Fahrer schwer verletzt

Unfall bei Eching: Auto fliegt 100 Meter durch die Luft

Eching - Auf der Autobahn 92 in Niederbayern ist am Sonntag ein Autofahrer lebensbedrohlich verletzt worden.

Der 23-Jährige kam bei Eching (Landkreis Landshut) mit seinem Fahrzeug aus zunächst ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab, sagte ein Polizeisprecher am Sonntagabend. Das Auto berührte eine Leitplanke und flog rund 100 Meter durch die Luft. Nach mehreren Überschlägen kam der Wagen rund 20 Meter neben der Fahrbahn zum Liegen. 

Der Fahrer wurde im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Rettungskräfte befreiten den Mann. Er wurde mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden auf rund 55 000 Euro. Die A 92 war für eineinhalb Stunden komplett gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Landsberg - Ein Wettrennen mit Polizeibeamten, umfahrene Straßensperren und ein Warnschuss: Ein betrunkener JVA-Freigänger zettelte in Landsberg eine …
Wie im Tatort: Häftling flüchtet - Verfolgungsjagd in Landsberg 

Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Bad Wiessee - In einer Rettungswache am Tegernsee hat sich eine gewaltige Explosion ereignet. Dabei wurden am Montag zwei Männer schwer verletzt, …
Explosion am Tegernsee - Haus von Feuerwehr und BRK brennt

Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Augsburg - Obwohl ein Jugendlicher bei einem Polizisten einen Notruf absetzte, schickte dieser keine Streife zur Hilfe. Der Beamte muss jetzt 6000 …
Notrufbeamter wimmelt Anrufer ab - 6000 Euro Strafe für Polizisten

Kommentare