Augsburg: Verwirrter Rehbock springt in Kanal

+
Ein Rettungsschwimmer der Feuerwehr Augsburg trägt den geschwächten Rehbock auf seinem Rücken aus dem kalten Wasser.

Augsburg - Ein eiskaltet Bad hat ein Rehbock in der Augsburger Innenstadt genommen. Er hatte sich zuvor verlaufen und sprang dann in seiner Not in den Vorderen Lechkanal.

Das Tier konnte sich am Sonntagmorgen nicht mehr selbst aus dem Vorderen Lechkanal in der Augsburger Innenstadt befreien. Passanten entdeckten den Bock. Ein Rettungsschwimmer der Feuerwehr ergriff das bereits stark geschwächte Tier und brachte es über eine Leiter an Land. Der unterkühlte Vierbeiner durfte sich im Einsatzfahrzeug ausruhen, ehe er ins Tierheim gebracht wurde. Den Angaben der Feuerwehr zufolge war der Rehbock schon längere Zeit durch die Innenstadt geirrt. Fußgänger hatten ihn schon eine Stunde zuvor am Hauptbahnhof gesichtet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare