1. kreisbote-de
  2. Bayern

"Die Alpen von oben" - Bilder der Arte-Dokumentation

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
1 / 12"Die Alpen von oben"" heißt die 15-teilige Dokumentationsreihe des Fernsehsenders ARTE. Hier sehen Sie einige Bilder des 4. Teils: "Vom Königssee ins Isartal". Die spektakuläre Doku wird im SWR-Fernsehen wiederholt. © ARTE
null
2 / 12Im äußersten Südosten Deutschlands liegt der einzige Alpen-Nationalpark des Landes. Der Nationalpark Berchtesgaden wird gekrönt vom Watzmann. © ARTE © Vidicom/Klaus Stuhl
null
3 / 12Auch Personen werden in der Doku porträtiert. Ines Papert ist mehrfache Weltmeisterin im Eisklettern. Im Sommer sucht sie neue Kletterherausforderungen beim Bouldern. © ARTE © Vidicom/Moritz Müller-Preißer
null
4 / 12Auf maximal 16 Grad erwärmt sich der Königssee im Sommer. Wie ein Fjord erstreckt er sich über acht Kilometer zwischen den Bergen des Nationalparks Berchtesgaden. © ARTE © Vidicom/Klaus Stuhl
null
5 / 12Zu Füßen des Watzmannmassivs liegt die Wallfahrtskapelle von Sankt Bartholomä. König Ludwig II rettete sie einst vor dem Verfall. © ARTE © Vidicom/Peter Bardehle
null
6 / 12Katharina Mayer ist angehende Kirchenmalerin. Sie schnitzt Ornamente, kittet Skulpturen, retuschiert Wandgemälde und dient damit der Denkmalpflege. © ARTE
null
7 / 12Teil 5: "Vom Isartal ins Inntal": In der Wildschönau werden noch 260 Bauernhöfe bewirtschaftet. An den Steilwiesen kommen oft nur handgeführte Erntemaschinen zum Einsatz. Die Landwirtschaft am Berg ist wichtig, weil sie Erdrutsche verhindert. © ARTE © Vidicom/Klaus Stuhl
null
8 / 12Martin Eigentler ist einer der erfolgreichsten Hundeschlittenführer Europas, er besitzt 24 Sibirische Huskies. Trainiert wird täglich. © ARTE/ Vidicom /Christian Schidlowski
null
9 / 12Der Achensee ist der größte See Tirols. Taucher haben in dem sauberen Wasser eine Sichtweite von bis zu zehn Metern. © ARTE/Vidicom/Klaus Stuhl
null
10 / 12Conrad Gruber baut und tunt Sportwagen. In seiner Werkstatt im Bergdorf Thierau tüftelt er an Kompressoren, Turboladern und Hochleistungskühlern. © ARTE © Vidicom /Christian Schidlowski
null
11 / 12Im Nationalpark Hohe Tauern finden sich auch im Hochsommer Eis und Schnee, wie hier auf dem Umbalkees. Doch die Alpengletscher sind auf dem Rückzug, schon in wenigen Jahrzehnten könnten sie Geschichte sein. © ARTE © Vidicom /Christian Schidlowski
null
12 / 12Die Familie Grassmayr stellt seit 1599 Glocken her. Sechs Stunden lang wird im Schmelzofen eine Legierung aus Kupfer und Zinn erhitzt, auf 1.150 Grad. © ARTE © Vidicom /Christian Schidlowski

Auch interessant

Kommentare