Auto fliegt zehn Meter weit - Insassen unverletzt

Meeder/Beuerfeld - Einen zehn Meter weiten Flug mit ihrem Auto haben drei junge Leute am Freitagmorgen zwischen Meeder und Beuerfeld (Landkreis Coburg) unverletzt überstanden.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, waren der 20 Jahre alte Fahrer und seine beiden Mitfahrer von Meeder aus kommend in Richtung Beuerfeld unterwegs. In einer Linkskurve kam das Auto von der Fahrbahn ab und schlitterte in den Straßengraben. Dort knallte es gegen ein betoniertes Rohr, das als Wasserdurchlass fungiert, und für den Wagen zur Sprungschanze wurde.

Das Auto wurde in die Luft katapultiert und flog ganze zehn Meter weit, bevor es in einem Acker landete und zum Stehen kam. Die Insassen hatten Glück und wurden nicht verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte der 20-jährige Fahrer Alkohol getrunken und war zu schnell unterwegs.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Porsche fackelt auf A8 ab
Porsche fackelt auf A8 ab
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Bergmesse auf dem Fellhorn - traditionelles Treffen der Alphornbläser
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest
Lindauerin (22) ermordet: Polizei nimmt mutmaßlichen Täter fest

Kommentare