besser geht es nicht.
Tasiadis holt bei Heim-WM Titel - Bronze für Anton
Lea Schüller: „Fußballerin des Jahres“

Lea Schüller: „Fußballerin des Jahres“

Deutschlands „Fußballerin des Jahres“ ist eine Stürmerin, die mit ihrer vergangenen Saison gar nicht zufrieden war und der bisherige Pechvogel bei der Europameisterschaft in England ist. Für Lea Schüller ist es die erste Auszeichnung dieser Art. „Ich habe damit überhaupt nicht gerechnet. Das ist eine totale Überraschung! Es ist überragend! Das ist eine supertolle Auszeichnung“, sagte die 24-Jährige über den Sieg bei der vom „Kicker“ organisierten Journalistenwahl.
Lea Schüller: „Fußballerin des Jahres“
HSV wendet Bayreuther Pokal-Festspiel ab

HSV wendet Bayreuther Pokal-Festspiel ab

Die DFB-Pokalreise des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV wäre in dieser Saison beinahe schon nach der ersten Station beendet gewesen. Der letztmalige Halbfinalist rettete sich am Samstag beim Drittliga-Aufsteiger SpVgg Bayreuth zunächst in die Verlängerung und gewann schließlich noch mit 3:1 (1:1, 0:1).
HSV wendet Bayreuther Pokal-Festspiel ab
Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen neue verdächtige Person

Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen neue verdächtige Person

Die Staatsanwaltschaft hat den Kreis der Beschuldigten nach dem schweren Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen um eine Person erweitert und schürt damit Befürchtungen bei der GDL weiter an.
Zugunglück in Garmisch-Partenkirchen: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen neue verdächtige Person
Bayern-Trainer Nagelsmann drückt Fußball-Frauen die Daumen

Bayern-Trainer Nagelsmann drückt Fußball-Frauen die Daumen

Julian Nagelsmann vom FC Bayern München betrachtet das Finale der Fußball-EM der Frauen in England als Fan und drückt der Mannschaft von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg die Daumen. „Grundsätzlich ist es bei jedem Fußballspiel, das ich anschaue, so, wenn irgendwas spezielles dabei ist, dann schneide ich mir nochmal Szenen hinterher raus und schaue es an“, sagte Trainer Nagelsmann am Freitag, als er dazu befragt wurde.
Bayern-Trainer Nagelsmann drückt Fußball-Frauen die Daumen
Mindestens neun Tote bei Unfällen auf Bayerns Straßen

Mindestens neun Tote bei Unfällen auf Bayerns Straßen

Zahlreiche Menschen waren zum bayrischen Ferienbeginn auf den Straßen unterwegs, viele auf dem Weg in den Urlaub. Einige Fahrten nahmen ein tragisches Ende. Insbesondere Biker waren von Unfällen betroffen.
Mindestens neun Tote bei Unfällen auf Bayerns Straßen
Bayern München gewinnt Supercup: 5:3-Sieg bei RB Leipzig

Bayern München gewinnt Supercup: 5:3-Sieg bei RB Leipzig

Der deutsche Fußball-Meister FC Bayern München hat sich mit einem am Ende knappen Erfolg bei DFB-Pokalsieger RB Leipzig den Supercup gesichert. Der Rekordmeister siegte am Samstag vor allem dank einer furiosen ersten Halbzeit 5:3 (3:0) in Leipzig und holte den ersten Titel der neuen Saison. Nationalspieler Jamal Musiala erzielte in der 14. Minute die Führung, die Neuzugang Sadio Mané (31.
Bayern München gewinnt Supercup: 5:3-Sieg bei RB Leipzig
Zugunglück: Ermittlungen gegen vier Beschuldigte

Zugunglück: Ermittlungen gegen vier Beschuldigte

Es war eines der schwersten Zugunglücke in Deutschland: Fünf Menschen starben, als Anfang Juni ein Regionalzug bei Garmisch-Partenkirchen entgleiste. Fast zwei Monate später wird noch immer nach der genauen Ursache gesucht - und nach möglichen Verantwortlichen.
Zugunglück: Ermittlungen gegen vier Beschuldigte

KI unterstützt Initiative gegen Hass im Netz

Eine bayernweite Initiative zur Bekämpfung hasserfüllter Beiträge etwa in den Kommentarspalten von Online-Medien ist nach Ansicht von Justizminister Georg Eisenreich (CSU) sehr erfolgreich. 538 Prüfbitten hätten Medienschaffende bis Mitte Juli eingereicht, zudem gingen 93 Anklagen und Strafbefehlsanträge sowie 84 Verurteilungen mit Geld- oder Bewährungsstrafen auf die Initiative „Justiz und Medien - konsequent gegen Hass“ zurück.
KI unterstützt Initiative gegen Hass im Netz
Geldstrafe für illegalen Abriss des Uhrmacherhäusls

Geldstrafe für illegalen Abriss des Uhrmacherhäusls

Sein Abriss 2017 macht das denkmalgeschützte Uhrmacherhäusl in München zu einem Symbol für gnadenlose Gentrifizierung. Jetzt ist der Käufer des Hauses verurteilt worden.
Geldstrafe für illegalen Abriss des Uhrmacherhäusls

Bambergs OB Starke schließt Rücktritt nach Strafbefehl aus

Bambergs Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) schließt nach einem Strafbefehl gegen ihn einen Rücktritt aus. „Ein Rücktritt ist keine Option. Punkt!“, sagte er dem „Fränkischen Tag“ (Freitagsausgabe). „Ich stelle mich der Herausforderung und werde natürlich dafür sorgen, dass über die bereits gezogenen Konsequenzen hinaus weitere Entscheidungen getroffen werden, um aus dem Vorgang zu lernen.“
Bambergs OB Starke schließt Rücktritt nach Strafbefehl aus
Gutachten: TÜV mit Befangenheit bei Bewertung für Isar 2

Gutachten: TÜV mit Befangenheit bei Bewertung für Isar 2

Der russische Krieg in der Ukraine befeuert in Deutschland längst beendete Debatten zur Atomkraft neu. Nun gerät eine Stellungnahme des TÜV Süd in den Fokus. Eine Anwaltskanzlei erhebt schwere Vorwürfe.
Gutachten: TÜV mit Befangenheit bei Bewertung für Isar 2
Klage gegen Gendersprache-Leitfaden bei Audi abgewiesen

Klage gegen Gendersprache-Leitfaden bei Audi abgewiesen

Audi verlangt von seinen Beschäftigten, dass sie in der schriftlichen Kommunikation bestimmte Genderformen verwenden. Ein VW-Mitarbeiter wollte nicht akzeptieren, dass er von der Konzerntochter solche E-Mails bekommt und zog vor Gericht - vergeblich.
Klage gegen Gendersprache-Leitfaden bei Audi abgewiesen
Habeck sieht Gesprächsbedarf über zusätzliche Entlastungen

Habeck sieht Gesprächsbedarf über zusätzliche Entlastungen

Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck sieht wegen der stark steigenden Energiepreise Gesprächsbedarf über zusätzliche Entlastungen für Bürgerinnen und Bürger. Der Grünen-Politiker sagte am Donnerstag bei einem Besuch der Stadtwerke Bayreuth, es gebe eine „Zone“, die politisch noch nicht „ausgeleuchtet“ sei. Habeck sprach von „Normalverdienenden“, die aber nicht eklatant viel Geld pro Monat verdienten.
Habeck sieht Gesprächsbedarf über zusätzliche Entlastungen

EU-Partner drängen Land zur Verschiebung des Atomausstiegs

Deutschland bittet andere EU-Staaten um Solidarität beim Gassparen, will aber gleichzeitig an seinen Plänen für den Atomausstieg festhalten. In manch einem EU-Staat sorgt das für Unmut - und für klare Forderungen.
EU-Partner drängen Land zur Verschiebung des Atomausstiegs
Fall Strobel in Australien: Ex-Freund des Mordes angeklagt

Fall Strobel in Australien: Ex-Freund des Mordes angeklagt

Der im Fall einer vor 17 Jahren in Australien getöteten deutschen Backpackerin festgenommene Verdächtige ist in Sydney des Mordes angeklagt worden. Der heute 42 Jahre alte Ex-Freund der Erzieherin Simone Strobel aus Unterfranken muss bis mindestens 3. August in Untersuchungshaft bleiben, wie die australische Nachrichtenagentur AAP am Donnerstag berichtete.
Fall Strobel in Australien: Ex-Freund des Mordes angeklagt
Bahnchef: Stammstrecke teurer und dauert länger als geplant

Bahnchef: Stammstrecke teurer und dauert länger als geplant

Der Bahnchef hat sich nach München gewagt. Konkrete Zahlen zu Kosten und Baudauer der zweiten S-Bahn-Stammstrecke hatte er zwar nicht dabei, doch völlig daneben liegt die aktuelle Prognose wohl nicht. Den Münchner Oberbürgermeister ärgert aber noch was ganz anderes.
Bahnchef: Stammstrecke teurer und dauert länger als geplant
Söder: Endgültige Entscheidungen über Stammstrecke im Herbst

Söder: Endgültige Entscheidungen über Stammstrecke im Herbst

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat endgültige Entscheidungen über die Finanzierung der zusätzlichen Kosten der zweiten Münchner S-Bahn-Stammstrecke für den Herbst angekündigt. Nach einem Spitzengespräch auch mit Bahnchef Richard Lutz am Mittwoch in München sagte Söder, die Bahn habe noch keine abschließenden Zahlen genannt - habe aber maximale Transparenz für den Herbst zugesichert.
Söder: Endgültige Entscheidungen über Stammstrecke im Herbst
Streit um Entschädigungen nach Olympia-Attentat

Streit um Entschädigungen nach Olympia-Attentat

Der Streit schwelt seit Jahrzehnten: Die Hinterbliebenen der Opfer des Olympia-Attentates von 1972 kämpfen um Akteneinsicht - und mehr Entschädigung. Jetzt scheint die Bundesregierung sich zu bewegen. Doch reicht das Angebot wirklich aus?
Streit um Entschädigungen nach Olympia-Attentat
Normaler Sommer oder Klimakatastrophe? Alarmierende Fotos von Zugspitze

Normaler Sommer oder Klimakatastrophe? Alarmierende Fotos von Zugspitze

Ein warmer Sommer wie früher oder eine Klimatakatastrophe? Darüber wird derzeit heftig gestritten. Die Bilder von der Zugspitze sprechen für sich.
Normaler Sommer oder Klimakatastrophe? Alarmierende Fotos von Zugspitze

Olympia-Attentat: Bundesregierung zu Entschädigungen bereit

Der Streit schwelt seit Jahrzehnten: Die Hinterbliebenen der Opfer des Olympia-Attentates von 1972 kämpfen um Akteneinsicht - und mehr Entschädigung. Jetzt scheint die Bundesregierung sich zu bewegen.
Olympia-Attentat: Bundesregierung zu Entschädigungen bereit
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Sexismus-Vorwürfen

Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Sexismus-Vorwürfen

Gegen Unbekannt ermittelt die Staatsanwaltschaft wegen Sexismus-Vorwürfen bei den Bayreuther Festspielen.
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Sexismus-Vorwürfen
Riskante Leere in den Corona-Testzentren: Nachfrage geht dramatisch zurück – Folgen für den Herbst

Riskante Leere in den Corona-Testzentren: Nachfrage geht dramatisch zurück – Folgen für den Herbst

In den Corona-Testzentren ist kaum noch etwas los, seit das Testen nicht mehr für alle kostenlos ist. Immer mehr Zentren fahren ihr Angebot runter oder hören ganz auf. Das könnte zum Problem werden.
Riskante Leere in den Corona-Testzentren: Nachfrage geht dramatisch zurück – Folgen für den Herbst
Streik bei Lufthansa: Flugabsagen und Buchungsprobleme

Streik bei Lufthansa: Flugabsagen und Buchungsprobleme

An den Lufthansa-Drehkreuzen geht wegen des Warnstreiks beim Bodenpersonal nichts mehr. Während die Beschäftigten für mehr Geld demonstrieren, bangen die gestrandeten Kunden um ihre Ersatzflüge.
Streik bei Lufthansa: Flugabsagen und Buchungsprobleme
FC Bayern und das „spannende Projekt“: Tel nach München

FC Bayern und das „spannende Projekt“: Tel nach München

Bayern ist er bis zu 30 Millionen Euro wert, Trainer Nagelsmann traut ihm 40 Saisontore zu: Die Erwartungen an Münchens neues Sturmjuwel Tel sind riesig. Dabei spielte der Franzose selten ganz oben.
FC Bayern und das „spannende Projekt“: Tel nach München
Auch Verteidiger will Messerstecher in Psychiatrie sehen

Auch Verteidiger will Messerstecher in Psychiatrie sehen

Die Verteidigung des Messerstechers von Würzburg möchte den Beschuldigten wegen seiner psychischen Erkrankung in einer Psychiatrie unterbringen lassen. Das sagte Rechtsanwalt Tilman Michler am Dienstag vor dem Landgericht Würzburg in seinem Plädoyer. Es sei erwiesen, dass sein Mandant am 25. Juni 2021 in der Würzburger Innenstadt arglose Passanten mit einem Küchenmesser angriff.
Auch Verteidiger will Messerstecher in Psychiatrie sehen
Katharina Wagner nach Festspielstart „glücklich“

Katharina Wagner nach Festspielstart „glücklich“

Beeindruckend, berührend, stark: Nicht nur vielen der prominenten Premierengäste gefällt der Auftakt der Bayreuther Festspiele. Auch die Chefin lobt das „Tristan“-Team öffentlich.
Katharina Wagner nach Festspielstart „glücklich“
Illegales Autorennen: Fußgänger totgefahren

Illegales Autorennen: Fußgänger totgefahren

In Nürnberg soll ein 31 Jahre alter Mann Opfer eines verbotenen Autorennens in der Innenstadt geworden sein. Der Fußgänger wurde auf dem Gehweg von einem 23-Jährigen totgefahren. Der Autofahrer sitzt nun in Haft.
Illegales Autorennen: Fußgänger totgefahren
Jubel für Bayreuther Überraschungs-„Tristan“

Jubel für Bayreuther Überraschungs-„Tristan“

Minutenlanger Applaus, regelrechter Jubel: Die Bayreuther Festspiele haben am Montag mit einer neuen Version von „Tristan und Isolde“ eröffnet - und wurden dafür vom Publikum gefeiert. Die Neuproduktion von Regisseur Roland Schwab, die völlig ironiefrei eine utopische, überaus romantische Interpretation von Richard Wagners großer Liebesoper zeigt, traf in Zeiten von Krieg, Krise und Chaos offensichtlich einen Nerv beim Publikum.
Jubel für Bayreuther Überraschungs-„Tristan“
Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen ICE-Messerangreifer

Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen ICE-Messerangreifer

Mehr als acht Monate nach den Messerattacken eines mutmaßlichen Islamisten auf Reisende in einem ICE in Bayern hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen den Mann erhoben. Ihm werden unter anderem versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, wie die Karlsruher Ermittler am Montag mitteilten. Der Prozess soll am Oberlandesgericht München stattfinden.
Bundesanwaltschaft erhebt Anklage gegen ICE-Messerangreifer
Wende bei Prozessen um Corona-Opfer: Urteil aufgehoben

Wende bei Prozessen um Corona-Opfer: Urteil aufgehoben

Die Corona-Opfer von Ischgl können wieder auf Schadenersatz hoffen. Das Oberlandesgericht (OLG) Wien hob in einem Urteil vom Montag ein erstinstanzliches Urteil auf, das die Ansprüche eines deutschen Klägers auf Schmerzensgeld, Heilungs- und Pflegekosten sowie auf entgangenen Verdienst abgewiesen hatte. Staatliche Informationen über drohende Gefahren müssten richtig und vollständig sein, hieß es.
Wende bei Prozessen um Corona-Opfer: Urteil aufgehoben
Viel Gelb, viel Glitzer, viel Sonne: Festspiele starten

Viel Gelb, viel Glitzer, viel Sonne: Festspiele starten

Applaus für Angela Merkel bei den Bayreuther Festspielen. 15 Minuten vor Vorstellungsbeginn schreitet die frühere Regierungschefin über den roten Teppich von Bayreuth. Die Festspiel-erprobte Merkel bekommt deshalb gleich feierliche Klänge serviert.
Viel Gelb, viel Glitzer, viel Sonne: Festspiele starten
Bayern bietet Beratungsstelle für Opfer von Hass im Netz an

Bayern bietet Beratungsstelle für Opfer von Hass im Netz an

Menschen in Bayern können sich bei Hasskommentaren im Netz nun auch an eine Beratungsstelle wenden. Genutzt werde dafür die baden-württembergische Meldestelle „Respect“, teilte Bayerns Justizminister Georg Eisenreich (CSU) am Montag in München mit. „Alle Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit, Hate Speech online an die seit 2017 existierende Meldestelle zu melden.“
Bayern bietet Beratungsstelle für Opfer von Hass im Netz an

Einigung über Wechsel von Sturmtalent Tel zum FC Bayern

Über den Wechsel von Sturmjuwel Mathys Tel von Stade Rennes zum FC Bayern gibt es Medienberichten zufolge eine Einigung zwischen den Vereinen. Der 17-Jährige werde einen Fünfjahresvertrag bei den Münchnern unterschreiben und eine Ablösesumme von knapp 30 Millionen Euro kosten, schrieb die „L'Équipe“ am Samstagabend. Auch die „Bild“ berichtete, dass der Transfer fix sei.
Einigung über Wechsel von Sturmtalent Tel zum FC Bayern
1. FC Nürnberg bejubelt Derby-Sieg gegen Greuther Fürth

1. FC Nürnberg bejubelt Derby-Sieg gegen Greuther Fürth

Die Fußball-Profis des 1. FC Nürnberg haben ihren leidenschaftlich anfeuernden Fans mit dem ersehnten Derby-Sieg gegen die SpVgg Greuther Fürth einen Festtag in der 2. Bundesliga bereitet. Die Neuzugänge Christoph Daferner (15. Minute) und Manuel Wintzheimer (81.) waren am Samstag im 269. Franken-Derby beim 2:0 (1:0) mit ihren Treffern die umjubelten Matchwinner für den überlegenen „Club“.
1. FC Nürnberg bejubelt Derby-Sieg gegen Greuther Fürth
#Metoo in Bayreuth - Festspiele kündigen Konsequenzen an

#Metoo in Bayreuth - Festspiele kündigen Konsequenzen an

#Metoo auf dem Grünen Hügel: Die Bayreuther Festspiele sehen sich kurz vor der Eröffnung mit einer Sexismus-Debatte konfrontiert - und kündigen Konsequenzen an.
#Metoo in Bayreuth - Festspiele kündigen Konsequenzen an
Kollaps im Orchestergraben: Dirigent Stefan Soltesz stirbt

Kollaps im Orchestergraben: Dirigent Stefan Soltesz stirbt

Es soll ein fröhlicher, bildgewaltiger Abend im Münchner Nationaltheater werden, aber er endet kurz nach dem Beginn plötzlich auf tragische Weise - mit dem Tod des Dirigenten.
Kollaps im Orchestergraben: Dirigent Stefan Soltesz stirbt
Wagner knüpft eigene Zukunft bei Festspielen an Reformen

Wagner knüpft eigene Zukunft bei Festspielen an Reformen

Seit 2008 steht Katharina Wagner an der Spitze der Bayreuther Festspiele, 2025 läuft ihr Vertrag aus. Wie es weitergeht, hängt ihren Angaben zufolge vor allem von einer Sache ab.
Wagner knüpft eigene Zukunft bei Festspielen an Reformen
Dirigent Stefan Soltesz nach Zusammenbruch gestorben

Dirigent Stefan Soltesz nach Zusammenbruch gestorben

Tragischer Vorfall im Münchner Nationaltheater: Dirigent Stefan Soltesz bricht während einer Vorstellung zusammen und stirbt kurz danach. Die Bayerische Staatsoper zeigt sich entsetzt.
Dirigent Stefan Soltesz nach Zusammenbruch gestorben
29 Monate im Dauereinsatz: Zwei Corona-Helfer erzählen von ihrem Alltag in der Pandemie

29 Monate im Dauereinsatz: Zwei Corona-Helfer erzählen von ihrem Alltag in der Pandemie

Sie haben Überstunden gemacht, getröstet oder versorgt: Tausende Menschen in Bayern sind während der Corona-Zeit an ihre Grenzen gegangen, um zu helfen. Und sie tun es noch. Die Pandemie ist auch nach 29 Monaten noch nicht vorbei. Gestern gab es für die Helfer einen Empfang – und Respekt.
29 Monate im Dauereinsatz: Zwei Corona-Helfer erzählen von ihrem Alltag in der Pandemie
Roth: „Sexuelle Übergriffe dürfen nicht ungeahndet bleiben“

Roth: „Sexuelle Übergriffe dürfen nicht ungeahndet bleiben“

Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne) hat betont, dass man die Vorwürfe und Berichte über Sexismusvorwürfe bei den Bayreuther Festspielen ernst nehmen muss. „Ich gehe davon aus, dass die Leitung der Bayreuther Festspiele den Vorgängen mit Nachdruck nachgehen und die notwendigen Konsequenzen ziehen wird. Sexuelle Übergriffe, egal ob verbal oder körperlich, sind absolut inakzeptabel und dürfen nicht ungeahndet bleiben“, teilte Roth am Freitag in Berlin mit.
Roth: „Sexuelle Übergriffe dürfen nicht ungeahndet bleiben“
Festspiele: Wagner bestätigt sexuelle Übergriffe

Festspiele: Wagner bestätigt sexuelle Übergriffe

Es sind nur noch wenige Tage bis zur Eröffnung der Bayreuther Festspiele - und jetzt sind Sexismusvorwürfe bekannt geworden. Intendantin Katharina Wagner selbst berichtet von Übergriffen. Einem Zeitungsbericht zufolge sind noch weitere Frauen betroffen.
Festspiele: Wagner bestätigt sexuelle Übergriffe
Ex-Nationalspieler Boateng im Oktober erneut vor Gericht

Ex-Nationalspieler Boateng im Oktober erneut vor Gericht

Es war eine Marathon-Verhandlung: Nach einem mehr als zehn Stunden langen Prozesstag verurteilte das Amtsgericht München Jérôme Boateng im vorigen September wegen Körperverletzung. Doch damit ist der Fall noch nicht vorbei. Im Herbst geht es weiter.
Ex-Nationalspieler Boateng im Oktober erneut vor Gericht
Sexismusvorwürfe überschatten Bayreuther Festspiele

Sexismusvorwürfe überschatten Bayreuther Festspiele

Vier neue „Ring“-Opern und dann auch noch ein neuer „Tristan“: Die Bayreuther Festspiele sollen in diesem Jahr ein Opernspektakel der Superlative werden. Doch kurz vor dem Start werden Vorwürfe laut, die einen dunklen Schatten auf den Grünen Hügel werfen.
Sexismusvorwürfe überschatten Bayreuther Festspiele
Lkw-Straßensperren im Inntal erstmals am kommenden Montag

Lkw-Straßensperren im Inntal erstmals am kommenden Montag

Nächster Schritt im Dauerstreit zwischen Bayern und Tirol um die Lkw-Blockabfertigungen auf österreichischer Seite: Nun reagiert der Freistaat mit Gegenmaßnahmen. Am Kern des Problems ändert das nichts.
Lkw-Straßensperren im Inntal erstmals am kommenden Montag

Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Niederbayern

Ein 18-jähriger Motorradfahrer ist in Niederbayern im Straßengraben gelandet und danach gestorben. Er war am Mittwoch mit einem weiteren 18-Jährigen auf einer Straße nahe Hutthurm (Landkreis Passau) unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Aus bisher ungeklärtem Grund kam der Mann rechts von der Fahrbahn ab. Er wurde von seinem Motorrad geschleudert und landete im Straßengraben.
Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Niederbayern
Die Retter sind in Not: Viele Corona-Ausfälle, viele Einsätze - „Wir Sanitäter arbeiten am Limit“

Die Retter sind in Not: Viele Corona-Ausfälle, viele Einsätze - „Wir Sanitäter arbeiten am Limit“

Es gibt aktuell kaum noch Einschränkungen wegen der Pandemie. Doch der Arbeitsalltag in vielen Gesundheitsberufen ist so angespannt wie nie. Denn wegen der hohen Infektionszahlen fällt viel Personal aus, gleichzeitig gibt es viele Einsätze. Und von der Solidarität, die es noch im Winter gab, ist nicht viel übrig geblieben.
Die Retter sind in Not: Viele Corona-Ausfälle, viele Einsätze - „Wir Sanitäter arbeiten am Limit“
„Kinder waren völlig allein“: Missbrauchsaufarbeitung

„Kinder waren völlig allein“: Missbrauchsaufarbeitung

Im Januar erschütterte eine Studie zu sexuellem Missbrauch im Erzbistum München und Freising die katholische Kirche. Von 497 Opfern gingen die Gutachter aus - und einem großen Dunkelfeld. In dieses fällt aber nun womöglich immer mehr Licht.
„Kinder waren völlig allein“: Missbrauchsaufarbeitung

Landtag beschließt Hochschulreform

Nach mehrjähriger Debatte und viel Streit hat der Landtag eine große Hochschulreform für den Freistaat beschlossen. CSU und Freie Wähler setzten das Gesetzespaket am Donnerstag mit ihrer Mehrheit durch - begleitet allerdings von viel Kritik der Opposition.
Landtag beschließt Hochschulreform