Auf nach oben! Sonne pur lockt am Wochenende auf Bayerns Höhen

Ausflügler dürfen auf viel Sonnenschein hoffen. Foto: K.-J. Hildenbrand/Archiv
+
Ausflügler dürfen auf viel Sonnenschein hoffen. Foto: K.-J. Hildenbrand/Archiv

München (dpa/lby) - Sonne satt und ungewöhnlich mild: Vor allem Bergwanderer dürfen sich in Bayern auf ein traumhaftes Wochenende freuen. "An den Alpen wird es sehr mild und freundlich", kündigte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Freitag in München an. Vor allem im südlichen Oberbayern und im Allgäu, aber auch im Bayerischen Wald und etwa im Fichtelgebirge dürfen Ausflügler demnach auf viel Sonnenschein hoffen.

Dabei soll es am ersten November-Wochenende auch ungewöhnlich warm werden: Höchstwerte von 15 bis 18 Grad erwarten die Wetter-Experten. "Ich würde auch 20 Grad vereinzelt nicht ausschließen. Da muss dann aber wirklich alles passen", sagte der Meteorologe.

Die Regel fürs Wochenende ist simpel: Wo sich der Nebel länger hält, wird es eher frisch mit Höchstwerten von gerade zehn Grad. Je früher sich der Nebel verabschiedet, desto schöner und milder wird es - in den Hochlagen wird schon am frühen Vormittag strahlender Sonnenschein erwartet.

Auch zum Wochenanfang soll es im Freistaat mild und alles andere als herbstlich weitergehen. Allein in Unterfranken seien dann vereinzelt Regenschauer möglich. Ansonsten ändere sich eigentlich wenig: Also auf nach oben!

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei kämpft bundesweit gegen Hass-Postings im Internet und hat Erfolg in Mittelfranken
BAYERN
Polizei kämpft bundesweit gegen Hass-Postings im Internet und hat Erfolg in Mittelfranken
Polizei kämpft bundesweit gegen Hass-Postings im Internet und hat Erfolg in Mittelfranken
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
BAYERN
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Inzidenz über 1000 in Bayern: Zwei Hotspots mehr als am Vortag - sie sind oder gehen in den Lockdown
Corona-Vordrängler: Arzt zweigt sich Impfstoff ab und impft Bekannte - Senioren jetzt ohne Schutz
BAYERN
Corona-Vordrängler: Arzt zweigt sich Impfstoff ab und impft Bekannte - Senioren jetzt ohne Schutz
Corona-Vordrängler: Arzt zweigt sich Impfstoff ab und impft Bekannte - Senioren jetzt ohne Schutz

Kommentare