Metallteil aufgewirbelt

Zug fährt vorbei - Frau hat plötzlich blutende Wunde

Allersberg - Eine Frau wartet am Bahnhof, als ein ICE vorbeifährt, hat sie plötzlich Schmerzen und eine blutende Wunde am Bein. Was die Ursache ihrer Verletzung ist.

Die 57-Jährige erlitt nach Angaben der Bundespolizei am Montag eine drei Zentimeter lange blutende Schnittwunde am Bein.

Die Frau hatte am Morgen am Bahnsteig auf ihren Zug gewartet. Als ein Schnellzug durchfuhr, hatte die Frau plötzlich Schmerzen am linken Knöchel. Der ICE hatte vermutlich durch die Sogwirkung ein etwa fünf Zentimeter großes Metallteil vom Gleisbett aufgewirbelt und gegen das Bein der 57-Jährigen geschleudert. Ein Notarzt wies die Frau in eine Klinik ein. Wie das Metallteil in das Gleis kam, soll nun ermittelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Straubing - Vor knapp drei Monaten hat ein verheerender Großbrand große Teile des historischen Rathauses in Straubing zerstört. Am Freitag will sich …
Rathausbrand in Straubing: Seehofer informiert sich über Schäden

Kommentare