Mit dem Auto kopfüber im Bach gelandet

Schöllang - Ein 52-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall im Oberallgäu kopfüber mit seinem Fahrzeug in einem Bachbett gelandet. Dort stand das Wasser kniehoch.

 Wie die Polizei am Samstag in Kempten mitteilte, verletzte sich der Mann dabei schwer. Vermutlich wegen zu hoher Geschwindigkeit war der Transporter am Freitagmorgen zwischen Schöllang und Reichenbach (Kreis Oberallgäu) zunächst ins Schleudern gekommen.

Dabei kam er auf die Gegenfahrbahn, durchbrach die Leitplanke und stürzte den Abhang hinunter ins kniehohe Wasser. Der 52-Jährige war kurzzeitig eingeklemmt, konnte sich dann aber selbst aus dem Fahrzeug befreien. Er wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Drei Tote bei Autounfall im Allgäu - ein Mitfahrer im Kofferraum 
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Gewitter und Starkregen in Nordbayern - Tiefgarage läuft voll
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Explosionsgefahr: Fahrer fährt brennenden Lkw in unbewohntes Gebiet
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt
Autofahrer übersieht Biker: 38-Jähriger stirbt

Kommentare